Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 36 von 36

Thema: CASHMERE & Strick - Wie unterscheidet man Ramsch von Qualität?

  1. #31
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    10.171
    Dies Übergänge sind fließend... aber John Smedley macht nur Stricksachen, die aber sehr gut, und dafür gehört er nicht zu den billigsten Anbietern,
    aber zu den weltweit renommiertesten.
    Der Pulli ist stark reduziert, Cashmere & Seide, und wenn er Dir gefällt...

    Irgendwo unter den gewerblichen Angeboten sollte ein Link zum JS Online Outlet zu finden sein...

  2. #32
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    10.171
    Einer der zuverlässigsten Tests, um guten Cashmerestrick zu finden, ist der Zugtest:
    In meinem Fall ein gestrickter Schal von Cruciani, den ich mal quer und mal längs auseinander ziehen kann und nach dem Loslassen schnellt er wieder zusammen;
    man sieht nicht wo ich in welcher Richtung gezogen habe.
    Klar - man sieht auch wie dünn das Garn ist, sieht seine Verzwirnung; ich könnte also nicht wirklich zuverlässig sagen um welche Garnfeinheit es sich exakt handelt, nur so in etwa.

  3. #33
    Turicum
    Gast
    Zitat Zitat von urban Beitrag anzeigen
    Und dann kommt ja auch noch das Stricken.
    Wäre das so einfach, dann könnte sich wohl jeder Hanswurst eine Flachstrickmaschine besorgen und die besten Pullover und Westen stricken, oder?
    Ich sage nur: BOSPORUS - Stricker ist aber ein Beruf und darin gibt es sogar (Stricker-) Meister.
    Was ist mit der Anspielung "Bosporus" gemeint? Dass man besser die Finger von Cashmere, das in der Türkei gestrickt wurde, lassen soll?

  4. #34
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    10.171
    Nein, Bosporus spielt auf die bekannten und sowohl im Stilmagazin als auch im Styleforum gehypten Bosporus-Socken an mit denen sich irgendeiner eine Goldene Nase verdient hat,
    weil die Deppen im Internet so blöd sind und kaufen jeden Schrott, selbst billigste Socken, die erst nach dem Stricken gefärbt wurden und beim Waschen sie wieder verloren haben.
    Man braucht in den Foren nur ein paar Supporter - schon geht der Punkt ab und der Rubel rollt.

    Cashmere vom Bosporus?
    Nein, kenne ich leider nicht, was aber nicht absolut ausschließt, dass es dort gute Stricker gibt... gute Stricker findet man auf jeden Fall in Schottland und Italien.
    Die besten Spinnereien allerdings nur in Italien.

    Aber für den deutschen Mann muss ja alles jahrelang halten, also Nylon drunter, ist ja auch sehr gut für die Haltbarkeit, und,
    ganz wichtig, je dicker desto besser - genau wie in Amiland: Masse statt Klasse!
    Vor allen Dingen aber muss es eine Marke sein - selbst wenn diese nur im WWW existiert, die berühmte Hausmarke, gehoben als "Private Label" tituliert!

  5. #35
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    10.171
    Der Thread ist wohl schon alt, hat aber nichts von seiner Aktualität verloren, sondern, ganz im Gegenteil, sollte, sofern man lange Freude
    an seinen womöglich sehr teuren Stricksachen haben will, beachtet werden, denn an den Garnen, dem Stricken und Ketteln
    hat sich grundsätzlich nichts geändert.
    Nur das Design variiert etwas von Kollektion zu Kollektion.

    Es ist aber wie bei so vielen anderen Sachen auch:
    Man sollte von den Strickern direkt kaufen statt bekannte Marken/Brands, die nur stricken lassen oder die sogar nur Händler sind.
    So bekommt man grundsätzlich den höchsten Gegenwert für sein Geld.
    Sofern größere Anschaffungen anstehen oder man sowieso in Italien ist, dann lohnt sich ein Besuch im Fabrikverkauf immer,
    und bitte daran denken: Man spricht mit den Leuten und sagt ihnen was man kaufen möchte....

    Schaut man sich die Details in diesem Thread und die Fotos der Schals und STolen in einem anderen, dann sollte man theoretisch
    schon einmal gut gewappnet sein für den Einkauf bei bisher unbekannten Strickern.
    Die Haptik kann man nur vor Ort erkunden, einfach mal an den gezeigten Stellen der Pullover und Cardigans ziehen....
    uind vor allen Dingen immer genau hinschauen, auch auf die Etiketten.

  6. #36
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    10.171
    Kaschmir - es gibt schon kleine Unterschiede
    https://www.bestofbest-mode.com/show...e-Unterschiede

    oder den sehr gut illustrierten Thread von Bueno:
    Cashmere/ Strickarten/ Mischgewebe; Vergleich verschiedener Produkte/Marken
    https://www.bestofbest-mode.com/show...t=begg+colombo

    Weitere aktuelle Infos über Cashmere bei About Cashmere:
    https://www.bestofbest-mode.com/show...=cashmere+blog

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •