Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: [Beratung]: Montegranaro und/oder Japan?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.01.2014
    Beiträge
    164

    [Beratung]: Montegranaro und/oder Japan?

    Da wider erwarten mein Arbeitgeber immer noch nicht insolvent ist und ich einigermaßen Geld ansparen konnte habe ich beschlossen meine Garderobe rundum zu erneuern.
    Geknausert wird bei der Qualität nicht, stattdessen sehr gezielt verkauft und eben etwas weniger. Dazu werden auch nur die notwendigsten Bereiche der Garderobe (also fast alles) ausgetauscht.

    Den Anfang würde ich u.a. bei den Schuhen machen.
    Einkalkuliert habe ich für die Schuhe vorsichtshalber 3-4k, dabei brauche ich nicht mehr als 2 Paar. 3 Paar wären natürlich entspannter aber nicht notwendig.

    Ausgehend von diesem Thread http://bestofbest-mode.com/showthrea...-Andrea-Ripani habe ich mir für diesen November vorgenommen, meinen Resturlaub in Italien zu verbringen und mir zwei Paar bei einem der Schuhmacher in Montegranaro wie eben z.B. Fausto & Andrea Ripani zu erwerben.
    Unabhängig davon habe ich einen Systemausstieg beschlossen und werde Anfang oder Ende Dezember nach Neuseeland fliegen und mich von dort aus gen Norden bis nach Wladiwostock durchschlagen und dabei auch Japan durchqueren.

    Zum einen hoffe ich, dort
    a) meine Schuhe neu besohlen lassen zu können und
    b) mir neue Schuhe machen zu lassen.

    Allerdings habe ich den Eindruck, dass ich bei den Empfehlungen für Montegranaro mir quasi jeden vorstellbaren Schuh zu einem mir wohl sehr gut passenden Leisten und guten Preis herstellen lassen kann, sodass ich mich frage, was in Angesicht dessen explizit für Japan spricht.

    Auf Details wie "Fiddle Bevelled Waist" von 42nd ROYAL HIGHLAND bin ich im Moment nicht so scharf, das kommt wohl erst mit der Zeit.
    Dann gibt es natürlich spezielle Modelle wie das braune Stiefelettenpaar in Krokodilleder (http://bestofbest-mode.com/showthrea...f%C3%BCr-Damen) - in meinem Fall bin ich vielmehr an Standard-Modellen interessiert: Schwarzes Kalbsleder, Zehenkappe, geschlossene Schnürung, einfache Reparier-und Besohlbarkeit.
    Übersehe ich da vielleicht etwas?

  2. #2
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    10.171
    Du hast den Zeitfaktor nicht bedacht... Mogul kann Dir da praktische Ratschläge bei Andrea & Fausto Ripani geben.
    Dann gibt es da aber auch noch andere Schuhmacher in Monte und Umgebung....
    In Japan gibt es dasselbe Problem, vor allen Dingen bei Maßschuhen:
    Der Schuhmacher braucht Zeit, um z.B. die erforderlichen Korrekturen an einem abgewandelten Serienschuh bzw. nach dem Tragen der Probeschuhe machen zu können.

    Raten würde ich Dir die japanischen Spitzenschuhmacher noch ein Jahr lang auf die Bank zu schieben und zuerst einmal für relativ kleines Geld die Schuhe aus den Marken zu tragen.
    In dieser Zeit kannst Du praktische Erfahrungen sammeln und merkst worauf es bei handgenähten Schuhen ankommt, Dein Fußgewölbe wird sich ändern, eventuell leicht heben,
    Deine Fußform kann sich leicht ändern, ggf. werden sie dadurch etwas kürzer , so ca. 2, 3 mm usw..

    Für Japan spricht final die Perfektion der Schuhmacher sowohl bei der handwerklichen Ausführung, der Lederauswahl und dem Design, den Proportionen;
    auch sind das dann echte Maßschuhe mit Probeschuhen und perfekter Anpassung an Deine Füße.

  3. #3
    Benutzer
    Registriert seit
    15.12.2015
    Beiträge
    85
    Hallo Kami,

    ich kann dein Vorgehen leider nicht ganz nachvollziehen. Dein Budget ist für 2-3 Paar Schuhe überdimensioniert. Die Grenzen sind natürlich nach oben offen, vor allem wenn man Reptilienleder mag, ansonsten denke ich, dass +/- 5 Paar Schuhe drin sind. Bei deinem (Luxus-)Problem würde ich mehrere Schuhmacher in und um Montegranaro aufsuchen. Falls du Tipps zur Bestellung bei Ripani und Chiappini benötigst, kannst du dich gerne bei mir melden. Ganz ehrlich, die Auswahl ist viel zu groß. Bei deinen Vorgaben wirst du bei allen Schuhmachern fündig.

    Ich beobachte mehrere japanische Schumacher schon länger. Einzig der große räumliche Abstand hindert mich daran, dort zu bestellen. Ich würde dir den Thread im Styleforum empfehlen, auch wenn ao man he Aussage dort mit Vorsicht zu genießen ist. Eindrücke zu der Modellauswahl der Schuhmacher wie bspw. Hiro Yanagimachi lassen sich auch bei Instagram im Internet finden.

    Viele Grüße, Sven

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.01.2014
    Beiträge
    164
    Hallo und vielen Dank für die Antworten, das hat mir schon sehr weitergeholfen.
    Japan schiebe ich dann erst mal lieber auf die lange Bank und werde sehen, was sich aus Montegranaro so ergibt. Ab morgen bin ich für zweieinhalb Wochen im Urlaub und im Anschluss werde ich den Abstecher nach Italien für Oktober oder November planen und mich an euch beide dafür wenden.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •