Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Fabian Zug

  1. #1
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    13.07.2018
    Beiträge
    549

    Fabian Zug

    Hat jemand Erfahrungen mit den Schuhen von Fabian Zug?
    Er hat ja ein Joint Venture bzw. Kooperation mit Max Vela in München am laufen. Laut seiner eigenen Aussage werden die Schuhe in Spanien und Portugal gefertigt aber auch immer mehr in Deutschland. Ich hatte bisher noch kein Paar in der Hand, im Netz sehen Bilder ja immer gut aus...

    Das letzte Paar welches ich gekauft habe sind Yanko. Sauber verarbeiteter Cap toe aber mit einem sehr festen Leder - den linken Schuh muss ich noch etwas dehnen lassen und bin gespannt ob der Schuh sich noch weicher trägt im laufe der Zeit. Bei Fabian Zug soll das Leder weicher sein (aber wie gesagt noch nicht gefühlt...)

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    13.07.2018
    Beiträge
    549
    So, hier nun meine ersten Eindrücke von der diesjährigen Gardaseefahrt. Wir haben eine Nacht in München übernachtet, auch mit dem Ziel Fabian Zug in der Einsteinstrasse zu besuchen. Da wir zuvor noch nie dort gewesen sind hatten wir uns angemeldet. Es ist ein sehr freundlicher Kontakt gewesen und er zeigte sich sofort offen uns zu empfangen (er war zuvor selbst am Gardasee). Alles was jetzt folgt ist rein subjektiv und unterliegt meiner persönlichen Einschätzung - wobei ich kein Fachmann sondern begeisterter Laie mit Halbwissen bin. Max Vela, welcher mit Fabian in einer Location ist, war zu dem Zeitpunkt nicht da - da er auf dem Weg zum Flughafen war (Pitti). Die Photos stelle ich hier mit freundlichen Genehmigung von Fabian Zug ein. Bitte entschuldigt die miese Qualität aber ich habe nur das Smartphone genutzt.

    Der Laden selbst ist eine Kombination aus MTM (Oberbekleidung) und Schuhen, eine optimale Kombination wie ich finde. Laut Fabian stammt das Leder aus England, die Sohlen sind von Rendenbach und gebaut werden die Schuhe in Portugal. Zuvor in Italien aber da waren die Erfahrungen wohl nicht so prickelnd. Seine Schuhe liegen bei 279,00 - 299,00 €. Ich kenne deutlich hochpreisigere Anbieter welche eine deutlich schlechtere Qualität abliefern...

    Ich empfand als sehr angenehm, dass er mir seine Schuhe nicht als das Non-Plus-Ultra verkauft hat. Der Service war exzellent. Paßform wurde im Detail betrachtet und auf meine Wünsche eingegangen. Wir haben uns auch über die Herstellung seiner Schuhe unterhalten. Das Leder fühlt sich wirklich gut an (ja, ich weiß - rein subjektiv aber für mich ein wichtiger Punkt) auch der Geruch ist angenehm - Leder ist nicht gleich Leder. Er selbst trug Suede Tasselloafer welche zwei Jahre alt sind, häufig getragen und neu besohlt. Sie sahen aus wie neu. Es war das erste Mal das ein "Verkäufer" sich wirklich detailliert mit der Paßform auseinander gesetzt hat und diese auch wirklich sehr gut beurteilt hat. Hier ist einfach zu spüren das Fabian gelernter Schuhmacher ist (Vickermann & Stoya). Besser wird mit Sicherheit immer gehen aber das war hier auch nicht mein Anspruch, sondern einen guten Schuh mit guter Paßform zu kaufen. Die Verarbeitung macht auf mich einen soliden Eindruck und das Oberleder trägt sich sehr angenehm. Der Oxford Halftoe lässt sich im übrigen vollständig in der Schnürung schließen.

    Damenschuhe gibt es auch und die Möglichkeit wenn ein Leisten bereits existent ist und man(n) anderes Leder möchte, dieses für 100,00 € Aufpreis herstellen zu lassen. Wenn Ihr Kritikpunkte seht raus damit. Ich für meinen Teil bin sehr zufrieden - auch nach dem ersten Tragen. Btw. hatte ich noch ein zweites Paar anprobiert und werde diese noch in diesem Jahr kaufen. Kommendes Jahr haben wir bereits Gardasee gebucht und meine Frau und ich kaufen beide bei Fabian in 2022 vor Ort (wieder) Schuhe. Zu Max Vela kann ich leider nichts sagen, da er nicht vor Ort war - Die Kleidung dort machte einen gut verarbeiteten Eindruck (die Weber und eigentlichen Hersteller sind eh meist gleich) und er soll ebenfalls jemand sein, der auf seine Kunden eingeht. Heutzutage leider nicht mehr selbstverständlich (war es das je?).Name:  IMG_20210709_152755_661.jpg
Hits: 127
Größe:  293,3 KBName:  IMG_20210709_152755_606.jpg
Hits: 125
Größe:  295,7 KBName:  20210709_152328.jpg
Hits: 126
Größe:  286,1 KBName:  20210709_151834.jpg
Hits: 125
Größe:  283,7 KBName:  20210709_151834.jpg
Hits: 125
Größe:  283,7 KB

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    13.07.2018
    Beiträge
    549
    Wenn man den Laden betritt findet man innen zuerst eine Wand mit den Schuhen, da das Ladenlokal rechteckig geschnitten ist befindet sich die Kleidung im linken Bereich. Anbei noch einige Photos.Name:  IMG_20210630_184256_478.jpg
Hits: 131
Größe:  227,3 KBName:  IMG_20210630_184256_501.jpg
Hits: 137
Größe:  227,6 KBName:  IMG_20210630_184256_512.jpg
Hits: 125
Größe:  286,8 KBName:  IMG_20210630_184256_546.jpg
Hits: 126
Größe:  300,3 KBName:  20210630_170743.jpg
Hits: 136
Größe:  208,6 KB

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    13.07.2018
    Beiträge
    549
    Name:  20210630_172402.jpg
Hits: 141
Größe:  229,5 KB

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    13.07.2018
    Beiträge
    549
    Was mir positiv auffiel ist, dass die Schuhe nicht sehr schwer sind. Das Leder ist tendenziell eher weich, die Spanier und Engländer haben sonst ja gerne mal härteres Leder - dieses war ein Feature welches mir zusätzlich positiv aufgefallen ist. Das erste Tragen der Schuhe war sehr (!) angenehm, entgegen dem eigentlichen Plan diese nur 30 Minuten zu tragen wurden 2 1/2 Stunden daraus - eine Wohltat für die Füße.

    Auf den Photos sieht die Lederqualität deutlich schlechter aus als in der Realität. Auch im Onlineshop wirkt es völlig anders (die Probleme des digitalen Shoppings)...

  6. #6
    Benutzer
    Registriert seit
    01.01.2021
    Beiträge
    73
    Zitat Zitat von Biondo Beitrag anzeigen
    Das ist interessant. Welche Infos hat der "Schuhmacher" in Monaco bzgl. "seiner" Schuhe denn offengelegt?

    Anders gefragt: Wie viel Schuh kannst du als erfahrener/belesener moda-bobista für 299,- erwarten?!

    Qualitativ sehe ich bei der Marke F.Zug keinen Unterschied zu shoepassion.
    Anderes story-telling, evtll. eine etwas anders kalibrierte peer-group (Schickeria-framing):

    Ein teutonisches Brand, welches qua Social-media-Repräsentation in Kombination mit der Vela-Bekleidung ein bestimmtes Klientel anspricht: Den mitteleuropäischen Ableger der WMBrown-Negroni-iGentry.
    Ich zitiere den Beitrag mal an passender Stelle.

    Ging mir nach den Besuchsankündigung ähnlich. Ich habe mal seine Hompage samt Instagram durchgeschaut und das wirkt alles wie die gänigen in Spanien/Portugal produzierten Hersteller samt Detailschwächen. Was mir wiederum gefällt ist das realistische Angebot, wenn die Beratungsqualität stimmt. 299€ sind für den normalen Kunden ein Haufen Geld und viele mögen solche Vollsortimenter auch ganz gerne.

    Welchen Einfluss hatte er denn auf die Leistenauswahl und die Machart?

    Ich will dir die Schuhe keinefalls schlechtreden, denn bei den hier gezeigten Italienern geht es mir genauso. Man kann über die Engländer schimpfen wie man will, aber bei Leistenform und Design sind sie für mich weiterhin das Maß aller Dinge und der Abstand ist nicht geringer geworden, das sie teilweise in anderen Preisregionen liegen, will ich auch nicht bestreiten.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    13.07.2018
    Beiträge
    549
    Alles gut, ich bin wie gesagt zufrieden und man muss klar sagen: Für 299,00 € (in Deutschland) erwarte ich keine Wunder - diese wurden auch nicht versprochen. Ich sehe ihn aber ganz klar über Shoepassion (diese haben ja auch in der Zeit deutlich nachgelassen). Detailschwächen sind gegeben, habe ich auch gesehen. Es ist nicht das absolute high-end aber das habe ich auh nicht erwartet

    Wir haben durchaus über die Herstellung gesprochen, er sagte mir das er in Italien nicht mehr produzieren lässt da es dort immer wieder zu Abweichungen kam und er unzufrieden war. Da ich selbst u.a. Marketing studiert habe und auch in diesem Bereich tätig bin, kann ich sagen: Klar das Storytelling ist ein Bestandteil aber war bei uns angenehm im Hintergrund. Er sagte mir, dass die Schuhe in Portugal nach seinen Vorgaben inkl. Leisten (welche von ihm entworfen wurden) gefertigt werden. Auch seine Beratung ist ganz klar ein starker Punkt. Also für mich waren wichtige Faktoren: Paßform, Leder, Verarbeitung (in der Gesamtheit) und Optik. Meine Erwartungen wurden voll erfüllt bzw. etwas darüber. Die Engländer finde ich gut aber für mich nicht das Maß was Design betrifft. Paßform ist wirklich gut bei denen.

    Von der Verarbeitung sprechen mich sonst die Spanier sehr an aber wie gesagt ist Shoepassion m.M.n. hinter ihm. Die Münchner sind halt ein eigenes Segment aber für mich war das Gesamtpaket wichtig. Besser? Klar geht immer aber wieviel muss ich dafür mehr bezahlen und bin ich bereit es aufzubringen? Früher habe ich deutlich mehr investiert und herum experimentiert, davon nehme ich Abstand.

    Nachtrag: So wie ich es verstanden habe hat er einen deutlichen Einfluss auf die Leisten und Machart selbst, letzteres war bei den Italienern ein Grund von diesen Abstand zu nehmen. Ich bemühe mal den bösen Begriff "PLV" aber in einem etwas anderen Kontext: Nicht jeden Sch*** damit rechtfertigen sondern eine stimmige Gesamtleistung die den (eigenen) Gesamtansprüchen mindestens genüge tut. Im Gesamtpaket bin ich sehr zufrieden. Beratung sehr gut. Leder fühlt sich wirklich gut an. Verarbeitung in dem Preissegment wirklich gut. Finden sich Schwächen? Klar, da gibt es allerdings Brands die deutlich mehr aufrufen und mindestens die gleichen Schwächen vorzuweisen haben. Für mich eine absolut stimmige Leistung - evtl. sogar die Beste in diesem Preissegment in Deutschland.
    Geändert von Der Hanseat (11.07.21 um 20:56 Uhr)

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    13.07.2018
    Beiträge
    549
    Save the Date in Northern Germany. Kommendes Wochenende findet in Lebrade (ein Dorf in der Nähe von Plön / Preetz - tiefste Wallachei in Norddeutschland) ein Event statt:

    Country Secrets Rixdorf

    https://www.festscheune-rixdorf.de/fotogalerie-1.html

    Fabian wird auch dort sein, mal schauen wie es so aufgebaut ist und ich (wir) freuen uns ihn wieder zu sehen. Dort wird meine Frau ebenfalls Schuhe bei ihm kaufen und ich ggf. mein zweites Paar abholen (wenn sie schon wieder lieferbar sind).

    Wie gesagt irgendwo im nirgendwo aber diese Country Fairs sind hier ziemlich beliebt, diese scheint auch etwas familiärer zu sein - größere gibt es hier im Umkreis einige. Wenn Interesse besteht berichte ich mal.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    13.07.2018
    Beiträge
    549
    Zwar gab es auf meine Frage, ob Interesse besteht, kein Feedback aber ich berichte dennoch einmal - da es tatsächlich absolut lohnenswert ist, diese Fair zu besuchen. Was ist anders? Ersteinmal sehr übersichtlich, in einer Scheune welche zu einer Festscheune umgebaut wurde. Klassisches Design (architektonisch durchaus sehr ansprechend) - durch die Bank weg high-end Anbieter. Die Anbieter dort, passen bestens zu diesem Forum. Ich habe meiner Frau zu Weihnachten einen Cashmereponcho / Stola oder wie auch immer gekauft. Es handelt sich um einen langfaserigen monoglischen Cashmere. Beratung und Qualität sind wirklich top.

    Dann wie gehabt zu Fabian (Zug). Einige Punkte die hier mal kritisiert / angesprochen wurden habe ich ihn direkt gefragt. Alles andere wäre nur meine (unprofessionelle) Meinung. Also 1.) Die Qualität seiner Schuhe liegt deutlich über Scarosso u.ä. Sein Ziel war, als er gestartet hat, Schuhe in der Qualität von C&J zu einem günstigeren Preis anzubieten 2.) Seine Leisten sind von ihm entworfen, Herstellung wie gesagt in Portugal (ja, mir ist bewusst das es Schwächen gibt aber die sind für mich völlig im grünen Bereich, auch bei C&J gibt es durchaus Schwächen), Sohlen Rendenbach, Dainite usw., Leder aus England und Beratung nach wie vor 1A.

    Heute habe ich einen Pirschstiefel gekauft. Tolles Leder, schöne Paßform und tragbar... Im Marketing sehe ich eigentlich nur eine Sache, die ich, verbessern würde: Bessere also realistischere Bilder seiner Schuhe auf der Website. Die Schuhe sehen in Realität deutlich besser aus! Mit meinem ersten Paar Suedes bin ich sehr zufrieden. Diese brauchen sich nicht hinter meinen Yankos oder Trickers verstecken.

    Also weiterhin eine klare Kaufempfehlung.

  10. #10
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    13.279
    Ist die Stola von Gobi Cashmere oder von wem, bitte?

    Das mit dem Feedback ist so eine Sache....

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •