Seite 85 von 89 ErsteErste ... 35758384858687 ... LetzteLetzte
Ergebnis 841 bis 850 von 890

Thema: Geschichten, die das Leben schreibt

  1. #841
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    10.086
    Die Briten haben sich da selbst ein ganz dickes Ei gelegt mit dem Brexit so als wäre die EU an allem schuld was dort nicht besonders gut läuft.
    Sie haben dabei vergessen welche immensen Vorteile sie bietet.
    Nun darf man darauf gespannt sein was er
    Quelle: Spiegel Online: Wie Zockerkönig Boris die Zukunft des Landes verspielt



    hin bekommt, wobei sein Vorgehen wirklich sehr stark an Poker erinnert.
    Ich drücke den Briten ganz fest die Daumen!
    Wenn sie allerdings dann wieder die Tories wählen, dann wollen sie es halt so.

    P.S.
    Nordirland dem europäischen Binnenmarkt zuzuschlagen wäre halt die sinnvollste Lösung gewesen, wenn schon Brexit.
    Aber dagegen sprechen natürlich die finanziellen Interessen einiger weniger...

  2. #842
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    10.086
    In dem anderen Forum habe ich aus reiner Neugier die Frage gestellt wo oder wie die Member die Leder- und Schuhpflege erlernt haben.
    Ich wollte das einfach nur einmal wissen, da ich mich sehr oft verwundere warum die Leute sich diese oder jene Produkte kaufen.
    Zu Ernie + Bert hat sich aber noch niemand bekannt, auch nicht zu Sonnengott's Märchen und deren Ableitungen.

    Kommentieren möchte ich die Antworten dort nicht weiter, zu groß wäre das Risiko wieder falsch verstanden zu werden oder
    mir üblichen Singsang durchlesen zu müssen. Ich werde aber meine Schlüsse daraus ziehen, wie z.B. warum so viele Leute
    den Renovateur kaufen oder alle 1, 2 Wochen ihre Schuhe gründlich mit einem Lederreiniger außen hygienisch rein machen,
    innen aber das ganze Jahr über gar nichts und ähnliche Dinge erkennen.
    "Gedanken sind zollfrei!" brachte mir meine OMA bei, nachdenken darf ich über die Antworten.

  3. #843
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    10.086
    Mißerfolg:
    Die Leute wollen zu Zeiten der Digitumbheit meist nur positive Meldungen lesen, alle Texte schön glatt geschliffen, Fehler und Mängel der Sachen weggelassen oder elegant umschrieben, am besten aber gar nicht erst darauf eingegangen.
    Die Sprache muss fein geschliffen sein, am besten in English.
    Dann stellt sich für den Betreiber, ob Besitzer oder Blogger ist egal, der Erfolg ein.
    Die Leser bemerken das sowieso nicht, sie sind einfach daran gewöhnt oder sie denken nicht weiter über das, was sie da gerade lesen nach,
    denn im digitalen Zeitalter nimmt man ihnen das Denken ab. Das besorgen die Algorithmen für sie.
    Sie bemerken nicht, oder falls doch, dann wollen sie es nicht wahrhaben was Werbebanner links, rechts, oben und unten für die Texte bedeuten.
    Auch daran sind sie gewöhnt = total normal!

    In und mit Foren wird sehr viel Geld verdient!
    Dieses ist anders.


    Eine schöne Woche!

    Urban

  4. #844
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    10.086
    Die Anregung ich solle ein Buch über Schuhe schreiben habe ich wirklich als großes Kompliment aufgefasst,
    aber jetzt, wo das zweite Buch des Connaisseurs B. Roetzel erscheint, würde wohl niemand mehr eins von einem unbekannten Autor kaufen wollen.
    Lesen vielleicht schon, kostenlos wie im I-Net üblich eventuell schon - aber ich habe schon mehr als genug Zeit + Geld verbrannt,
    das muss also nicht sein!
    LEST LIEBER ROETZEL!

    Warum nur fällt mir jetzt ganz spontan der Name "Simmel" ein?



    Jetzt gerade eben habe ich die 34.- € für das Buch über die Schuhmacher in Montegranaro nach Bella Italia überwiesen.
    Satz 2 stellt sich immer wieder unter Beweis: Ich muss sogar das Werbematerial bezahlen!
    Bekannte Dummschwätzer kriegen noch Geld dazu, da gibt's also schon offensichtlich kleine Unterschiede....
    Ich bin dessen überdrüssig. Das macht mir keinen Spaß mehr. Glauben die denn wirklich es würden sich so viele Deutsche nach Montegranaro verirren, so rein zufällig oder weil sie so gute Schuhamcher sind und deshalb weltbekannt?
    Es geht nicht um die 34 € sondern um....Respekt + Anerkennung!
    Capisce?

  5. #845
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    03.12.2016
    Beiträge
    171
    Man kann über ihn streiten, keine Frage, aber Herrn Roetzel als "bekannten Dummschwätzer" titulieren - starker Tobak.

  6. #846
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    10.086
    Sag mal, schreibe ich kein Deutsch, oder ist mein Deutsch schwer verständlich?

    Ich habe mit keinem einzigen Wort Herrn Roetzel als "bekannten Dummschwätzer bezeichnet"!
    Ich werde mich hüten das zu tun.
    Damit gemeint sind andere Personen, daher auch der PLURAL "bekannte Dummschwätzer" und
    Zwischen dem Satz "Lest lieber Roetzel!" und meiner falsch verstandenen, falsch interpretierten, in den falschen Kontext gesetzten
    Aussage " Bekannte Dummschwätzer kriegen noch Geld dazu, da gibt's also schon offensichtlich kleine Unterschiede...."
    liegen immerhin 2 Leerzeilen und ein Absatz.
    Wie man daraus einen konkreten Zusammenhang herstellen kann ist mir ein absolutes Rätsel!

    Ich mache es jetzt noch deutlicher, dass zwischen Herrn Roetzel und den Dummschwätzern KEINERLEI Zusammenhang besteht.

    Die Assoziation Bernhard Roetzel und Johannes Mario Simmel kam mir beim Schreiben tatsächlich in den Sinn.
    Beide sehr bekannt, beide mit großem Publikum, das ganz besonders hohe Ansprüche stellt.

  7. #847
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    13.07.2018
    Beiträge
    343
    Letztlich muss ja jeder selbst entscheiden ob er das Buch von Herrn Roetzel kauft. Wovon ich bereits jetzt ausgehe ist, dass die Photos eine wirklich gute Qualität haben und die Texte verständlich aufgebaut sind. Aber inwieweit das ganze wirklich informativ ist...?! Kann ich nicht sagen da ich es nicht in der Hand gehalten habe. Für jemanden der Bücher in dieser Art sammelt ist es wohl keine Frage es zu erwerben aber auch für Interessierte kann es eine gute Lösung sein - mich stört bisher nur diese Auslastung in Richtung eines Schuhmachers der bei jeder Gelegenheit erwähnt wird - das soll aber nicht (!) despektierlich gegenüber dieser Manufaktur sein. Es ist schon klar das man, als Autor, eingrenzen muss, aber ich finde eine größere Bandbreite schön.

  8. #848
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    10.086
    Wenn sich jemand für das Thema interessiert und 25 € plus Versand investieren möchte, dann dürfte dem Kaufen und Lesen
    des neuen Buches von Herrn Roetzel nichts entgegen stehen - vorgestellt habe ich es ja schon.

    Ich finde es nur sehr seltsam warum so viele I-Net-User grundsätzlich, und das hat jetzt überhaupt nichts mit Bernhard Roetzel zu tun,
    allergisch auf jedwede Kritik an Internet-Größen reagieren wie den Schuherzählern, sich selbst in's rechte Licht setzende Gentlemen und anderen.
    Manche flippen förmlich aus, nicht hier aber in anderen Foren, wenn man auch nur schon zur Kritik ansetzt oder Beiträge als solche interpretieren könnte, vollkommen gleich ob an den Produkten, an deren Anbietern oder an Methoden oder Forenweisheiten rüttelt.

    Es hat oft den Anschein, dass die I-Net-Modewelt so eine Art Wünsch Dir was oder heile Welt für ganz viele Besucher ist,
    die keinerlei Kritik an ihren Vorbildern zu dulden bereit sind, vielleicht deshalb, dass sie sich als Fans mit angegriffen fühlen oder warum auch immer.
    Die von ihnen an den Tag gelegte Leichtgläubigkeit ist dagegen nur schwer nachvollziehbar und mit viel gutem Willen damit zu erklären, dass sie ausschließlich das I-Net als Informationsquelle kennen aber noch nie auf einer Schuh- oder Modemesse waren und
    daher die wirklich guten Anbieter gar nicht kennen können.
    Vielleicht spielt aber auch ein gewisses Harmoniebedürfnis dabei eine Rolle so ähnlich wie es in Japan der Fall ist.
    Oder aber manche meinen, nur weil sie ein Studium abgeschlossen haben oder entsprechend gut situiert sind, sie wüssten schon sehr viel und könnten auftrumpfen, wann, bei was und wie auch immer.
    Die gleiche Meinungsfreiheit für alle, gleich ob Novize oder erfahrener User, führt häufig auch zu sehr interessanten Dialogen.
    Am Ende wird es eine Mischung aus vielen Faktoren sein, die diese harmonische digitale Welt tragen.

    Es ist nur sehr schade, dass diese Träger, praktisch die Atlasse der Neuzeit, die diese digitale Scheibenerde auf und mt ihren Händen tragen,
    sie nicht so recht überblicken oder sich der Folgen, meist irgendwelche der monetären Art, bewusst sind, aber in jedem Fall auf sehr viel Tragekomfort, gutes Aussehen und Qualität bei ihrer Bekleidung, und bei sich selbst, verzichten,
    denn Mann lernt nie aus.

    Exakt diese etwas andere Sichtweise der Modewelt war vor 8 Jahren meine Motivation anzufangen diese Seiten hier zu schreiben
    über Garne und Stoffe, Krawatten, Schuhe, Schuhpflege und über dieses, sell und jenes.

  9. #849
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    10.086
    Heute ist Freitag, der 13., Monatsmitte, die meisten Leute sind schon im Wochenende und überhaupt, es droht die große Rezession in Deutschland!
    Heute ist ein ruhiger Tag, die meisten sind pleite oder befürchten es zu werden...Name:  mafia.gif
Hits: 38
Größe:  4,9 KBName:  rofl.gif
Hits: 38
Größe:  30,5 KB

  10. #850
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    13.07.2018
    Beiträge
    343
    Was Dein Statement bzgl. des Internets betrifft: Stimmt. Generell haben wir in unserer Gesellschaft nur noch eine Richtung - es gibt keinen (echten) Konsens mehr, sobald jemand eine konträre Meinung vertritt wird dieser gevierteilt und gegrillt. Ich finde es schade - denn egal ob es um Politik oder Ware geht, wie soll man sich weiter entwickeln wenn man nicht andere Standpunkte wahrnimmt? Man muss sie ja nicht übernehmen! Auffällig finde ich aber die aggressive Polemik die gerne angewandt wird um einen anderen zu diskreditieren - ich habe mal in dem anderen Forum gewagt einen Schuhmacher zu zitieren der mein erstes Paar De Fumos mit "perfekter" Arbeit bezeichnete - die Häme ließ nicht lange auf sich warten (wenn auch verhalten, ich hatte mir mehr gerechnet). Wenn alle mal einander, ein Stück weit, zuhören würden und zumindest die andere Meinung respektieren würden wäre vieles erträglicher.

    In der Politik und im sozialen Bereich gibt es viele Spielräume. Bei Gütern allerdings nicht, dort gibt es nur Klassen und Qualität - Spielraum höchstens wenn es darum geht wofür jemand die Ware benötigt.

Seite 85 von 89 ErsteErste ... 35758384858687 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •