Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 93

Thema: Krawatten - was Mann weiß ./. was Mann wissen sollte

  1. #1
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    11.446

    Krawatten - was Mann weiß ./. was Mann wissen sollte

    Die Krawatte, oder auch salopper Schlipps genannt, ist das Schmuckstück des Mannes, wenn auch etwas aus der Mode gekommen
    wie man bei legeren Moderatoren im Fernsehen sehen kann,
    Mann trägt oben ohne.
    Diejenigen, die beruflich eine tragen müssen, geben sich bei deren Auswahl nicht gerade besonders viel Mühe:
    Krawattenzwang.
    Gekauft werden sie meistens, oder doch zumindest sehr oft, von der besten Ehefrau von allen, und natürlich
    passend zum Hemd,
    ganz zu schweigen davon, dass sie ihm auch jeden morgen
    die passende rauslegen muss.
    Es ist schon arg bescheiden, was die Männer da mit ihrem Schmuckstück gerade
    nicht auf die Reihe bekommen.

    Dabei könnten Sie gerade mit ihrer Krawatte so viel zum Ausdruck bringen, wie sie zum Beispiel gelaunt sind,
    in welcher Stimmung sie sich befinden, was sie von den anstehenden Terminen halten oder dem Date oder von was auch immer,
    statt sich lieb- und lustlos am frühen Morgen so ein Ding um den Hals zu binden - nur weil sie müssen.

    Und dann sind diese Schlippse meist auch noch 08/15 Standart-Kaufhaus-Wühlkorbware, Synthetics, zerknittert & zerknautscht,
    haben keinen Griff, hängen mehr runter als dass sie fallen....

    Die meisten Männer sind noch zu faul sich auch nur einmal ansatzweise mit ihrer Krawatte zu beschäftigen,
    weder mit deren Aussehen, ihrem Griff, wie Mann sie binden kann, welche Arten es gibt...
    ja manche sollen sogar zu bequem sein den Knoten abends zu lösen.


    Und wenn sie sich schon mal mit Krawatten beschäftigen, dann fällt ihnen nicht mehr dazu ein als die Länge und Breite
    zu vermessen und sich von einer handrollierten Kante zum Kauf animieren zu lassen.

    Armes Deutschland!

  2. #2
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    11.446
    Daher mal zum Lockerwerden und ohne auf Stoff, Länge, Breite, Webart und weitere Belanglosigkeiten einzugehen,
    ein paar ganz besondere Krawatten für ganz besondere Anläße - also immer gut für ein lockeres Entrée.



    PROCHOWNICK

    Anhang 9666

    Anhang 9668

    Anhang 9663

    Dolce & Gabbana

    Anhang 9664

    wirkt von vorne betrachtet doch eigentlich sehr solide?

    Anhang 9669

    Armani

    Anhang 9667

    Michael Drake - die mittlere stammt aus der Serie Voodoo

    Anhang 9665

    Nur keine Angst - ich habe noch ein paar lustige Krawatten.

    Aber stellen Sie sich doch einmal vor, dass jemand mit solch einer Krawatte vor Ihnen stehen würde.

  3. #3
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    11.446
    Dafür geht es jetzt steil aufwärts zu Krawatten für die wahren Connisseure, die auch mal gerne bereit sind mehr als
    einen Grünen dafür springen zu lassen, den 3-, 5-, 7-, 11-fold neckties.

    3-fold
    Beachten Sie bitte, dass die 3-fold durch ihre Falzkante,
    die unter dem Flügel zu liegen kommt,
    asymmetrisch ist im Gegensatz zur 5-fold.
    Anhang 9675 Anhang 9674

    5-fold
    Bei dieser Faltung reichen die beiden zu unterst liegenden Flügel bzw. Faltungen
    vollständig bis in die Beuge - dadurch ist die 5-fold symmetrisch.
    Anhang 9670 Anhang 9673

    7-fold
    Anhang 9672

    Die beiden Flügel liegen tatsächliche nebeneinander!
    Zum leichteren Verständnis wurde die Faltung Nr. 1 überbetont,
    da der gegenüberliegende Flügel eine sogenannte 'offene' Kante hat,
    die aber umsäumt wird.


    Anhang 9671

    11-fold

    Anhang 9676 Anhang 9677

  4. #4
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    11.446
    Wie der Name schon sagt wird - mit Ausnahme des Futters - die gesamte Kravatte aus einem einzigen Stück Stoff gefaltet und
    mit dem Faden (die mittlere Naht auf der Rückseite) von Hand vernäht.

    Wenn Sie sich das Video anschauen, dann achten Sie bitte einmal auf den Herrn mit dem Schnauzbart.


  5. #5
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    11.446
    Der Herr mit dem Schnäuzer ist übrigens Dr. Ottaviano Mantero:
    http://www.bestofbest-mode.com/showt...ull=1#post2232

    Das Besondere an den Krawatten von Sette ist, dass keine Schildchen angenäht oder Modelangaben aufgedruckt werden sondern
    dass diese in den Krawattenstoff eingewebt sind.

    In dem Video ist auch deutlich zu sehen und zu erahnen welchen hervorragenden Griff diese 7-fach gefalteten Krawatten haben
    (die Szene kurz vor der letzten Faltung und der Vorbereitung für das Einnähen des Fadens von Hand)
    welche Eigenstabilität der mehrfach gefaltete Stoff dadurch und auch durch das Futter bekommt.

    Dies garantiert einen hervorragenden Fall der Krawatte.

  6. #6
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    11.446
    Die 'normalen' Krawatten dagegen wird aus vielen Einzelteilen zusammengenäht wie das Schnittmuster zeigt.


    Die Krawatte kann mit einer Nähmaschine oder der sogenannten Liba-Maschine oder komplett von Hand genäht werden;
    bei den ersten beiden Ausführungen fehlt grundsätzlich die sogenannte Fadenreserve - dazu später mehr.

    Eine sehr gute Krawatte besteht aus 3 Teilen - dem breiten Ende, dem Halsstück und dem schmalen Ende;
    die allermeisten aber nur aus 2 Teilen, da sich Jesse Langsdorf, der Erfinder des 3-teiligen Zuschnitts
    des Oberstoffs sich diesen 1924 patentieren ließ.
    Seit seinem Patent werden auch alle Einzelteile im Winkel von 45 Grad aus dem Stoff geschnitten.

    Die Dreiteilung garantiert einen sehr guten Sitz, einen schönen Knoten und einen exzellenten Fall der Krawatte.

    Die nachfolgende Zeichnung zeigt die Bestandteile des Oberstoffs und der Einlage einer 3-teiligen Krawatte:

    Anhang 9679

    Der Oberstoff ist wesentlich breiter als die Einlage, da er um diese geschlagen und mittels des Fadens,
    der die Längsnaht auf ihrer Rückseite bildet, vernäht wird.
    Bei den beiden Ausführungen mit Näh- und Liba-Maschine wird von links genäht und die Krawatte anschließend umgestülpt;
    die Handnaht wird normal, also von rechts (wie man sie sieht) ausgeführt.

    Handelsübliche Krawatten weisen nur einen zweiteiligen Oberstoff auf, sind meist mit einer Maschine vernäht,
    die Einlage - bitte nicht mit dem Futter am schmalen und am breiten Ende verwechseln - besteht aus einem
    einfachen, bauschigen Synthetikmaterial, und sie haben keine Fadenreserve.

    Fumagalli, Como:

    Riviera, Napoli:

  7. #7

  8. #8
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    11.446
    Die besten Krawatten aus italienischer Sicht

    Anhang 9687

    Wie immer: Alles ist relativ!

    Die ganz große Frage ist welche Kriterien Mann an eine exzellente Krawatte stellt.
    Betrachtet er nur das Endprodukt oder kommt es ihm darauf an, dass die Marke bzw. Brand sie auch selbst herstellt oder
    sogar selbst den Stoff webt, und je nachdem, auch selbst bedruckt?
    Auf welche Finessen einer Krawatte legt er dabei den größten Wert - muss sie 3-teilig sein, mit Einlage oder
    mehrfach gefaltet, aus schwerer Seide und aufwendig, erhaben gewebt oder in mehreren Durchgängen aufwendig bedruckt?

    Oder erfreut er sich nur am Stoffmotiv, dem herrlichen Griff und dem guten Fall seiner Krawatte?

  9. #9

  10. #10

Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •