Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Spengler und Fürst Crimmitschau - Anzugstoffe

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    21.10.2018
    Beiträge
    18

    Spengler und Fürst Crimmitschau - Anzugstoffe

    Hier eine Weberei für Anzugstoffe aus Sachsen. Die Stoffe werden dort seit mehr als hundert Jahren hergestellt.
    Die Firma bietet auch Maßkonfektion an, wie man der Website entnehmen kann über andere Unternehmen. In Leipzig erfuhr ich ,dass die Anzüge in Augsburg gefertigt werden.

    Die Stoffe fühlten sich gut an, ich bin jedoch kein Experte für Stoffqualität. Bin aber am überlegen, mir einen Anzug fertigen zu lassen. Das die Stoffe in Sachsen hergestellt werden.

    http://www.spengler-fuerst.de/spengl...produktion.htm

    Kennt jemand die Weberei? Und wie erkennt man denn eigentlich eine gute Qualität in den Stoffen.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    13.07.2018
    Beiträge
    242
    Hast Du Informationen darüber ob es sich um Half / Full Canvas oder verklebte Einlagen handelt? Bzw. auch wo Sakkos / Anzüge preislich liegen?

    Positiv finde ich schon einmal das die drei Betreiber bzw. Anbieter der MTM Leistungen Meister sind bzw. eine Dipl.-Designerin d.h. die betreffenden verstehen etwas von der Vermessung und den Feinheiten und sind keine angelernten Kräfte.

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    21.10.2018
    Beiträge
    18
    Ein Anzug kostet 560,00 € komplett. Es könnten wohl max. 50€ für Extras hinzukommen. Ich fragte z.B. nach offen Knopflöchern. Man kann so ziemlich alles machen lassen. Zweireiher sind auch möglich. Hose mit bundfalten etc. Die Einlage wäre geklebt und genäht.

  4. #4
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    01.01.2019
    Beiträge
    10
    Zitat Zitat von Alrik Beitrag anzeigen
    Hier eine Weberei für Anzugstoffe aus Sachsen. Die Stoffe werden dort seit mehr als hundert Jahren hergestellt.
    Die Firma bietet auch Maßkonfektion an, wie man der Website entnehmen kann über andere Unternehmen. In Leipzig erfuhr ich ,dass die Anzüge in Augsburg gefertigt werden.

    Die Stoffe fühlten sich gut an, ich bin jedoch kein Experte für Stoffqualität. Bin aber am überlegen, mir einen Anzug fertigen zu lassen. Das die Stoffe in Sachsen hergestellt werden.
    https://www.freiepresse.de/zwickau/g...artikel9957843

    Hier kannst Du etwas mehr über die Sachsen erfahren. Produziert wird deren Maßkonfektion lt. o.g. Artikel in Schneeberg, weshalb zu vermuten bleibt, dass dies entweder bei Kuhn oder Dolzer passiert. Im Übrigen nennt man als Referenz für die hauseigenen Tuche die Firma Wilvorst.

    Ich denke, dass es für einen Laien sehr schwierig ist, verschiedene Qualitätsstufen bei Tuchen zu unterscheiden, weil zu viele Einflussfaktoren zu berücksichtigen sind. Mit ein wenig Erfahrung allerdings und gerade dann, wenn Spitzenprodukte als Referenzquellen zur Verfügung stehen, lässt sich über die Haptik eine erste Einschätzung vornehmen.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    13.07.2018
    Beiträge
    242
    Kuhn oder Dolzer würden mich eher abschrecken. Im MTM Bereich könnten evtl. im Preiseinstieg die Sons of Savile Row eine Alternative sein, diese sind ein Ableger / young line von Cove&Co. Ich habe Dennis (besser bekannt als der Blogger / Influencer "Kleidsam" auf Instagram) angeschrieben da er dort tätig ist / war. Ich finde bei denen die Optionen der Änderungsmöglichkeiten interessant in Form von drei Paketen. Die Stoffe dürften identisch mit Cove sein und ebenso die Verarbeitung.

    Bei Tuchen vertraue ich auf die altbekannten Webereien: Minnis, Zegna, Harris usw. Sobald ich mehr von den Sons weiß werde ich das mal posten. Könnte im Preiseinstieg eine Alternative zu Suit Supply sein.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •