Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Accessoires für eine Hochzeit

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.01.2019
    Beiträge
    4

    Accessoires für eine Hochzeit

    Hallo liebe Forums Mitglieder,

    ich bin demnächst bei einer Hochzeit eingeladen und möchte meinen Anzug (maßgeschneidert), den ich bereits habe, um weitere Accessoires ergänzen. Ich dachte an Krawatte, Einstecktuch, Gürtel und evtl. an einen Hut. Auch schöne Socken wären für mich interessant. Hat jemdand von euch evtl. Empfehlungen für mich? P. S. Sollte alles hochwertig sein und eine gute Qualität haben.
    LG Michael

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    13.07.2018
    Beiträge
    349
    Hallo Michael,

    an welches Budget dachtest Du? Fakt ist das gerade bei Krawatten keine Unsummen ausgegeben werden müssen um etwas hochwertiges zu erhalten. Wenn Du ein Outlet in der Nähe hast würde ich Krawatten von Zegna empfehlen, die liegen ohne Sale bei ca. 50,00 - 60,00 € (regulär bei über 100,00 €). Auch wirklich gut finde ich Nicky, Bassi, Ascot (aber eher gediegene Designs), und etliche Franzosen nach deren Namen ich in meinen Schrank erst schauen müsste. Ein Einstecktuch sollte meiner Meinung nach handrollierte Kanten haben - da es Hochzeit ist in weiß. Sehr schöne hat z.B. www.marcanthony.com von Firma Lehner aus der Schweiz.

    Punkto Strümpfe können andere Mitforanten hier deutlich mehr zu sagen, da es auch von der Garnstärke abhängt wie elegant das ganze aussieht (und bequem ist letztlich...)

  3. #3
    Benutzer
    Registriert seit
    15.10.2018
    Beiträge
    53
    Zitat Zitat von Michael Beitrag anzeigen
    Hallo liebe Forums Mitglieder,

    ich bin demnächst bei einer Hochzeit eingeladen ... weitere Accessoires ... Krawatte, Einstecktuch, Gürtel ... Hut.
    Zur eigentlichen Frage kann ich leider nicht viel beitragen. Ich möchte aber an die erste Regel im Regelbuch für Hochzeitsgäste erinnern: Der Bräutigam soll auffallen und nicht die Gäste!
    Ich sehe ständig Leute, die zu Hochzeiten eingeladen werden und dann denken, sie müssten wer weiß was auffahren, um die coolste Klamotte auf der Party zu haben, zum Teil kaufen Leute sich dann einen Frack, weil das ja so edel ist. Das ist in etwa so, als würde ich als Frau in einem teuren weißen Kleid zu einer Hochzeit gehen, was aus offensichtlichen Gründen nicht gerne gesehen wird.

    Auf Hochzeiten gilt für Gäste: elegant, aber eher schlicht.
    Man muss auch mal daran denken, weshalb man auf dieser Hochzeit ist. Ein Hut lenkt doch unnötig Aufmerksamkeit vom Brautpaar ab.

    So, bitte nicht mit Steinen nach mir werfen. Ihr wisst, ich habe ausnahmsweise Recht.

  4. #4
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    10.268
    Krawatten:
    Da sie sehr stark die eigene Persönlichkeit und Geschmack ausdrücken, sollte man sie nicht so kaufen wie die Ehefrauen sie für ihre Männer passend zum Hemd sondern sich als Mann zuerst einmal einen Überblick verschaffen was es so an Materialien und Ausführungen gibt wie z.B. Jacquard oder bedruckt, leichte oder schwere Seide usw..
    Es macht schon einen gro0ßen Unterschied ob jemand mit einem bedruckten sehr bieder wirkenden Blümchenschlips,
    einer Charvet als White Tie in Jacquard oder einer sehr selbstbewussten, ausgefallenen Dunhill aus London oder
    vielleicht einer Seven Fold aufläuft.

    Bei Strümpfen halt eben Bresciani oder Falke Business-Serie nebst anderen - aber da taucht halt eben auch wieder gleich die Preis- und Haltbarkeitsfrage auf.
    Deutsche Männer rümpfen nämlich gleich die Nase sobals sie etwas von Seidenstrümpfen hören,
    dem Inbegriff der Eleganz und kurzen Haltbarkeit.

    Gürtel usw. - nun ja, wie exklusiv darf's denn sein?

    Da sehr viele Fragen offen sind, würde ich empfehlen doch etwas im Forum zu stöbern - da wird sich ganz sicher
    etwas für oder nach dem eigenen Geschmack finden lassen.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    13.07.2018
    Beiträge
    349
    Nachtrag: Goldene Regel ist als Gast nicht besser gekleidet zu sein als der Bräutigam. Allerdings wenn er keinen Stil hat... anwenden würde ich die Regel indem man ihn nicht übertrumpft in der Formalwear: D.h. trägt er Anzug, tragen die Gäste weder Cut noch Smoking - sollte er eines der beiden letzt genannten tragen kann es auch von den Gästen getragen werden.

  6. #6
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.01.2019
    Beiträge
    4
    Danke für die hilfreichen Tipps.
    @Der Hanseat
    @Karl700
    @Urban

    Einen Anzug habe ich ja schon. Ist ein maßgeschneideter beiger Anzug aus einem edlen Baumwollstoff. Hab ihn bei Cove & Co. anfertigen lassen. Berichte euch die Tage für welche Accessoires ich mich entschieden habe. Wünsche allen noch eine schöne Restwoche.

  7. #7
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.01.2019
    Beiträge
    4
    So, ich habe mein Hochzeitsoutfit nun komplett.

    Ergänzend zu meinem beigen farbenen Maßanzug von Cove & Co., habe ich tolle Accessoires gefunden.
    Habe mir dunkelblaue Socken von Falke gekauft.

    Und eigentlich wollte ich ja eine Krawatte kombinieren, bin dann aber im Internet auf das Label Fafigo gestoßen. Ich war so begeistert von den Designs und habe mich dann für einen dunkelblau/schwarz karierten Querbinder entschieden. Die haben auch tolle Hosenträger (werde ich mir bestimmt auch ein anderes Mal gönnen). Und alles handgemacht in Deutschland.

    Dazu habe ich mir dunkelbraune Schuhe von Corvari http://www.corvari.it/ gekauft und dazu einen farblich passenden dunkelbraunen Ledergürtel.
    Den Hut habe ich weggelassen. Das wäre wirklich zu viel gewessen.

    Ich bin begeistert von meinem Hochzeitsoutfit. Die Hochzeit kann kommen.

    VG
    Michael

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •