Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Serienschuhe - Schuhmacher: Wer bietet was?

  1. #1
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    10.193

    worth to note Serienschuhe - Schuhmacher: Wer bietet was?

    Die Übersicht was jemanden, der sich handgemachte Serienschuhe, sogenannte ready-to-wear (rtw) kaufen möchte, bei welchem Schuhmacher erwartet fehlt noch.
    Der Ausdruck rtw ist , nun ja, etwas bedenklich, da die Schuhe ja grundsätzlich erst nach der Bestellung angefertigt werden,
    aber so mancher Schuhmacher hat ja auch welche, die man sofort mitnehmen kann.

    Die Preise hängen davon ab ob man dem Schuhmacher sympathisch ist, ob man ein oder mehrere Paare ordert, ob man zum ersten Mal dort bestellt
    oder bereits Stammkunde ist.
    Es sind Barzahlerpreise und bezahlt wird mit Geldscheinen, nicht mit EC- oder Kreditkarte, um Missverständnisse von vorne herein auszuschließen.
    Die Preise sind nicht verhandelbar.
    Natürlich kann das jemand versuchen, würde ich aber wirklich nicht empfehlen....
    Preise und Bezahlung laufen also so wie bei uns vor 50 Jahren.

    Auslieferung der Schuhe:
    Am liebsten haben es die Schuhmacher wenn man sie sich persönlich bei ihnen abholt, damit man ggf. noch kleine Änderungen vornehmen kann.
    Verschickt wird von Italien aus aber auch per Post, besser gesagt: DHL und DPD, als versichertes Paket.

    Ablauf:
    Empfehlen würde ich sich am Anfang nur 2 oder 3 Paar Schuhe machen zu lassen - dann können sich die Füße langsam an die veränderten Trageeigenschaften
    und speziell an die Unterstützung des Fußgewölbes gewöhnen.
    Zum Leisten, der Form, auf der die Schuhe gemacht werden, später mehr.
    Beim Besuch des Schuhmachers sollte man möglichst dünne Socken oder Strümpfe tragen WENN die Schuhe in Frühling-Sommer-Herbst getragen werden sollen,
    da deren Passform sich schon stark ändert je nachdem wie dick die Socke ist:
    Man bemerkt den Unterschied zwischen einer 08/15-Baumwollsocke und zum Beispiel einer aus feinem Garn, erst recht den Unterschied zwischen
    Feingarn- und dickerem Wollstrumpf z.B. aus Wintermerino.
    Also bitte auf die richtige Strumpfwahl beim Schuhmacherbesuch achten!

    In medias res:
    Nun sind die Forenkollegen gefordert, die bereits geordert haben bei:
    • Fausto & Andrea Ripani, Montegranaro, Marche
    • Giuseppe Bettanin, Verona, Venetien

    Mein Part:
    • Damiano Chiappini, Montegranaro, Marche
    • Vittorio Spernanzoni, Morrovalle, Marche: Olivo Mellozzi und Roby Spernanzoni, il capo

    Andere Forenmitglieder könnten, wenn sie bitte so nett wären, über ihre Erfahrungen berichten, damit Novizen einen Überblick bekommen können.

    So mancher Schuhmacher verfügt über ein kleines Händlernetz wie Stefano Branchini, Enzo Bonafe, Giuseppe Bettanin über Shoes & Shirts.
    Es wäre sicher interessant zu erfahren welcher Service den Interessenten bei den jeweiligen Händlern erwartet.
    Da fällt mir gerade Ladage & Oelke aus Hamburg ein - keinen Überblick im Moment ob und welche handgemachten Schuhe sie führen;
    früher waren es mal Bontoni Schuhe...

  2. #2
    Benutzer
    Registriert seit
    15.12.2015
    Beiträge
    85
    Hallo Urban, ich hätte noch einige Veränderungen für den Beitrag! Sobald ich zu Hause bin schreibe ich eine (subjektive) Erfahrung des Schuhkaufs bei Ripani, den ich ja nun schon zwei Mal besucht habe. Ladage&Oelke führt soweit ich weiß keine wirklich handgemachten mehr. Ich bin dort vor einem halben Jahr gewesen. Es gibt aber noch ein anderes Geschäft, in dem - wenn mich meine Erinnerung nicht täuscht - ein Modell von Bonafe zu erwerben ist. An handgemachten Schuhen als RTW mangelt es leider in Hamburg. Ein Bericht zu Bettanin würde mich sehr interessieren, zumal Verona eine schöne Stadt ist.

  3. #3
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    10.193
    Danke!
    Das wäre sehr nett von Dir, Du kannst auch gerne über Deine Erfahrung bei Damiano Chiappini schreiben, denn dann bekommen die Leser einen zweiten Eindruck von dem Kerl.
    Warst Du auch mal bei Franco Cimadamore oder Doriano Marcucci, siehe Wanderist, UK?
    Zu Spernanzoni kann ich noch nicht viel berichten - wohl habe ich schon mehrfach mit Roby, dem Chef gesprochen, aber Olivo ist leider noch nicht wieder da.

  4. #4
    Benutzer
    Registriert seit
    15.12.2015
    Beiträge
    85
    Zu...

    Die Preise:

    Bei Ripani ist es so, dass der Preis fix ist. Es gibt keinen Verhandlungsspielraum. Bei der erstmaligen Bestellung muss ca. 20 Prozent angezahlt werden. Bei weiteren Bestellungen nicht mehr. Bezahlung ist dort per Banküberweisung oder Paypal möglich.

    Auslieferung der Schuhe:
    Die Schuhe werden nach Deutschland per UPS geschickt. Eine Abholung ist sicherlich auch möglich.

    Ablauf:
    Für den Anfang ist es sinnvoll, sich nur ein Paar machen zu lassen. Dabei scheiden m. M. n. Modelle wie Loafer aus. Diese lassen sich kaum anpassen. Dünne Socken sollten immer getragen werden bei der Anprobe.

    Ich war außerdem mal bei Chiappini. Der Besuch dort war für mich uninteressant aufgrund des Preises im Vergleich zu Ripani. Ich kam mit ihm persönlich nicht so gut klar. Das ist aber als meine subjektive Meinung zu verstehen. Die mit Abstand größte Auswahl ist bei Ripani zu finden. Mindestens 150 verschiedene Modelle. Bei Chiappini braucht man schon eine gewisse Vorstellung, da alle Schuhe verpackt sind und nur wenige Paare offen liegen. Ein "sich inspirieren lassen" ist vor Ort also kaum möglich. Von Spernanzoni war ich etwas enttäuscht. Fast nur Il Gergo und nur sehr wenige eigentliche Spernanzonis. Im "Showroom" war nur eine junge Dame, die leider kein Englisch sprach.
    Cimadamore hatte im August leider geschlossen.
    Übrigens fehlen in der Auflistung von Schuhmachern in Montegranaro noch 2-3. Bspw. Alfio Bruschi.

  5. #5
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    10.193
    Ohh, da fehlen noch weitere, wie z.B. Silvano Lattanzi, Franco Gazzini mit Bontoni und andere mehr.

    Alle kann man, also ich, nun mal nicht kennen - dafür war meine Zeit auch immer zu knapp bemessen oder ich war enttäuscht oder heilfroh wieder aus der Werkstatt heraus zu kommen
    wenn ich einen total schiefen Absatz sah und der Schuhmacher mir das als "artiginato" unterjubeln wollte - alles schon mal da gewesen.

    Franco und Schwiegersohn sind sehr nette - wenn ich mal wieder unten bin, dann kann er mir mal ein Paar Reverso machen.

    Bei Vittorio Spernanzoni fehlt Olivo Mellozzi.... von dem Altmeister möchte ich unbedingt ein Paar Bentivegna haben.
    Die beiden Showrooms in Casette d'Ete und Morrovalle sind auch eher Fabrikverkäufe denn zeigen sie die Kollektion, und wie Roby mir auf der PITTI erzählte,
    fehlt Olivo an allen Ecken und Kanten....

    Mit Damiano, Gianmarco und dem Chiappini-System komme ich klar, denn Damiano ist nur ein Jahr jünger als ich.
    Er ist halt so wie er ist und nicht mehr zu ändern:
    Den Plastron hat er mir bei den blauen Schuhen dazu gemogelt - bestellt war der nicht, und ich werde auch das unbestimmte Gefühl nicht los,
    dass das Leder, das er mir bei der Bestellung zeigte, viel dunkler war als das der ausgelieferten Schuhe.
    Das ist Damiano live!

  6. #6
    Benutzer
    Registriert seit
    15.12.2015
    Beiträge
    85
    So langsam bin ich auf den Geschmack gekommen, verschiedene Macharten in meiner kleinen Sammlung unterbringen zu wollen. Bentivegna und Reverso klingen schonmal sehr gut. Der nächste Besuch in Montegranaro wird aber sohl noch mehr als ein halbes Jahr dauern. Das ist aber auch nicht schlimm. Vorbereitung ist alles bei den Besuchen dort. Angefangen von Ferienzeiten in Italien über geänderte Flugzeiten je nach Saison bei Ryanair und weiter über die genauen Vorstellungen von den anzufertigenden Schuhen. Ich bin immer wieder überrascht, was sich alles an Informationen zusammentragen lässt. Und das wirklich exklusiv hier im Forum! Ohne die Beschreibungen der Macharten würde man schlichtweg nicht darauf kommen, dass es diese überhaupt gibt. Vielleicht lässt sich so ein kurzer Trip ja mal organisieren. Entweder nach Monte oder zur Micam/Pitti...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •