Seite 160 von 162 ErsteErste ... 60110150158159160161162 LetzteLetzte
Ergebnis 1.591 bis 1.600 von 1617

Thema: Kuriositäten aus der Welt der Schuhe und deren Pflege

  1. #1591
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    10.253
    Angelo Gregorio, winner of the Golden Brush, lustra scarpe



    Ist das Procedere so korrekt, oder würdest Du etwas anders machen?

    Ich schon, und zwar komplett anders, damit der Omninettoyant gerade nicht im Rau-/Velour/Nubukleder bleibt,
    und schon gar nicht von vorne herein seine Reinigungswirkung mit Wasser auf 1/3 herabsetzen;
    aber nach der Reinigung mit purem Omninettoyant gut mit Wasser auswaschen (emulgieren),
    auch keine weiche Kunstfaserbürste benutzen - eine Rosshaarbrüste ist steifer,
    bürstet mehr Staub aus den Raulederfasern und sie beschädigt nicht das Rauleder indem sie die Fasern aufsplisst,
    denn Rosshaar ist ein Naturmaterial und besteht aus Hornplättchen.

    Ein Beispiel für picturesque & colorful fairytailes vom WINNER of the GOLDEN BRUSH Angelo Gregorio, der übrigens auch Boot Black 1919 verkauft und dafür Bilder von mir benutzt!
    Das ist übrigens auch der Grund dafür....

  2. #1592
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    10.253
    WERBEEINBLENDUNG

    In Ebay erhalte ich oft Anfragen nach Produkten mit Bezeichnungen im I-Net-Slang wie die folgenden aus einer einzigen Anfrage:
    • shoe ceam polish
    • conditioner
    • leather balm
    • balsam
    • shoe wax
    • renovateur
    • venetian imperial leather balm
    • Reno cleaner
    • lotion
    • shoe color cream
    • wax cream


    Das Problem ist nicht etwa, dass ich nicht weiß was jetzt was wahrscheinlich gemeint ist, nur manche Anfrager sind ganz schnell mal indisponiert und betrachten meine Antworten als einen sehr persönlichen Affront - manchmal weiß ich gar nicht so recht auf Anhieb
    wie ich jetzt die Antwort formulieren soll, damit genau das nicht passiert.
    Möglichst gut erklären, = einfach zu verstehen, und trotz der dafür aufgewendeten Zeit Interessenten zu vergraulen
    ist bloß vertane Zeit und auf Dauer enervierend.

    Bei den zitierten Begriffen gelang es mir mit Produktübersichten etwas Ordnung in den Begriffswirrwarr hinein zu bringen,
    um das System zu erklären:

    • Schuh-/Lederreinigung - unterschieden in Fleckenentfernung, leichte -, intensive - und sehr intensive bzw. Grund-Reinigung
    • Nähren - nourishing via moisturizer, Feuchtigkeits- resp. Pflegelotion [conditioner, baume, balm, renovateur, leather cream usw.]
    • Pflegen - bei Leder gleich zu setzen mit Nähren mit einer farblosen Ledercreme oder einem dünnflüssigeren Moisturizer (Feuchtigkeislotion),
      bei Schuhen aus glattem Leder [Frage: Welche Leder fallen darunter: Scotchgrain auch?] mit dem Schuhcremeauftrag
      bei Rauleder, Velours, Suede, Nubuk mit Sprühlotionen, oft mit Treibgas, seit neuestem mit einem Moisturizer als Pumpspray
    • Schutz - wasserabweisende Sprays gegen Nässe, aber Schuhwachs gegen Stöße und Kratzer?
    • Glanz - betrifft nur glatte Leder: da wird's dann schon schwierig den Leuten zu erklären, dass eine Schuhcreme wie die ...
      den Glanz wie ein Schuhwachs, shoe polish or shoe wax, erreichen kann
      Die gravierenden Unterschiede zwischen Schuhwachsen, shoe polishes, was die Farbdeckkraft anbelangt, ist ein ganz eigenes Thema
    • Hochglanz - nennt sich mittlerweile mirror gloss, also Spiegelglanz auf Deutsch, mittels (Schuh-) Polituren zu erzeugen, spannend!
    • Imprägnieren - der Deutschsprachigen herzallerliebste "Schuhpflege", am besten direkt im Schuhgeschäft mit Hui-Spray, um sich auch ja nicht an oder mit seinen Schuhen die Hände schmutzig zu machen!


    Die folgenden Illustrationen sind nicht mehr aktuell und müssen ergänzt werden.
    Die erste finde ich jetzt bei dieser vergleichenden Betrachtung (habe ich so vorher noch nicht gemacht) am leichtesten;
    mit dem Shop-Inhaltsverzeichnis bin ich soweit zufrieden, habe aber auf der deutschen Seite bereits etwas Platz geschaffen
    zwischen der Sacheinteilung und den Schuhpflege-Illustrationen.



    Name:  Boot-Black-overview-DEUTSCH.jpg
Hits: 134
Größe:  118,9 KB

    Name:  Boot-Black-overview-LANG---ENG-3.jpg
Hits: 136
Größe:  66,6 KB

    Name:  Boot-Black-over-Quer-WEISZ-1920.jpg
Hits: 133
Größe:  58,9 KB

    Name:  Boot-Black-overview-Quer---DE-1920.jpg
Hits: 130
Größe:  57,6 KB

    Name:  17052019-02.jpg
Hits: 134
Größe:  137,1 KB




    Ich werde die oberste Grafik überarbeiten und auf den aktuellen Stand des Produktportfolios bringen.
    Ich finde sie am übersichtlichsten und am leichtesten zu verstehen - nur kommen (wahrscheinlich) nächsten Monat
    noch neue Produkte hinzu; schauen wir mal ob ich zeitnah die Fotos aus Japan bekommen kann
    damit ich nicht zweimal anfangen muss.

    ANDERE MEINUNGEN oder EINDRÜCKE?

  3. #1593
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    10.253
    WERBEEINBLENDUNG

    Name:  Overview-2.jpg
Hits: 122
Größe:  120,9 KB

    Name:  Shop 2019-1.jpg
Hits: 117
Größe:  141,1 KB

  4. #1594
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    10.253
    Name:  pishing for fools.png
Hits: 105
Größe:  207,1 KB

    Wann werden die Besucher von so manchen Schuh- und anderen Bloggerseiten endlich kapieren,
    dass sie dort nichts anderes als pure Werbung zu sehen bekommen?
    Bezahlte Werbeinserate, kosten die Auftraggeber ein paar tausend €uro pro Seite.
    Da ist jeder Satz fein austariert, jedes Wörtchen wohlbedacht - von Werbetextern!
    Die Perspektiven der Schuh-Fotos von Profifotografen so ausgewählt, dass die Schuhe in einem besonders schönen Licht glänzen.

    Save Our Souls

    Die Artikel und die Fotos werden sehr aufwendig produziert - da gibt's nichts wirklich gratis!
    Außer Werbung natürlich!
    Fachwissen, kritische Anmerkungen - papperlapapp - das bezahlt niemand, das will auch niemand wirklich lesen, geschweige denn wissen!

    Ist es nicht irgendwie meschugge, dass gerade Benutzer von Werbeblockern Werbebloggs besuchen?
    Und sich über die schönen bunten Bildchen freuen wenn ihre Preiswerttreter be- und hochgejubelt werden

    Aber wehe ich schreibe etwas über picturesque & colorful fairytales und Digitumbheit!

    Wer zappte sich früher auf seinem guten alten Fernseher von einem Werbeblock zum nächsten? Wohl so gut wie niemand.
    Früher war alles besser! Name:  kuzya_02.gif
Hits: 97
Größe:  13,6 KB

    .

    Phishing for Fools Buch
    George A. Akerlof, Robert J. Shiller
    Aus dem Englischen übersetzt von Stephan Gebauer.
    ISBN-13 9783843713658
    https://www.ullstein-buchverlage.de/...843713658.html

  5. #1595
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    10.253

    Fünf Kurze - FAZ Online

    Alle Schuhputzprobleme gelöst!




    Am Schuh
    Die Schuhputzmaschine Shoe Shine.....Grobschmutzbürste Schmutz und Staub vom Schuh entfernt werden,
    sorgen zwei weiche Polierbürsten aus Polyester für den Glanz

    https://www.faz.net/aktuell/technik-...-16426908.html

  6. #1596
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    10.253
    Phishing for Fools



    George A. Akerlof, Robert J. Shiller

    Manipulation und Täuschung in der freien Marktwirtschaft

    Seit Adam Smith ist eine der zentralen Thesen der Wirtschaftswissenschaften, dass freie Märkte und freier Wettbewerb die besten
    Voraussetzungen für allgemeinen Wohlstand sind.
    Die Wirtschaftsnobelpreisträger George Akerlof und Robert Shiller argumentieren dagegen,
    dass Märkte nicht von sich aus gutartig sind und sich auch nicht immer die besten Produkte durchsetzen.

    Die Autoren behandeln in diesem Buch erstmals die zentrale Rolle von Manipulation und Täuschung in der Wirtschaft.
    Anhand von zahlreichen Fallbeispielen zeigen sie, wie wir verleitet werden, mehr Geld auszugeben, als wir haben;
    wie wir von Werbung stärker beeinflusst werden, als wir glauben; warum wir oft zu viel bezahlen und
    wie massiv die Politik durch Wirtschaft beeinflusst wird.

    Was ist besonders?
    Zwei Wirtschaftsnobelpreisträger widerlegen die These der selbstregulierenden Märkte.

    Wer liest?
    • Alle, die sich für Verhaltensökonomie, freie Marktwirtschaft oder Wirtschaftstheorie interessieren
    € 19,99 [D] € 19,99 [A]
    » In den Warenkorb legen

    •Sofort lieferbar

    Versand & Lieferung
    Phishing for Fools - George A. Akerlof, Robert J. Shiller
    Zum Vergrößern bewegen Sie Ihren Mauszeiger bitte über das ePub

    Wirtschaft Gesellschaft
    Ullstein eBooks
    416 Seiten
    Phishing for Phools
    Aus dem Englischen übersetzt von Stephan Gebauer.
    ISBN-13 9783843713658
    Erschienen: 09.09.2016
    300 DPI

  7. #1597
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    10.253
    Das I-Net ist voll von Beispielen, dass Ware umgelabbelt wird zur Hausmarke, was heute ganz edel klingt: Private Label,
    das beste Beispiel dafür sind Strümpfe aus Italien, Schuhcremes aus Frankreich, Schuhe aus Spanien und Fernost,
    die auf wundersame Weise - einem simplen Etikett - fürchterlich an Wert gewinnen.

    Da werden Schuhe als handgemacht in einer Manufaktur bezeichnet, die Werbevideos zeigen einen Mann, der von Hand die Schaftteile ausschneidet.
    Tatsächlich wird einfaches Leder mit der Maschine ausgestanzt bzw. geschnitten und die Schuhe sind in einer Schuhfabrik mit Nähmaschinen
    und viel Kleber produziert worden.
    Dazu könnte ich jetzt viel schreiben, aber das wäre vertane Liebesmüh!

    Fakt ist - die I-Net-User, speziell die Käufer dieser Schuhe, glauben allzu gerne daran, dass sie für 199.- € allerbeste Schuhe gekauft haben.

    Mann sollte daran denken wenn Mann sich wieder einmal SCHUH-wissenschaftliche Sendungen im I-Net-TV mit Ernie & Bert anschaut
    oder im Video erklärt bekommt, dass Mann seine Schuhe nur dann perfekt pflegen kann wenn er dem Gentleman vor der Kamera die komplette Kollektion einer Schuhpflegemarke abkauft und für 1 einzige Bürste den dreifachen Preis von dem bezahlt was sie sonstwo kostet.

    Unter demselben Aspekt sollte man sich die bekannten Blogger-Artikel anschauen, aufmerksam lesen tun sie ja die wenigsten!
    Die Fotos sehr genau betrachten, dabei auf die Perspektive achten und was sie tatsächlich zeigen und wie stark sie bearbeitet sind.
    Was glauben denn die I-Net-Leser wovon so mancher Blogger seine Reisen und seinen Urlaub bezahlt - weil er umsonst schreibt, gratis für alle?
    Dabei liegt er in der Karibik am Strand... und trotzdem erscheinen Artikel mit Schuhfotos vom Profifotografen samt lobpreisenden Schuhartikeln in seinem Blog.
    Oder er lässt sich ein Paar Maßschuhe plus passenden Anzug dazu schneidern... zahlt er alles aus seiner privaten Schatulle,
    weil er so ein großer Wohltäter ist.
    Zufällig konnte Mann aber kurz zuvor, und wahrscheinlich auch danach, ausführliche & lobpreisende Artikel in seinem Blogg lesen,
    ist aber alles bestimmt purer Zufall.
    Fakt ist nun einmal, dass diese Artikel und Videos deren Auftraggeber viel Geld kosten, je nach Reichweite, sprich:
    wie viele sich von der Blogger-Werbung angezogen fühlen.

    Es ist bekanntlich viel leichter und angenehmer sich erstklassig gemachte Fotos und professionell aufgenommene Videos anzuschauen
    als sein eigenes Hirn anzustrengen und sich mit der Materie auseinander zu setzen.
    Wie viel mehr Spaß macht's doch irgendwelche Shoe Brands zu bejubeln und das ganze I-Net abzusurfen,
    um einen guten Preis dafür zu erhaschen? Name:  kuzya_02.gif
Hits: 89
Größe:  13,6 KB

    Ich weiß - Name:  nosok_05.gif
Hits: 89
Größe:  20,3 KB - diese Zeilen gefallen Dir nicht! Sind nicht besonders stilvoll und eines Gentlemans unwürdig!
    Tatsachen mitten in's Auge zu schauen ist halt weniger angenehm als sich durch bunt illustrierte Märchenbücher zu klicken
    und sich im Shopping-Paradies zu wähnen.


    Aber so ist nun einmal das Leben - schließlich hat Dich auch wirklich niemand dazu gezwungen sie zu lesen.
    Aber vielleicht stoßen sie Dir beim nächsten virtuellen Einkaufsbummel noch mal auf, schaust genauer hin, liest Satz für Satz,
    und kaufst dann wirklich gut & preiswert ein?
    Das hat doch auch was - sparst Geld und kaufst gute, tatsächlich handgemachte Schuhe, die Du nicht wochenlang unter Schmerzen
    und Blutverlust eintragen must, bist mit der Pflege binnen Minuten fertig:
    So passen die Schuhe gut, halten lange und glänzen immer schön!
    Also nichts für ungut!

  8. #1598
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    10.253
    Sonnenanbeter fiel mir gerade ein als ich den Thread von Fioroni Cashmere aktualisiert habe.
    Was damit wohl gemeint sein könnte?

    Vielleicht und irgendwie passt die Frage auch hier hinein, den Gedanken hatte ich schließlich nur ein paar Momente vorher.
    Es gibt jede Menge Leute, die wissen, dass sie für mehr Geld grundsätzlich auch mehr Qualität erwarten können.
    Nun haben sie sich für viel Geld viele Schuhe gekauft, plus Ledergürtel, Börsen, Akten- und Handtaschen und
    was weiß ich nicht noch sonst so alles in Leder.

    Aber warum pflegen sie diese teuren Sachen nicht oder kaum und wenn, dann nur mit preisgünstigen Pflegemitteln
    für weniger als 5 € oder 10 €?
    Diese Logik verstehe ich nicht. Ist nach dem Einkauf der teuren Lederwaren keine Geld mehr übrig,
    um sich etwas vernünftiges zu kaufen, oder warum schmieren Leute auf teuerste Schuhe und Taschen billigstes Schmiermittel,
    wie gesagt, wenn sie es denn überhaupt tun!
    Frauen zeigen liebend gerne sehr teure Lederhandtaschen vor, möchten sich aber nicht die Finger schmutzig machen!
    Generell stelle ich mir auch oft die Frage - Obacht die Lamp! - warum sich Leute Sachen wie Schuhe aus Leder zulegen,
    aber kein Jota darüber wissen, dass man sie und wie man sie pflegen sollte, wie beispielsweise
    VOR der Ingebrauchnahme und auch garantiert nicht mit billigstem Hui-Imprägnier-Spray gratis im Laden,
    wobei es schon ein absolutes Armutszeugnis für das Geschäft ist so etwas zu überhaupt seinen Kunden anzubieten.
    Ein Fachgeschäft kann das so garantiert nicht sein.
    Ja - ich stelle hohe Ansprüche! Dazu stehe ich!
    Wenn jemand mir einen Cashmere-Pullover verkauft für teuer Geld, dann erwarte ich dass ich eine fachlcih und sachlich
    kompetente Pflegeberatung auch für das Waschen der Teile erhalte.
    Dito bei allen anderen Artikeln und Sachen auch - ich bezahle nicht den Einzelhandelsaufschlag nur für die allerfeinste Geschäftslage
    wenn die Fachberatung hinten und vorne nicht stimmt!
    Wenn ich mich (erst) selbst schlau machen muss, dann kaufe ich auch entsprechend preisgünstig ein.
    SO EINFACH IST DAS!

    Kann mir das jemand bitte mal erklären? Mir ist das zu hoch warum jemand einerseits ja und andererseits nein
    auf die Qualität aller seiner Einkäufe achtet!
    Schuhe pro Paar für 500 € PLUS, Handtasche für 2.000 € - und dann keine 20 € übrig für'n Tiegel Creme? Name:  connie_boy_cleanglasses.gif
Hits: 71
Größe:  14,0 KB


    P.S.
    Es gibt schon so einige Pflegemittel, die sehr gut aber auch verhältnismäßig teuer sind, nicht nur die, die ich vertreibe;
    ich kenne diese Marken schon, es gibt sie aber nicht hier in Europa oder Deutschland, und ich importiere sie garantiert nicht!
    20.- € deshalb, weil ich zu dem Preis selbst gar nix im Sortiment habe - also eine rein willkürlich gewählte Zahl,
    um das drastische Missverhältnis aufzuzeigen.
    Beim PREMIUM Auto kommt's ja bekanntlich noch nicht mal auf 100 € für Autowachs oder Shampoo an.

  9. #1599
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    10.253
    Wegen Vollbeschäftigung bin ich noch nicht dazu gekommen eine Kuriosität auszugraben.
    Ein Foto der seltsamen Maßschuhe, der Siegerschuhe der Londoner Schuhverklaufsmesse, habe ich heute schon in Facebook gesehen,
    und wollte einen gehässigen Kommentar drunter schreiben so vonwegen Hufeisen, Spitzeneisen, ein Herrenschuh für extrem schmale lange Damenfüße.
    Hab's dann aber doch sein lassen - wollte die Schuhfans nicht am Casual Friday ärgern....
    Frage mich trotz des Könnens des Schuhmachers aber dennoch wozu solcher Firlefanz gut sein soll:
    Schuhe für die es keine passenden Füße gibt?

  10. #1600
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    10.253
    Schuhpflege hat so etwas herrlich Irrationales an sich - vieles ist eher eine Glaubens- denn Wissensfrage,
    und vor allen Dingen wird sie eher als Reparatur verstanden statt vorbeugend durchgeführt.
    Von Lederpflege haben nur die allerwenigsten bisher etwas gehört.

    Heutzutage wird weniger gelesen - Danke dafür, dass Du das gerade machst! - statt Videos angeschaut.
    Am schönsten sind die Videos, die mit recht hohem Aufwand im eigenen Filmstudio mit Texten vom Teleprompter gedreht werden
    und später mehrfach geschnitten werden, um den Zuschauern das schönste und beste Erlebnis zu bereiten.
    Das sind natürlich die Werbevideos - denn wer sonst wendet so viel Geld und Zeit auf die Zuschauer zu bespaßen?
    Sie bieten darüber hinaus unglaublich viel an - Pflegeprodukte natürlich, was denn auch sonst?

    Schuhpflege- Hinweise, -tipps und -lehrseiten finden sich im I-Net auch zuhauf.
    Da brauchts dann eine Kotbürste, eine Schuhbürste, ein feuchtes Tuch, ein trockenes Baumwolltuch, um mit dem Lederreiniger das Schuhoberleder freizulegen, damit nach dem Abwischen der feuchten Reste mit einem trockenen Lappen, die Renovierungscreme auftragen zu können.
    Erst nach dem vollständigen Abtrocknen dürfen dann Schuhpommaden und Schuhcremes aufgetragen werden,
    die einer mehrminütigen Einwirkzeit bedürfen bevor sie mit einer Glanzbürste poliert werden dürfen.
    Das ganze Procedere mit Cremes & Co dann mehrmals hintereinander bis die Schuhe schön glänzen, natürlich noch ohne Hochglanz!,
    um dann endlich das Hochglanz-Schuhwachs auftragen zu könen - das braucht auch wiederum seine Zeit, bis es nun mit einer Hiochglanzpolierbürste auf Brillianz getrimmt werden kann.
    Erst danach kommt dann das wasserabweisende Imprägnierspray auf die Schuhe - man weiß ja nie, es könnte ja -....

    So weit, so gut, so weit die Werbevideos!

    Wären all die vielen schönen bunten Pflegeartikel nur nicht so immens kompliziert - was für was zu benutzen? - der Platzbedarf Zuhause, und der hohe Preis, wobei es ja bekanntlich im Internet alles so viel billiger und besser gibt!
    Also sucht man im großen Wissensnetz nach den Weisheiten der Großmütter - was Oma noch wusste!? - und schaut wie man seine Schuhe, am besten gratis, also ohne Geldausgeben, gepflegt bekommt:
    Bananenschalen, Handcremes, Fensterreiniger, Flüssig-, Hand- und Kernseifen.... so ein Haushalt verfügt schon über gewisse stille Reserven, die man umsonst zum Schuhe putzen nutzen kann. In der Autogarage findet man dann auch noch sicherlich Auto- und Carnaubawachs, damit sie später auch wieder sehr schön glänzen.

    Hat Mann dann die Schuhe soweit kaputt geputzt und zeichnen sich die ersten Risse im Schuhleder ab,
    dann greift er zu Schuhpflegeprodukten, natürlich nur zu den Preis Werten und vor allen Dingen denen - das erlebe ich zur Zeit mehrfach täglich - die er von den ganzen Videos her allerbestens kennt, die bekannte Renovierungspaste muss auf jeden Fall drauf! Nur ja nix neues! Nur bitte keine Experimente!
    Selbst wenn die Produktbeschreibung klar und deutlich auf die verbesserte Formel hinweist - Mann bleibt beim Altbewährten!
    Von dem Neuen gibt's noch gar keine Werbevideos!
    Im Einkauf zu teuer, im Verkauf kein Mehrerlös, wozu also den Werbeaufwand, bringt ja kein Geld?
    Die Männer wollen doch eh nur das haben, was sie schon kennen - hat ihnen bloß noch kein box-pusher verraten,
    dass sie in etwas dasselbe Schuh-Putz-Ergebnis viel preisgünstiger haben könnten - aber wer macht schon Werbung für die preisgünstigere Pflege-Lotion: mehr drin, kostet weniger, Mixtur sehr eng verwand.
    So blöd sind box-pusher ja schließlich auch wieder nicht, dass sie einen Extra-Aufwand treiben, um weniger zu verdienen!
    Also bleibt's bei der teuren Renoviercreme statt der preisgünstiger Lotion, oder
    Mann benutzt umsonst Haushaltsreinigungsmittel und Bioabfall wie Bananenschalen aus der Grünen Tonne.

    So beschränkt sich die Schuhpflege auf den schönen Glanz und auf die Sachen, die man auch bei Amazon einkaufen kann oder
    gleich im eigenen oder verlinkten Shop.
    Dass man die Sohlen und den -schnitt pflegen kann, oder Schuhe auch mal innen drin sauber machen könnte bei all dem Schweiß im Futterleder und den Fuseln der Socken - davon kann man weder etwas lesen noch gibt es davon Videos für unserer von Hygiene besessenen Gesellschaft.
    Vermuteter Grund: No Profit!

    Ergo im Geschäft mit Spray imprägnieren lassen - mit dem bekannen Gratis-Hui-Spray der Verkäuferin*des Verkäufers -
    und wenn sie dann die ersten Verschleißerscheinung zeigen, die Schuhe wohlgemerkt, dann erst - und ja keinen Moment vorher - sich die schönen, unterhaltsamen Videos angucken, das Sparschwein ausschütten und vorher danach schauen
    ob sich nicht doch etwas bei Muttern im Haushalt, in der MüTo oder beim Vater in der Garage findet,
    um die Schuh-Putz-Kosten zu drücken....

    Schuhpflege: Denn sie wissen nicht was sie da tun ODER warum einfach wenn es auch kompliziert geht?
    Für alles andere gibt es die bunten leerreichen Werbe-Videos der weltbekannten Shoe-Care-Edel-Krämer.
    Es gibt nichts umsonst, noch nicht einmal die Videos, aber vieles ist umsonst!

    Und immer schön die Werbevideos angucken, am besten ein paar Mal hintereinander, so informativ + unterhaltsam wie sie sind,
    the picturesque & colorful fairytales!

    Wer aber weiß was Leder ist, der hat es konsequenter Weise viel einfacher, spart Zeit & Geld, und trägt wirklich gut gepflegte Schuhe.
    Siehe Tafel!

    Name:  2019 10 41.jpg
Hits: 41
Größe:  167,4 KB

Seite 160 von 162 ErsteErste ... 60110150158159160161162 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •