Seite 5 von 30 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 292

Thema: NUOVO - Calzoleria De Fumo

  1. #41
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.08.2017
    Beiträge
    134
    Dann oute ich mich mal als Besteller.
    Nachdem Du die Schuhe hier vorgestellt hast war ich zuerst ein bisschen skeptisch, weil ich dachte, wie soll das funktionieren. Italienisch kann ich nicht und mein Englisch ist auch nicht so sicher. Irgendwann hab ich dann doch mal geschrieben, weil ich neugierig war und war überrascht, wie unkompliziert das war. Der Kontakt war wirklich super. Teilweise wurden Mails noch um 24 Uhr beantwortet. Zunächst hab ich dann ein Paar bestellt und wollte abwarten, wie sie passen und über meine Änderungswünsche klar zu werden, um dann noch ein zweites Paar nachzuordern. Nachdem aber Jenny keine Bedenken wegen der Passform hatte hab ich dann am Black Friday noch ein zweites Paar bestellt. Jetzt bin ich mal gespannt, wie sie mir gefallen.
    Klar ist da schon oh ein Risiko, aber das ganze hat mich jetzt ca. 2 Stunden und knapp 300 Euro gekostet, ist also noch im Rahmen.
    Ich will immer noch mal irgendwann nach Montegranaro, weil die Beratung direkt vor Ort bestimmt noch mal um einiges besser ist, aber wenn ich den Aufwand mit der Aktion jetzt vergleiche ist das halt auch nicht zu unterschätzen.
    Wenn die Lieferung ankommt werd ich auf jeden Fall berichten.

  2. #42
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    10.089
    Das sogenannte Risiko fällt meiner Meinung nach doch sehr bescheiden aus und ist bei weitem nicht mit dem Schuhkauf via click & buy in einem Onlineshop vergleichbar.

    Ich hatte das ja auch schon im SM geschrieben - einmal die ungelernten box-pusher, die von Schuhen in der Regel keine Ahnung haben und
    zuvor mal dieses und mal jenes verhökert haben und nun auf Schuhe umgestiegen sind, weil die mehr Geld und Luxus einbringen.
    Ich sehe das übrigens analog zum Schuhpflegemittelverkauf, da wird das Ganze dann via Photoshop noch besser kaschiert.

    Wenn der Schuhmacher die Füße anhand von Fotos begutachtet, OK, in natura wäre schon besser und schneller, und so die Fuß- und Fersenform bewertet
    und danach anhand der Fußmaße die entsprechenden Leisten aussucht, ist bei einem Televerkauf schon sehr gut.
    Die Feinheiten kann er natürlich nur vor Ort und nachdem der Kunde die Schuhe eine Weile getragen hat umsetzen;
    die Schuhe zeigen Tragespuren und der Kunde kann ihm sagen wo, an welchen Stellen, man noch optimieren könnte.

    Wenn man nun dieses recht arbeits-/umfangreiche Analysieren des Schuhmachers von 2 konkreten Füßen vergleicht
    mit dem ewigen Blabla über die Leistensuche und -empfehlungen in Foren,
    und dass obwohl niemand die Füße des Fragestellers je gesehen oder gar, da nicht von Beruf Schuhmacher, beurteilen kann,
    dann sollte oder dürfte der Unterschied zwischen click & buy bei ungelernten box-pushern in Onlineshops und
    Bestellung & Machen beim Schuhmachermeister klar sein.

    Anmerken will ich noch, dass die Schuhmacherausbildung in Italien ganz anders abläuft wie hier bei uns:
    Wenn ein Auzubildender keine gerade, gleichmäßige Naht wie sie bei diversen Macharten vorkommt, hin bekommt,
    dann muss er weiter lernen und zwar solange bis er's einwandfrei kann.
    Die Schuhmacher sind dort gerade KEINE Schuster und machen Reparaturen nur als seltene Ausnahme gemessen an ihrem Tagesgeschäft,
    dem Doppeln, dem Machen von neuen (Serien-) Schuhen.

    Bei uns hier ist die Ausbildung sehr theorielastig - wenn ein Maßschuhmacherazubi in seiner gesamten 3-jährigen Ausbildungszeit
    auf 3 oder 5 handgemachte Schuhe kommt, dann ist das viel, und bei weitem nicht die Regel!
    Dann kommt noch hinzu welchen Lehrmeister*in er*sie hat und schon bemerkt man den großen Unterschied.

    Da gab es im SM einen Orthopädieschuhmachermeister, der als Meister keine Handnähte hinbekommt - nie gelernt und nicht Bestandteil des Ausbildungsplans!
    In Italien schlicht und einfach UNDENKBAR - Damiano Chiappini hat dagegen als Schuhmachermeister zusätzlich die Zulassung der Kammer als Orthopädieschuhmachermeister.
    Soweit zu den riesigen Unterschieden alleine bei der Schuhmacherausbildung.

    Nun kann man vielleicht erst recht abschätzen was vom Kauf in einem Onlineshop zu halten ist - oder hat jemand auch nur einmal einen einzigen Fachartikel oder
    ein fachlich haltbares Statement von all den in Deutschland bekannten shoe-box-pushern und ihren Angestellten, egal aus welchem Land, gelesen?
    Ich kann mich an nicht einen einzigen erinnern!
    Werbung, Geschwätz, Gebabbel und zum Teil auch Geflunker bis hin zum Gehtnichtmehr!
    Dafür aber jede Menge picturesque & colorful unterlegtes konsensfähiges Geschwurbel über Fußbetten, Kork, Hobbyschuster-Meisterhände
    exklusiv für true Shoe-Aficionados....

    Aber nicht nur bei den box-pushern selbst, auch in vielen Geschäften, erst recht in den eigenen ist das Personal auf VERKAUFEN getrimmt
    und nicht auf optimale Kundenfüße-Schuhberatung.
    Es gibt halt eben Läden, wo nur der Umsatz zählt, da die extensive Bannerwerbung jede Menge Geld verbrennt.

    Dafür gibt es aber die blumigsten Beschreibungen der Schuhe und ihrer Wahnsinnseigenschaften mit dem Brustton der Überzeugung - nur - fernab von jedwedem Schuhfachwissen!
    Daher auch der Vergleich der box-pusher mit Versicherungsvertretern - ebenfalls fernab... und voll überzeugend.

    Nun kann man all das vergleichen mit Schuhmachern, deren obersten Ziel die Kundenzufriedenheit ist, die Stammkunden haben möchten,
    möglichst wohlhabende oder Enthusiasten, und für die die Mundpropaganda immer noch die beste und billigste Werbung ist.
    Risiko?
    Wer sich nicht in's Bett legt, der kann auch nicht rausfallen.

  3. #43
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    10.089
    Zu den Preisen und den Banner-Werbungskosten, den Youtube-Werbevideos, den Shoe-nonsense-speakern der Anbieter, der extensiven kostenpflichtigen Werbung in Modeforen usw., die im Jahr alleine 7-stellige Beträge verschlingen, könnte man noch jede Menge schreiben, nur Fakt ist, dass so eine kleine Schuhmacherei wie es sie in Montegranaro und Umgebung zuhauf gibt, sich all diesen Aufwand nicht leisten will und bei ihren niedrigen Preisen auch nicht bezahlen kann.

    Sprich: Der Kunde zahlt all diesen Marketingaufwand bei den Einen mit - die Anderen sind auf Leute wie mich und ihre zufriedenen Stammkunden angewiesen,
    die für sie gratis Werbung machen.
    Daher gibt es bei Chiappini, Marcucci, Cimadamore, Ripani und De Fumo viel mehr Schuh für viel weniger Geld.
    Name:  Laie_11.gif
Hits: 80
Größe:  13,1 KB

  4. #44
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.08.2017
    Beiträge
    134
    Wenn die Schuhe passen und gefallen waren das bestimmt auch nicht die letzten, die ich da bestellt habe. Ich liebäugle noch mit Fullbrouges in Norvegese. Vielleicht ziehen ja Chiappini und Co auch nach und machen den Bestellvorgang auch so unkompliziert.
    Wie ist das eigentlich mit Schuhspannern? Da muß ich nochmal nachfragen.

  5. #45
    Benutzer
    Registriert seit
    15.12.2015
    Beiträge
    85
    Was mich nach wie vor wundert ist der doch recht große Hype um De Fumo. Im SM hat es keinen gekratzt, als Schuhe von Ripani oder Chiappini gezeigt wurden. Ich vermute mal, dass der Preis zu verlockend sein muss. Ich habe nichts bestellt, da aktuell völlig zufrieden mit dem Bestand. Ich bin sowieso infiziert, da ich nicht wüsste, wie man den aktuellen Leisten noch besser anpassen könnte. Außerdem kenne ich keine vergleichbaren Geheigenschaften anderer Marken. Spannend wäre mal ein Vergleich von Macharten im Alltag. Ich hoffe deine „Unterstützung“ lohnt sich für den kleinen Betrieb in Monte. Außerdem bin ich schon gespannt auf erste Fotos und Erfahrungsberichte.

  6. #46
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    11.07.2018
    Beiträge
    7
    Sind es die Preise oder ev. die Möglichkeit online bei dem angepriesenen Schuhmacher zu bestellen? Persönlich hätte ich lieber bei Ripani bestellt, da über seine Schuhe positive Berichte bestehen. Bei De Fumo ist das Risiko größer, dass das Ergebnis handwerklich weniger überzeugt. Über die Qualität der Arbeit kann bis jetzt niemand etwas sagen. Damit ist der geringere Preis im Augenblick auch kein Vorteil mehr.

  7. #47
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    10.089
    Das ist wie immer - der Preis macht's!
    Ich hatte schon mal irgendwo geschrieben, dass ich annehme, dass es nach den ersten ausgelieferten Schuhen Knatsch geben wird,
    weil es einfach immer irgendetwas zu bekriteln geben muss - also auch das wird so sein wie immer!
    De Fumo hat Umsatz generiert, viel Arbeit, wenig Verdienst und sich mit der Aktion ohne Not viele Probleme selbst geschaffen.
    Der Normalpreis liegt schon weit unter Ripani, der Sonderpreis noch niedriger, Lohn- und Materialkosten sind gleich.

    Wenn die ersten Käufer von ihren Schuhen und dem ungewohnten Tragegefühl überzeugt sein werden, dann steht De Fumo vor dem Problem
    auf einen rentablen Preis zu kommen, der 50 % höher liegt.
    Hätten sie ganz einfach 240.- € aufgerufen - den Preis den hierzulande schon die geklebt-genähten die Billigschlappen kosten -
    dann hätten sie immer noch genug Schuhe verkauft aber Geld damit verdient, das Startkapital in die Zukunft.
    So reicht es gerade mal für einen niedrigen Arbeitslohn und sie sind mit Arbeit eingedeckt für die nächsten Wochen - ihnen sind faktisch die Hände gebunden.

    Wenn man nun die finanzielle und Arbeitssituation von De Fumo vergleicht mit den Kamelhöckerschlipsenverhökerer mit druchgenähter, sichtbarer (!) Rolliernaht, defacto Ausschussware, der bei einem Schlipsverkauf genau so viel verdient wie ein Schuhmacher an einem Paar Schuhe,
    woran er allerdinsg schon so 8 bis 10 Stunden arbeiten muss, dann sieht man wie grotesk die Situation ist.
    An den überteuerten Schlipsen meckert zudem keiner rum.

    Den Schuh mit dem Hype ziehe ich mir aber nicht an, denn ich hatte De Fumo mehrfach darum gebeten die Preise höher anzusetzen.

  8. #48
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    10.089
    Zitat Zitat von Himzo Beitrag anzeigen
    Sind es die Preise oder ev. die Möglichkeit online bei dem angepriesenen Schuhmacher zu bestellen? Persönlich hätte ich lieber bei Ripani bestellt, da über seine Schuhe positive Berichte bestehen.
    Warum hast Du es nicht getan?
    Die Preise von Andrea Ripani für handgedoppelte Schuhe mit Rahmen liegen wohl etwas höher aber unter 300.- €.
    Dafür gibt es in Deutschland gerade mal 1 Paar geklebt-genähte, wenn überhaupt!

    Wobei ich die Art und Weise wie De Fumo die Schuhleisten auswählt schon für sehr gut durchdacht halte,
    wenn dann auch noch die Ergebnisse stimmen.

    Mir persönlich ist es egal wer wo welche Schuhe kauft, denn ich habe so oder so nichts davon außer Nachteile.
    Meine Bemerkungen zu und über Schuhe entspringen dem Enthusiasmus und meinem allgemeinen Unverständnis für den Kauf von qualitativ suboptimalen Sachen.

  9. #49
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    11.07.2018
    Beiträge
    7
    Weil ich derzeit nicht nach Italien kann und der Bestellprozess online wie bei De Fumo nicht ersichtlich war.

  10. #50
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.08.2017
    Beiträge
    134
    Bei mir war's in erster Linie die Möglichkeit, online zu bestellen. Natürlich spielt auch der Preis eine Rolle, aber das darf ja jetzt auch nicht der Grund sein, nicht zu bestellen. Ich rechne auch damit, daß die Schuhe bald teurer werden, aber wenn sie mir passen werd ich trotzdem noch welche bestellen weil die Bestellung bis jetzt so problemlos gelaufen ist. Eigentlich will ich schon mal nach Montegranaro fahren und hab auch schon geschaut, ob es aus dem Süden Deutschlands günstige Flüge gibt, ist aber leider nicht der Fall. Irgendwann kommt sicher mal die Möglichkeit, dort Urlaub zu machen und sich insbesondere wegen der Passform vor Ort beraten zu lassen. Wenn das mit der Bestellung funktioniert weiß aber jetzt daß die Hürde, an gute Schuhe zu kommen, wirklich nicht sehr hoch ist. Ripani wird den Hype hier bestimmt auch mitbekommen. Vielleicht zieht er ja nach, was die Passformberatung aus der Ferne angeht.

Seite 5 von 30 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •