Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 53

Thema: Neues literarisches Heil naht...

  1. #1
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    10.305

    Neues literarisches Heil naht...

    Wie ich gerüchteweise erfahren habe, planen zwei Autoren die Modewelt erneut mit deutschsprachigen Büchern zu beglücken.

    Bei dem Einen steht zu befürchten, dass er noch immer, oder wieder einmal, seine sehr naiven Betrachtungsweisen der Modewelt, besser: Botschaften, schwarz auf weiß, und mit vielen bunten Bildchen unterlegt, verewigt,
    der Andere soll nach langer Suche und Absagen renommierter Maßschuhmacher nun endlich in Bayern einen Schuster als Koautor gefunden haben, der ihm das Wasser reichen kann.

    Beiden Werken wird wohl wieder einmal ein sehr vollmundiger Titel gemeinsam sein, dem sie, zumindest steht es so aufgrund ihrer Erstlingsausgaben zu befürchten, noch nicht einmal im Ansatz gerecht werden!

    2 Bilderbücher, die gerne noch lange auf sich warten lassen können!

    Und seien Sie bitte nicht enttäuscht, dass ich Trivialliteratur nicht für näher betrachtenswert halte und Ihnen nicht näher vorstellen möchte.

  2. #2
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    10.305
    Na, dann stünde ja zumindest ein Autor dem Namen nach fest sofern da nicht im Hintergrund noch andere mitwirken wie z.B. dessen Schuhputzpartner und/oder andere Ghostwriter: alles schon mal dagewesen.

    Seine Antwort in einem Interview auf die Frage nach der Herkunft seines "Wissens" wie Wildlederschuh und milk bottle leg befragt: "Ich bin verrückt!" - Quelle: http://www.youtube.com/watch?v=FpUFd_tXVM0
    Weitere Videos in Youtube:
    http://www.youtube.com/watch?v=yEj-dEIJxvk aber noch viel besser: http://www.youtube.com/watch?v=rkyxijTmRmg
    Das brandneue Promotion-Video:
    http://www.youtube.com/watch?v=GnP2Rz4u4V4 wirft die Frage auf: Welche Firmen haben das nun wieder gesponsert?

    Wäre das Mode-/Schuhbild erweitert, was aber wohl nicht zu befürchten ist, dann könnte man ja zumindest den Gedanken hegen die Neuerscheinungen einmal durchzublättern.
    Vielleicht aber lesen deutsche Autoren auch mal Bücher aus anderen Ländern wie z.B. The Abruzzi Tailor's Workshop - Yesterday and Today oder speziell bei Mode blättern ein wenig im Journal STILE...
    (Um sich weiterzubilden, dürfen die Interessierten ruhig mal ein wenig googeln - die Auflösung folgt später.)

    Name:  P1000850_edited-1.jpg
Hits: 97
Größe:  90,3 KB

    dann wären ihre Werke zumindest nicht so eng auf England fokussiert, aber vielleicht sponsern englische Firmen besser?

    Ich bin jetzt nur noch neugierig darauf, was der Andere und der Schuster zusammentragen, denn Ersterer hat ja schon bekanntlich alles über (Grenson-) Schuhe geschrieben - nur: wirklich alles?
    Kommen nun die "besten Schuhe" nicht mehr über den Kanal sondern werden in den Isarauen produziert, oder an der schönen, blauen Donau oder wo immer auch sonst Schuhe billig zu produzieren sind?
    Maßschuhe sind nach Meinung des nominellen Autors ja sowieso entbehrlich, da gembandgeklebte ja viel besser passen, und überhaupt:
    preiswert sind Maßschuhe ja nun wirklich nicht... oder doch?
    Es sollte mich schon arg wundern, wenn der Tenor in dem "neuen" Buch ein anderer wäre, zumal der wahrscheinlich beteiligte Schuster sein Geld hauptsächlich mit Fabrikschuhen verdient.

    Man darf also ruhig gespannt darauf sein, was DIE ZWEI sich so alles einfallen lassen werden, um ihren Tinnef umzumünzen.

  3. #3
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    10.305
    Ab September 2013 endlich in den Buchläden erhältlich: Schuh Guide für Männer von Bernhard Roetzel
    "Es enthält u. a. zahlreiche noch nie gesehene Bilder von der "smarten" Reparatur rahmengenähter Schuhe
    bei "Schuh Konzept" in Berlin..
    .
    "

    Neugierig welche Schuhmarken das Buch unterstützt haben?
    Englische Schuhmacher wie Lobb oder Foster kommen schon mal nicht infrage, denn der Autor bleibt ja dabei:
    "..., dass nicht jeder Maßschuh mehr bietet als ein gut passender Rahmengenähter aus dem Regal."
    Also wird es sich wahrscheinlich um RTW's handeln.

    Auf welche Firmen tippen Sie?
    Ein kleiner Hinweis sei erlaubt: bfa

    Ob der Autor aber dieses Mal den Schleier lüftet und seinen Followers endlich erklärt, warum es ausgerechnet
    a) rahmengenähte, faktisch geklebte Schuhe und
    b) aus der Fabrik sein müssen?

    ABER wieso nur jetzt auf einmal ein Guide nur für Männer statt für Gentlemen?
    Weil der "Stilpapst" jetzt auch die bunten Socken seines Mäzens trägt und präsentiert?

    Er ist aber Erster - der 'Modejournalist' und die zwei anderen kommen mit ihren Büchern erst später;
    die werden dann wohl rechtzeitig für's Weihnachtsgeschäft erscheinen als probables "give away" :D

  4. #4
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    10.305
    Wie ich gerade gelesen habe, wird es doch später, zumindest bei dem Einen - er bereist gerade mit seinem Expertenteam
    Bella Italia und klappert die bereits allseits bekannten Online-Sarti ab.
    Wie könnte er auch über die Anderen schreiben, die (noch) niemand kennt, weder er noch sein Kompetenz-Team?
    Und wer schon sollte ihm verraten haben, wer die Meister der Meister sind und wo sie wirken?
    Also werden die bereits aus dem Internet bekannten Namen im nächsten Jahr zum x-ten Mal den Fans vor Augen geführt,
    natürlich sehr fotogen und Texten mit vielen Leerformeln, die zu jedem x-beliebigen Schneiderfoto passen könnten.

    Ein prächtiger Bildband über Napoli - ist ja auch wirklich eine schöne Stadt!

    London - Napoli - Paris? -> Gullivers Reisen?


    Nur warum hat eigentlich noch niemand ihm den Tipp gegeben Bedienungsanleitungen herauszugeben?
    Das kann er doch wirklich einmal gut!
    1. Gentleman-Regeln
    2. Wie binde ich einen Schlips
    3. Wie fummele ich am schnellsten die Manschettenknöpfe durch die Umschlagmanschette
    4. Warum ist ein rahmengenähter Schuh so gut, auf was muss ich dabei achten und wie pflege ich ihn
    5. Welcher Gürtel passt zu welcher Schuhfarbe und -leder
    6. Wieviele Kilo muss ich zunehmen, damit mein Tweed-Sakko passt und alle Falten und Wellen verschwunden sind?
    7. .....



    Das wäre doch viel einfacher als die Kunst und Handfertigkeit von Sarto A mit B und C and The Good Old Savile Row zu porträtieren,
    aber wer weiß - vielleicht wird's doch wieder a user's guide with photo series unterlegt & der ihm typischen Lautmalerei?

    Ich bin nur mal gespannt wie er MILKBOTTLELEG ins Italienische übersetzt .

    So wuchert halt eben jeder so gut wie er nun mal kann mit seinen Talenten, er so & ich mit dem mich bei den Nachwuchsgentlemen äußerst unbeliebt zu machen,
    was mich aber nur peripher tangiert...

  5. #5
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    10.305
    ES ist so weit - die Promotionmaschinerie ist bereits angelaufen und die early adopter, oder wie die heißen,
    ergehen sich bereits in Begeisterungsstürmen und verteilen kräftig Vorschusslorbeer indem sie fleißig blind bestellen.

    Irgendwie finde ich es dass Mode für Männer so ein spannendes Thema ist, vor allen Dingen weil sie noch nicht
    wissen, was so ein Autor meint was Mann trägt.


    Der Kauf wird aber wohl so manchen in Gewissensnöte bringen ob er nun das Geld für das Buch ausgeben
    oder
    sich doch endlich mal einen Gürtel für das nächste Fotoshooting zulegen soll.


  6. #6
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    10.305
    Die Rotationszahl erhöht sich so langsam, denn es sind nur noch ein paar Tage hin bis die Neugier der Leser befriedigt und
    ihre Geldbörse etwas geleert wird.

    Ob es sich wohl lohnen wird in blindem Autorenvertrauen bereits jetzt zu bestellen,
    mag jeder bitte für sich selbst entscheiden...


    P.S. Mich interessiert keine der beiden Neuerscheinungen, da ich absolut keinen Nährwert darin vermute, bei dem Einem eher eine postscholare Fleißarbeit,
    die keinen Mann wirklich interessiert, und in dem anderen Fall der x-te Werbeflyer, um für Shoe Events gebucht zu werden.
    Daher bleibt mein Fenster fest verschlossen und wird nur zum Lüften einen Spalt weit geöffnet, sprich: wenn die Luft zu dick wird.
    Also Abwarten und Tee drinken, was die Leseratten bis in vier Wochen so alles bekritelt haben werden.

  7. #7
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    10.305
    Apropos "postscholare Fleißarbeit":

    Wenn ein Unterhemd, was ja bekanntlich kein T-Shirt ist sofern man sich mit der Materie auch nur ein ganz klein wenig auskennt,
    eigentlich
    überflüssig ist, na, dann drängt sich Einem doch automatisch die Frage nach der Notwendigkeit der Unterhose auf,
    denn ganz früher deckte das Hemd auch diesen Bereich mit ab.

    Und Strümpfe? Waren das nicht auch eimal Beinkleider - so vor ein paar hundert Jahren?
    Also eigentlich auch überflüssig?
    Oder nur die Hosen - oder eigentlich sogar beide?

    Und wenn man schon nicht viel Geld für eine Grundgarderobe ausgeben muss - dann sind 100 € Stundenlohn
    für einen Shoppingstilberater ohne fachliche Ausbildung, Beruf und Erfahrung wohl auch nur Peanuts.
    Früher, das ist gar nicht mal solange her, war die versierte Beratung bei vielen Herrenausstatter im Service inbegriffen,
    sollte auch heute noch so sein - eigentlich!

    Über ein Dutzend Euro und ein paar Zerquetschte braucht Mann eigentlich kein Sterbenswörtchen zu verlieren - wie gesagt:
    eigentlich.

    Eigentlich weiß aber Mann auch so, dass er sich was anziehen muss und gerade nicht nackig aus dem Haus laufen sollte,
    Wikipediawissen sowie Modeforenplatituden gibt's normalerwiese unentgeltlich - eigentlich.


    P.S. Bin schon ganz gespannt darauf wie stilvoll die Rezensionen ausfallen und die Leser das Preis-Leistungs-Verhältnis einwerten werden.
    Für das Geld könnte Mann sich immerhin schon 2 neue Unterbuxxen und 2 -hemden in allerbester Qualität mit unübertroffenem PLV leisten - eigentlich!
    Man sollte auch bis 7 zählen können - zur Not beide Hände zur Hilfe nehmen - denn wenn man schon Krawatten zeichnet, dann bitte auch richtig!
    Fällt aber wahrscheinlich nicht weiter auf, denn wer trägt heutzutage noch 7-fold wo doch Grenadine angesagt ist.

  8. #8
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    10.305
    In Facebook habe ich gerade eine kurze Diskussion mit dem Admin/Autor von "Was Mann trägt" geführt:
    https://www.facebook.com/wasmanntraegt?fref=ts

    Wenn Sie selbst die Zeichnungen/Illustrationen aus dem Buch mit einem Foto vergleichen wollen, dann eine echte 7-fold suchen
    und auch bitte daran denken wo die erste Faltung liegt.
    Eine halbseitig unterlegte ("gefütterte") 3-fold gibt es auch nicht.

    Eine vollständige Rezension des Paperbacks überlasse ich sehr gerne dessen Käufern.

  9. #9
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    10.305
    Nicht, dass jemand meinen Facebook-Kommentar falsch versteht.
    Es geht nicht darum Recht zu haben, die deutsche Krankheit, nur sollte ein Buch schon möglichst fehlerfrei sein,
    oder wozu sonst gibt es Lektoren?

    Zu der auf Facebook lesbaren Textprobe möchte ich keinen Kommentar abgeben außer vielleicht,
    dass man die angepeilte Zielgruppe herauslesen kann.

    Vielleicht könnte jemand mal ein Buch über Männerkleidung für Frauen schreiben, damit sie erfahren,
    was sie ihrem kaufen könnten.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.01.2013
    Beiträge
    117
    Ich verstehe nur nicht, warum du dir das überhaupt antust. Sogar ich hätte dir vorher sagen können, dass das Buch nichts für dich ist...

    Vollkommen unnötige Aufregung, bringt doch nichts, am allerwenigsten dir...

Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •