Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 33

Thema: Wie Flecken aus Leder, Schuhen und Taschen entfernen?

  1. #11
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    10.262
    Die Fotos stammen wohl von Hiroaki Mitsushashi, dem Shoeshinist von Columbus,
    aber ich muss mir immer anschauen was er bei den einzelnen Arbeitsschritten gemacht hat oder gemacht haben könnte,
    denn er veröffentlicht nur die Fotos.

    Name:  2016 12 01-04.jpg
Hits: 93
Größe:  98,0 KB

    Name:  2016 12 01-05.jpg
Hits: 93
Größe:  104,1 KB

    Name:  2016 12 01-06.jpg
Hits: 93
Größe:  112,6 KB

    Name:  2016 12 01-07.jpg
Hits: 93
Größe:  115,0 KB

    Name:  2016 12 01-08.jpg
Hits: 92
Größe:  107,2 KB

    Name:  2016 12 01-09.jpg
Hits: 89
Größe:  102,1 KB

    Eine kleine Farbunreinheit ist bedauernswerterweise übrig geblieben;
    vermutlich ist die Farbkorrektur (sehr dünne Farbschicht) beschädigt, etwas rau.
    Man könnte diese Stelle eventuell mit der Schuhcream sumpfen oder
    mit der Repair Cream in Dark Champagne etwas glätten falls ihr Farbton genau passt.
    (Das sieht man nur im Vergleich zu Schuh in natura.)

  2. #12
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    10.262
    Eine kleine Anhaftung

    Name:  2017 Nov 0.jpg
Hits: 92
Größe:  107,5 KB

    Name:  2017 Nov 1.jpg
Hits: 91
Größe:  110,7 KB

    Name:  2017 Nov 2.jpg
Hits: 90
Größe:  95,9 KB

    Name:  2017 Nov 3.jpg
Hits: 89
Größe:  127,7 KB

    Name:  2017 Nov 4.jpg
Hits: 86
Größe:  108,9 KB

    Name:  2017 Nov 5.jpg
Hits: 89
Größe:  89,8 KB

    Nach dem Anlösen der Anhaftung, die ziemlich viel Widerstand leistet,
    kommt wieder der Cleaning Bar zum Einsatz.

    Name:  2017 Nov 6.jpg
Hits: 87
Größe:  95,9 KB

    Nach dem Abtrocknen die Schuhcreme, das Polieren und
    so sieht dann das finale Ergebnis aus.

    Name:  2017 Nov 7.jpg
Hits: 84
Größe:  112,2 KB

  3. #13
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    10.262
    SHELL CORDOVAN - verkrustet, einzähes Gemisch von zu viel Creme und Straßenstaub klebt darauf - das typische Problem

    Name:  Double Face 01.jpg
Hits: 86
Größe:  128,1 KB

    Reinigung entweder mit dem High-Shine Cleaner, um die Pampe abzunehmen,
    oder mit der LOTION (schwarzes Etikett), da das Shell Cordovan in diesem Fall
    kein zusätzliches Öl benötigt

    Name:  Double Face 02.jpg
Hits: 88
Größe:  125,5 KB

    Feinreinigung und Pflege mit der Cordovan Cream, da sie ein Lösungsmittel enthält,
    das auch kleine Rückstände auflösen kann..

    Name:  Double Face 03.jpg
Hits: 90
Größe:  132,7 KB

    Das vorläufige Ergebnis noch mit kleinen Resten im Spalt
    zwischen Oberleder und Rahmen

    Name:  Double Face 04.jpg
Hits: 89
Größe:  123,3 KB

  4. #14
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.12.2016
    Beiträge
    194
    Zitat Zitat von urban Beitrag anzeigen
    SHELL CORDOVAN - verkrustet, einzähes Gemisch von zu viel Creme und Straßenstaub klebt darauf - das typische Problem

    Name:  Double Face 01.jpg
Hits: 86
Größe:  128,1 KB

    Reinigung entweder mit dem High-Shine Cleaner, um die Pampe abzunehmen,
    oder mit der LOTION (schwarzes Etikett), da das Shell Cordovan in diesem Fall
    kein zusätzliches Öl benötigt

    Name:  Double Face 02.jpg
Hits: 88
Größe:  125,5 KB

    Feinreinigung und Pflege mit der Cordovan Cream, da sie ein Lösungsmittel enthält,
    das auch kleine Rückstände auflösen kann..

    Name:  Double Face 03.jpg
Hits: 90
Größe:  132,7 KB

    Das vorläufige Ergebnis noch mit kleinen Resten im Spalt
    zwischen Oberleder und Rahmen

    Name:  Double Face 04.jpg
Hits: 89
Größe:  123,3 KB
    Shell Cordovan, tatsächlich? Die Gehfalten sprechen eine andere Sprache.

  5. #15
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    10.262
    Für Shell Cordovan sprechen:
    • die typische Verschmutzung
    • das dicke Leder des Quartiers
    • die Entfernung des Kratzers
    • der typische Glanz auf dem letzten Foto
    • die Cordovan Cream

    Es kann natürlich dennoch sein, dass es kein Shell Cordovan ist, zumindest keins von Horween,
    aber warum zum Teufel sollte Mitsuhashi-san dann trotzdem die Cordovan Cream benutzt haben?

  6. #16
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    10.262
    Noch einmal Wasserflecken plus Anhaftungen

    Name:  2017 03 01.jpg
Hits: 86
Größe:  106,9 KB

    Name:  2017 03 02.jpg
Hits: 78
Größe:  112,4 KB

    Nach dem Abrubbeln der sichtbaren Wsserkränze, der kleinen Ausblühung auf dem Leder,
    sieht es natürlich etwas strapaziert und minimal rau aus - aber kein Problem!

    Name:  2017 03 03.jpg
Hits: 82
Größe:  132,0 KB

    Das Ergebnis

    Name:  2017 03 04.jpg
Hits: 82
Größe:  125,2 KB

  7. #17
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    10.262
    Ein paar ziemlich mitgenommene Schuhe mit diversen Schäden

    Name:  Mai 2016 01.jpg
Hits: 80
Größe:  151,6 KB

    Name:  Mai 2016 02.jpg
Hits: 79
Größe:  127,9 KB

    Name:  Mai 2016 03.jpg
Hits: 84
Größe:  133,9 KB

    Name:  Mai 2016 04.jpg
Hits: 84
Größe:  138,3 KB

    Name:  Mai 2016 05.jpg
Hits: 78
Größe:  174,7 KB

    Name:  Mai 2016 06.jpg
Hits: 80
Größe:  149,4 KB

    Nach dem Gebrauch des Cleaning Bar hätte man die Schuhspitze
    noch einmal mit einem Lederreiniger feucht einreiben und
    versuchen können mit einer Schuhbürste den so angelösten Restschmutz,
    der auf den Fotos schwarz/dunkel erscheint, abzureiben,
    um einen möglichst gleichmäßigen Farbton des Leders zu erreichen.

    Name:  Mai 2016 07.jpg
Hits: 78
Größe:  149,6 KB

    Aufgrund des starken Farbverlustes wird die Schuhspitze mit der Collections Cream eingerieben;
    die eine bessere Farbdeckung hat.

    Name:  Mai 2016 08.jpg
Hits: 79
Größe:  168,7 KB

    Name:  Mai 2016 09.jpg
Hits: 78
Größe:  156,7 KB

    Name:  Mai 2016 10.jpg
Hits: 82
Größe:  144,3 KB

    Name:  Art-of-shoe-care-1.jpg
Hits: 86
Größe:  150,3 KB

    Name:  Header-Joana-4.png
Hits: 78
Größe:  258,4 KB

  8. #18
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    10.262
    Hiroaki Mitsuhashi aktuell mit nur 2 Fotos

    Name:  2018 09 10.jpg
Hits: 71
Größe:  140,3 KB

    Name:  2018 09 11.jpg
Hits: 68
Größe:  113,8 KB

    Leider hat er weder Produkte mitfotografiert noch einen Text dazu geschrieben

    Reinigen mit der TFPL oder der Leather Lotion
    Cleaning Bar für die schwarzen Streifen
    Shoe Cream, bei Bedarf sumpfen
    POLIEREN - hat er scheinbar vor dem zweiten Foto noch nicht sehr intensiv gemacht

  9. #19
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    10.262
    Name:  2018 09 15.jpg
Hits: 68
Größe:  144,9 KB

    Eine Delle mit Farbverlust

    Name:  2018 09 16.jpg
Hits: 63
Größe:  123,4 KB

    Sumpfen mit der Delicate Cream

    Name:  2018 09 17.jpg
Hits: 62
Größe:  127,1 KB

    Das verdichtete Leder hat sich wieder etwas ausgedehnt und
    es hat sich ein Farbgleichgewicht eingestellt (Osmose).

    Name:  Delicate-Cream.png
Hits: 62
Größe:  740,7 KB

    Die deutsche Version der farb- und wachsfreien Ledercreme DELICATE CREAM

  10. #20
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    10.262
    Das wichtigste fällt einem meist erst später ein oder wenn man vor lauter Bäumen den Wald nicht sieht.

    Flecken an sich kann man grob unterscheiden in Flüssigkeit, die in das Leder eindringen bzw. von ihm aufgesogen werden und
    selbst als Fleck wahr genommen werden wie z.B. Öl-, Fett, Ketchup-, Soßenflecken
    und andere, die als Gerbstoff- oder Lickerlöser, die Lickerung ist das vom Gerber eingebrachte Öl-Fett-Gemisch,
    an- oder auflösen und beim Abtrocknen zu dessen, einer Konzentration führen - dem sichtbaren, unregelmäßigen Kranz - führen,
    selbst aber das Leder nicht oder kaum sichtbar verfärben wie zum Beispiel Schneewasser oder Steusalzwasser.

    Die Ablagerung(en) färbenden Flüssigkeiten müssen, sofern sie schon an- oder eingetrocknet sind,
    schnellstmöglich wieder mit einer Flüssigkeit auf-/angelöst werden, damit man sie mit einem Pulver aus dem Leder herausziehen kann.
    Sind sie gerade eben erst auf das Leder getropft, dann tupft man die Stelle mit einem saugfähigen Papiertuch ab OHNE zu reiben,
    da man dann die Soße in das Leder einarbeiten würde, vergleichbar mit einer Schuhcreme.
    Sobald möglich dann das Pulver auftragen, andrücken und nach ein paar Stunden erneuern.
    Ist der Fleck dagegen schon eingetrocknet, dann hilft eventuell ein mit Lederreiniger, besser noch die Two Face Plus Lotion,
    um die eingetrocknete Substanz wieder etwas zu verflüssigen und das Leder anzufeuchten,
    damit das Pulver besser wirkt.

    Schnee- oder Wasseränder, die schon beschriebene Gerbstoff- oder Lickerkonzentration, löst man am besten ebenfalls mit der TFPL an
    und feuchtet das Leder durch, damit sich wieder ein osmotisches Gleichgewicht bilden kann - also der Ausgleich der Gerbstoff- und
    der Lickerkonzentration (Öl-Fett-Konzentration).

    Was man in keinem Fall tun sollte bei Flecken ist - REIBEN - weder mit Hausmittelchen noch mit Leder-/Sattelseife noch mit Lederreiniger,
    denn diese lösen wohl die eingetrocknete Soße wieder an, aber sie schaffen es in der Regel nicht deren Farb- und sonstigen Stoffe
    aus dem Leder heraus zu ziehen.
    Etwas anders sieht es aus wenn man mit viel Wasser und einer Flüssigseife arbeitet - dabei wird das Leder stark (= tief) durchfeuchtet
    und auch tiefere Schichten erreicht - damit kann es gelingen die eingelagerten Stoffe zu lösen und auszuspülen.
    Auf jeden Fall sollte man das Leder bzw. die Seifenreste gründlich ausspülen, damit eventuell im Regenschauer später die noch vorhandenen,
    also nicht ausgespülten Seifenreste reaktiviert werden.
    Und auf jeden Fall sollte dem Leder wieder Öl zugeführt werden, damit es nach dem Trocknen nicht verhärtet und spröde wird.

    Grundsätzlich funktionieren diese Maßnahmen an und auf allen Ledersorten und Voll-Anilinledern - aber Vorsicht bei deckgefärbten oder farbkorrigierten
    sowie bei feinen Handschuhledern, denn diese reagieren unter Umständen sehr empfindlich auf Flüssigseife und Lederreiniger.

    Insbesondere ist es bei feinen, also dünnen Handschuhledern ein Problem diesem wieder Öle zuzuführen;
    daher greift man am besten auf ein Pflege- oder Feuchtigkeitsspray für Rauleder und Nubuk zurück, da dessen feiner Sprühnebel
    eine hohe Fluidität aufweist und die behandelte, eingesprühte Lederfläche gleichmäßig durchfeuchtet statt
    wie beim Auftrag mit einem Tuch eher punktuell.

    Produkte erwähne ich insofern nur diejenigen, die ich selbst vertreibe - wer andere Marken verwenden will,
    der sollte bitte seinen Fachhändler fragen; ich fühle mich nicht unbedingt dazu berufen deren Service zu machen.

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •