Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Campe & Ohff

  1. #1
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    13.07.2018
    Beiträge
    543

    Campe & Ohff

    Ein weiterer interessanter Hersteller, wie ich finde, ist Campe & Ohff. U.a. haben Sie eine Dependance in Hamburg aber es besteht auch die Möglichkeit per Internet zu bestellen.

    Campe & Ohff bietet RTW und MTM Hemden an, die Preise sind absolut moderat bzw. günstig - da in DEUTSCHLAND produziert wird, was ja mittlerweile wirklich ungewöhnlich ist. Die Stoffe sind von den üblichen Verdächtigen u.a. Thomas Mason, Alumo usw.

    Preise bewegen sich ab 90,00 € aufwärts, das Gròs liegt bei knapp über 100,00 € - allerdings will manche Features wie z.B. Monogramme zahlt man einen kleinen Aufpreis.

    Die Hemden habe ich mal auf einer Messe gesehen, C&O hatte dort einen Stand. Sauber verarbeitet, die Stoffe sind ansprechend (ich glaube im Laden haben sie mehr) und die Möglichkeiten vielfältig. Auf jeden Fall eine Alternative bzw. Ergänzung zu Tailor George (für mich), zudem bleibe ich Heinrich Heissing bei solchen Artikeln treu.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    03.12.2016
    Beiträge
    491
    Da war der Hanseat schneller als Herr Roetzel, welcher in seinem Werbeblog "Der feine Herr" aktuell eine Reportage über C&O publiziert hat.

    Bunte Bildchen, überwiegend unkritische Textzeilen.

    Im Stilmagazin gibt es zu diesem Anbieter den einen oder anderen Erfahrungsbericht. Mein Eindruck ist, dass die Querschnittmenge der Erfahrungen mit C&O tendenziell maximal durchschnittlich ist. Scheinbar geht man mit (berechtigter?) Reklamation eher kaltschultrig um.

    Würde ich in NDS/S-H/HH leben, wäre dieser Anbieter für mich tatsächlich eine sehr interessante Option.

    Besonders angetan ist insbesondere meine Regierung () von der Möglichkeit der Anfertigung personalisierter Damenblusen und spielt seit Tagen mit dem C&O-Konfigurator. Es ist nicht unwahrscheinlich, dass sie in diesem Jahr noch eine Bestellung als Testballon platzieren wird. Unter Umständen würde ich dann kurz berichten.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    13.07.2018
    Beiträge
    543
    Ja, dass wäre doch Interessant mal etwas "live" zu lesen. Die Erfahrungen aus dem SM gebe ich nicht allzuviel Bedeutung. Bei einer Beanstandung muss ich schon eigene Erfahrungen sammeln (die waren z.B. bei Apposta Megamies). Woran machst Du Durchschnitt fest? Bearbeitung der Beanstandungen (ein nicht unwesentlicher Faktor!) oder an der Qualität? Ich habe mal auf einer Messe deren Ware, auch getragen, gesehen und es war eine saubere Verarbeitung mit zahlreichen Features. Die Weber sind ebenfalls im relevanten Bereich.

    Nachtrag: Ich habe mich durch den SM thread gelesen und m.M.n. geht es dort Hauptsächlich um Berlin (eh ein spezielles Pflaster). Roetzels Bericht ist zwar ohne Höhen und Tiefen aber er hat auch erst ein Hemd anfertigen lassen und berichtet dann. Was Anton Meyer in HH betrifft, kann ich nur zustimmen. Service ist wirklich gut, Qualität für den Preis eh mehr als überzeugend. Wie gesagt "besser geht immer" (klar) aber die Frage ist ob das noch einen deutlich höheren Preis rechtfertigt?
    Geändert von Der Hanseat (04.06.20 um 20:24 Uhr)

  4. #4
    Benutzer
    Registriert seit
    01.01.2021
    Beiträge
    72
    Hier könnte ich eigentlich auch was beisteuern. Ich war viele Jahre zufriedener Kunde bei Campe & Ohff.

    Meine erste Bestellung war vor vielen Jahren auf einer Landpartie. Diese erfolgte damals bei Herrn Campe und Herrn Ohff persönlich und beide waren auch sehr freundlich und bemüht. Das Vermessen war sorgfältig und bei der Konfiguration des Hemdes riet man mir bei Kragen und Manschetten auf Nummer sich zu gehen, damit es auf jeden Fall tragbar wäre. Das erst Hemd war ein wenig zu groß aber ansonsten passten Kragenweite und Manschettengröße sehr gut, es ging auch noch ein wenig ein. Nach einem Jahr wurde auf der Landpartie dann nachgebessert und das das zweite Hemd entsprach dann meinen Vorstellungen, die Maße wurden dann noch einmal angepasst.

    In den nächsten Jahren habe ich dann jedes Jahr ein halbes Dutzend Hemden bestellt, jeweils 3 mit button-down und 3 mit herkömmlichen Krägen, vornehmlich mit Stoffen von Albini oder Alumo. Das war eigentlich auch der Hauptgrund warum ich ihnen so lange treu war, denn diese Hemden lagen meistens so bei ~130€, was ich für die Stoffqualität angemessen finde. Die Hemden selbst haben teilweise sehr lange gehalten, einige Hemden sind sicher über 150 mal gewaschen worden und sind immer noch tragbar und Knöpfe haben sich ebenfalls nicht gelöst, das spricht für mich für die Qualität. Schwächen haben die Hemden in Details, die auf den ersten Blick nicht sichtbar sind und auch keine Auswirkungen auf die Passform haben. Die Manschetten sind teilweise unsauber vernäht und die Stichabstände relativ groß. Man merkt, dass hier Zeit gespart wird, um schneller produzieren zu können. Dazu war der Service meistens freundlich, gerade die Mitarbeiterin der Firmenzentrale und der Außendienstmitarbeiter, der die Maßtage veranstaltet, waren immer ehrlich bemüht und hilfsbereit. Im weiteren Verlauf habe ich dann auch noch zwei Janker bestellt, mit denen ich bis heute ebenfalls sehr zufrieden bin. Gleiches gilt für ihre Accessoires wie Krawatten und Unterhosen, die ebenfalls von guter Qualität sind.

    Warum ich nicht mehr Kunde bin, hat mehrere Gründe, die sich über die Zeit aufgestaut haben. Hauptgrund war aber einfach, dass ich dem Programm von C&O stilistisch entwachsen bin. Mit der Zeit waren mit die button-down-Krägen nicht mehr ausreichend und ich wollte sie mit längeren Kragenschenkeln analog zu den herkömmlichen Krägen und dies war leider nicht möglich. Eine Anpassung der Maße war auch nicht mit meiner Standardkonfiguration vereinbar, Wir haben zwar versucht es so zu modifizieren, dass es passt, aber die Ergebnisse wurden eher schlechter. Zu anderen bestanden zeitwiese massive Qualitäts- und Maßunterschiede zwischen den Hemden, sodass keines dem anderen glich. Darauf angesprochen wurde dies bestritten, aber ich solle sie zeigen, man würde versuchen nachzubessern. Wenn ich zur Landpartie eine längere Anfahrt habe, ist dies leider nicht so einfach möglich. Als Reaktion darauf habe ich immer nur 2 Hemden auf einmal bestellt, danach kam es nicht wieder vor. Hier wurde dann vor 2 Jahren eingeräumt, dass man wohl eine Umstrukturierung in der Firma hatte und es dabei auch zu Qualitätsproblemen kam. Warum nicht gleich so? Ein weiterer war dann eine Fehlkonfiguration, bei der ein Hemd mit kurzen Ärmeln geliefert wurde. Der Erstkontakt bei der Reklamation war dann die Berliner Filiale in der man mir mit unfreundlichen Kommentaren den schwarzen Peter zuschieben wollte, aber zähneknirschend einer Nachbesserung zustimmte. Als Ergebnis durfte ich fast 8 Monate warten, bis das Hemd geliefert wurde. Als Ausrede kam, dass Reklamationen nicht vorgesehen seien und man dafür quasi die Produktion unterbrechen müssen. Beim Hinweis auf die Dauer und die Unfreundlichkeit wurde sich dann wenigstens ehrlich entschuldigt, meinem Eindruck nach war dies nicht zu ersten mal der Fall. Daneben gab es noch 2 oder 3 Unzulänglichkeiten, über die ich mal hinwegsehen will, manche Dinge sind menschlich und passieren, wenn man unter Stress steht.

    Trotzdem muss ich sagen, dass die Firma empfehlenswert ist, wenn man Wert auf gute Stoffe legt und auch soweit Ahnung hat, dass man bei den Maßen mithelfen kann. C&O veranstalten regelmäßige Maßtage und der Mitarbeiter dort ist sehr freundlich und sicher auch in der Lage für ein gut passendes Hemd zu sorgen. Wer auf exotisches mit Handarbeit legt ist mit anderen Programmen dagegen sicher besser bedient. Einen Daumen hoch gibt es natürlich auch dafür, dass die Produktion in Deutschland ist.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    03.12.2016
    Beiträge
    491
    - Doppelpost, bitte um Löschung! -
    Geändert von Biondo (03.02.21 um 21:32 Uhr)

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    03.12.2016
    Beiträge
    491
    Spitzenbericht, Mikesch, vielen Dank!

    Zu welchem Anbieter bist du dann gewechselt (wenn ich fragen darf)?

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    13.07.2018
    Beiträge
    543
    Große Klasse der Bericht! Vielen Dank auch von mir.

    Ich habe Online 2 Paar Boxershorts bestellt und die machen einen guten Eindruck. Mit Herrn Ohff hatte ich einen netten Kontakt und werde sie nach dem Lockdown in HH Besuch. Ich stelle dann gerne Bilder von dort, Genehmigung von C&O vorausgesetzt, hier ein

  8. #8
    Benutzer
    Registriert seit
    01.01.2021
    Beiträge
    72
    Gerne.

    Vielleicht noch eine Ergänzung:

    Meine Standardkonfiguration war eine gesteppte Knopfleiste, eine runde Vario-Manschette (zwei Knöpfe damit man die Weite verstellen kann) und ein Rücken ohne Abnäher oder Mittelfalte. Die Kragenformen waren button-down und Kent, wobei wir bei der Kragenhöhe verschiedene ausprobiert hatten, ich würde aber aus den Erfahrungen nicht zu niedrig gehen. Ich wollte bei einer späteren Bestellung mal die Schultern auf jeder Seite etwa 1cm Breiter machen, den Rumpf in Länge und Weite ebenfalls anpassen und hatte überlegt Abnäher für eine etwas größere Bewegungsfreiheit auszuprobieren.

    Damals sagte man mir, ich kann mich allerdings nicht mehr 100%ig erinnern, dass es wohl verschiedene Passformen gibt, d.h. auf die Kundenmaße werden bestimmte Zugaben addiert um eine sportliche oder weitere Passform zu erreichen. Ich hatte wohl immer die sportliche Passform mit geringeren Zugaben und Abnäher waren wohl nicht vorgesehen, ebenso ging die Maßveränderung mit breiteren Schultern und schmalerem Rumpf nicht, da waren wir wohl an den Grenzen des Programms. Interessant fand ich noch, dass Anpassungen im Bereich unter 1cm wohl wenig Ergebnis bringen und sie des Effektes wegen wohl immer mindestens 2cm machen, auch um unterschiedliche stark eingehende Stoffe zu berücksichtigen.

    Das mit den Passformen wurde mir bei meinen Bestellungen nie so direkt gesagt und es ist für Leute die eine Bestellung erwägen vielleicht interessant, ich bin mir aber leider nicht sicher, ob das so alles vollkommen richtig ist. Ich würde sie auf jeden Fall darauf ansprechen. Als letzen Tipp würde ich mir die Kragenformen genau anschauen und auf die Größe achten. Ich habe mal einen Ausprobiert, leichter Haifisch, der sehr klein rauskam, obwohl das Muster unauffällig war. Bei einen Versuch mit einen niedrigeren button-down wurden die Kragenschenkel noch kürzer und umgekehrt auch, sollte man auch im Hinterkopf haben, denn es wurde nie explizit erwähnt.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    13.07.2018
    Beiträge
    543
    just my 5 cents: Mir fällt immer wieder (auch bei mir selbst) auf, dass Kunden häufig lange Zeit zufrieden gewesen sind aber dann etwas ausschlaggebendes bzw. in kurzer Zeit eine Häufung von Ereignissen eintritt die eine (langjährige) Geschäftsbeziehung obsolet erscheinen lässt. Bei mir sind es die MTM-Anzüge, Hemden, Hosen und Sakkos von einem MTM-Schneider. Die Qualität empfand ich erst als wirklich gut (Oberstoffe und generelle Verarbeitung) aber dann wurde der Hersteller gewechselt... Oberstoffe immer noch Klasse aber die Verarbeitung... und somit war es das.

    Bin gespannt auf mein erstes Hemd bei Campe & Ohff. Ich suche eine Ergänzung zu Tailor George, die für die Basics gut sind. Aktuell hat die Anfertigung meines Hemdes bei TG knapp eine Woche gedauert und ist seit gestern unterwegs. Wie gesagt bleibe ich bei TG aber suche noch eine Ergänzung.

  10. #10
    Benutzer
    Registriert seit
    01.01.2021
    Beiträge
    72
    Wir sprechen hier ja schlussendlich über ein Hobby. Wer sich so bewusst einkleidet wie wir, obwohl wir das bestimmt auch unterschiedlich intesiv tun, kommt immer mal wieder an eine Grenze und dann muss halt den nächste Sprung, z.B. von MTM zu Vollmaß oder eine Veränderung her. Ein ehemaliger Herrenaustatter hatte hier das gleiche Problem. Er hat sehr lange mit 2 größeren Firmen zusammengerabreitet und nach Umstrukturiergunen brach das ganze zusammen. Unzufriedene Kunden, unzufriedener Verkäufer und keine Lösung in Sicht, der Laden ist auch nur noch ein Schatten seiner selbst. Bei C&O kam dann noch etwas dazu, dass mich menschlich ein wenig enttäuscht hat, aber solche Geschichten will ich hier nicht ausbreiten.

    Zwischenzeitlich hatte ich auch einen anderen Hemdenhersteller ausprobiert, Rieder Maßhemden, die lagen aber dermaßen ab vom Schuss, dass ich darauf keine Lust hatte. Die Hemden waren etwas teurer als Campe & Ohff, aber den Aufpreis auch wert. Die Detailqualität war besser, die Umsetzungszeit war schneller und individuellere Wünschen konnten berücksichtigt werden, die Dame verstand auch wirklich, was sie tat. Leider gab es keine Alumo Stoffe, sondern nur eine Art Eigennkollektion und Albini. Die Firma gibt es in der ursprünglichen Form wohl nicht mehr, aber dazu kann ich nichts sagen.

    Bei mir ist es auch so, dass ich aufgrund meines Wohnortes oft längere Anfahrten zu Geschäften habe und wenn etwas dann nicht zu mindestens 70% funktioniert, ich zugegebenermaßen auch ein wenig intolerant bin. Ich mache mittlerweile auch Termine und fahre nicht mehr einfach auf Gut Glück hin. Vor ein paar Jahren stand ich mal in Frankfurt und die Firma hatte den Termin/Flug nach Deutschland abgesagt und ich bin 200km für die Katz gefahren, das ist zwar nicht die Schuld des Geschäfs, aber sowas ist mir zuvor noch nie passiert und Frankfurt ist ansonsten keine Reise wert.

    Ich bin mal gespannt, wie du am Ende zufrieden sein wirst.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •