PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Handgemachte Schuhe - sind das nicht alle?



urban
22.01.13, 17:45
Nun existiert diese Rubrik schon seit etwas mehr als einem Jahr, aber erst heute fällt mir auf, dass alle Schuhe eigentlich "handgemacht"
sind und sie eigentlich handgenähte Schuhe heißen müsste.

Aber ich vertraue mal darauf, dass Sie den kleinen Unterschied schon bemerkt haben, oder?

Die hier vorgestellten Schuhmacher nähen den Rahmen bzw. die Zwischen-/Mittelsohle von Hand an die Brandsohle (den Boden) an
und doppeln anschließend ebenfalls in reiner Handarbeit die Sohle an den Rahmen bzw. an die Zwischensohle.
Würden diese Schuhe auch noch auf einem individuellen Leisten des Kunden gemacht werden, dann wären es beinahe
Maßschuhe im klassischen Sinn des Schuhmacherhandwerks.
Beinahe, weil für den Absatzaufbau zumeist Absatzblocks verwendet werden, manche Schuhmacher bauen den Absatz
aber auch schichtweise auf.
Wenn jemand also das Glück hätte, dass ein Serienleisten der vorgestellten Schuhmacher seine Füße fast perfekt abbilden würde,
dann könnte er zum wirklich günstigen Preis sehr gut sitzende Schuhe kaufen - von Maßschuhen will ich jetzt ausdrücklich
nicht fabulieren, aber sie sind nicht weit davon weg.
Und wenn ich so manches Foto von vermeintlichen Maßschuhen sehe, dann sind die Schuhe in dieser Rubrik
um mindestens eine Klasse besser, oft sogar um mehrere! Aber Maßschuhe sind eigentlich ein ganz anderes Thema.

So verstehen Sie vielleicht auch meine Begeisterung für diese tatsächlich handgefertigten Schuhe.
Dass diese nicht zwingend rahmengenäht sein müssen, versteht zumindest derjenige, der schon mal Schuhe ohne Korkausballung
getragen und dabei festgestellt hat wie flexibel z.B. ein Norvegese ist und wie angenehm es sich darin läuft.

Klar ist aber leider auch, dass derartige Schuhe mindestens 700.- € und mehr im Laden kosten - aber seien wir doch mal ehrlich:
Wie viel kosten 5 Paar rahmengenähte, gembandgeklebte Schuhe aus der Fabrik?
Je nach deren Einzelpreis können Sie sich auch mindestens 1 Paar, wahrscheinlich sogar 2 Paar handgemachte dafür leisten,
und spätestens dann werden Sie den Riesenunterschied bemerken oder besser:
nicht bemerken, dass sie den ganzen Tag über Schuhe getragen haben.

Eigentlich nur schade, dass ich Ihnen in Deutschland keinen Anbieter dafür nennen kann.

urban
23.04.13, 12:52
Ich habe vor ein paar Tagen nun auch die Rubrik in handgenähte Schuhe abgeändert.

Es ist schon mittlerweile grotesk, dass man jede Schuhfabrik eine Manufaktur nennt und ausdrücklich betont,
dass die Schuhe dort handgemacht wurden.3935

Dann wurden auch alle geklebten Schuhe in einer Manufaktur von Hand gemacht!3936

urban
05.05.13, 22:54
Handgemachte Schuhe sind Schuhe, die tatsächlich von Hand und ohne Maschineneinsatz angefertigt werden.
Es grenzt schon an irreführende Werbung wenn Anbieter für maschinengenähte Schuhe,
dies bezieht sich auf das Annähen des Rahmens an die Brandsohle und/oder das Annähen der Zwischen-/Laufsohle an die Brandsohle
oder den Rahmen, den Ausdruck handgemacht verwenden.
In zahlreichen Videos kann man den Einsatz der Maschinen zum Ankleben des Gembands, das maschinelle Annähen
des Rahmens daran und anschließend das Maschinendoppeln der Laufsohle an den Rahmen deutlich sehen.

Nur weil Hände den Schuh an die Klebe- und Nähmaschinen heranführen, ist dies aber noch lange keine Handarbeit!
Und eine Schuhfabrik ist auch keine Manufaktur!
Auch nicht die "eigene" wenn die Fabrik ("Manufaktur") im Eigentum eines anderen steht!

Ich hoffe, dass der Unterschied nun klar ist.:flag_of_truce: