Seite 143 von 146 ErsteErste ... 4393133141142143144145 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.421 bis 1.430 von 1454

Thema: Kuriositäten aus der Welt der Schuhe und deren Pflege

  1. #1421
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    9.281
    Wissen Sie bereits, dass es mindestens 3 Arten von Schuhpflege gibt?

    Die erste Pflege von neuen Schuhen, regelmäßige Pflege von getragenen Schuhen und die Grundreinigung?

    Neue Schuhe weisen in der Regel ein relativ trockenes Leder auf, damit die einzelnen Schaftteile präzise ausgeschnitten und vernäht werden können,
    wäre das Leder dabei sehr - zu elastisch, dann wäre der fertige Schuhschaft unter Umständen sehr ungleichmäßig.
    Daher liegt der Wassergehalt bei ca. 15 % bis 18 % - idealerweise liegt er aber bei etwas über 30 % - daher sollte man neuen Schuhen bei den ersten Pflegen
    immer ausreichend Feuchtigkeit zuführen - das Nähren mit einer Feuchtigkeitslotion im Speziellen oder via Schuhcreme.

    Die regelmäßige Pflege sollte soweit bekannt sein, ob die Schuhe nur abgebürstet und aufpoliert oder auch leicht gereinigt und genährt, eingecremt und dann poliert werden
    hängt von ihrem Zustand ab. Mit einer guten Schuhcreme gepflegte Schuhe kann man mindestens einmal aufpolieren, meist 2 oder 3 mal - je nach Polierbürste und Druck.

    Alle 14 Tage eine Reinigung mit einem Lederreiniger ist dummes Geschwätz zwecks Absatzförderung und mehr Profit!
    So schnell kann ein Oberleder gar nicht austrocknen...

    Die Grundreinigung, auch intensive Reinigung sollte man maximal 1 bis 2 mal pro Jahr machen, da dem Leder beim Abwaschen mit einer Lederseife - ph Wert beachten! -
    schon Fette und Öl entzogen werden, es nach dem Trocknen recht hart wird und auch leicht gebleicht ausschaut, da Farbpigmente dabei ausgeschwemmt werden.
    Eine Feuchtigkeitslotion ist anschließend der erste Arbeitsgang vor dem Eincremen.
    Bei der Grundreinigung sollte man auch die Schuhe innen reinigen und pflegen, das Lederfutter und die Deckbrandsohle werden es dankend annehmen,
    vor allen Dingen auch die Fusel von dem Sockenabrieb entfernen...
    Die Sohlen- und Absatzpflege, die Laufsohle mit einem speziellen Pflegemittel wie Leinölfirnis, Sohlenöl oder Sohlen-Conditioner einreiben, aber nicht ertränken!
    Den Sohlenschnitt (-rand) und den Absatz wieder glatt schleifen und entweder mit einer Schuhcreme oder einer Sohlenrandfarbe wieder neu einfärben,
    und je nach eigenem Gusto wieder auf Glanz bringen.
    Schnürsenkel - auch diese sollte man gelegentlich ersetzen, da sie das Bild gut gepflegter Schuhe abrunden.

    Ohne Schleichwerbung machen zu wollen - aber gute Pflegeprodukte machen sich schon bemerkbar, sowohl beim Ergebnis als auch beim Zeitaufwand!

  2. #1422
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    9.281
    Viele Wege führen nach Rom

    mehrere Lagen blaues Schuhwachs gefolgt von mehreren in Rot von Saphir MDO

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1050957_edited-1.jpg 
Hits:	95 
Größe:	91,3 KB 
ID:	22100

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1050957_edited-2.jpg 
Hits:	94 
Größe:	97,7 KB 
ID:	22101

    Rechte Stiefelette:
    Blaue BB Shoe Cream + High Shine Coat Neutral
    viel schneller + einfacher

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1060066_edited-2.jpg 
Hits:	96 
Größe:	137,4 KB 
ID:	22102

  3. #1423
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    9.281
    Die Basis von allem Schuhglanz ist ein mit einer Feuchtigkeitslotion (Moisturizer) ausreichend genährtes Leder
    plus ein gleichmäßiger dünner Cremeauftrag mit einem Baumwolltuch.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1110358_edited-1.jpg 
Hits:	87 
Größe:	166,7 KB 
ID:	22105

    Nach dem ersten Durchgang mit der Schuhcreme

  4. #1424
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    9.281
    Schuhinnenreinigung - sprich: Futterleder, Brandsohle und Deckbrandsohle.
    Das macht so gut wie niemand - ich denke auch viel zu selten daran.
    Bei den älteren Schuhen mit 10 Jahre und mehr an den Füßen sieht man das auch schon leicht... mea permagna culpa.

    Das sollte man aber unbedingt von Zeit zu Zeit machen.
    Früher habe ich zum Détacheur d'Hiver-Winter geraten, das funktioniert auch heute noch sehr gut, denn er basiert auf Essigsäure wie man leicht erschnuppern kann.
    Danach sollte man aber das Leder nähren mit einer dünnflüssigen Feuchtigkeitslotion wie dem Renovateur NAPPA von Sapir MDO..

    Heute rate ich deshalb zur Two Face Plus Lotion - sie reinigt und nährt zugleich:
    2 Pflegeschritte in einem Arbeitsgang, und sie bietet den Vorteil, dass sie sehr dünnflüssig ist und unglaublich schnell in's Futterleder einzieht,
    auch ein Zeichen dafür, dass ich etwas nachlässig war...
    Daher musste ich die Schuhe auch zweimal ausreiben und die Auflagestelle des Tuches mehrfach wechseln wenn es seine Farbe geändert hatte..

  5. #1425
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    9.281
    Habe schonlange nicht mehr gegiftet, na sagen wir verhältnismäßig lange nicht mehr.
    ich kucke gleich mal was es so an neuen Münchhausen-Geschichten gibt im Netz, da sollte sich eigentlich ganz schnell etwas finden lassen
    bei den Lieblingsautoren der Internet-Shoe-Aficionados, den Gurus der Stilsuchenden. Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	phil_38.gif 
Hits:	66 
Größe:	7,0 KB 
ID:	22126

  6. #1426
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    9.281
    Das absolut Geilste ist immer wenn sich die Schuhnovizen auf die Schuhe stürzen, die sie in den diversen Foren als das Beste vom Besten untergejubelt bekommen
    wie die preiswerten aus China, und dann nach Malle fliegen in den Fabrikverkauf oder sich Betonschuhe aus Budapest zulegen,
    weil die gerade mal wieder stark beworben werden und sich ein treuer Kunde & Defensor des Berlinbrands auch wieder zugelegt hat.
    Oh, die beiden Brands sind jetzt auch Special Guests der Big Trunk Show in London, dort, wo die Besten der Besten einen Schuh 20 Minuten lang einwichsen dürfen, um ausgiebig Werbung für die cirage pâte des Sponsors zu machen.
    Ich schrei mich noch weg bei dieser Nachmittagskindervorstellung - 40 Minuten lang 1 Paar Schuhe einwichsen, und nach einem Schritt
    ist der Glanz wieder zerbröselt..... Macht aber Gott sei Dank keiner, alle wollen schließlich an's Kasperle glauben.
    Was für ein geistreicher Wettbewerb!

    Die Schuhnovizen haben scheinbar noch nicht so recht verstanden worum es in vielen Blogs und Foren geht!
    Um Werbung, um's Geld verdienen, und gerade nicht darum den Lesern Wissen zu vermitteln, sondern ihnen das Geld aus der Tasche zu ziehen,
    ein paar flotte Sprüche, ein schön eingefärbter Leitartikel, Kostet so ab 500 €, und schon kaufen sie wie die Bekloppten.
    Dann noch ein paar Fotos von den schönen Neuerwerbungen eingestellt, und schon sind wieder ein paar Zehntausend Umsatz in der Kasse.
    Merkt ja keiner!

    UM MISSVERSTÄDNNSISE AUSZUSCHLIEßEN: ICH WURDE UND WERDE NICHT FÜR DAS BEZAHLT, WAS ICH SCHREIBE, so einer findet sich nicht,
    AUCH GIBT ES HIER IN DIESEM FORUM KEINE BACKDOORS MIT DEREN HILFE ICH PROVISIONEN AUS WERBEFOREN ERHALTE!
    WER MEINE GEHÄßIGEN SPRÜCHE WEGSTECKEN KANN, DEM STEHT ES FREI BEI MIR ETWAS ZU KAUFEN.

    Die Informationen über Schuhe sind im DIGITALEN ORBIT kanalisiert, d.h. es sind nur sehr wenige Schuh-Brands, die den Orbit unter sich aufgeteilt haben.
    Entsprechend wenige Schuh-Hersteller und Schuhmacher kennen die Leser - man könnte auch von einem niedrigen Bildungshorizont schreiben.
    Ich brauch ja jetzt nicht wirklich die Orbit-Schuh-Brands auch noch extra zu benennen - die kennt ja jeder nach 5 Minuten Bildchenkucken
    und Textüberflug in den bekannten F&B.

    Ich find's einfach nur geil - das trifft so auch auf alle anderen Bereiche zu wie neulich bei den fuselnden Cashmerschals für'n Fuffi aus dem Kaufhaus -
    dass trotz DIGITALISIERUNG und hohem Bildungsniveau die Leute im Digitalen Orbit so brav naiv sind,
    und immer wieder [nur] bei denselben box-pushern ihre Kohle abliefern
    und glauben es gäbe nur die paar, wenigen Brands, die Schals, Blümchenschlipse oder Schuhe anbieten können,
    jetzt hätte ich doch beinahe Hersteller geschrieben, hab's aber gerade noch rechtzeitiig bemerkt...,.

    Es ist einfach nur genial welche Riesen-Scheuklappen sich die Nutzer der digitalen Zukunft aufsetzen lassen,
    und da fällt mir auch gerade noch eine passender LEHRSATZ meiner OMA ein:

    Was der Bauer nicht kennt, das isst er nicht!
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	connie_pizza-1.gif 
Hits:	65 
Größe:	91,9 KB 
ID:	22130

    Wessen Brot ich ess, dessen Lied ich sing! stammt auch von ihr

  7. #1427
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    9.281
    Alle reden und schreiben über Leder, aber was ist das eigentlich, oder gibt es nur ein Leder oder zwei, Glattleder und Rauleder?
    Ja, OK, da gibt's auch noch das legendenumwobene SHELL CORDOVAN, das so extrem gut sein soll, teuer auf jeden Fall.

    Darüber kann man ganze Bücher füllen, über (Roh-) Häute, Konservierung, Gerbmethoden und -verfahren, Zurichtung des Leders,
    Ober-, Mittel- und Unterspalt, geprägte Leder, gelasterte Leder, Färbemethoden und so weiter und so fort.

    Liest man sich so durch die Schuhpflegeseiten durch, dann erfährt man, dass Rauleder, auch als Wildleder oder Velours bezeichnet,
    die Fleischseite der gegerbten Haut sein soll, was so nur auf das qualitativ weniger gute Rauleder zutrifft,
    denn das wäre die Unterseite des Unterspalts.

    Liest man Storys über Shell Cordovan, dann fällt immer wieder der Begriff des Pferdeleders, ist aber leider falsch,
    denn genau genommen ist SC gar kein Leder, sondern die gegerbten Faszien des Kruppenmuskels.
    Die Aussage, dass Pferdeleder sehr stark belastbar ist und widrigsten Umständen standhält, stammt übrigens vom chromgegerbten Pferdeleder selbst,
    und nicht von Shell Cordovan, einer teuren Modeerscheinung, auf die ich vor vielen Jahren auch lange herein fiel bis es mir irgendwann reichte.

    Oder die erstklassige Qualität des Scotch Grain Leders wird über den grünen Klee gelobt, dabei ist es i.d.R. ein geprägtes Rinderspaltleder, edel + gut?

    Machen wir es einfach.
    Wer Leder pflegen will, der sollte halt auch wissen was Leder überhaupt ist - da aber niemand eine Gerberlehre machen möchte,
    schreibe ich über's Wochenende eine grobe Übersicht und versuche dabei, das Ganze leicht verständlcih zu komprimieren.

  8. #1428
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    9.281
    Wer ein wenig Langeweile hat, der kann zum Zeitvertreib und zwecks Weiterbildung den/das Review von Justin FitzPatrick alias The Shoe Snob
    über YEOSSAL SHOES durchlesen, aber bitte recht aufmerksam.
    Und bitte nicht vergessen, auch einen Blick auf die beigefügten Fotos werfen und diese mit dem Text abgleichen.

    https://www.theshoesnobblog.com/2019...he-review.html

    Also nicht vergessen, falls jemandem ein Shoe Start-Up in den Sinn kommt:
    Mit JFP einen Tarif ausmachen und ihm ein Paar Schuhe schicken, schenken - dann wird das schon!
    Versprochen!

    Ich habe dort nie kritische Bemerkungen und schon gar nicht einen Verriss gelesen. Glück auf!

  9. #1429
    Benutzer
    Registriert seit
    15.10.2018
    Beiträge
    47
    Was gefällt dir an den Schuhen nicht? Abgesehen davon, dass sie hässlich sind und dem Mann nicht passen.

  10. #1430
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    9.281
    Über die Schuhe selbst will ich nichts weiter schreiben, denn dazu müsste ich sie in der Hand haben und genau betrachten können.

    Die gezeigten Fotos sind nicht dazu geeignet, diese Schuhe abschließend, ja noch nicht einmal ungefähr beurteilen zu können.
    In dem gesamten Artikel wurde nicht auf die bei Schuhen wichtigen Punkte wie
    • Konstruktion (des Leistens) wie Spitzensprengung ./. Absatzsprengung, Lage der Ballenlinie ...
    • Ausführung + Machart,
    • Lederart + -qualität "They have told me...
    • Schaft oder dergleichen mehr eingegangen.

    Das Gelenk ist tatsächlich KEIN fiddle bevelled waist, deutlich zu sehen, sondern ein angedeutetes, somit ein Fake ohne viel Handarbeit.
    Geradezu grotesk, um nicht zu schreiben vollkommen sinnfrei, ist das Kapitel "Fitting",
    denn wen interessiert es schon wie diese Schuhe an seine eigenen Füße passen?

    Das sogenannte Review ist pure-non-sense babbling - der liebe Justin hat halt eben von Schuhen absolut keine Ahnung!
    Seine Fans sind anscheinend Groupies, aber total normal im Digitalen Orbit:
    EIn Babbler der vorbetet und die Narren, die abnehmen, ihm blind folgen und bedingungslos an die Worte ihres Gurus glauben.
    Deswegen kaufen sie ja schließlich auch den hochgelobten Krempel.

    Denn genau das ist Sinn und Zweck solcher Artikel: Werbung!
    Von einer objektiven Betrachtung wie sie ein Maßschuhmacher anstellen würde keinerlei Spur.
    Plus subversive Publicity für Shoes made in China, so unter anderem....aber auch das geschah nicht grundlos!

    Das alles ist für mich Digitalisierung V1.0:
    Babbler + Reader, die sich zu Tumbheit erziehen lassen, unwillig auch nur 1 Jota nachzudenken.

    picturesque & colorful + konsensfähiges Geschwurbel - warum nur begeistern sich so viele User dafür?

Seite 143 von 146 ErsteErste ... 4393133141142143144145 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •