Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Saphir-Schuhpflege-Erfahrungen

  1. #1
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    9.834

    Saphir-Schuhpflege-Erfahrungen

    Welche Erfahrungen habt Ihr mit der Schuhpflegeserien von Saphir gemacht?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    03.12.2016
    Beiträge
    140
    Ausnahmslos positive Erfahrungen. Sowohl die SMDO als auch die Beauté du Cuir verwende ich in regelmäßigen Abständen. Letztgenannte - nota bene nicht "high end", jedoch durchaus alltagspraktikabel - fehlt mir übrigens im Shine-Shine-Shop. ;)

  3. #3
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    9.834
    Ach ja, das ist eine Frage der REntabilität die normale Saphir-Serie ebenfalls in's Programm aufzunehmen,
    denn es ist unter'm Strich einfach nichts daran verdient, die Marge zu gering.

  4. #4
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.03.2019
    Beiträge
    8
    Ich habe jahrelang Saphir MDO sowohl Creme als auch Wachs benutzt und war immer zufrieden. Nachdem ich allerdings die Artist Palette und das Wachs von Boot Black benutzt habe muss ich anerkennen, dass die Artist Palette schneller Glanz erzeugt und dieser leichter wieder aufzupolieren ist als bei der Saphir. Beim Wachs muss ich sagen ist das BB irgendwie flexibler, so lassen sich leichte Macken einfach reparieren oder wegpolieren.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    03.12.2016
    Beiträge
    140
    Wie groß sind die Unterschiede der Wachse beider Hersteller in der Anwendung? Ich verwende die "pâte de luxe" und bin einigermaßen zufrieden, denke jedoch darüber nach, zu BB zu wechseln (Elastizität). Ist die Praktikabilität bei der Wasserglanzpolitur ähnlich? Gelingt dir der Spiegelglanz mit BB schneller?

  6. #6
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.03.2019
    Beiträge
    8
    Ich muss sagen, dass das BB für mich leichter auf Spiegelglanz zu bringen ist und es lässt sich auch leichter wieder aufpolieren (sogar, wie von Urban gezeigt, mit dem Handbällen). Ein Vorteil es BB ist meiner Meinung nach, dass es flexibler zu sein schein, es bricht nicht so schnell.

  7. #7
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    9.834
    Name:  P1060471_edited-1.jpg
Hits: 33
Größe:  129,2 KB

    Name:  P1060473_edited-1.jpg
Hits: 34
Größe:  126,7 KB

    Name:  P1060475_edited-1.jpg
Hits: 32
Größe:  123,5 KB

    Name:  P1050385_edited-3.jpg
Hits: 35
Größe:  211,5 KB

    Boot Black Shoe Polish unterscheidet sich von Schuhwachsen anderer Marken in:
    viel stärker farbpigmentiert - nach zwei bis 3 Lagen wird der Narben komplett abgedeckt: Lackschuheffekt - letztes Foto
    niedrigerer Lösungsmittelgehalt im Vergleich zu hochgezüchteten Schuhwachsen für Anfänger
    hohe Flexibilität durch eine aufwendige Wachsmischung von an die 20 verschiedenen Wachsarten - siehe Fotos 1 bis 3
    anfangs vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig, da nicht so leicht zu verteilen als das von Saphir MDO aufgrund niederem Lösungsmittelgehalt

    Die Politur der Doppelmonkschnalle ist leicht getrickst, da ich unter Zeitdruck stand: Durst! Cola-Sucht!
    Aber sie überstand die Nacht

    Name:  20151017_230438_edited-1.jpg
Hits: 35
Größe:  140,0 KB

    recht gut trotz Zu- und Aufschnallen.
    Erst auf Daumendruck hin bildeten sich an der Schnittstelle zwischen Lederoberseite und Unterseite Wachsschicht
    leichte Risse - die Oberfläche blieb glatt.

    Der Unterschied zwischen der Shoe Polish und der High-Shine-Serie, speziell dem Coat,
    liegt in der Härte der Wachsschicht.
    Daher ist der H-S Coat nur für die Spitze und rundum die Ferse einsetzbar, dafür aber wirklich ein Stoßdämpfer,
    da kommt dann sio schnell keine Scharte in's Oberleder.

    Name:  P1050246_edited-5.jpg
Hits: 33
Größe:  137,7 KB

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    03.12.2016
    Beiträge
    140
    Eine beeindruckende und überzeugende Dokumentation - Danke!

  9. #9
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    9.834
    Name:  P1050929_edited-1.jpg
Hits: 33
Größe:  98,4 KB

    Name:  P1050929_edited-2.jpg
Hits: 31
Größe:  128,3 KB

    Name:  P1050996_edited-1.jpg
Hits: 32
Größe:  164,4 KB

    Ein Beispiel für Saphir Schuhwachse - hier jeweils mehrere Lagen Blau und Rot,
    das blaue Schuhwachs wurde zuerst aufgetragen, damit es sich in den Vertiefungen ablagern und
    so später den Tiefeneffekt verursachen kann.
    Eine sehr zeitaufwendige Arbeit an zwei Tagen.

    Man sieht aber sehr deutlich die relativ schwache Farbpigmentierung des Saphir Schuhwachses,
    vor allem wenn man bedenkt das jeweils mind. 4 Lagen aufgetragen wurden!.

    Hier noch das Beispiel von Boot Black bei dem der ursprüglich gleichfarbige Stiefel in Rostbraun
    zuerst mit einer blauen Schuhcreme gesumpft und anschließend nur der High-Shine Coat aufgetragen wurde.
    Die Ergebnisse ähneln sich insoweit - nur mit Boot Black geht es viel schneller und
    der Coat deckt die gesamte Spitze ab - mit Saphir ist es mir nicht gelungen bis zum Rahmen zu polieren,
    dort sieht man Farbreste vom Schuhwachs, was dem Auftragstuch und meinen Fingern geschuldet ist.
    Zugegeben waren es meine ersten Versuche mit BB und dem H-S Coat.

    Name:  P1060007_edited-1.jpg
Hits: 33
Größe:  221,2 KB

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •