Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 61

Thema: Reise nach Montegranaro

  1. #21
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.01.2014
    Beiträge
    170
    Schöner Bericht, danke!

  2. #22
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.11.2018
    Beiträge
    8
    Eben habe ich hier über den Schuh-bezogenen Teil meiner Reise geschrieben, und bevor mir die Tipperei zu viel wird, will ich hier auch noch kurz ein paar Worte zu meiner Reise nach Montegranaro berichten.

    Ich war, wie erwähnt, am gleichen Wochenende bei De Fumo wie Karl700. Ich hatte Anfang Feburar angefragt, ob ein Besuch möglich sei, und bekam sehr schnell eine Antwort, dass Wochenenden geschickter seien als ein Tag unter der Woche. Wir einigten uns also auf den Samstag und die Alessandrinis luden mich gleich noch zum Mittagessen ein. Hierzu hat Karl700 eigentlich bereits alles wichtige geschrieben. Ich kann lediglich noch hinzufügen, dass ich zwar Renzo halbwegs verstehen und folgen konnte, aber oft genug nur ein "dummes Gesicht und guten Eindruck" machen konnte. Das Essen und die Gespräche waren jedenfalls wirklich nett, hierbei auch vielen Dank an die gute Gesellschaft, Karl700!

    Meine Reise von Bremen aus habe ich über München mit der LH (berufsbedingt halte ich sehr wenig von der irischen Fluglinie...) angetreten. In Ancona gelandet ging dann die Fahrt mit einem Mietwagen weiter nach Monte Urano. Übernachtet habe ich nämlich bei - wie könnte es anders sein - Agroturismo delle Rose. Eine sehr gute Empfehlung! Alle Leute dort waren sehr nett und hilfsbereit, auch wenn manchmal nur noch die Microsoft Übersetzer-App und die Hände bei der Kommunikation helfen konnten. Abends habe ich immer dort gegessen; das Essen ist klasse und schön bodenständig.
    Die Ausfahrt zu delle Rose habe ich beim ersten Mal verpasst, Google Maps wusste dann aber besseren Rat als das Navi im Auto.

    Da ich vorab nur den Samstag in Montegranaro planen konnte, musste ich spontan nach Aktivitäten im Umkreis gucken und habe zwei kleine Ausflüge nach Fermo ("typisch italienische Altstadt") und Porto Sant'Elpidio unternommen; welches übrigens, so Luca Alessandrini, das Zentrum für Damenschuhhersteller sein soll!

    In Zukunft würde ich gern nochmal in die Marken reisen, allerdings mit besserer Vorbereitung und mehr Zeit und Geld, um von den Fabrikverkäufen und weiteren "Geheimtipps" zu profitieren. Vielen Dank an dieser Stelle an alle Tipp-Geber!

  3. #23
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    10.295
    Nicht weit von Montegranaro in westlicher Richtung über die Berge in Richtung Corridonia liegt Montappone, das Zentrum für Hüte,
    speziell Strohhüte Italiens mit einem Hutmuseum.
    Am 30. und 31. Juli findet dort übrigens die Fiesta del Capello statt.
    http://btosalento.altervista.org/sit...-del-cappello/

    https://www.sorbatti.it/
    http://www.vecchi.it/
    https://www.paimar.com/en/
    https://ilcappello.it/

    https://www.paginegialle.it/deu/rice...lli/montappone

    Museum: http://www.museodelcappellomontappone.it/

  4. #24
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    10.295
    Warnung!
    Im Ferienmonat August sollte man keine Reise in die Marken planen, denn an den Stränden ist alles überlaufen und
    viele Firmen sind doch tatsächlich in den Ferien.

  5. #25
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.01.2015
    Beiträge
    134
    Immer wieder überraschend, daß die anderen während des eigenen Urlaubs auch nicht arbeiten wollen...

    Der Hinweis gilt übrigens für ganz Italien. Viele / die meisten / alle Werksverkäufe sind zu. Nur die Tourineppzentren sind alle offen...

    Vielleicht schaffe ich es ja im Oktober zum ersten Mal in meinem Leben in die Marche...

    Die Hoffnung stirbt bekanntermaßen zu letzt...
    Geändert von Malpensa (14.07.19 um 18:12 Uhr)

  6. #26
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    10.295
    Hallo Herr Kunde,

    nein, das Reinigen neuer Schuhe mit einem Lederreiniger bringt überhaupt nichts außer einem eventuellen Schaden
    wenn sich die Farbe, oft die sogenannte PATINA auf der Schuhspitze auflöst.
    ABER
    Sie sollten in jedem Fall neue Schuhe vor dem ersten Eincremen mit einer Feuchtigkeitslotion sumpfen,
    da neues Leder relativ trocken ist und alle Flüssigkeiten begierig aufsaugt.
    Ergo zwei- oder dreimal - Sie bemerken wie schnell der Schuh die Feuchtigkeit aufsaugt - mit der Two Face Plus Lotion einreiben.
    WENN Sie das nicht tun, dann ist das auch kein Beinbruch, die Schuhcreme macht das dann, nur schluckt das Leder davon dann etwas mehr und der Glanz bei fabrikneuen Schuhen ist etwas "schwieriger" hin zu bekommen.

    Zu De Fumo würde ich persönlich Ihnen nicht zwingend raten aber auch nicht abraten.
    Wenn Sie vor Ort sind und den beiden Schuhmachern genau sagen was Sie erwarten, dann ja, ansonsten klar: NEIN!

    Andrea Ripani ist für Anfänger eine bessere Adresse, da sehr verständnisvoll, ruhig, bedacht und er kann Schuhe machen.
    Damiano Chiappini - meine Schuhe sind von ihm, er kann's auch, aber nicht jeder kommt mit ihm klar oder zurecht.
    Doriano Marcucci - der BESTE, auf jeden Fall eine Empfehlung, aber Sie sollten Italienisch sprechen.
    Franco Cimadamore - kann's auch, aber Sie müssen sich dann mit Schuhen auskennen und ihm alle Details angeben.

    Ergo bleiben übrig Andrea Ripani (nicht Fausto, sein Vater) oder Damiano.

    Andrea verlangt so ab 350 € pro Paar, ein sehr fairer Preis für die Schuhe, die er macht;
    ich zahle bei Damiano ~200€ mehr aber für Stagno, eine wesentlich aufwendigere Machart.

    Fliegen Sie mit Ryan Air runter, buchen bei Delle Rose ein Zimmer für ein verlängertes Wochenende und fahren mit dem Leihwagen Donnerstag oder Freitag, je nachdem wie viel Freizeit Sie sich gönnen, hoch nach Monte, besuchen die Schuhmacher und lassen Ihre Schuhe von demjenigen machen, der Ihnen am sympathischsten ist.

    Lesen sie bitte:
    https://www.bestofbest-mode.com/show...h-Montegranaro

    Solch ein Wochenende ist billiger als Sie denken, auf jeden Fall die Reise wert, das Meer, worüber noch keiner berichtet hat,
    nur ein paar Kilometer entfernt - es lohnt sich!

    Es macht wenig Sinn ein paar Schuhe zu einem Schuhmacher zu schicken, um sie kopieren zu lassen,
    denn dann könnten Sie sich genauso gut ein weiteres Paar davon kaufen.
    Andrea Ripani stellt Schuhe zum Probetragen zur Verfügung für einen halben Tag in den umliegenden Outlets, zum Tragen natürlich,
    und passt anschließend die beiden Leisten nach Ihren Wünschen an.
    Preis: Frage des "per favore" und des "grazie mille!" - sprich: wie nett Sie sich verhalten... normalerweise,
    zumindest war es früher so, im Preis enthalten, aber ich will auf gar keinen Fall der Preisgestaltung von einem Schuhmacher vorgreifen!

    De Fumo - siehe Bericht!

    Wenn Sie diese Schuhe einmal eine Zeit lang getragen haben, vorausgesetzt der Schuhmacher hat sich Mühe gegeben, der Regelfall, dann möchten Sie keine anderen mehr an ihren Füßen dulden.

    Nach dem Lesen beantworte ich gerne Ihre weiteren Fragen.

    Viel Spaß dabei!

    Urban Buchmann

  7. #27
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    10.295
    War in der Zwischenzeit keiner mehr in Montegranaro?
    Ich kann's ja fast nicht glauben!
    Am besten ich frage mal Andrea was da so abgeht....

    Ich müsste jetzt den gesamten Thread überfliegen... war schon jemand jetzt vor kurzem in Casette d'Ete beim Taschenmacher?
    https://www.bestofbest-mode.com/show...ucio-C?p=10443

    In Montegranaro gibt es auch 3 Pelleterie, nicht weit von De Fumo entfernt, praktisch fußläufig?

    Pelleterie CS, Via Boncore 38, Montegranaro (FM)
    Gironacci - https://www.gironacci.it/
    Fenix srl - Brand: Lucia Lombardi - http://www.lucialombardi.it/index.php

  8. #28
    Benutzer
    Registriert seit
    15.12.2015
    Beiträge
    85
    Die Quote derer, die sich hier melden nach einem erfolgreichen Kauf liegt vermutlich bei unter 10%, was wirklich schade ist.
    Dennoch finde ich es erfreulich, dass selbst im SM angekommen zu sein scheint, dass in Montegranaro schöne Schuhe gemacht werden.

    Wenn nur der Geldbeutel mitspielen würde wäre ich jedes Jahr dort. Andererseits erfreue ich mich an meinen Schuhen nach wie vor und trage sie sehr regelmäßig. Wenn es dich interessiert, kann ich mal ein aktuelles Bild machen.

    Nach wie vor bin ich ja scharf auf Schuhe von Bettanin&Venturi vorzugsweise in Norvegese oder Cadenon(diese Machart findet man ja so gut wie nirgends). Leider kann man sie in Deutschland nicht finden.

  9. #29
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    10.295
    Ja, mach mal ein paar Fotos,nicht dass noch so'n Spezzi meint die Schuhe aus dem Bergdorf würden nach einem Jahr auseinander fallen,
    weil da eine dünne italienische Schnur und Leder von dünnhäutigen Kühen verarbeitet worden wäre.

    Aber im Sushi-MM herrscht speziell bei den Novizen immer noch der Glaube an die guten Sachen, die man mit hochpräziser digitaler Unterstützung produzieren kann wie Fußvermessung via Handy, genaue Stichweiten einer vollelektronischen Nähmaschine und auf Leisten aus dem 3d-Drucker usw. , vor.

    Die Quote derer, die sich hier melden, liegt wahrscheinlich so um die 1 % rum - 10 % könnte die Rückmeldungsquote im SSMM sein.
    So ist das halt...

  10. #30
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    13.07.2018
    Beiträge
    349
    Na, ich für einen Teil habe zwei Paar Schuhe aus Montegranaro (DeFumo). Der Service ist bei beiden mit denen ich Kontakt hatte (also auch Andrea Ripani) wirklich gut!

    Ein wenig enttäuscht, Ok das ist wohl übertrieben formuliert, bin ich bzgl. des ersten Paares. Das feste bzw. harte Leder ist nicht tragisch bzw. völlig Ok auch der Leisten selbst welcher "robuster" wirkt. Optisch dennoch gut, auch vom Leder her ordentlich zu tragen - mein Manko ist das man dort auf Grund meiner kleinen Füße (41,5 - 42 bei 180 cm Körpergröße) keine Kappe auf dem Schuh aufbringen kann. Ich wollte den Schuh als half-toe haben aber die Kappe bzw. die Falte davor drückt beim gehen auf den Bereich vor den Zehen. Laut DeFumo ließ sich dieses Problem nicht lösen was man auch ausführlich begründete. Dort war man aber SEHR bemüht zu helfen zumal noch ein Manko auffiel welcher aber behoben wurde - man fertigte für mich ein zweites Paar Schuhe mit deutlich besseren Leder. Dieser Schuh ist ein Plain toe, schlanker geschnitten was den Leisten betrifft und nun mit einer optimalen Paßform.

    Der Service ist wirklich Klasse, auch wenn ich bei Andrea Ripani keine direkten Erfahrungen habe, haben beide etwas für sich. Bei DeFumo ist (Achtung Reizwort!) das PLV hervorragend! In dem anderen Forum wurden sie manchmal (indirekt) mit Loake verglichen - wenn würde ich die Machart Blake Rapid bei DeFumo mit dem Standardleder irgendwie mit Loake vergleichen aber das andere Paar lässt sich Problemlos mit meinen Allen Edmonds oder auch Trickers in eine Sparte einreihen.

    Zur drückenden Stelle des Schuhs: Ich trage den Schuh mit Strümpfen einer "mittleren" Stärke, also nicht überaus fein aber auch nicht dick und habe den Schuh weiten lassen - beides zusammen lässt ihn gut tragbar erscheinen, nicht optimal aber gut.

    Das man für den Preis keine Wunder erwarten darf ist klar ABER es ist deutlich besser was sonst meist auf dem Markt, auch für deutlich mehr Geld, rangiert... und mit bekannten Brands versehen ist.

Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •