Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 36

Thema: CASHMERE & Strick - Wie unterscheidet man Ramsch von Qualität?

  1. #11
    Mr. Blindbuy
    Gast
    Zitat Zitat von Urban Beitrag anzeigen
    Daher meine Frage:
    Ist jemand an detaillierteren Informationen über Marken und Hersteller interessiert?
    Also ich bin da sehr interessiert! Vielen Dank schon mal für die ganzen Infos und die Wissensvermittlung. Es scheint, dass viele der Firmen noch Probleme mit bzw. kein Interesse an eigenen Webshops haben.

  2. #12
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    11.018
    Zitat Zitat von Mr. Blindbuy Beitrag anzeigen
    Also ich bin da sehr interessiert! Vielen Dank schon mal für die ganzen Infos und die Wissensvermittlung. Es scheint, dass viele der Firmen noch Probleme mit bzw. kein Interesse an eigenen Webshops haben.
    Keine Ursache!

    Kannst Du die Firmen, die Dich speziell interessieren, bitte etwas eingrenzen, z.B. nach Preis-/Qualitätsklassen oder mit bzw. ohne Onlineshop
    oder mit gut sortiertem Fabrikverkauf?

    Webshops:
    Diese sind für den Hersteller immer ein kleines Problem, denn damit gibt er seinen Händlern im Prinzip die Preise vor,
    da diese dann die Artikel nicht teurer verkaufen können.
    Der Hersteller müsste daneben praktisch eine eigene Abteilung gründen, die sich ausschließlich mit dem Webshop beschäftigt:
    Lagerhaltung, Versand, Kundenservice, Retouren usw., und darauf sind gerade die Italiener nicht besonders scharf zumal sie
    dem Versandhandel gegenüber leicht skeptisch gegenüber stehen, da es ihrer Mentalität widerspricht:
    Nur Bares ist Wahres!

    Den Internetshops, oder dem Interent allgemein, haftet das Image des "Billigmachers" an, was so verkehrt nicht ist:
    Welche Chancen sollte sich z.B. ein Stricker von wirklich hochwertigem Cashmere zu entsprechenden Preisen im Internet
    ausrechnen? Man kann den Strick nicht befühlen...
    Im Internet dominieren schöne Fotos, bunte Seiten und jeder kann vieles von seiner angebotenen Ware behaupten.
    Was in den einschlägigen Foren und Bloggs weltweit so alles über die Qualität von Strick behauptet wird, das kann jeder nachlesen:
    sehr viel Blödsinn - warum auch immer? Die Qualität beurteilen anhand von retuschierten Fotos?
    Also geht der Verkauf in den allermeisten Fällen nur über den Preis - und genau das wollen diese Hersteller nicht!

    Wirklich hochwertige Waren aus dem Bereich Bekleidung und Accessoires sind mittlerweile aufgrund der zahlreichen
    Internetshops mit ihren "preiswerten Angeboten" und der Outletcenter in ganz Europa, bei denen oft nur noch die bekannte Marke,
    nicht aber tatsächlich hochwertige Produkte verkauft werden, kaum noch über lokale Einzelhändler zu verkaufen.

    Daher ist der neueste Trend der der "Private Sales" an ausgewählte Kunden, die z.T. sogar zuhause besucht werden.
    Oder persönliche Einladungen zu Produktpräsentationen von einem oder mehreren Anbietern in derselben Location.

    Und wenn jemand unbedingt ein ganz besonderes Teil haben möchte, dann kann er immer noch zum Telefon greifen...

  3. #13
    Mr. Blindbuy
    Gast
    Haha, wenn man uns zuhause besucht werden höchstens die 10 % Kashmir/ 90 % Polyester Pullis ausgepackt... ;)
    Also so eingrenzen würde ich den Preis für Pullover/ Westenso bei max. 200€ für Kashmir bzw. 150 für Babyalpaka, ist das realistisch oder schon billigheimermentalistisch?

  4. #14
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    11.018
    Bei maximal 200 €uro für Cashmere wird die Luft schon sehr dünn, denn darunter gibt es guten Cashmerestrick (max. 2-ply)
    höchstens in den Fabrikverkäufen und/oder während der Saldi oder andere Sonderangebote.
    Natürlich habe ich in Umbrien auch schon Polos mit Langarm für 90 € im Fabrikverkauf gesehen, was aber auch schon
    wieder 5 Jahre her ist, und vermutlich war es Streichgarn (minderwertiges Cashmeregarn).

    1 kg Cashmeregarn von einer renommierten Spinnerei aus Italien startet bei ca. 220 €/kg und ein dünner Pulli wiegt mind. 250 gr.:
    also kostet allein das Garn schon ca. 50.- €.
    In UK dürfte es schon wesentlich preiswerter zu haben sein, ist aber in der Regel nicht so fein ausgesponnen.
    Also blieben hauptsächlich die Stricker aus Schottland wie Johnstons, Lockie und andere - aus Italien nur recht wenige, und dann auch nur beim Kauf vor Ort.

    Bei Baby-Alpaca oder Royal (Baby) Alpaca wird's bei den bekannten Marken wie KUNA zum Beispiel auch schon eng;
    es sollte auch tatsächlich 100 % Baby-Alpaca sein, und das ist eine Vertrauensfrage.

    In Deutschland sind die Preise für Stricksachen - zumindest für Herren - im Keller, weil es viele Discounter gibt, die immer billiger anbieten
    und dabei den Kunden auch noch erklären es wäre allerbeste Ware!

  5. #15
    Mr. Blindbuy
    Gast
    OK, danke! Das heisst wohl noch ein bisschen Sparen oder was aus UK, mal gucken... BTW, werde doch Kashmiranbieter, käme doch nobel zusammen mit den Feinen Strümpfen ;)

  6. #16
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    11.018
    Ja, stimmt, das liegt nahe!
    Mal schauen was die nächste Zeit so alles bringt...
    Cashmere, West Indian Sea Island Cotton, Oscalito, handgemachte Schuhe, Gürtel & Taschen - Gespräche gab es schon.
    WENN, dann aber nur im Rahmen einer Veranstaltung so wie anno dazumal in der Villa Kennedy in FFM aber wahrscheinlich nicht in einem
    Online- oder regionalen Shop, denn das Risiko ist mir bei weitem zu groß.

  7. #17
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    11.018
    Ich möchte noch anmerken, dass sich Cashmerestrick aus Schottland und Italien in einem wesentlichen Punkt unterscheiden:
    Das schottische Cashmere ist etwas härter oder rauher oder widerstandsfähiger, ganz wie man will, da es grundsätzlich nicht so stark entgrannt ist
    wie das sehr 'weiche' italienische Garn.
    Man sollte aber auch darauf achtgeben, dass kein Streichgarn - vgl. Fotos der verschiedenen Schals - verstrickt wurde.
    Bei hochwertigem Cashmeregarn kann man immer die Kontur des Garns klar umrissen sehen - nur Streichgarn ist flauschig.
    Dies kann, muss aber nicht, sich auf die Haltbarkeit und das Pilling (Bildung von Wollmäuschen) auswirken.

    Letzten Endes ist die Auswahl zwischen schottischem und italienischem Cashmerestrick eine Frage des persönlichen Geschmacks.

  8. #18
    Mr. Blindbuy
    Gast
    Zitat Zitat von Urban Beitrag anzeigen
    vgl. Fotos der verschiedenen Schals - verstrickt wurde.
    Bei hochwertigem Cashmeregarn kann man immer die Kontur des Garns klar umrissen sehen - nur Streichgarn ist flauschig.
    .
    Welche Fotos meinst Du?

  9. #19
    Mr. Blindbuy
    Gast
    ach so, sorry, du meinst wahrscheinlich ich soll mal googeln und mir Beispielbilder angucken.

  10. #20
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    11.018
    Dieses Foto ist gemeint:
    http://www.bestofbest-mode.com/showt...ull=1#post1422

    Deutlich kann man bei dem Schal links außen das Garn klar konturiert zu erkennen (bei Bedarf einfach im Explorer vergrößern);
    der Schal rechts außen ist aus Streichgarn.
    Beide sind 100 % Cashmere - nur beim Preis gibt's einen kleinen Unterschied von mehr als £100

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •