Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Archibald, London - das Beste vom Besten: Direkt vom Hersteller/Handwerker an Kunden

  1. #1
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    11.018

    Archibald, London - das Beste vom Besten: Direkt vom Hersteller/Handwerker an Kunden

    Im aktuellen Newsletter des Styleforums wird Archibald, London beworben.

    Neugierig habe ich mir dann einige Sachen angeschaut wie Chelsey Boots, Schuhe und Cashmerepullover.
    Die Firma wirbt damit direkt vom Handwerker an die Endkunden zu verkaufen, die üblichen Aussagen "kein Zwischenhandel" usw.
    Bei dem Cashmere-Pullover aus Italien war angegeben, dass es sich um 1-ply Cashmeregarn handelt, mehr nicht, kostet
    $399.- OHNE Mehrwertsteuer - 299.- € inkl, 19 %
    Bei dem gleichen aus Harwick, Scotland, war noch nicht einmal die Fädigkeit angegeben, bei beiden nicht die Garnfeinheit, geschweige denn der Garnlieferant, die Spinnerei, er kostet $370 + sales tax (VAT) - 249.- € inkl 19 % für DE.

    Die Schuhe $585 bzw. $640 - die Chelsey Boots $690 - immer netto, immer ohne 19 % MWSt. - Preise für Canada.
    FÜR Deutschland: 449 €, 459 € und Boots 479 € bzw. 499 € je nach Farbe

    Mal ganz abgesehen vom Design, überzeugen kann mich kein einziger Artikel davon, die Details erspare ich mir aber hier.
    Kaufen würde ich mir nichts davon, noch nicht einmal in Erwägung ziehen!


    Read the Founder’s letter - excerpt

    Aside from survival as a business, our challenge at Archibald is to ensure that we never offer a product that falters. Whatever category we enter, our products cannot be anything less than the best of the best, equaling or exceeding the quality offered elsewhere—providing that “wow”factor and making you feel an inch taller for your purchase. Fortunately, we have been doing that, thus far, avoiding the traps young brands often fall into; a return rate of less than 1% is good evidence that we are on to something.

    Da blieb mir dann doch nichts weiter als Name:  rofl.gif
Hits: 58
Größe:  30,5 KB - da klaffen Founder's Letter und Wirklichkeit doch wohl etwas, nicht viel, auseinander!

    Das Geschäftsmodell wird aber wohl funktionieren, bei derart wohl formulierten blumigen Worten und so vielen schönen bunten Fotos und
    dann auch noch vom STYLEFORUM beworben!

    Auf Deutsch sagt man: Es steht jeden Morgen ein ... auf - weltweit werden es wohl ein paar mehr sein,
    die nicht sonderlich genau hinschauen und sich ein ganz kleines Bisschen auskennen.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.01.2015
    Beiträge
    148
    Ich habe mir das ganze mal spaßeshalber angeschaut und erspare mir manchen Kommentar. Habe allerdings feststellen müssen, daß es offensichtlich eine Klientel für diesen ach so hochwertigen Marketinggag gibt... und daß Schrottleder mit sichtbaren Bearbeitungsspuren für Handarbeit spricht, war mir auch schon immer klar...

    Schöne ( neue ??? ) Welt...

  3. #3
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    11.018
    Das World Wide Web = Märchen auf tausend und einer Seite - das sind die picturesque & colorful fairytales

    Aber es gehören immerhin 2 Parteien dazu, den Werbeträger mal nicht mitgezählt, wenn die Käufer nicht so genau hinschauen und
    die dargestellte Kalkulation und auch das andere Babbling des Anbieters glauben:
    - HUCH! Da ist doch jetzt tatsächlich ein GUTER MENSCH auf DIE IDEE gekommen, und so ehrlich, legt seine Kalkulation offen...-

    Hier in diesem Fall ist es sehr offenkundig, aber sonstwo ist es nicht (viel) besser - aber die User wollen es genau so und nicht anders!
    Das kann man auf tausend und x Seiten nachlesen.

    Ich selbst finde solche Start-Up's langweilig und destruktiv, da die Idee an sich den Leuten das Beste vom Besten anzubieten, gut ist.
    Das tue ich immerhin auch, nur halt eben lediglich die Informationen darüber aber soweit keine Waren zum Kaufen;
    die Arbeit müssen sich schon die Leser selbst machen dort einzukaufen.
    Es ist ein wirklich undankbarer Job den Kindern erklären zu müssen, dass es den Weihnachtsmann gar nicht gibt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •