Seite 81 von 91 ErsteErste ... 31717980818283 ... LetzteLetzte
Ergebnis 801 bis 810 von 905

Thema: Geschichten, die das Leben schreibt

  1. #801
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.08.2017
    Beiträge
    147
    Also ich kann mich nur immer wieder mal bedanken. Die paar Gläser Schuhpflegeprodukte und das Unterhemden ich bis jetzt gekauft habe machen Dein Kraut nicht fett. Und um fundierte Beiträge zu schreiben fehlt mir leider das Wissen.
    Also nochmal danke für Deine Arbeit, aber ich kann Deinen Frust verstehen.

  2. #802
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    10.295
    Durch Zufall kam ich gestern Abend mit meiner Nachbarin auf das Forum zu sprechen und versuchte ihr den Inhalt und das Niveau
    mit ein paar einfachen Worten zu erklären.
    [Hier in Saarlouis weiß niemand wer ich bin und was ich mache, spreche auch absolut sehr ungerne mit den Leuten über Schuhpflege]
    Aufgrund ihres Einkaufsverhaltens fiel mir nur das Beispiel mit Black Alpaca von KUNA ein, was besseres auf die Schnelle leider nicht.
    Ich konnte ihr auf dem Smartphone auch ein paar Fotos davon zeigen und auf die Besonderheiten, dass dieses Garn gerade nicht gefärbt ist
    und dass Alpaca wegen der nachhaltigen Züchtung und Forschung mittlerweile von der Garnfeinheit (eigentlich Faserfeinheit) Cashmere den Rang abläuft und zudem viel wärmer hält, da die Fasern innen gerade nicht mit Lanolin gefüllt sind, hinweisen.

    Aber wer kennt sich noch mit solchen Sachen aus - wen interessiert das noch?
    Irgendwie komme ich mir oft beim Schreiben wie aus der Zeit gefallen vor oder auf eine ganz bestimmte Art & Weise ziemlich abgehoben
    so im Vergleich mit dem, was sonstwo im Internet veröffentlicht und propagiert wird.
    Die allermeisten Menschen wollen einfach nur shoppen, ständig was neues haben, Sachen zurückschicken oder umtauschen,
    um wieder etwas neues zu kriegen damit das Spiel von vorne beginnen kann.
    SPON: https://www.spiegel.de/wirtschaft/un...a-1276796.html
    Das Verhalten führt, oder besser gesagt: wir sind bereits mittendrin, zur Digitumbheit, niemand will begreifen wohin das noch führen wird.

    Wenn ich Leute nach dem Unterschied zwischen Wolle und Baumwolle frage - meine OMA und meine Mutter konnten noch stricken,
    hab's auch versucht als Kind, war aber nicht so mein Ding - dann schaue ich zumeist in sehr nachdenkliche Gesichter.
    Wenn ich in einem anderen Forum von Ziegenwolle schreibe, dann gibt es Nachfragen was ich damit im Zusammenhang mit Stricksachen meine.

    Nun - Beispiele für den außergewöhnlichen Charakter dieses Forums, der eine ganz bestimmte Geisteshaltung - wie soll's bloß sonst formulieren? - voraussetzt und nicht die Kinder bei der Hand nehmen und ihnen zeigen will was sie kaufen sollen und welche Sakkofarbe zu welcher Hosenfarbe passt,
    könnte ich noch mehr anführen.
    Ich bin mir absolut sicher, dass es viele Menschen gibt, eigentlich sind eher Männer gemeint, denn bei den Damen kann man das Thema Mode komplett vergessen, da sie nur Brands als Statussymbole einkaufen, um zu zeigen wer sie sind oder über wie viel Geld sie verfügen,
    die sich für solche Themen ernsthaft interessieren.
    Es macht nun einmal einen Riesenunterscheid, einen großen auf jeden Fall, aus sich statt einem Luxusschal von einem Luxusbrand
    einen exzellenten von ALEX BEGG zu kaufen, der qualitativ und vor allen Dingen von Design und Farben sowie Färbung außergewöhnlich ist,
    zu tragen statt einen von einem Luxusbrand, der mehr oder weniger nur das teure Etikett aufweist und das brandtypische Design.

    Damen haben einfach nicht den Mut dazu sich durch ihren guten eigenen Geschmack zu profilieren sondern bevorzugen Logos von Luxusbrands.
    Nicht alle, aber die meisten: Gut zu sehen an der Tisch-Deco in den In-Bistros + Restaurants jeden Tag in der City:
    Was stellen sie sehr gerne darauf und so, dass es jeder sofort sieht?
    Selbst in der Schule müssen die Kinder heute die gerade angesagten Brands tragen, um nicht gebasht zu werden;
    die Eltern halten die Klappe und bezahlen.

    Und für die Ausnahmen von diesem meiner Meinung nach nicht bewunderswerten sondern belächlungswerten Verhalten
    gibt es dieses Forum.
    Design- und qualitativ hochwertige Sachen, angefangen von den Schuhen bis nach oben hin Schals, Stolen und Hüte,
    und etwas ausgefallen gemessen an dem, was man jeden Tag so zu sehen bekommt, allemal!

    Mit einem weit verbreiteten Irrtum möchte ich auch hier aber einmal aufräumen:
    Ich erwarte nicht pro geschriebenen Beitrag einen Verkauf wie mir schon im SushiMM nachgesagt wurde, mehr oder weniger Ausreden von Leuten,
    die sehr gerne meine Tipps lesen und eine gewisse Vorliebe dafür haben auf meine Konkurrenz zu verlinken und um dort vielleicht "billiger" einzukaufen,was bei mir dann wahre Begeisterungsstürme auslöst; das gebe ich sehr gerne zu.
    Ganz abgesehen davon, dass sie final gar nicht billiger, besser oder gleich gut bei niedrigerem Preis,
    sondern oft weniger gute Produkte eventuell zum niedrigeren Preis einkaufen.

    Andererseits habe ich es aufgegeben für die vielen hier vorgestellten Firmen jede Menge Werbung gratis zu machen,
    spätestens seit dem Einsetzen des aktuellen Bombardements mit SALE- and other offers,
    denn das wiederum kostet mich mittlerweile zu viel Zeit bei der Flut an täglich eintrudelnden E-Mails.

    Etwas Unterstützung fände ich dennoch nicht schlecht, flankierende Maßnahmen wie gerade nicht das Verlinken im SSMM oder
    beispielsweise Hinweise in anderen Foren wie Uhrenmagazinen usw. auf dieses Forum oder gar auf meinen Shop.

    Das Kernproblem, meins, ist nämlich, dass ich kein START-UP bin sondern sehr mühsam die Stufen hinaufklettern muss statt
    mit einem hohen Werbeetat den Markt zu fluten und
    die Bequemlichkeit der Leute, die zudem sehr leichtgläubig sind, wenn sie zu den Schuhen auch noch die hochgelobten Schuhpflegemittel einkaufen.

    Es dürfte einleuchtend sein, dass der Boot Black Shop nicht sonderlich erfolgreich sein kann wenn dort nur der Ersatz für leere Schuhcremedosen eingekauft wird, zumal solch ein Tiegel jahrelang hält und nicht alle paar Wochen oder Monate ersetzt werden muss,
    praktisch nur mit den paar übrig gebliebenen Krümeln Umsatz generieren kann während die Leute ihre Grundsausstattung zusammen mit den Schuhen einkaufen und es ihnen auf ein paar Euro mehr oder weniger nicht ankommt.
    Auf die Qualitäts- und Preisunterscheide möchte ich jetzt nicht weiter eingehen.

    Insofern wäre etwas Support, der kein Geld sondern nur etwas Arbeitsaufwand kostet, gar nicht so schlecht.
    Ich weise aber den Vorwurf für jeden geschriebenen Beitrag einen entsprechenden Verkauf zu erwarten vehement zurück,
    aber es ärgert mich schon wenn man von mir, wie schon sonstwo sehr oft geschehen, konkrete Pflegetipps und -hinweise erhält oder erbittet,
    und dann sonstwo versucht die entsprechenden Pflegemittel einzukaufen oder andere anschließend, was sehr gerne geschieht,
    die Links zu anderen Anbietern setzen.
    Das ist übrigens der Grund warum ich zu Saphir nichts mehr schreibe obwohl man in Printerest so einige Fotos darüber findet.

    In dem Zusammenhang erwähnenswert ist, dass ich öfters Anrufe von Interessenten erhalte, die via SSMM auf mich aufmerksam wurden statt über dieses Forum hier, was wiederum den schlechteren Google-Suchmaschinenergebnissen,
    da dieses Forum weit weniger oft verlinkt wird, geschuldet ist.

    Und damit schließt sich dann der Kreis.

  3. #803
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    10.295
    Facebook-Werbeanzeigen - ineffektiv hoch 3; sie kosten nur viel Geld und bringen absolut keinen einzigen Verkauf,
    aber Tag für Tag mehrere Aufforderungen von FB-Business erneut Anzeigen zu schalten.
    Das nervt, zumal die FB-Preise eine wahre Beutelschneiderei sind.

    Gestern bekam ich mal wieder zu hören, dass im Internet alles billiger ist.
    Wer's glaubt wird seelig!

    Ich habe der Dame dann mal kurz erklärt, dass dasselbe Foto einmal beispielsweise ein sehr hochwertiges T-Shirt zeigen kann in Einzelhandelsqualität
    und ein anderes mal eins in Outlet-Qualität, in einem anderen Land hergestellt, billigere Materialien, einfacher verarbeitet,
    wenn nicht gleich ein FAKE über den großen Fluss daher kommt...

    Aber das interessiert niemanden wirklich, denn keiner kennt sich aus, jeder will BRANDS und möglichst nix dafür bezahlen.
    Ein Hoch auf die digitale Unterhaltungskultur, dem I-Net-Shopping bei größtmöglicher Digitumbheit!
    Man kann nur wünschen:
    Viel Spaß dabei!


    Spätestens nach der ersten Wäsche merkt Frau dann....wie viel Geld sie da tatsächlich gespart hat. Auf ein Neues!


    Wobei - ich frag mich immer wieder warum so viele Menschen so gerne als Litfaßsäulen, bepflastert mit Werbe-Schriftzeichen,
    herum laufen. Glauben die wirklich sie hätten die Kraft vom Krokodil, oder wären edlere Menschen wenn sie dem Louis seine Gummitaschen
    auf den Tischen drappieren?
    Zeig Du mir Deine LOGOS, und ich sage Dir wer Du wirklich bist!

    Dabei müssen viele von denen Niedrig-Löhner sein, die viel Zeit im I-Net mit der Suche nach Schnappern verplempern können:
    Muss sich für viele also lohnen statt Geld zu verdienen zu versuchen es beim bargain hunting (wieder) einzusparen, oder?


    P.S.
    Lange wird's ja nicht mehr dauern bis der Spruch: Im Internet ist alles billiger!
    sich selbst ad absurdum geführt hat - spätestens dann wenn alle Geschäfte dicht gemacht haben werden!
    Der Dativ liest sich manchmal lustiger als der strenge Genitiv...
    Wer günstiger einkaufen will: Rechnen ist eine Kunst... und Bildung, das Wissen über das, was man da kaufen will,
    hat bisher noch niemanden geschadet, aber es gibt halt eben auch immer mehr Brand-Hörige, unsichere Menschen, die sich darauf verlassen...

  4. #804
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    10.295
    Heute war ich ja mal wieder ziemlich frech - auf dem Nachhauseweg fiel mir gerade eben die Frage ein
    wieviele Leute diese Seite wohl schon mit viel Wut im Bauch, weil sie sich auf den Schlips getreten fühlten, sofort wieder verlassen haben mögen.

    Einige von denen müssen sehr nachtragend sein, speziell diejenigen deren Stärke nicht unbedingt das ... ist,
    Selbstbetrachtungen ferner denn je - meine OMA hätte da jetzt so gesagt: Bei denen fangen die Leute erst an! - also stark von sich selbst
    und von den eigenen Ansichten & Meinungen total überzeugt, kurzum die MM.

    Um wieder auf meinen Gedankenblitz zurückzukommen:
    Es könnten schon so einige gewesen sein... wenn sie denn wenigstens mal kurz über die Schlagzeilen, die Aufreger, nachgedacht haben.

  5. #805
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.01.2015
    Beiträge
    134
    Es soll sogar schon apps geben, welche das Einkaufen “ erleichtern “ sollen...

    Lustig, am Ende tragen dann diese alle die neue Form des Mao - looks. Billig - Knitter - Knatter für alle möglichst in der Einheitsfarbe “ farblose Persönlichkeit mit Profilneurose “ ...

    Was lacostet die Welt, Geld spiel keine Rolex...

  6. #806
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    10.295
    Tja, das macht den großen Unterschied aus, heute wird geshoppt & zig-fach retourniert, und da auch das für viele noch viel zu viel Denken ist,
    braucht der Mann halt ein Programm!

    Ob man das nun App nennt oder Modeblog oder -forum, ist eigentlich egal, denn so oder so wird das Shoppen kanalisiert,
    oder wie soll man die Werbeforen und Onlineshops innerhalb sonst nennen?
    Und wie jeder in den einzelnen Threads nachschauen kann, wo die stolzen Aficionados ihre Einkäufe vorstellen, funktioniert das tadellos.
    Sie kaufen halt - egal ob angehender Gentle oder Businessman, am liebsten die Foren-Brands,
    denn die anderen User haben sie auch gekauft - das Schwarm-Shopping ward geboren.

    Meist sind das allerdings umgelabelte Artikel mit einer so hohen Gewinnspanne, dass der Betreiber, mal Eigentümer und mal Blogger,
    von seinem Anteil sehr, sehr gut leben kann oder er betreibt den Shop sogar selbst per Logistikzentrum
    nachdem er vorher seinen Fans und Followern per Video erklärt hat was z.B. ein gentleman zu tragen hat.
    An der Börse würde man von dem verbotenen Insiderhandel sprechen, nur mal so am Rande vermerkt,
    aber den Wollenden geschieht nun einmal auch kein Unrecht atque inscientia non protectat!

    Je niedriger das Fashionbildungsniveau der Member desto besser - die kaufen einfach alles, was ihnen vorgesetzt wird!
    Funzt ja auch supereinfach & bequem!
    Die Lieben nur ja nicht schlau machen wollen, auch nur ja keine einzige kritische Bemerkung - sonst kommt der große Radiergummi!

    Es wäre ja viel zu viel verlangt sich einzulesen und praktische Erfahrungen zu sammeln oder gar irgendwohin zu fahren,
    um vor Ort zu vergleichen und einzukaufen:
    Dafür fehlt vielen einfach die Zeit!
    Sie müssen auf den Paketmann warten, zum Paketfach laufen, auspacken, anprobieren, retournieren.

    Die zweite Hürde ist die Sache mit den Brands... was der Fashionfreak nicht kennt, das kauft er nicht!
    Heute am liebsten Internet-Brands, START-UPS, kalter Kaffee digital neu aufgewärmt - exklusiv für Internet-User!

    Mal abgesehen davon, dass....
    Die Digitalisierung macht das Leben nicht immer nur einfacher, sie schaltet die Leute gleich,
    damit sie besser kontrolliert und gesteuert werden können:
    Das will aber anscheinend niemand so recht bemerken.
    Der Score ist auch oft ein Fremdwort.
    Google-, Facebook, Amazon-Datensammlung dito.

    Aber egal, das soll jeder so machen wie er will.
    Ich selbst bin halt eben sehr neugierig und kontaktfreudig bzw. extrovertiert, und der Inhalt dieses Forums ist größtenteils das Ergebnis davon.
    Ob sich jetzt jemand umgelabelte Schuhpflege aus Frankreich kauft oder bei mir,
    umgelabelte Strümpfe oder umgelabelte Krawatten oder irgendwelche anderen umgelabelten Sachen - egal, wir sind hier im Internet.
    Das zählt nur der Hype und der Preis, je überteuerter desto lieber!

    Ich kaufe lieber analog und mit Bargeld bei den Handwerkern und Firmen ein, die aufgrund meiner Erfahrungen und so weiter,
    die beste Ware anbieten.
    Zudem macht es mir Spaß mit den Leuten dort zu plaudern und Kontakte zu pflegen statt irgendwo per click & buy,
    so gibt's dann so manche Insidertipps wie Oscalito...

  7. #807
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    10.295
    Einfach ausgedrückt:
    Ich werde das Gefühl nicht los, dass sich der Markt zweigeteilt hat in die Marken, die im I-Net, speziell in den Foren und Blogs stark präsent sind und
    diese quasi dominieren sowie die Produkte, die man in der Realität findet und die auf Messen ausgestellt werden.
    Diese beiden überschneiden sich bei der Wahrnehmung in dem Maße wie sich die einzelnen User damit auskennen.
    3 Beispiele:
    Schuhe - schauten man sich im Sytlemagazin und im SM um, dann gewinnt man den Eindruck es gäbe (in der Wahrnehmung)
    nur ganz wenige Marken oder Hersteller, beste Machart: Goodyear Welted, am besten Made in England, die besten aus Shell Cordovan
    Krawatten - dito, da wird jeder normale Schlips zur 3-fold, self-tipped, handrolliert, egal wie gut oder schlecht, sehr wichtig und das Höchste sind bedruckte
    Schuhpflege - ebenfalls, am bekanntesten ist natürlich Saphir; im Styleforum kennt man dann noch ein paar Produkte Made in USA zusätzlich

    Betrachtet man speziell die Forenmarken dann bemerkt man auf wie wenige Marken und Hersteller sich der Blick die User und Leser der diversen Foren und Blogs beschränkt - neu hinzu gekommene Besucher gewinnen dadurch den Eindruck es gäbe nur diese wenigen Anbieter.
    Irgendwann stoßen diese dann auch noch auf andere Seiten, so dass ein paar Marken/Brands hinzu kommen,
    aber viel Einblick bekommen sie dadurch immer noch nicht - wobei sie ja auch nur die auf der jeweiligen Seite gehypten Brands kennen lernen und
    ob diese immer objektiv behandelt und bewertet werden stelle ich mal in Zweifel!

    Welcher normale User macht sich schon selbst die Mühe zu recherchieren und gegebenfalls Messen zu besuchen, um mehr zu erfahren?
    Kauft sich Bücher oder sucht gezielt nach Informationen über Fasern, Garne, Stoffe und deren Verarbeitung?
    Macht sich schlau über Leder, Schuhe und Macharten?
    Viele dürften das nicht sein - Käufer von weniger bekannten Herstellern oder Kunsthandwerkern wie Schuhmachern oder Hemdenschneidern
    noch weniger.

    Insofern sind die Hypetrains in den Foren, die Werbethreads dort sowie die Blogs mit ihren angeschlossenen oder gezielt beworben Shops
    kommerziell sehr erfolgreich und versperren den Besuchern mehr oder weniger stark den Blick auf den realen Markt der wahren Hersteller
    der Schuhcremes, Krawatten und was weiß ich nicht noch so alles...
    Es ist daher ein Leichtes diesen Besuchern zu erklären, dass auch mindere Qualität - absolut am Markt betrachtet - bereits PREMIUM wäre,
    den drunter findet man wirklich gar nichts mehr.
    Und so öffnet sich für x-beliebige Geschäftemacher ein großer Markt an unwissenden Kunden, den man wirklich so gut wie alles verkaufen kann,
    und dass OHNE selbst auch nur einen blassen Schimmer von seiner Ware zu haben.
    Strümpfe MADE IN ROMANIA - der Radiergummi kam fast schneller als sich der box-pusher selbst bloß stellen konnte.

    Bemerkenswert daran war aber schon öfters, also nicht beschränkt auf diesen einen Fall,
    welche Wellen an Entrüstung die um ihre Billig-Premium-Qualitäts-Illusionen gebrachten User, oder waren es tatsächlich etwa Supporter?, lostraten!

    ERGO gibt es mindestens diese zwei Märkte:
    Internetbrands und reale Marken-Qualitäts-Hersteller.

  8. #808
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.01.2015
    Beiträge
    134
    Paralleluniversen...

  9. #809
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.12.2016
    Beiträge
    194
    Ein sehr hellsichtiger und wichtiger Beitrag, Urban - vielen Dank dafür.

  10. #810
    Administrator Avatar von urban
    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    10.295
    Danke!
    Ich kann jedem nur raten mal eine Modemesse zu besuchen, in Paris, in Milano die Unica oder die WHITE, in Florenz die PITTI
    bzw. für Schuhe und Lederwaren die MICAM.
    Wappnen sollte man sich allerdings mit Fachwissen, zumindest mit etwas davon, um bei Schuhen die Macharten auf Anhieb zu erkennen und
    auf was man sonst noch achten sollte oder bei Krawatten, um den Unterschied zwischen einer maschinengenähten und einer handgenähten
    unterscheiden zu können, den Griff und den Fall.

    Ich schreie mich da immer weg wenn ein box-pusher von LVMH-Wolle spricht statt von Garn, aber als Maßanzuganbieter muss man ja nicht unbedingt den Unterschied zwischen Krawattengarnen und -stoffen zu Oberbekleidungsstoffen kennen - das wissen Schulabsolventen,
    die als START-UP verkleidet Einzelhandelspreise aufrufen und diese dabei als Großhandelspreise anpreisen, ja schließlich auch nicht.
    Hauptsache sie können den schnellen Euro machen und werden dabei auch noch protegiert u.a.von den PREMIUM-Käufern,
    die so gerne ihr Geld mit vollen Händen zum Fenster raus werfen.
    Und wehe ich schreibe etwas zu solchen Machenschaften!

    Ein anderer Trick ist der Start mit handgekettelten Socken von einem Markenhersteller, zumindest diese Fama verbreitet,
    die dann in der nächsten Sockenkollektion durch andere, maschinengekettelte ersetzt werden, um den Profit noch weiter zu steigern - nur mal so rein fiktiv angenommen.

    Dieses I-Net-Nirwana, die Träumereien der User, wirken irgendwie schon etwas abgehoben mit all den glücklich machenden Geschichten,
    die man Kindern als Märchen erzählt.
    Aber ich sollte vielleicht auch nicht so ehrlich und wahrheitsgetreu sein und darüber so offen schreiben, sondern eher selbst auch
    kundenorientiertes Marketing betreiben, was mir aber überhaupt nicht liegt, denn meine OMA hat mir beigebracht, dass sie kurze Beine hätten.
    So schaffe ich Verdruß, desillusioniere, damit noch mehr Frust - das schadet dann wiederum meinem Umsatz,
    denn man liebt den Verrat, hast aber den Verräter!

    Qualität hat ihren Preis - aber nicht jeder Preis ist durch Qualität gerechtfertigt!

    P.S.
    Ich bin ganz gut gelaunt heute Abend...
    Mir ist es total egal wer was mit seinem Geld kauft, aber unterhaltsam ist es schon, was man da zu sehen bekommt, nur halt keine Inspiration ...


Seite 81 von 91 ErsteErste ... 31717980818283 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •