Seite 4 von 10 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 92

Thema: Thread für Fragen von Anfängern - Newbies - Beginners - Einsteigern

  1. #31
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    10.197
    Eine trockene Hand sollte man dabei schon haben - mit einer verschwitzten wird es sonst schnell eine Wasserglanzpolitur.
    Da Du mit der Bürste erfolgreicher warst zeigt, dass genug Wachs auf dem Leder war...

  2. #32
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    07.10.2015
    Beiträge
    318
    Na hier war ja lange nichts mehr los...
    Also werde ich mich mal mit einem Beitrag profilieren, der mir bestimmt die Accountlöschung einbringt, hoffentlich jedoch nur eine "kleine" Diskussion

    Auf der saisonal immer wiederkehrenden Suche nach Gartenschuhen bin ich diesmal bei einem garantiert lederfreien Modell hängen geblieben Der Preis dürfte etwa in der unteren Liga von BB-Einstiegs Pflegemitteln liegen:


    Und was bekommt man dafür?. Nein, keine Maßschuhe, aber ein Slip-in Modell, dass sich sogar mit Schuhcreme verträgt

    Also gleich mal eine Runde BB Schuhcreme gefahren (die stumpfe Seite ist der Werks-Ladenzustand)

    Da das noch nicht reicht, gleich mal sehen, was die Hi-End AP1 bringt (rechts):

    Der Effekt ist nicht mehr so gravierend, aber im Direktvergleich noch sichtbar. Auf jeden Fall ausreichend zum Rasen mähen
    Gruss und jetzt haut mich

  3. #33
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    10.197
    Vielen Dank dafür, dass Du etwas Leben hier hinein bringst!

    Man sieht den Unterschied schon sehr deutlich wenn man genau hinschaut.

  4. #34
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    07.10.2015
    Beiträge
    318
    Gerade habe ich einen neuen Patienten rein bekommen:
    Eine kurze Rauleder Hose (so wie diese traditionell Bayrischen). Was ist zu tun?
    Da sie gebraucht ist, denke ich, wäre die Reinigung empfehlenswert. Waschen? Pflegen? Bürsten? Imprägnieren?
    Was empfehlt ihr?
    Gruss
    PS.:Bilder werde ich im Verlaufe der Diskussion machen

  5. #35
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    10.197
    Ich würde die Lederhose in die Waschmaschine tun und dabei das Lederwaschmittel von Lederfein® benutzen - das wäre am einfachsten und schnellsten.
    http://www.leder-fein.de/

    Nach dem Trocknen eine Kautschukbürste benutzen, um "verklebte" (Mikro-) Fasern wieder aufzurichten.

  6. #36
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    10.197
    Guten Abend Herr ,

    vielen Dank für Ihre E-Mail!

    Die Pflege von Rauleder ist bei den Schuhen ein klein wenig das Stiefkind.

    Die Pflege läuft prinzipiell ebenso ab wie bei Glattleder:
    Reinigen – Feuchtigkeits-/Ölzufuhr – Schutz

    Reinigen:
    Reinigungsspray plus ausbürsten mit einer Schuhbürste! Aber nicht mit einer Messingbürste, denn die splisst die Fasern auf.
    Sie ist deshalb nur zum Herauslösen von Fasern gedacht und geeignet wenn das Rauleder speckig geworden ist, aber auch dabei gilt:
    Vorsicht und zuerst versuchen die verklebten Fasern schonender zu lösen wie z.B. mit einem Raulederreiniger und einer Rosshaarbrüste.

    Flüssiger Lederreinger für Rauleder & Suede, der Omninettoyant von Saphir oder das Shampoo, die Flüssigseife von Boot Black.
    Beide Produkte kenne ich recht gut, daher mein Rat zum Shampoo, da es das Leder aufgrund seines niedrigen ph Wertes von 5.0 wieder in den sauren Bereich bringt.
    Zudem ist das Shampoo sehr leicht zu handhaben – analog zum Haarshampoo während der Omninettyoant mit Wasser emulgiert werden muss,
    Sie werden staunen wie viel Schmutz sich im Wasser wieder findet.
    Selbstverständlich können Sie mit dem Ledershampoo auch alle Glattlederschuhe abwaschen – die Leder- und die Sattelseife von Saphir oder anderen Marken
    ist nicht zu empfehlen, da deren ph Wert bei 8.0 und höher liegt und Glyzerin enthält, speziell die Sattelseife enthält einen noch höheren Glyzerinanteil, da für Sättel und Zaumzeug gedacht.


    Nourishing – das Zuführen von Öl zwecks Elastizität und Feuchtigkeit:
    Derzeit nur über ein Raulederspray – das Suedespray möglich, da der Moisturizer von Boot Black noch nicht auf dem Markt ist.
    Farblos, denn sonst wird das Leder auf die Farbe des Sprays getrimmt.
    Alternativ: Das Suedespray von Saphir

    Schutz – schmutzabweisende Behandlung:
    Waterproof Spray – Nanoinvulner von Saphir MDO
    Das Rauleder wird dadurch wasserabweisend und nimmt weniger Schmutz auf – diese Behandlung sollte alle paar Wochen, im Bereich der Gehfalten ggf. öfter wiederholt werden.
    Das hängt auch mit der Gesamtnutzungsdauer, also dem Tragen der Schuhe ab – wie oft und wie lang ist die Wegstrecke…

    Entstauben:
    Mit einer sauberen Schuhbürste aus Rosshaar mit kurzem Besatz von 20 bis 25 mm Haarlänge – keine Bürste mit Kunststoffborsten oder Wildscheinborsten benutzen,
    da diese zu hart sind und die Fasern aufsplissen.
    Lege Sie die Messingbürste beiseite und nutzen sie nur für Flecken im Sinne von Anhaftungen, für speckige Stellen usw.
    Radiergummi aus Naturkautschuk:
    Dieser ist auch sehr schonend zu Rau- und Nubukleder, da er klebrig ist, sich abreibt und dabei den Staub bindet
    Sandender Radiergummi – der abrasive:
    Er hat eine ähnliche Wirkung wie die Messingbürste und wird nur für Anhaftungen wie herunter getropfte Sause an der Imbissbude und so…, verwendet.

    Sohlenschnitt (-rand) und Laufsohle werden wie bei Glattlederschuhen gepflegt.

    Färben oder Nachfärben kann – sollte man Raulederschuhe nur bei akutem Bedarf.
    Dazu kann man eine Lederfarbe benutzen oder ein farbiges Raulederspray (Suede Spray)

    Nun zum Schluss:
    Viele Wege führen nach Rom!

    Empfehlen würde ich Ihnen das Shampoo für Leder, hongigfarben, den Schwamm dazu, das Suede Spray und ggf. das Waterproof Spray für den Winter und die nasse Jahreszeit.
    Den großen Cleaning Bar aus Naturkautschuk?
    Alternativ zum Shampoo das Reinigungsspray.

    Die Alternativen dazu finden Sie in den verschiedenen Rauleder Sets.


    Beste Grüße und schöne Feiertage

    Urban Buchmann

  7. #37
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    07.10.2015
    Beiträge
    318

    Projekt "NVA-Armeestiefel"

    Hallo,
    zum Feiertag habe ich mir mal einen Armeestiefel vorgenommen. Warum nur einen? weil der Eigentümer der Stiefel sich am 2. versuchen darf und ggfs. ein besseres Ergebnis hinbekommt. Deshalb hier im Newbie Bereich
    Ausgangslage:

    Ein typischer Offiziersstiefel, wie er in der eBucht gut zu finden ist. https://www.ebay.de/b/NVA-Stiefel/34683/bn_55205503
    Die Sohle zeigt kaum Abnutzungsspuren. Aber das Leder ist beschichtet und hat doch die ein oder andere Schadstelle in eben jener Beschichtung, die ich nicht ausgebessert habe.

    Aus der Nähe betrachtet sieht dann der Spann so aus:

    Nichts ungewöhnliches, im Wesentlichen festgesetzter Staub von der wohl 30-jährigen Lagerung.

    Also erstmal unter fließend Wasser abgewischt (das Leder bekommt so auch wieder etwas Feuchtigkeit)

    Ist doch schwarz, der Schuh

    Nun kommen wir zu den "Waffen":

    So ziemlich die gesamte Palette von Boot Black und zwei Polierbürsten (mit den obligaten Strümpfen)

    Zunächst zwei Lagen Two Face, damit kam gleich etwas Leben in den Stiefel:

    Ich habe das verwendete Produkt immer mit dem Stiefel zusammen nach der Behandlung fotografiert.

    Dann erst einmal die normale schwarze Schuhcreme, damit mir die Stiefel nicht die teure AP in Unmengen wegsaugen.

    Es zeigte sich, dass durch die Vorbehandlung mit Two Face der Schuhcremeverbrauch minimal war. Nach 2 Runden und dem Abpolieren würde ich sagen, dass jetzt sicher 95% aufhören würden, weil sich schon ein Lichtschein auf dem schwarzen Leder abbildet, ergo geputzt.

    Daher gleich eine Runde mit der Artist Palette nachgelegt, die Glanzzunahme ist trotzdem sichtbar, denke ich.

    Ich habe sie nicht mit Wasser auspoliert, da der Schritt den Wachsen vorbehalten war.

    Dann zunächst mit dem High Shine Base Wachs bestimmt 5-6 Runden unter Verwendung des Polierwassers Wasserglanzpoliert.

    Die Schuhe scheinen noch keine Wachsschicht draufgehabt zu haben, sie haben sich so schwer wie fabrikneue Schuhe polieren lassen. Ein erster Glanz lässt sich bereits erahnen.

    Zum Schluss habe ich mit mindestens 10 Runden High Shine Coat Wachs eine Schicht erzeugen können, die anfängt zu spiegeln.

    Es hat wirklich gedauert, bis die Oberflächenunebenheiten überdeckt waren. Oder ich habe einen grundsätzlichen Fehler gemacht

    Nach 2 Stunden Pflegerei und Poliererei reicht es mir. Sicher geht hier und da noch etwas mehr Glanz, aber ich kann mich im Spann spiegeln, in soweit ist der Newbi zufrieden
    Mal sehen, was aus dem anderen Stiefel wird.

  8. #38
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    10.197
    Ich kann auf den Fotos leider nicht sehr viel erkennen, zumindest finde ich nicht den Fehler heraus, aber normalerweise müssten nach dem Foto nach dem Auftrag der Two Face Plus Lotion zu urteilen,
    eigentlich 2 bis 3 Lagen Coat gereicht haben.
    Der Glanz ist auf jeden Fall da - gut zu sehen wenn man das Foto in einem neuen Tab öffnet.

  9. #39
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    10.197

    Wann das Ledershampoo, die Flüssigseife aus der Sneaker Care Serie benutzen?

    Für die normale, regelmäßige Pflege von Glattledern inkl. Scotchgrain & Co reicht die Two Face Plus Lotion vollkommen aus.
    Außen waschen würde ich diese Schuhe höchstens 1 Mal pro Jahr oder alle 2 Jahre, da sich beim Oberleder der ph-Wert praktisch nicht verändert
    eine Schuhcreme mit entsprechendem ph-Wert vorausgesetzt.

    Bei meinen Raulederschuhen habe ich nicht schlecht gestaunt über das, was da anschließend so alles an Dreck im Wasser schwamm;
    diese also öfters waschen, je nachdem wie oft sie getragen werden reicht aber auch da einmal pro Jahr vollkommen aus.
    Das Leder wird dadurch schon merklich steifer nach dem Trocknen, was zeigt, dass ihm beim Waschen schon so einiges an Ölen entzogen wird.
    Nach dem Abtrocknen einfach mit dem Suede Spray einsprühen, da es Öl enthält.

    Innenreinigung:
    Nun – ehrlich gesagt favorisiere ich eher den Detachant Hiver – Winter von AVEL, da bei dessen Anwendung die Schuhe innen so gut wie nicht durchnässt werden.
    Selbstverständlich kann man auch das Futterleder mit der Seife waschen, man sollte dabei aber den Schuh nach schräg unten halten, damit möglichst wenig Seifenwasser vom Schwamm
    in das Innere läuft und in die Brandsohle und die Korkschicht einziehen kann.
    Von Boot Black wird hoffentlich demnächst auch ein Innenreiniger demnächst irgendwann kommen.
    Der Moisturizer für Rauleder und Nubuk – kein Spray – wird nächstes Jahr kommen, eventuell im März.

    Die Grundreinigung also mit der Flüssigseife, Shampoo genannt, die auch in der Serie Boot Black in einer weiterentwickelten Version erscheinen wird, - aber nur einmal pro Jahr.
    Für die regelmäßige Reinigung im Rahmen der Schuhpflege reicht die Two Face Plus Lotion vollkommen aus.

    Die Flüssigseife empfiehlt sich auch für die Pflege des Griffes von Taschen, Portemonaies und anderen Ledersachen wie Lederjacken mit dem speckigen Bündchen und Krägen,
    also allen Lederwaren, die mit der Haut und den Händen in Kontakt kommen.

    Weitere Fragen dazu?

  10. #40
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    07.10.2015
    Beiträge
    318
    Apropos Seife....
    wir sind ja hier im Newbie Bereich, da kann man sicher auch mal Fragen stellen, die eher in das Kuriositätenkabinet gehören.

    Also... wie so oft bei mir: Kunstleder......
    Folgenden Effekt, den ich schon ein paar mal hatte, wollte ich hier mal vorstellen.
    Schuhe, neu aus dem Laden... sehr modisch, aber Lederimitat.
    Statt Plastereiniger habe ich BB High Shine Coat schwarz (also das Wachs) genommen, um eine gleichmäßige Glanzschicht zu erzeugen, die sich aus dem Fabrikzustand heraushebt. Mit dabei immer gleich auch etwas Wasser, damit der Glanz wie von allein kommt.
    Was ist passiert? Das Wachs schien mit dem Wasser zu verseifen. Es haben sich richtig milchige Spuren auf dem Schuh abgesetzt, die ich auch mit noch mehr Wachs überhaupt nicht runter bekommen habe. Erst die AP1 rettete mich aus der Missere. Wahrscheinlich sind in der AP1 noch Lösungsmittel drin, die die Wachsseifenschicht entfernt haben. Das Problem habe ich eigentlich nur bei neuen Schuhen, auf die ich direkt mit Wachs drauf gehe. Wenn dann erstmal ein paar Schichten drauf sind, ist alles gut.
    Jetzt müsste ich mal schauen, wie sich die Sache verhält, wenn vor dem Wachsen gecremt oder wenigstens etwas Two Faces aufgebracht wird.
    Wenn die Regierung mal wieder auf Glanzschuhshoppingtour ist, will ich sehen, dass ich das Ganze noch mal nachstelle und bebildere.

    Ich wollte es nur mal hier reinschreiben, falls du mal böse Rückmeldungen von Kunden erhältst, dass das Zeugs nix taugt... und du entsprechend reagieren kannst.
    Gruss

Seite 4 von 10 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •