Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24

Thema: Extralange Kniestrümpfe gesucht

  1. #1
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.01.2014
    Beiträge
    118

    Extralange Kniestrümpfe gesucht

    Meine Schuhgröße beträgt ca. 46-47
    Bis zur Kniekehle sind es ca 60cm. Über das Knie soltlen sie gehen, das wären mindestens 67cm, besser 70cm ab der Ferse.
    1x Baumwolle/Leinen in dünn für alles über 8°C.
    1x Merinowolle, aber aus Geiz mit etwas Nylon, damit sie länger halten, aber auch weil ich es leid bin, dass meine 100% Wollsocken so schnell zu verschleißen.

    Hat jemand damit Erfahrung mit der Skalierung von Nylonanteil und Lebensdauer? Also ob 20% mehr bringt als 10% und ob 5% überhaupt etwas bringt.
    Wobei das natürlich keine Garantie für Unzerstörbarkeit ist, ich habe mir mal im Outdoorladen extrastarke Wollsocken gekauft und ein paar Tage später ist mir aufgefallen, dass der Hersteller richtig viel Polyzeugs beigemischt haben, aber lange haben die nicht gelebt, vielleicht drei Jahre.
    .
    Normalerweise wird eine Längenangabe nicht angegeben, weder beim Hersteller noch bei den Verkäufern.
    Hat jemand eine Empfehlung? Ansonsten werde ich den hier vorgestellten Herstellern mal Emails schreiben und nachfragen.

  2. #2
    Vielleicht ist Viccel (Türkei) eine Lösung. Ich trage mittlerweile meist Falke, die sind OK aber nicht übermässig lang und enden unter dem Knie. Bei Viccel empfinde ich die Kniestrümpfe als recht lang, früher habe ich sie dort nur gekauft. 100% BW ABER es kommt auf den Umfang Deiner Waden an... allzuviel Spielraum ist da nicht, bedingt durch 100% BW. Qualität fand ich ebenfalls Ok. OK bedeutet das sie nicht allzuschnell dünn laufen (ist bisher bei noch keinem Paar geschehen), Löcher haben sie ab und an bekommen oder mal an der Kettelung aufgeplatzt ohne besondere Belastung aber das war ein Einzelfall.

  3. #3
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    8.673
    Solche Strümpfe findest Du bei Strumpf Dirks https://www.jd-socken.de/jagd/

    Die Haltbarkeit hängt auch vom Waschen und der Temperatur ab sowie bitte niemals einen Trockner benutzen,
    da die Zugfestigkeit schon nach 4 oder 5 Trocknerdurchläufen um 25 % abnimmt.
    Die Kunstfaserbeimischung wirkt am besten im Fersenbereich, da dort der Strumpf am ehesten durchgescheuert ist.
    Wenn sie an den Zehen kaputtgehen, dann halt mal nach dem Klippen mit der Nagelfeile den scharfen Nagelrand brechen.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.01.2014
    Beiträge
    118
    Danke für die Tipps.

    Grund für die Überknielänge ist kein Fetisch, sondern etwas sensiblere, verjährte Narben von einem Unfall. Meine Überlegung war, dass die Überstrumpflänge etwas mehr physischen Schutz bietet als eine Hose alleine. Einmal ist mir die Narbe schon aufgegangen als ich ausversehen das Knie, nichtmal besonders stark, an der stumpfen Kante einer Glastür meiner Vitrine aufgeschlagen habe. Überraschend klein und tief, hat aber schnell und problemlos geheilt und war eher unangenehm für die Psyche als schmerzhaft.

    Bis jetzt habe ich größtenteils Kniestrümpfe getragen, die unter dem Knie enden. Mangels Alternativen werde ich wohl immer welche bleiben und ich weiß nicht, ob der Extraschutz soviel bringt, oder es komisch aussieht, wenn unter man über dem Knie die Strumpferhebung an der Hose sehen kann.

    Bzgl. Löcher: Fast noch nie Löcher an der Ferse oder an den Zehen bekommen, aber im Ballenbereich bei dem 2./3. Zeh ständig. Ich gehe davon aus, dass es an meinen Füßen liegt, bzgl. deren Fehlstellung.

    Strumpf Dirks habe ich wohl verdrängt, aber das sieht gut aus. Ich schreibe denen Mal eine Email mit meinen Maßen und folge deren Empfehlungen.
    Bzgl. Viccel habe ich keinen Vertrieb in Deutschland gefunden.

    https://www.jd-socken.de/lusana-knie...-l4399xxl.html
    Das hier sieht gut aus, 18cm mehr ist eine Ansage

  5. #5
    Nein Viccel versendet (und produziert) von der Türkei aus. Abgerechnet wurde in US Dollar. www.viccel.us Die Qualität fand ich Ok, ähnlich wie bei Falke, beides keine High-End Produkte aber ich trage sie gerne da ich bei Falke Produktlinien gefunden habe welche mir gefallen und angenehm zu tragen sind. Anfangs hatte ich gerade bei Falke einige male daneben gegriffen, dort gibt es Produktlinien die anfälliger für schnelles Fadenscheinig werden analog Löcher sind. Es hängt wohl mit der Stärke des Garns und der Mischung der Garne zusammen. Da wir ein Outlet in der Nähe haben kaufe ich mittlerweile nur noch Falke ansonsten wäre ich bei Viccel geblieben - es gibt für beide Hersteller deutlich bessere Alternativen, die Frage ist was man investieren will / kann. Viccel ist Synthetikfrei, Wadenumfang sollte aber bei 38-40 cm liegen, darüber wird es zu eng. Ich bin 180 aber mit eher größeren Oberkörper, ziehe ich die OTC hoch reichen sie locker bis auf das knie...

  6. #6
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    8.673
    Wann sind Strümpfe gut?
    Die alte Frage, die so viele Männer umtreibt...


    Falke hat schon eine hohe Qualität in seiner Luxury Line, aber gerade bei den feinen Garnen teilen sich die Meinungen sehr schnell,
    da viele Männer meinen Strümpfe müssten ewig halten.
    Aktuell sind Winterstrümpfe, Wolle, Cashmere oder Merino?
    Waschen - Maschine oder von Hand?
    Garnfeinheit - wie stark dürfen Strümpfe auftragen im Schuh?
    Dicke Strümpfe aus Winterwolle - gehen natürlich nur dann wenn man auch die entsprechend weiteren Winterschuhe hat.

    Am Schluss steht der Preis - Strümpfe sollen nach Möglichkeit und analog zu Schuhen kaum Geld kosten - für Billigschlipse zahlen Männer aber sehr gerne 100 € pro Stück.
    Bescheuert!
    Dieses Wort schoss mir gerade durch den Kopf. Man muss ja mal darüber nachdenken, dass 2 Schlipse, EK in Italien höchstens 25 €,
    hier in Deutschland liebend gerne mit 100 € bezahlt werden:
    2 Schlipse - 50 € Einkaufswert -- bejubelter Preis 200 €+, und das ist für mich nun mal wirklich bescheuert, vor allen Dingen auch deshalb,
    weil der/die box-pusher, der sie verhökert von KRAWATTEN, Garnen, Webarten usw. absolut NULL Ahnung hat/haben.
    Die Käufer aber auch nicht, über ihren Geschmack ließe sich trefflich streiten: Blümchen-Spießer-Schlipse - die haben einfach nur Geld zu viel!
    Keine Bange, ich kenne auch Como schon sehr lange, Krawatten waren bereits vor über 30 Jahren mein Hobby - Fragen? Anwürfe? Beleidigungen?

    Merinostrümpfe - die feinste Qualität, die derzeit auf dem Markt ist: NM 2/xx - die sind wirklich top, ich kenne den Hersteller und
    habe auch schon Strümpfe von ihm getragen.
    Dünne natürlich, und da ich Kunstfaserbeimischungen bei Strümpfen rundum ablehne, natürlich 100 % pure Baum- oder Merinowolle.

    Mein Stricker hat mich mal Merinostrümpfe, ich hatte es schon einmal geschrieben, in verschiedenen Garnfeinheiten testen lassen;
    ein Paar war aus feinem Cashmere NM 2/80, was in Deutschland schlichtweg unverkäuflich wäre, zu fein, zu schnell verschlissen und viel, viel zu teuer,
    und 3 Paare in Merino, NM 2/28 und feiner.

    Bei den superfeinen Merinostrümpfen war ich am Überlegen diese in Deutschland zu vertreiben,
    habe das Vorhaben aber aus verschiedenen Gründen auf Eis gelegt.
    Qualitativ kann dieser Hersteller mit seinen Strümpfen ganz locker Falke überflügeln - die Frage ist nur zu welchem Preis sie in Deutschland verkäuflich wären.
    Und just das war der Hauptgrund zumindest im Moment keine weiteren Gedanken daran zu verschwenden.
    Deutschland kauft Falke-Falke, Falke-Boss, Falke-Burlington, Falke-Outlet...

    Strümpfe von Dè Pio sind auch nur schwer verkäuflich - für 99 % der Männer viel, viel zu teuer und zu ausgefallen beim Design.

    Daher in Abwandlung der Weisheit Der Mann wird von oben nach unten immer dunkler - der Mann wird von oben nach unten immer billiger.

  7. #7
    Interessante und detaillierte Darstellung, so habe ich es noch nie gesehen... muß ich gestehen. Dein Argument das Strümpfe nicht viel kosten sollen / dürfen habe ich so auch schon erlebt. Deswegen schrieb ich, bezogen auf Falke, sie wären für mich Ok - ich trage sie gerne weil die Paßform stimmig ist und eine einigermaßene Lebensdauer beschieden ist. Strümpfe sind nunmal ein Gebrauchsartikel aber ich hatte bei manchen Produktlinien das Problem das bereits nach dem ersten oder zweiten tragen immer wieder Löcher auftraten. Mit Kunstfaserbeimischungen habe ich keine Probleme, so lange es nicht too much wird.

    Als Kreuz empfinde ich das im Moment die Slim-Fit Hosen (trage ich bei manchen Chinos) es nicht wirklich erlauben Kniestrümpfe darunter zu tragen. Sieht man super auf einem Photo welches Herr Roetzel veröffentlicht hat (auf dem ist er mit anderen Herren zu sehen, bei einem ist das Hosenbein noch immer oben...). Merinostrümpfe wären schon Klasse...
    Früher sollten Marken ja nur eine beständige Qualität versprechen aber heute verspricht die Marke (meist) nur noch vermeintlichen Status

  8. #8
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    8.673
    Das mit den Marken sehe ich nicht ganz so schlimm wenn man unterscheidet zwischen den Internet-Marken und echten Herstellern.

    Die meisten Leute lassen sich im DigiOrbit halt im wahrsten Sinne des Wortes für dumm verkaufen,
    denn sie meinen sie wären so gebildet, und dann passiert so etwas halt.
    Sie kennen halt nicht die Firmen in UK, Italien oder Rumänien, die so um die 70 % bis 80 % des europäischen Marktes abdecken.
    Sie kennen halt tatsächlich nur die Internet-Brands....die sie vorgesetzt bekommen.
    Menschen machen Kleider - Sachbuch
    https://www.bestofbest-mode.com/show...hlight=kleider

    Das wäre an sich auch kein Problem würden die Kunden sich wirklich mit der Ware beschäftigen und (später dann) damit auskennen.
    Was Oma noch wusste - was User zu wissen glauben!

    Meiner Oma habe ich blind vertraut - sie kannte sich aus. Das war vor allen Dingen im Winter sehr hilfreich wenn ich zum Schlittenfahren wollte
    und auch wenn ich mit fast erfrohrenen Finger kurz vor dem Dunkelwerden heim kam.
    Oma wusste: Die Hände unter kaltes Wasser halten, um sie wieder warm zu bekommen + 2 Paar Wollstrümpfe in den Stiefeln übereinander anziehen.

    Im Internet wird oft entweder Billigware verkauft, manche Socken aus Billigbaumwolle wurden erst nach dem Stricken gefärbt,
    oder Private Label - Hersteller betreiben ganz selten einen Onlineshop.

    So ist es ja bei allem - Billigware oder Internet-Brand, aber die etablierten Hersteller sind so gut wie unbekannt.
    Man orientiert sich an Banner- und Forenwerbung und damit werden irgendwelche Artikel zu Brands gepusht:
    Man kennt, man erinnert sich an den Namen = eine Marke ist geboren

    An dieser orientiert sich der digital gebildete User - es ist ihm zu viel Arbeit und Umstände, er müsste ja seinen Stuhl entlasten,
    sich damit konkret zu beschäftigen, egal mit was.... ma vertraut auf das, was im DIGIORBIT schwarz auf bunt von Experten gehypt wird.
    Pure Internet-Brands

    Dann wird noch das Gerücht in die Welt gesetzt, die Socken wären von Bresciani und der noble box-pusher wäre ja ein solch versierter Kaufmann,
    dass er es doch wirklich nach Jahrhunderten als allererster geschafft hätte den Socken-Großhandel zu umgehen,
    und nur deshalb könne er seine Strümpfe (Socken, Schlipse, Schuhe) so preisgünstig anbieten.
    Spätestens die übernächste Lieferung kommt dann aber von einem billigeren Anbieter, ggf. sogar aus Fernost:
    Merkt aber garantiert keiner! Die Banderole ist dieselbe! Die Marke auch!
    Nur wenn man genau hinschaut, dann erkennt man kleine Unterschiede...

    Die bildungsfernen Schichten mit 20 Jahren Schulerfahrung (sic!) glauben ganz fest an ihre LEHRER, die Kisten-Schieber + Propheten:
    Sie zahlen sehr gerne LEHRgeld Bei SALE gerne auch noch mehr für ihren GLAUBEN!

    Glauben heißt aber auch nicht wissen, die Ignoranz, was hier sogar gleich doppelt zutrifft.

    Es käme aber niemand von diesen überaus schulerfahrenen Käufern auf die Idee auch nur einmal zu hinterfragen,
    welche Hersteller denn wirklich gut sind, jetzt mal bei Strümpfen (bei Schlipsen sind sie ja noch zu blöd, zu faul zum Googeln, zahlen freiwillig Lehrgeld).

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	nosok_05.gif 
Hits:	12 
Größe:	20,3 KB 
ID:	21185

    Es gibt ein Spitzenfeld von Herstellern bei Strümpfen & Socken - fast alle hier zu finden - und die sind wirklich gut, sonst wären sie nicht hier.

  9. #9
    Benutzer
    Registriert seit
    15.12.2015
    Beiträge
    72
    Eigentlich ist der Vergleich Strümpfe/Krawatten schnell erklärt. Die Leute denken „Oh Seide, das muss gut sein“. Socken/Strümpfe sind dagegen aus Baumwolle und lösen keine Begeisterungsstürme aus... Von Garnfeinheiten haben 99,99% der Käufer nie etwas gehört. Das lässt sich auf viele weitere Produkte wie Kaschmirpullover übertragen. Mehr Schein als sein aber keinen interessiert es solange Kaschmir oder Markennamen wie Burberry usw. draufsteht. In der Innenstadt hier noch deutlich öfter vertreten ist natürlich Hilfiger, das grüne Krokodil und der Polospieler. Da zeigt man was man hat in einer unvergleichlich guten Qualität...

  10. #10
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    8.673
    Die Leute denken, wirklich?
    Davon bin ich oft nicht sonderlich überzeugt, denn sie sind sogar oft absolut unfähig genau hinzuschauen,
    und wenn jemand nicht genau sieht, was dort abgebildet ist, dann kann er auch nicht darüber nachdenken - über was genau sollte er eigentlich nachdenken?
    Andere sind außerstande Texte zu erfassen und auf Logik und Plausibilität zu prüfen, die sehen noch nicht einmal ein Scheunentor direkt vor ihrer Nase!
    Ist zu groß!

    Die Logos, der Wiedererkennungswert - das forenübliche Dummgeschwätz über "Must Haves", das ihnen jemand eingeimpft hat,
    dabei können sie sich noch nicht einmal alleine anziehen..... brauchen andere, die ihnen sagen was sie machen sollen, und die können denken?
    Die werden vielleicht bei der Hand genommen und ihnen wird deutlich gezeigt, zur Not auch gesagt, wohin, für welche Forenmarken, sie ihr Geld überweisen sollen

    Da bin ich allerdings komplett bei Dir!

    Es wäre ja auch viel zu einfach sich mit der Materie selbständig zu beschäftigen und schlau zu machen,
    denn nach 20 Jahren Schulerfahrung ist Mann müde:
    Brand-Babbler mit direkter Bankverbindung zu ihren box-pushern + Propheten

    Nicht dass sich jetzt noch jemand vewundert, wenn ich zu Schlipsen abschweife - die einfachen, gestrickten werden genau wie Strümpfe
    auf Rundstrickmaschinen gefertigt, nur die hochwertigen auf Flachstrickmaschinen und haben eine rückwärtige (Faden-) Naht.

    Ich gehe jetzt gleich besser was essen - wenn sie das jetzt hier lesen, dann regen sie sich wieder unnötig auf - ehe es noch dicker kommt.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •