Seite 162 von 180 ErsteErste ... 62112152160161162163164172 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.611 bis 1.620 von 1798

Thema: Kuriositäten aus der Welt der Schuhe und deren Pflege

  1. #1611
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    11.173
    Hast Du Dir schon einmal Gedanken darüber gemacht warum ein womöglich komplett aus Leder händisch aufgebauter Absatz
    jeweils außen eine Gummiecke aufweist, sogar speziell bei Maßschuhen?

    Aber sicherlich kennst Du die besten + schönsten Maßschuhe der Londoner Trunkshow, Plätze 1ff, oder?
    Ja genau, jetzt fällst Dir ein!
    Die haben dort, wo bei anderen Schuhen der Gummifleck platziert ist, ein Stück Edelstahl eingelassen.
    Anscheinend kann man dort ohne Hufeisen, wie sich das bei Pferden nennt, nicht auf die vorderen Plätze kommen
    bei den Schuhexperten mit dem gewissen equestrian faible.

    Unter orthopädischen Aspekten und nach den Regeln des deutschen Schuhmacherhandwerks, würden solche Absatzeisen
    zur sofortigen Disqualifikation führen.
    Der Gummifleck dient als Stoßdämpfer, damit die Wirbelsäule nicht bei jedem Auftritt einen Stoß bekommt und
    als Rutschstopper, denn naßes Leder würde oder könnte glitschig sein, der Fuß fände beim Auftritt keinen Halt und der freie Fall wäre die Folge.
    Edelstahl ist auch nicht unbedingt als Rutschhemmer sondern eher für das Gegenteil bekannt, erst recht bei Näße.
    Ergo sind große Absatzeisen bei Schuhen vollkommen obsolet und ein gravierender Mangel!

    Warum also haben schuhtechnisch + orthopädisch mangelhaft gemachte Schuhe die ersten Plätze bei der Trunkshow in London belegt?
    Warum hat absolut noch niemand auf deren Welttournee in so viele Länder diesen gravierenden Punkt,
    dass man in/mit diesen Schuhen gar nicht gehen kann, obwohl es Maßschuhe, also Vertreter höchster Schuhmacherkunst sein sollen, angesprochen?
    Sind die Schuh-Aficionados und Besucher der Ausstellungen auf diesem Auge blind, oder warum bloß fiel das niemanden bisher auf? *1

    Seltsam, seltsam diese Welt der Schuhe und der Schuhexperten, Prüfungskomitees, Schuhgurus und -aficionados,
    in der alles bejubelt wird was Rang und Namen hat ...


    *1
    Ich arbeite mich nicht daran ab, es fiel mir nur heute Nachmittag in der Aufwachsphase wieder ein zusammen mit den Absatzgummis,
    denn meine müssen mal wieder zum Schuhmacher, und es fehlen just noch fast 60t klicks.

  2. #1612
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    11.173
    Die beste Zeit für die Hadsch 2020 nach Mekka ist Anfang Januar wenn rund um Montegranaro, dem Mekka der Schuh-Aficiondos,
    die SALDI beginnen.

    Saldi 2020 in Italia: data inizio e fine

    Abruzzo - 5 gennaio - 5 marzo 2020
    Basilicata - 5 gennaio - 1 marzo 2020
    Calabria - 5 gennaio - 28 febbraio 2020
    Campania - 5 gennaio - 2 aprile 2020
    Emilia - Romagna - 5 gennaio - 5 marzo 2020
    Friuli Venezia Giulia - 5 gennaio - 31 marzo 2020
    Liguria - 5 gennaio - 18 febbraio 2020
    Lazio - 5 gennaio - 28 febbraio 2020
    Lombardia - 5 gennaio - 5 marzo 2020
    Marche - 5 gennaio - 1 marzo 2020
    Molise - 5 gennaio - 4 marzo 2020
    Piemonte - 5 gennaio - 28 febbraio 2020
    Puglia - 5 gennaio - 28 febbraio 2020
    Sardegna - 5 gennaio - 4 marzo 2020
    Sicilia - 5 gennaio 2020 - 15 marzo 2020
    Toscana - 5 gennaio - 15 marzo 2020
    Veneto - 5 gennaio - 31 marzo 2020
    Valle d'Aosta - 5 gennaio 2020 - 31 marzo 2020
    Trentino Alto Adige - 5 gennaio - 16 gennaio 2020
    Umbria - 5 gennaio - 4 marzo 2020

    Die Calzolai machen aber keine SALDI-Prezzi per per i tedeschi, aber sie haben sich schon, zumindest innerlich, auf sie eingestellt,
    alle Jungfrauen weg gesperrt und mit den marodierenden Mafiosifamilien freies Geleit in den berühmten Bergen
    für ihre deutschen Kunden ausbaldovert.
    Die Lebensmittelvorräte für den langen + harten Winter haben sie auch aufgestockt, so dass kein Deutscher auf den Spuren von Goethe
    irgendetwas böses befürchten muss und in den vollen Genuß von DOLCE VITA und handgemachten Schuhen kommen kann,
    genug Cash immer vorausgesetzt!
    Das vielleicht auch für Cashmere, Herrenbekleidung und POLTRONA FRAU sowie andere Begehrlichkeiten reichen sollte.

    Auch Männer mit deformierten Füßen werden fündig, Damiano Chiappini kann das und hat die orthopäische Zulassung
    wie sich das in Bella Italia schimpft.
    Wer unbedingt flirten will, dem sei Corradini Briciole e Baci Pasticceria Caffetteria Pane Via Fermana Nord 46 empfohlen;
    Kuchen und leckere Pannini mit Prosciutto Crudo, in Deutschland simpel Parmaschinken genant, gibt's dort aber auch.

    Die Hadsch muss jeder Schuh-Aficionado mindestens einmal machen!
    .

  3. #1613
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    11.173
    https://shoegazing.com/2019/11/17/re...factory-visit/

    Fällt etwas auf oder stehen die Leser, erst recht der Schreiber solcher Artikel, mit den natürlichen Zahlen und simpelster Rechnung auf Kriegsfuß?
    Oder mal wieder ein typischer Fall von Brand Babbling?
    Bemerkt das denn wirklich keiner mehr was da an purem Nonsense zu lesen steht?

    Ich hab mit SMDO nun wirklich kein Problem, aber ich mag gewisse Sachen nicht wie beispielsweise solche Artikel wenn
    "with a history that goes back over 100 years in time::" und dann "made on over 100 years old recipes" und dann "..founded by Alexandre Moura in 1977. Two years later, the old French shoe brand Saphir was bought..."

    Ich würde fast wetten, dass 2019 - 1977 < 100 ist und dass keine einzige heute verwendete Mixtur > 100 Jahre alt ist,
    denn dafür haben sich die Gerbverfahren und damit auch die Leder in diesem langen Zeitraum zu sehr verändert;
    und daher bin ich der festen Überzeugung, dass AVEL ebenfalls fortlaufend seine Produkte verbessert und anpasst.

    Große Zahlen mögen kleine Kinder beeindrucken, aber bei etwas Nachdenken bei Erwachsenen genau das Gegenteil bewirken,
    wie bereits geschrieben, WENN sie denn heutzutage noch nach-/mitdenken beim Lesen?

  4. #1614
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    11.173

    Schuhe + Maßschuhe mit orthopädischer Zurichtung - woher? Wer bietet sie an?

    http://krisam.de/krisam-und-wittling/home/

    Die beiden Schuhmachermeister bieten Maßschuhe inkl. Probeschuhen und einer mehrwöchigen Tragezeit
    inkl. orthopädischer Zurichtung in zwei Varianten an:
    1. konventionell nach den Regeln des Schuhmacherhandwerks von Hand gemachte Schuhe und
    2. fabrikgefertigte Schuhe in Goodyear Welted bei Ambiorix, Belgien.

    Nach dem Tragen der Probeschuhe wird der final bearbeitete Leisten plus Fußdaten des Kunden zu Ambiorix geschickt und die Schuhe dort gefertigt, was preisgünstiger ist als die Handarbeit der Schuhmacher.
    Über Zuschüsse der Krankenkasse geben die beiden Meister ebenfalls sehr gerne und umfassend Auskunft,
    da es mittlerweile deren Haupttätigkeit ist wie man auf der Startseite sehen kann.

    Alternativ bietet in Montegranaro Damiano Chiappini seine handgemachten Schuhe mit der orthopäd. Zurichtung an,
    da er die entsprechende Zulassung dafür hat. Das wäre unter'm Strich aufwändiger obwohl die Schuhe selbst preisgünstiger sind, also für die Schuhpaare 2ff die Preise dann niedriger ausfallen würden.

    Praktisch würde ich aber die Herren Krisam und Wittling empfehlen, die auch in dem Buch von Laszlo Vass
    erwähnt werden, da sie sehr gute Leistungen erbringen und über viel Erfahrung auf diesem Spezialgebiet
    verfügen.

    Ergänzung:
    Wenn es sich lediglich um leichte Fußdeformierungen handelt wie beispielsweise ein Senkfuß, der etwas Unterstützung
    des Fußgewölbes benötigt, dann kann man das bei den von mir empfohlenen Schuhmachern in Monte bekommen,
    denn dafür muß nur das Gelenk eingezogen werden, damit der Schaft in dieser Zone den Fuß stützt.
    Eine Pelottte einkleben kann auch jeder dieser Schuhmacher.
    Damiano Chiappini fertigt aber auch Spezialschuhe in Handarbeit, sprich handgedoppelt, an, die man normalerweise eher
    bei einem Orhopädischen Schuhmacher vermuten würde, also welche für sehr stark geschädigte Füße wie nach einem Motorradunfall.

    Wer aber seit Kinderzeiten hochwertige Schuhe getragen hat und ein wenig Acht auf seine Füße hatte
    statt jahrelang Billigschuhe und -sneakers zu tragen, der sollte eigentlich wenige Probleme bekommen.
    Das ist halt eben auch eine Frage der persönlichen Einstellung wie viel Wert man auf gute statt auf niedrigpreisige Schuhe legt
    wobei es nun einmal wirklich nicht darauf ankommt ob sie rahmengenäht, aus bestem Leder oder
    von einem bekannten Brand oder Marke sind.

    Kurios und mysteriös sind jedoch Forenbeiträge von Leuten, Damen und Herren, die sich nie zuvor für ihre Füße interessiert haben,
    bei Schuhen entsprechend unbedarft sind, in denen behauptet wird man hätte via click & buy & retournieren
    sehr gut passende Schuhe bekommen.
    Es sei denn, dass das schon der Fall ist wenn das Blut nicht nach einer Stunde Eintragen heraus läuft, aber ansonsten
    kann man solche Behauptungen schlicht & einfach nicht sonderlich ernstnehmen.

    Der Wohlstand ist groß genug und die Möglichkeiten mannigfach sich wirklich erstklassige Schuhe zu "besorgen".
    Selbst wenn die Anschaffungskosten etwas höher liegen - sie zahlen sich aus.

  5. #1615
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    11.173

    Idee Wie kauft man sich passende Schuhe?

    Da viele Wege nach Rom führen und keiner der einzige Heilsbringer ist,
    lasse ich jetzt anderen den Vortritt und erzählen wie sie das angestellt haben.

    Immer wie ein Geiler, Geiz soll ja bekanntlich geil sein oder zunmindest machen, das Internet abzusurfen auf der Suche
    nach dem Heiligen Gral der rahmengenähten Schuhe in der Ausführung Goodyear Welted genäht & bestens zusammengeklebt,
    damit auch ja nicht die teure Ledersohle abfallen kann,
    und dann nach Wochen des Zeitverplemperns die billigsten dieser Sorte in der Annahme sie würden passen zu ordern,
    anzuprobieren ohne überhaupt abschätzen, geschweige denn zu wissen, wann ein Paar Schuhe gut sitzt,
    und diese en masse direkt wieder zurück zu schicken, zumindest die Kartons, die es garantiert schon mal nicht sein können,
    sich mit seinen Füßen in die anderen, die se viellicht doch sein könnten, rein zu zwängen,
    um sie unter Schmerzen + Blutverlust einzutragen, sprich:
    zu versuchen sie so weit auszulatschen, dass Mann einigermaßen schmerzfrei 200, 300 m darin laufen kann,
    kann's ja nun wirklich nicht sein!
    Kein Wunder, dass heute so viele Menschen Probleme haben, man könnte schon von einer ausgeprägten Verhaltensstörung,
    ausgelöst durch gravierendemathematische Defizite bei der ersten Grundrechenart dem Addieren, haben:
    Würden sich die Schuhinteressierten nur einmal grob aufschreiben wie viel Zeit sie mit:
    1. Surfen
    2. Betrachten von Schuhfotos
    3. Überfliegen von reviews
    4. Googlesuchen
    5. Shoeshops durchstöbern
    6. Herumrätseln bei Größen, Längen, Breiten, Formen, Farben, Macharten und Modellen NEBST den Preisen & Versandkosten
    7. Click & Buy
    8. Wartezeiten auf den Paketmann
    9. Unboxing
    10. Anprobieren und Herumrätseln, part II, ob die Schuhe eventuell doch passen könnten, dem wann wieso und so weiter
    11. dem Einpacken
    12. der Fahrt zum Postamt inkl. Parkplatzsuche, Anstehen, Abgeben

    und den dabei angefallenen Kosten sowie ihres Zeitaufwands X eigenem fiktiven Stundensatz/-lohn

    Dann, OK, nicht bloß ADDITITION sondern auch MULTIPLIKATION wäre zu behrrschen, wüssten sie, was dann
    das ERSTE tragbare Paar Schuhe kosten würde - von gut passen ist da noch lange nicht die Rede, um das deutlich klar zu stellen!

    Aber so ist es heute:
    Mama weiß es nicht, Papa auch nicht, wer stellt schon solche Betrachtungen über den finalen Schuhpreis an und
    liefert die Formel für die APP?

    Eine andere Frage ist natürlich die was rentabler ist, so von der Zeit her und dem Aufwand:
    Sich brandaffin jahrelang im World Wide Web Marken-Schuhe zu bestellen ohne zu wissen wann sie passen und
    ob sie wirklich schon die Spitze sind ODER
    sich etwas mit der Materie zu beschäftigen, damit Mann, Frau übrigens auch, sich auch von einem im WWW unbekannten
    Schuhmacher oder Schuhfabrik ein Paar kaufen kann ohne vorher die Kollegen, die auch nicht immer Experten auf diesem Gebiet sind, fragen zu müssen.
    Kennen die nicht - kann Mann*Frau nicht kaufen?

    Wissen ist Macht und macht unabhängig vom Forengespräch...braucht Mann sich auch nur 1 Mal anzueignen,
    um es jahrzehntelang nutzen zu können, statt immer wieder Blind Buy zu machen, sinnlos zu warten, Schmerzen zu ertragen,
    Pakete zur Post zu schleppen und
    für dieses Vergnügen, muss es doch wohl sein denn anderenfalls würden es nicht so viele Tag für Tag machen,
    viel Geld zu bezahlen, scheibchenweise = Salamitaktik, ABHILFE:
    ADDITION der Gesamtausgaben für den Spaß von nur 1 Jahr!

    So rein rational betrachtet könnte man auch eine = 1 Summe auf einmal ausgeben für 1 Paar Schuhe statt viele kleine Geldbeträge.
    Einen echten Experten zu konsultieren für das Problem wäre vielleicht auch gar nicht so verkehrt,
    sich vorher ein klein wenig zu bilden garantiert nicht sinnlos vergeudete Zeit...

    MODERN, zeitgemäß, dem Zeitgeist entspricht das natürlich nicht, wozu hat Google schließlich all die Programme
    für die Internetabzocke entwickelt und warum bezahlen die Schuhkrauter so viel Geld für ihre Influencer + Supporter
    und all die anderen Märchenbildgeschichten der Schuhblogger?

    Name:  mafia.gif
Hits: 151
Größe:  4,9 KB DAS GELD! Name:  mafia.gif
Hits: 151
Größe:  4,9 KB

    Besonders lustig finde ich die Männer, die sich über designmäßig "schlecht" gemachte Webseiten von Schuhmachern aufregen:
    Die Babes zahlen wohl liebend gerne auf ihre Schuhe einen guten Aufschlag für den teuren Webdesigner - das macht ja auch
    unglaublich viel Sinn!
    Zumindest für die treue Fangemeinde der picturesque & colorful fairytales und den Stories der Schuhblogger.

  6. #1616
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    11.173

    Idee Tipp für box-pusher Eleven

    Name:  10.jpg
Hits: 136
Größe:  117,0 KB

    Name:  11.jpg
Hits: 135
Größe:  77,8 KB

    Name:  12.jpg
Hits: 132
Größe:  100,5 KB

    Name:  14.jpg
Hits: 134
Größe:  90,3 KB

    jetzt noch einen guten Slogan und ein paar Euro in Forenwerbung und Supporter investiert,
    und schon kann's losgehen mit dem Money Making als box-pusher.
    Die Aficionados stören sich nun wirklich nicht daran wo manufakturiert wird wie die zapatos der mallorquinischen Meerjungfrau....

    https://runmaoda.en.alibaba.com/?fbc...s-D7TE3TVxQJiM

  7. #1617
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    11.173

    Ratschlag an einen shoe try & error shopper

    Wie wär's denn wenn Du Dich einfach mal ein ganz klein wenig mit der Materie beschäftigst.
    Das machen wohl viel nicht sondern üben sich in gepflegtem Goodyear- & Brand Babbling,
    aber so ein klein wenig Wissen über die eigenen Füße und Schuhe à la Kurzstudium von Premium-Automobil-Prospekten sollte für den Rest des Lebens eigentlich vollkommen ausreichen,
    zumal der Aufwand dafür sich zeitlich in Grenzen hält.

  8. #1618
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    11.173

    help BLACK FRIDAY WENN MAL WIEDER ALLE SICHERUNGEN DURCHBRENNEN

    Name:  kuzya_02.gif
Hits: 125
Größe:  13,6 KB

    Name:  hunter.gif
Hits: 118
Größe:  14,4 KB

    Name:  MG_22.gif
Hits: 119
Größe:  71,9 KB

    Name:  Laie_11.gif
Hits: 122
Größe:  13,1 KB

    Name:  wacko3.gif
Hits: 121
Größe:  3,0 KB

    Name:  man_in_love.gif
Hits: 115
Größe:  2,2 KB

  9. #1619
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    11.173
    In den letzten Tagen erhilet ich mehrere Nachrichten bzw. Beschwerden über das, was man im Wolrd Wide Web über Schuhpflege nachlesen kann speziell über die Schuhreinigung, natürlich nur des Oberleders.
    Das erinnert mich immer wieder an das extrem ausgeprägte Hygienebedürfnis vieler Menschen wenn sie ihre Strümpfe und Unterwäsche
    mit 60 Grad Celsius und mehr durch die Waschmaschine jagen. Spätestens wenn die Wäsche wieder getragen wird kommt sie mit einem Körper in Berührung, der nur mit max. 40 Grad C. gereinigt wurde.

    Bei der Schuhpflege treibt es jedoch wirklich Blüten:
    Die einen waschen ihre Schuhe im Zuber mit viel Seife und durchnässen sie komplett - tiefenrein!
    Andere rühren sich wie vor 50 Jahren ein Schuh-Reinigungs-Gemisch an, mit dem man, folgt man den Ratschlägen von Ernie & Bert,
    allerspätestens alle 2 Wochen das Oberleder seiner Schuhe intensiv abwaschen muss - den unverbrauchten Rest kippt man in den Abfluss, der Umwelt zuliebe.

    Allseits beliebt ist der Renomat

    Name:  WIL-02-1.jpg
Hits: 111
Größe:  162,6 KB

    Nun ja, vielleicht hilft in so einem Fall ja der immer wieder empfohlene Renovateur?

    Wohl kaum!
    Das Foto zeigt ein Paar ruinierte Schuhe, dessen Aufbereitung nun sehr viel Arbeit bedeutet.

    Man sollte es mit der Schuhreinigung nicht übertreiben, auch dafür gilt: Weniger ist mehr!
    Zweitens dafür geeignete Lederreiniger, auch Lederlotionen oder Reinigungslotionen benutzen, und diese sanft anwenden,
    also mit ganz wenig Druck den getränkten Lappen auf das Leder, die zu reinigende Stelle drücken.
    Und Schuhcremes und Lederreiniger sollten von einem Hersteller stammen, denn nicht in allen Schuhcremes ist als Lösungsmittel
    Balsamterpentinöl drin, und man kann sich so sicher sein, dass Lederreiniger und Lederpflegemittel miteinander harmonieren.

    Der Renomat ist übrigens keine Lederreiniger, da zu stark, sondern ein Fleckentferner!
    Warum all die Babbler im World Wide Web ihn bedenkenlos für jeden Schuhpflegedurchgang empfehlen ist mir ein großes Rätsel,
    zumindest sollten sie darauf hinweisen, dass man ihn OHNE Druck anwenden MUSS!
    Nur um anschließend RenoVATEUR, den Spitzenreiter meiner Verkaufscharts(!), verkaufen zu können?

    Sattelseife ist für Sättel - so schwer ist Deutsch doch eigentlich gar nicht!
    Lederseife - aber bitte ohne Glyzerin, denn es reduziert bei Schuhen die Wasserdampfdurchlässigkeit des Leders,
    ist also vollkommen fehl am Platze!

    Weniger ist also mehr, dafür dann doch gelegentlich auch mal die Schuhe innen drin reinigen, was so gerne & oft total vergessen wird!

    Die Intensivreinigung mit Seife/Shampoo/Foam usw. - bitte maximal 2 Mal pro Jahr!
    Und nicht vergessen dem trockengelegten Leder wieder Öl zuzuführen - so wird das Futterleder wieder füllig, elastisch und
    bietet der Sockenreibung Paroli!
    Das bedeutet nicht zwingend, dass man die Schuhe innen drin auswaschen sollte! Dafür gibt es andere, probalere Pflegemittel.

  10. #1620
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    11.173
    Wer sich ein wenig entspannen möchte, der sollte etwas in SILVAE lesen, https://loomings-jay.blogspot.com/
    oder in aller Ruhe seine Schuhe pflegen, beides befreit vom Adventstress.

Seite 162 von 180 ErsteErste ... 62112152160161162163164172 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •