PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Strickwaren nach Maß bzw. Pullover mit extralangen Ärmeln



Kami
15.02.20, 17:49
Hier geht es um zwei Themen, die individuelle Größenanpassung sowie Strickwaren, die nach dem persönlichen Geschmack aufbauend auf bestehenden Entwürfen entwickelt und hergestellt werden. Das ganze wird ein ziemlich langer Beitrag und ist stellenweise eher für mich, um die Informationen zu ordnen.

1. Einleitung
2. Relevante Informationen über Wolle
3. Stand der Recherche
4. Was will ich?

1. Einleitung

Seit Jahren interessiert mich das Thema Strickpullover nach Maß, da die mir bei den Konfektionsgrößen die Ärmel und ab und zu auch der Torso zu kurz sind. Zwar gibt es Ausnahmen, aber danach zu suchen ist mir die Zeit nicht (mehr) wert. Meine Erfahrung der letzten Jahre ist, dass sich manche Hersteller sich an den demografischen Wandel mit längeren, jüngeren Menschen angepasst haben. Aber nach dutzenden Emails und Telefonaten mit Anbietern (rückblickend meist nur Private Labels, ich glaube da liegt der Hund begraben) will ich lieber etwas mehr Geld ausgeben, Zeit sparen und ein kompromissloses Produkt erhalten, das mir sehr gut gefällt.

Vor Jahren habe ich einen Prototypen eines schottischen Strickanbieters gesehen, der mir seit über 6 Jahren im Kopf schwebt, den ich gerne tragen würde. Der Hersteller existiert jedoch nicht mehr in der ursprünglichen Form und bietet keine individuellen Sonderanfertigung an. Das Produkt ist aber in erster Linie eine Erweiterung eines typischen Cardigans, aber in diesem Thread soll es nicht darum gehen.

Mein bester Pullover ist ein dünner Sea-Island Pullover von John Smedley und eher für Temperaturen im Bereich 15°-22°C. Ein anderer John Smedley Rollkragenpullover ist aus Merinowolle, hat aber durch Motten Löcher, ist dünn und eher für Temperaturen im Bereich 10-20°, außerdem sind die Ärmel etwas zu kurz. Der einzige wintertaugliche Pullover den ich besitze, kratzt.
Ich habe vor Jahren mal den Tipp bekommen, einfach bei (Hobby?-)Strickerinnen in Irland oder dem Vereinigten Königreich per Email anzufragen. Ich hatte sogar einen längeren Lesezeichenordner mit Strickerinnen, habe das Projekt aber nie begonnen. Ich weiß auch nicht genau warum ich das nie beendet habe. Jedenfalls ist es nun an der Zeit, das Projekt zu beenden anstatt mich mit weiterhin mit Kompromissen rumzuschlagen.

2. Relevante Informationen über Wolle



Guter Strick setzt ein entsprechend gutes Garn voraus, in der Regel sollte dies [mind.] 2-fädrig (2-ply) sein, da die Verzwirnung von zwei oder 3 Einzelfäden dem Garn eine größere Eigenstabilität verleiht.


Ein mittelschwerer Pullover wiegt ungefähr 250 Gr., 1 kg gutes Cashmeregarn kostet ab 200.- €/kg,
also beträgt der reine Garnwert ca. 50.- €.
Der Pullover sollte also im deutschen Einzelhandel ca. 300.- € und mehr kosten - bedenken Sie bitte,
dass darin alleine ca. 50.- € MWSt enthalten sind.
...
Die Fäden werden dann (hoffentlich) zu mindestens 2 fädigen oder mehr Garnen verzwirnt - das Garn sollte
mindestens 2-fädig (2-ply) sein, um eine gute Eigenstabilität, die für das Stricken und die Qualität des fertiges Stricks
von Bedeutung ist, sein.
...
Sie bekommen das, was Sie zu zahlen bereit sind wenn man von typischen Brandaufschlägen einmal absieht.
Und ehe ich's vergesse:
Cashmeregarn überspringt ganz leicht die 300.- €/kg, und mehr als 400.- €/kg sind nur eine Frage der Spitzenqualität.

WENN Sie sich guten, qualitativ wertigen Cashmerestrick zulegen wollen, um späteren Enttäuschungen vorzubeugen,
dann solten Sie auch so konsequent sein einen angemessenen Preis dafür zu zahlen.
WENN Sie weniger Geld ausgeben möchten, dann bitte Merino oder Royal Baby Alpaca:
Die beiden halten ebenfalls warm, sind sehr weich und echte Hautschmeichler aber halt eben billiger zu haben,
da das Garn im Preis günstiger ist.

...
Die besten Spinnereien sitzen in Italien, gefolgt von Großbritannien.



...vermutlich war es Streichgarn (minderwertiges Cashmeregarn).

1 kg Cashmeregarn von einer renommierten Spinnerei aus Italien startet bei ca. 220 €/kg und ein dünner Pulli wiegt mind. 250 gr.:
also kostet allein das Garn schon ca. 50.- €.
In UK dürfte es schon wesentlich preiswerter zu haben sein, ist aber in der Regel nicht so fein ausgesponnen.
Also blieben hauptsächlich die Stricker aus Schottland wie Johnstons, Lockie und andere - aus Italien nur recht wenige, und dann auch nur beim Kauf vor Ort.

Bei Baby-Alpaca oder Royal (Baby) Alpaca wird's bei den bekannten Marken wie KUNA zum Beispiel auch schon eng;
es sollte auch tatsächlich 100 % Baby-Alpaca sein, und das ist eine Vertrauensfrage.


Mein alter Slogan lautet:
Cashmerekauf ist Vertrauenssache!
...
2) Die feinsten Garne kommen aus renommierten italienischen Spinnereien und Cashmere-Verabeitern;
die Engländer bekommen grundsätzlich keine solch feinen Garne mit NM-Werten von über 100 hin.



Wolle kratzt dann auf der Haut wenn,
a) die Fasern (Rohwolle) kürzer als 25/30 mm lang und/oder
b) dicker als ca. 22/25 mm sind, je nach Hautempfindlichkeit, oder
c) das Garn nicht gut/sauber versponnen wurde (Verunreingungen wie z.B. Grannenhaare) oder
d) das Garn bei Faserlängen zwischen 10mm und 25 mm nicht veredelt wurde.

Hier meinst du bei b) "Micron" anstatt "mm", oder?



...
Die Qualität des Cashmerevlieses wird neben seiner Feinheit und Länge wesentlich durch seine Farbe bestimmt, wobei Weiß die höchste Qualitätsstufe darstellt, gefolgt von „nicht ganz weiß“, hellgrau, braun und dunkelbraun.
Oft weist das Vlies jedoch verschiedene Farben oder Farbschattierungen, so dass die Haare aufwendig getrennt/aussortiert werden müssen, um beim Spinnen und Färben eine homogene Färbung zu erzielen
wenn eine Melierung (dunklere Stellen) nicht erwünscht ist..
„White bleached Cashmere“ dagegen ist chemisch gebleichtes Cashmere und von minderer Qualität, da es härter ist, seine Struktur durch die chemische Behandlung angegriffen wurde und sich später beim Waschen verformen kann,
was durch die Verwendung falscher Waschmittel, die den Eiweißstrukturen des Haares weiter zusetzen, noch verstärkt werden kann.
...
Einfädriges Garn besteht aus einem Faden, beim zweifädrigen werden 2 sehr dünne Fäden zu einem Wollfaden verzwirnt, um so eine bessere Garnqualität zu erhalten – ein 2-fädriges Garn ist in sich formbeständiger, oder stabiler, als ein einfädriges, und so behalten Stricksachen besser ihre Form.
Man sollte daher beim Kauf darauf achten, im Zweifel das Verkaufspersonal befragen, ob es sich bei dem verstrickten Garn um (mind.) 2-ply handelt man kann dies auch leicht selbst an dem beigefügten Reservefaden erkennen.
...
Cashmere wird bis zu 12-ply mit entsprechend dicken Nadeln und bei dieser Garnstärke nur noch von Hand gestrickt.
Die Pullover und Jacken sind sehr schön, halten aber aufgrund der relativ großen Maschenweite nicht mehr warm sondern dienen nur noch der Optik und werden dementsprechend gerne von Damen getragen.
Maximal 8-ply Garne erfüllen im Winter noch ihren eigentlichen Zweck und halten sehr warm – gebräuchlich, und wirklich vollkommen ausreichend, sind 4-ply gestrickte Pullover und Westen.
Die Anzahl der Fädrigkeit bzw. „ply“-Angabe sagt grundsätzlich nichts über die Gesamtstärke der Wolle aus, da sie nur die Anzahl der verzwirnten Einzelfäden, nicht aber deren Fadenstärke angibt.
Diese müsste also zusätzlich auf dem Etikett angegeben sein.
Überaus elegante und dünne Pullover, Polos und Schals kann man aus den feineren Garnqualitäten wie NM 2/36000 und dünner stricken. Nur leider sind diese kaum im regulären Einzelhandel zu erhalten.
...
Es fällt bei diesem Vergleich auf, dass die italienischen Spinnereien wesentlich feinere Cashmeregarne spinnen als die Schotten; dies ist ihnen möglich, weil sie besonders viel Wert auf die Vliesqualität legen und die Grannenhaare daraus sehr intensiv bis auf eine max. Beimengung von <0,1 % entfernen, um so nur das feinste Duvet/Unterhaar zu extrafeinem Garn verspinnen zu können.
Natürlich spielen auch das Wissen, die Erfahrung und die verwendeten Maschinen beim Spinnen eine wesentliche Rolle
...
Selbst wenn auf dem Etikett im Pullover „100 % Cashmere“ steht, so sagt dies nicht viel über die tatsächliche Qualität des Garnes aus; erst die Angabe der Feinheit und die „ply-zahl“ des verstrickten Garnes würde dem Kunden einen ersten Hinweis auf die tatsächliche Garnqualität liefern, da feinem Garn so gut wie kein Grannenhaar mehr beigemischt ist.
Darüber hinaus wäre es auch wünschenswert die Faserlänge und deren Streuung anzugeben, da unterschiedlich lange zu einem Garn versponnene Haare/Fasern einen wesentlichen Einfluss auf das Auftreten von Pilling, also der Bildung von Wollknötchen, beim Tragen haben.
Die Standartqualität bei sehr guten Strickern wie z.B. Annapurna, AIDA BARNI, oder Piacenza liegt bei mindestens NM 2/28000.
...
Insbesondere die Grannenhaare, die bei Spinnen in kurze Teilfasern zerbrechen sind der Hauptgrund für das Fusseln des fertigen Stricks: dabei lösen sich die kurzen Bruchstücke aus dem Garn und bleiben z.B. auf dem darunter getragenen Hemd haften. Die Fussel können natürlich auch die unzulässig beigemengten Fremdfasern sein.
Ein wichtiger Aspekt beim Garn ist auch die versponnene Faser-/Haarlänge, denn um ein übermäßiges Pilling zu vermeiden ist es sehr wichtig, dass die Fasern möglichst die gleiche Länge haben bzw. in ihrer Länge nicht stark differieren.




:loud laugher: Ich selbst kann auf Anhieb keinen Cashmerestrick von Merino unterscheiden! :loud laugher:

Erst wenn ich tasten darf, dann geht's aber dann verhältnismäßig flott; ich hatte ja schon mal von dem Idiotentest meines Strumpfstrickers berichtet
als die beiden Herren mir schmunzelnd 4 Paar gleich gestrickte Strümpfe vorlegten in

Merino NM 2/28
Merino NM 2/48
Merino NM 2/60
Cashmere NM 2/80

Cashmere war überaus leicht, Merino NM 2/28 ging auch noch recht flott aber für die Unterscheidung zwischen NM 2/48 und 60 brauchte ich
insgesamt schon ein paar Minuten, die Zeit um meine Fingerkuppen zu sensibilisieren und und mein Hirn zwecks Auswertung einzujustieren.



...
Daraus folgt:

In einem Geschäft kann man - ohne die ply-Zahl bzw. Fädigkeit zu kennen - anhand der Wolldicke
nicht die Garnqualität feststellen.
Bei gleicher Garn-/Wolldicke ist das multi-ply oder mehrfädige Garn immer das weit höherwertige!
Ein dünner Pullover, Weste oder Strumpf weil aus feinerem Garn gestrickt ist höherwertiger als
ein dicker Pullover aus einem dicken Garn:
trägt sich leichter, scheuert weniger schnell durch, neigt weit weniger zum Pilling (Wollmäuschen) und
hält sogar viel länger!
Auch ein dünner(er) Pullover kann sehr warmhalten, da es auf das verstricke Garn, die Wolle also,
und dabei auf die Feinheit des Fadens ankommt: je höher die NM-Zahl desto feiner der Faden und das Garn.
Man vergleiche: Seide - Baumwolle - Cashmere - Merino - Alpaca - Guanaco - Vicuna
Wenn der Haarkanal der Fasern hohl ist wie bei Alpaca, Guanaco und Vicuna, dann isoliert die daraus gesponnene
Wolle umso besser bei gleicher Faser- oder Garnstärke (-dicke).
Im Sommer dagegen gilt grundsätzlich: je dünner das Garn desto weniger schwitzt man.
Die Haltbarkeit von Strick und Strümpfen wird nicht durch eine dicke Wolle garantiert sondern
ausschließlich durch eine hohe Garnqualität, also durch dünnes & mehrfädiges Garn!
-> vergleiche Segeltaue.
Ausnahme: Beimischung von Kunststoffen - na ja, wer's mag.
Je dicker der Faden desto einfacher ist er herzustellen und daher auch [B]desto billiger,
je dünner und feiner das Garn bzw. die Fäden, aus denen es gezwirnt wurde, desto aufwendiger die Rohstoff-
beschaffung und auch das Spinnen - desto teuerer im Preis und desto hochwertiger!

...

Kami
15.02.20, 17:53
Die besten Cashmerespinnereien:

Biagioli, IT http://www.filatibiagioli.it/
Botto Poala, IT http://www.bottopoala.com/sitobottoeng.html
Cariaggi, IT http://www.cariaggi.it/eng/azienda.html
Z.Hinchliffe, UK http://www.zhinchliffe.co.uk/
Loro Piana, IT http://www.loropiana.com/
Natural Fantasy, IT http://www.naturalfantasy.it/it/index.php
Todd & Duncan, UK http://www.todd-duncan.com/index.htm
Zegna Baruffa, IT http://www.baruffa.com/


Piacenza 1733, Annapurna und Nimia gehören auch zu dieser Spitzengruppe, jedoch verkaufen sie ihre Garne nicht an andere Strickereien.
Loro Piana dagegen verkauft dagegen einerseits seine Garne, bietet aber auch seine Stoff- und Bekleidungskollektion an.

Was macht guten Cashmerestrick aus?

Für gute Stricksachen aus Cashmere gibt es mindestens 4 Voraussetzungen:
1) Erstklassiges, feines Cashmeregarn, mindestens 2-ply, mit Naturfarbstoffen gefärbt und ggf. mit Disteln gekämmt sowie wertiges Zubehör wie Reißver-schlüsse, Knöpfe usw.
2) Viel Erfahrung des Strickers/der Strickerin im Umgang und mit der Verar-beitung von Cashmerewolle/-garn und das Fachwissen über die Konstruktion von Wollsachen wie z.B. die dauerhaft elastische Bündchen,
das Einpassen der Ärmel in den Korpus usw.
3) Erstklassige Strickmaschinen, gut gewartet und optimal auf das jeweilige Garn eingestellt oder bei Handstrick die Stricknadeln in der richtigen Stärke und die Fingerfertigkeit der Strickerinnen
4) Das Design, die Passform (der Schnitt), die Farbkombinationen und das oder die Strickmuster, die alles zur Geltung bringen.

Achten Sie in jedem Fall beim Kauf auf den Übergang des Strickkorpus zu der Verstärkung am Ärmelansatz: ich werde ein Bild dazu einstellen.
Ziehen Sie mit den Händen den Strick auseinander – so erkennen Sie ob in dieser Zone nur mit einem Faden in einer Richtung oder zweifädrig und diagonal gestrickt wurde.
Fehlt auch nur eine dieser Voraussetzungen, so gleitet das fertige Teil sehr schnell in die Mittelklasse ab. Es gibt z.B. in Italien und Schottland Strickereien, die z.B. ausleiernde Bündchen stricken,
die Ärmel nur einfädrig eingepasst sind
oder viel häufiger wegen des Preisdrucks des Einkäufers/Händlers die Maschen zu locker stricken oder gar weniger wertiges Garn verwenden.

Die besten Cashmereanbieter heben sich nur geringfügig voneinander ab; sie definieren sich über ihr Design, Ihre Formen, den Umfang ihrer Kollektionen und natürlich über ihr Markenimage,
sprich: Art und Umfang ihrer Werbekampanien.
Nur – der Kunde zahlt das eingekaufte Image einer In-Firma wie z.B. Cucinelli oder Ballantyne.
...
Es gibt viele Möglichkeiten bei Cashmerestrick zu tricksen, zumal selbst viele Händler sich wenig oder meist gar nicht mit den verschiedenen Qualitätsmerkmalen beschäftigen
...
Einige Betriebe in Italien und in Schottland bieten auch von Hand gestrickte Wollsachen an oder haben sich sogar darauf spezialisiert; diese Artikel werden von Frauen in Heimarbeit gestrickt.
8- ply und dickere Garne können ausschließlich von Hand gestrickt werden.
Entweder werden die Stricksachen nach vorgegebenen Mustern oder nach den speziellen Wünschen der Kunden angefertigt.
Die Preise starten bei ungefähr 500.- €.

Einige der besten Cashmerestricker - ohne eine absolute Wertung:
Hinweis:
Bitte lassen Sie sich nicht von dem Internetauftritt der Firmen irritieren, denn oft veröffentlichen sie nicht ihre aktuellen Kollektionen, um Kopien zu vermeiden, denn de Firmen können stricken und sind keine Medieninformatiker!

Annapurna – spinnt das Cashmeregarn selbst, Bürsten mit Naturdisteln Marke: Aida Barni
http://www.annapurna-aidabarni.com/

Ballantyne – stammt aus Schottland, Ex-Mitglied im Scottish Cashmere Club;
neuer Firmensitz in Umbrien,
spezialisiert auf Intarsienstrickerei. Luca de Montezemulo will eine
Luxusmarke daraus machen, aktuell sind die Preise schon sehr hoch.
http://www.ballantyne.it/
Cruciani - Gehört zur Arnaldo Caprai-Gruppe, die in Foligno (PG), Umbrien, sogar
ein eigenes Museum unterhält: http://www.caprai.it/index.php .
Cruciani bietet speziell auch sehr feine (dünne) Stricksachen an.
http://www.cruciani.net/home.php

Fioroni Cashmere - ehedem MAC'S Cashmere: http://www.fioronicashmere.com/
Johnstons of Elgin, UK – bietet alles an, was man aus Cashmere stricken und
weben kann, vom Schal, über Westen und Pullover bis hin zu Decken: http://www.johnstonscashmere.com/
Loro Piana – eigene Niederlassung in Ulan Bator, Mongolei: kontrolliert so den
gesamten Vorgang vom Einkauf bei den Ziegenhirten bis zum fertigen
Endprodukt, bietet u.a. auch Baby-Cashmere an:
siehe auch: AGNONA http://www.agnona.it/EN/
Luigi Colombo, IT – vom Spinnen der Garne bis zum fertigen Kleidungsstück fertigt das
Familienunternehmen Colombo alles im eigenen Haus an
http://www.lanificiocolombo.it/
NIMIA, IT Die Firma Nimia webt Cashmere und Vicuña auf alten Holzwebstühlen und strickt die Pullover auf Maß und nach Wunschh der Kunden, alles von Hand.
Ob Nimia auch das Garn selbst spinnt, kann ich leider nicht sagen.
http://www.nimia.it/
Piacenza 1733 - eigenes Büro in der Mongolei, Bürsten mit Naturdisteln, verwendet
Cashmere aus der Region Alashan, Innere Mongolei (China)
http://www.piacenza1733.it/
William Lockie, UK – Die William Lockie-Gruppe mit Sitz in Hawick, Schottland,
besitzt zahlreiche kleinere Strickbetriebe.
http://www.williamlockie.com/index.php
Anna Viera – Strickerei, die nur allerbeste Garne verwendet und nur auf Maß arbeitet
http://www.annaviero.com

Es gibt in Italien, speziell in Umbrien, mindestens 50 Cashmerestrickereien. Sie alle können dicken, schönen Cashmerestrick anbieten – dies allein bedeutet noch keine besondere Qualifikation.

Lochcarron - Textilkonzern aus Schottland http://www.lochcarron.com/
Avon Celli und Andrea Fenzi gehören zur Gruppe FBP.
http://www.avoncelli.com/ http://www.andreafenzi.com/
Brunello Cucinelli – Luxusmarke mit sehr guter Qualität und noch höheren Preisen
http://www.brunellocucinelli.it/

Maria de Ripabianca existiert nur noch als Marke, die Produktion wurde ausgelagert und von anderen Firmen im Lohnauftrag durchgeführt: Ich werde darüber berichten.

Big Berta existiert nach 3 Insolvenzen entgültig nicht mehr.
Della Ciana Newcomer in der Szene
http://www.dellaciana.it/
Bramante Maglie d’Autore http://www.bramante.eu/
Corte di Kel http://www.cortedikel.it/
Cristiano Fisore http://www.fissore.it/
Dalmo 1950 http://www.dalmo1950.it/
Fedeli Cashmere berühmte Cashmerestrickerei aus Mailand
http://www.fedelicashmere.com/
Gianangeli Cashmere http://www.gianangeli.com/
Dalmine http://www.dalmine.com/
Gran Sasso http://www.gransasso.it/
Luxury Cashmere neu gegründete Strickerei in Ripabianca (Deruta)
http://www.luxurycashmere.it/
Malo http://www.malo.it/
Napoleone Erba http://www.napoleonerba.it/
Tasselli Cashmere bietet u.a. MTM/Semi bespoke an und Golfpullover mit
winddichtem Innenfuter - Online Shop
http://www.tassellicashmere.com
THINK CASHMERE – Cashmere-Shop http://www.thinkashmir.com/
The Cashmere Gallery http://www.thecashmeregallery.com/

Eine Liste der italienischen Firmen kann sich der interessierte Leser über die Gelben Seiten in Italien suchen lassen: http://www.paginegialle.it/ oder schicken Sie mir bitte eine Mail.


Noch ein paar Bilder zum Vergleich:
https://www.bestofbest-mode.com/showthread.php/2039-Yarns-and-their-fineness


3. Stand der Recherche

Loro Piana biete MTM an, aber so viel Geld möchte ich nicht ausgeben.
https://www.lanieri.com/en/sweaters bietet MTM online an, gibt auch die Feinheit an, aber nicht mehr. Es ist ein Private Label, das nicht angibt, wer strickt und von wem sie es beziehen. Eigentlich möchte ich lieber vom Stricker direkt kaufen.
https://www.40colori.com/pages/40-colori-crafted-with-you bietet in eigenen Geschäften und in der Zukunft auch online MTM an, fairerweise geben sie den Stricker an:
https://www.maglificioannamaria.it/ für +-40€ sieht mir das ziemlich günstig aus, auf 40colori zahlt man ein Vielfaches. Keine Angabe außer 100% Wolle/Cashmere.
Sicherlich gibt es noch weiter Anbieter, aber die liste ich hier erstmal nicht auf.

I’ve been fighting this battle forever and I think Derek’s got pretty much all of them that I’ve come across.

N Peal, Loro Piana, Hawico, and Luca Faloni will also do MTM cashmere. For all of those you need to be in a physical retail location, which can be not ideal if you aren’t in London or NYC, basically. Loro Piana is very expensive but the others are pretty reasonable (no upcharge or minimum for N Peal; small upcharge and 2 sweater minimum from Faloni).

I have tried reaching out to other Scottish knitwear manufacturers (Lockie, Odie, Harley, Johnston’s, ESK) about custom lengths but they tend to not respond to inquiries.

Besides that, I think you’d have good luck reaching out to Anderson & Sheppard and the other Savile Row houses.

What do you need bespoke for? You might have other options depending on what the problem is.
https://www.styleforum.net/threads/mtm-bespoke-sweaters.651009/
Zegna bietet es auch mtm an, aber außerhalb meiner Preisklasse. Luca Faloni ist nur ein Private Label, aber die Maße ihrer Konfektionsgrößen passen mir und sie geben mehr Infos an:
The fibres selected can reach an average length of 40 mm and a finesse with a micron of 15.5. Gewichte: ca 300g aufwärts für 2ply, ca 300-400€ "(Cariaggi Fine Yarns Collection)", 550-600g für 4play, 450-550€.
Bezieht die Stoffe von Cariaggi. Tessalli verstrickt diese auch. Eigentlich würde ich lieber nicht bei einem Private Label einkaufen.
Es gibt auch weitere Herrenausstatter, die aber effektiv alle in Italien fertigen lassen. Hier ist ein Münchner:
https://www.werner-scherer.de/made-to-measure/strickwaren/


Zur Gestaltung Ihres Lieblingsmodells bieten wir 2 fantastische Garnqualitäten der führenden italienischen Cashmere-Spinnerei CARIAGGI an.
CASHMERE Nm. 2/28 100% Cashmere
JAIPUR Nm. 2/56 70% Cashmere | 30% Seide
In Umbrien, dem italienischen Zentrum für edle Cashmere-Strickerei wird Ihr Pullover in gewohnt hochwertiger Qualität gefertigt.
Interessanterweise bietet er 3/80 NM, 15,4 bis 15,8 Micron Pullover im Bereich 700-870€ an: https://www.werner-scherer.de/bekleidung/strick/oro-trivero/ Unter "ORO TRIVERO" finde ich bei Google nichts, wird wohl sein Private Label sein, aber trotzdem interessant. Hier habe ich unter der Spinnerei "Filatura Trivero" nichts gefunden.


[U]4. Was will ich?

Allgemein:

Tierischer Ursprung: Ist mir egal, ob nun Ziege, Alpaka oder Schaf.
Beimischung: Wenn es positive Effekte hat gerne, aber um den Preis zu drücken lieber nicht.
Streichgarn: Nicht erwünscht.
Strickerei: Da mein Budget eh nicht für die Oberklasse reicht wird das wohl kaum entscheidend sein, insofern bleibt alles offen
Es soll nicht kratzen.

NM:?
Micron: ?
Fädenanzahl: Mind 2?

Hier habe ich eigentlich keine Ahnung, wie sich das zueinander verhält und ab was ich für mein Geld bekommen kann. Sofern ich es richtig verstanden habe, kratzt es, sofern richtig verarbeitet, unter einem Faserdurch von 20 Micron nicht. Aber es beeinflusst auch das allgemeine Wohlbefinden beim Tragen. Je höher die Feinheit, desto langlebiger und angenehmer trägt es sich auch. Aber die Anzahl der Fäden erhöht auch die Langlebigkeit. Ab welchem NM Bereich lohnt es sich, von 2 auf 3-8 Fäden aufzusteigen? Wie viel kann ich für ~500€ bekommen und was ist das jeweilige Niveau was ich an Micron und NM jeweils haben sollte? Sollte ich unter 48NM alles ignorieren? Ausgehend von dem Münchner Herrenausstatter mit 3/80NM könnte etwas äquivalentes mit 600€ klappen, wenn ich beim Stricker einkaufe. Oder sollte ich nur auf die Topspinnereien (siehe oben) schauen?

Den Weg, Hobbystrickerinnen zu beauftragen habe ich mir auch schon überlegt, befürchte aber, dass sie standardmäßigen nicht die besten Garne einkaufen und das Endergebnis mir nicht elegant genug aussehen würde. Italienische Strickbetriebe zu beauftragen erscheint mir teurer, aber sicherer.

Ich bin bereit 300-600€ pro Pullover auszugeben.
Auf der Liste stehen:
1x Rollkragenpullover:
- der Kragen ist hoch, geht also bis über den Adamsapfel bzw. bis zum Kiefer
- der Kragen ist proportional dick, also v.a. nicht zu dick, sodass es wie eine Halskrause aussieht.
- der Farbraum ist weiß-creme-beige.
- Muster: glatt oder Zopfmuster wie man sie bei Aran Pullovern sieht
- er sollte nicht dünn sein, Einsatzbereich: -5 bis 10°C

1x Rundkragenpullover
- der Farbraum ist weiß-creme-beige
- Muster: Zopfmuster wie man sie bei Aran Pullovern sieht
- er sollte nicht dünn sein, Einsatzbereich: 0 bis 15°C

1x Rundkragenpullover
- der Farbraum ist dunkelblau
- Muster: Zopfmuster wie man sie bei Aran Pullovern sieht
- er sollte nicht dünn sein, Einsatzbereich: 0 bis 15°C

Im Prinzip können die drei Pullover bis auf den Rollkragen und die Farbe alle drei identisch sein.
Bei den Temperaturangaben tue ich mir schwer, sie sind eher als Richtwerte zu verstehen. Ich beziehe mich auf nichtsportliche Aktivitäten. Mit einer geeigneten Jacke oder einem Mantel kann man wiederum vieles kompensieren.

urban
16.02.20, 20:51
Tasselli Cashmere bot das schon mal an, dort könntest Du nachfragen, aber es gibt sogar in der Nähe von Montegranaro eine Cashmerestrickerei auf Maß.
In Italien kannst Du via Google.it suchen nach: maglieria su misura - in UK nach: knitwear handknitted.
Nur solltest Du Dir vorher darüber klar sein was Du genau möchtest, glatt gestrickt oder mit Muster, Merino oder Cashmere oder was?

In Wellmade kannst Du auch stöbern oder in Italia su misura https://www.bestofbest-mode.com/showthread.php/2850-Italia-su-misura

Irgendwo in den Tiefen dieses Forum findet man die Einkaufsquellen aus UK; da fällt mir Shetland Inseln als Stichwort ein, natürlich mit Schafwolle...
Hab den Link gefunden:
https://www.bestofbest-mode.com/showthread.php/184-Gro%C3%9Fbritannien-Irland-Schottland-Einkaufen

sn0w
17.02.20, 12:15
Wozu ist denn Strick nach Maß wirklich sinnvoll? In dem Preissegment (300€ - 600€) bekommt man ja wirklich schon den besten RTW-Strick, mal abgesehen von Strick mit völlig überzogenen Preisen wie beispielsweise bei Brunello Cucinelli etc.
Ansonsten gibt es ja dutzende Hersteller die auch völlig unterschiedliche Schnitte anbieten. Dazu in allen denkbaren Farben, Formen und Mustern. Wenn es dir speziell um Armlänge geht (wie bei mir mit 1,94 m auch) kann ich z. B. John Smedley das Modell "Richards" empfehlen. Ist feiner Merino Strick als Rolli (im Bild der dunkelviolette). John Smedley hat aber noch viele weitere Modelle mit sehr individuellen Maßen. Ein weiteres Beispiel ist der Ballantyne Pullover aus 100% Kaschmir (der graue).
Beide haben umkrempelbare Ärmel, was ich persönlich sehr angenehm finde, da ich somit neben dem individuellen Anpassen an die persönlich Armlänge beispielsweise den linken Arm unterschiedlich hochkrempeln kann für das Tragen einer Uhr.

Wenn man das Geld natürlich ausgeben kann und will, spricht da ja neben dem Aufwand nichts gegen, aber es muss ja nicht mehr sein als erforderlich.

25308

Kami
22.02.20, 15:35
Danke für die Antworten, ich war/bin krank und habe erst jetzt die Kraft gefunden um zu antworten:

Italia su misura habe ich im Eröffnungsbeitrag vergessen zu erwähnen, habe ich aber nur überflogen und für gut befunden. Ich werde das später genauer durchforsten


Nur solltest Du Dir vorher darüber klar sein was Du genau möchtest, glatt gestrickt oder mit Muster, Merino oder Cashmere oder was?

Bzgl. des Materials bin ich ganz pragmatisch, je nach dem was mir angeboten wird bzw. was möglich ist.



Wozu ist denn Strick nach Maß wirklich sinnvoll? In dem Preissegment (300€ - 600€) bekommt man ja wirklich schon den besten RTW-Strick, mal abgesehen von Strick mit völlig überzogenen Preisen wie beispielsweise bei Brunello Cucinelli etc.

Ärmellänge - mit Maß meine ich natürlich keinen aufwendigen Prozess wie bei Anzügen, Hemden oder Schuhen mit Probemodellen sondern eher Verlängerungen anhand von bestenden Modellen. Ich bin recht genau 2m groß. Meine beiden John Smedley Pullover der Größe XL von 2013/14 (einmal Sea-Island, einmal Merino) haben beide recht ähnliche Maße mit 66cm jeweils für Ärmel- und Rückenlänge, aber möchte jeweils 70cm.
Die 'Richard' Serie von John Smedley sieht gut aus. "Umkrempelbare Ärmel" um die Länge zu reduzieren ist mal ne Ansage, das gab es bei mir zuletzt als Kind.
Auf der Webseite von John Smedley geben sie die Ärmellänge von unten an, also nicht bis zur Schulter sondern bis zur Achsel. Diese Angabe bringt mir überhaupt nichts, wenn ich nicht weiß, wie das Ärmelloch dimensioniert ist. Der Live Chat ist gerade nicht besetzt, habe denen nun ne Email geschrieben und sie nach mehreren Modellen bzgl. der bis zur Schulternaht gemessenen Ärmellänge gefragt..

Das hier entspricht optisch und größentechnisch ziemlich genau meinen Vorstellungen: https://lucafaloni.com/products/ivory-pure-cashmere-cable-knit
Was sie jedoch nicht angeben ist die Anzahl der Gauge bei den 2ply Pullover. Bei den 4ply geben sie 7 an. Ich hab mal ne Anfrage diesbezüglich gesendet; es werden wohl 12 sein.
Ich denke ich bestelle mir ein Exemplar und schaue dann weiter.

Kami
11.03.20, 12:42
Eine zu große Abweichung gab es bei dem weißen Pullover von Luca Faloni. Anstatt den online angegebenen 70cm gab es 66cm. Rückblickend hätte ich bei der Bestellung um ein Modell bitten sollen, dessen Ärmel lang genug sind. Ansonsten wurde meine Annahme bestätigt, es sind 12 Gauge.

Bzgl. John Smedley
Ich habe aus versehen 2x per Email nach den Ärmellängen gebeten, einmal wurden sie für mich ausgemessen, einmal wurde es mir verweigert. Ausgehend davon habe ich 4 Pullover bestellt und 3 behalten. Dabei war ein Modell in der gleichen Größe (XL) in jeweils anderen Farben aber eines hatte längere Ärmel und einen längeren Torso. Praktischerweise in der Farbe, die mir besser gefallen hat.
Danach habe ich noch eine zweites Mal mehrere Pullover bestellt, aber kein Glück gehabt und leider das Gleiche erlebt, also das die gleichen Modelle in der gleichen Größe nicht gleich groß sind, auch bzgl. der Weite. Vielleicht hat man bei nicht reduzierten Modellen mehr Glück. Ich denke wenn man nicht gerade auf jeden cm bei der Ärmel/Rückenlänge angewiesen ist, kann einem die Größenlotterie egal sein denke ich. Insgesamt habe ich 9 verschiedene Pullover angehabt.

Weitere Gedanken:
- Es hat teilweise seinen Grund, dass die jeweiligen Modelle zu 50% verkauft werden, einmal waren es Strickfehler, einmal war ein Pullover leicht beschädigt (nur bei genauem hinsehen sichtbar), vermutlich durch Kunden die bei dem Aufknöpfen arg grob waren.
- man kann die Farben besser einschätzen, wenn man bei google Bilder nach "John Smedley [Farbe]" sucht, denn andere Shops haben bessere Bilder
- Vantage Blue ist richtig schön, Midnight ist auch gut
- Die Farben wirken bei den dicken Modellen (7 Gauge) anders als bei den mitteldicken (24 Gauge) oder dünnen (30 Gauge) Modellen, z.B. fand ich Indigo bei den Dicken nicht so schön.
- Die Sendung war bei mir beide Male innerhalb von 24h da und wenn man per Paypal bestellt kann man auch über Paypal die Rücksendekosten zurückerstattet bekommen
- Bei den Modellen Zachary/Crowford, beide abgesehen von der Kragenform identisch, ist die Schulternaht für ca. 8cm auf der Oberseite der Schulter komisch angäht: Der Ärmel ist da nicht auf der gleichen Höhe wie der Torsoteil, sondern tiefer, sodass es quasi abfällt und keine Ahnung was die sich dabei gedacht haben. Es sticht etwas hervor und ist nicht flach. Man fühlt es nicht, aber man sieht es., siehe Link 1 (https://www.google.de/imgres?imgurl=https%3A%2F%2Fcdna.lystit.com%2Fphot os%2Fselfridges%2F7fc2d2cc%2Fjohn-smedley-Camel-Zachary-Turtleneck-Wool-And-Cashmere-blend-Jumper.jpeg&imgrefurl=https%3A%2F%2Fwww.lyst.com%2Fclothing%2F john-smedley-zachary-turtleneck-wool-and-cashmere-blend-jumper%2F&tbnid=aMNs3xZSESMCbM&vet=12ahUKEwiH7qG07pDoAhUG1IUKHSQVBMUQMygCegUIARDx Ag..i&docid=46r88hmZag5tzM&w=1535&h=2000&q=john%20smedley%20zachary&ved=2ahUKEwiH7qG07pDoAhUG1IUKHSQVBMUQMygCegUIARDxA g), 2 (https://www.google.de/imgres?imgurl=http%3A%2F%2Fc.imgz.jp%2F716%2F39970 716%2F39970716_406_d_500.jpg&imgrefurl=http%3A%2F%2Fpuv.fachschaftsrat.de%2F4z7 7.mullen&tbnid=XqB54KzqTIXGLM&vet=12ahUKEwiH7qG07pDoAhUG1IUKHSQVBMUQMygLegUIARCM Aw..i&docid=rWppG10ifBjkSM&w=500&h=600&itg=1&q=john%20smedley%20zachary&ved=2ahUKEwiH7qG07pDoAhUG1IUKHSQVBMUQMygLegUIARCMA w), 3 (https://www.google.de/imgres?imgurl=https%3A%2F%2Fimages.theclutcher.com %2Fproduct%2F163335%2Fbig%2Fjohn_smedley_zachary_s oft_grey_522eb859-b021-4760-8e17-165932fd8e36.jpg&imgrefurl=https%3A%2F%2Fwww.theclutcher.com%2Fen-US%2Fproduct%2F163335%2Fjohn_smedley%2Fzachary_tur tleneck_in_ice_color&tbnid=S7VfB4QN05JCLM&vet=12ahUKEwiH7qG07pDoAhUG1IUKHSQVBMUQMygGegUIARD9 Ag..i&docid=lMI-NrspzU7dkM&w=410&h=547&q=john%20smedley%20zachary&ved=2ahUKEwiH7qG07pDoAhUG1IUKHSQVBMUQMygGegUIARD9A g)

Wer noch bestellen möchte:
NEWSLETTER10 gibt 10%, gilt auch für reduzierte Artikel
HYS15 gibt 15%, gültig bis zum 3. April, gilt aber nicht für reduzierte Artikel.

Jean d'Arc
15.03.20, 00:17
Was mich beim Werner Scherer etwas erstaunt sind die Fotos. 100% Cashmere Garne in 3/80 sind schon eine echte Ausnahme und können entsprechend fein verarbeitet werden.
Aber man sieht die Pullover nicht im Ganzen. Wäre interessant zu sehen, ob die nahtlos gestrickt sind oder nicht ? Für den Preis....

ThinkPad
26.03.20, 17:31
Falls noch Interesse besteht, würde ich https://www.privat-vergnuegen.de/strick-auf-mass vorschlagen.

Ich habe selbst vier von diesen Pullovern aus Wolle und trage sie sehr gern. Gerade auf Grund der plötzlich passenden Ärmellänge.

Allerdings habe ich sie in Auftrag gegeben bevor ich die Artikel in diesem Forum zu Garnqualität, etc. gelesen hatte. Deshalb habe ich mich damals auch nicht weiter dazu erkundigt. Zwei der Pullover (dunkel blau und schwarz) fühlen sich sehr trocken und griffig an und weisen auch nach mittlerweile zwei Jahren kein Pilling auf. Die anderen beiden fühlen sich deutlich weicher an, zeigen aber auch leichtes Pilling.

Kami
28.03.20, 18:13
Danke für den Tipp, schaue ich mir gerade an. Ein Pullover kostet mindestens 89€, Merinowolle kostet 30€ mehr, Kaschmir 130€, Individualmaße 60€ mehr.
Details wie Kragenform, Farben, Kontrastnähte, etc., kosten keine Aufpreise - somit wäre ich bei 179€ für Merinowolle auf Maß. Wenn der Coronaspuk vorbei ist werde ich mal nach Bremen fahren um dort im Laden vorbeischauen. Für den Versand einer Farbpalette zahle ich 30€ und dafür bin ich dann doch zu geizig. Praktischerweise bieten sie ab ziemlich viel zum konfigurieren an:
A) 1/2 Oberweite in cm (0x)
B) 1/2 Taillenweite in cm (0x)
C) 1/2 Saumweite in cm (0x)
D) Pulloververlänge in cm (0x)
E) Schulterbreite in cm (0x)
F) Ärmellänge in cm (0x)
G) Armloch in cm (0x)
H) 1/2 Ärmelweite in cm (0x)
J) 1/2 Ärmelsaumweite in cm (0x)
K) Ausschnittbreite in cm (0x)
L) Ausschnitttiefe in cm (0x)
M) Rollkragenhöhe in cm (0x)

ThinkPad
28.03.20, 19:59
Es freut mich, dass ich weiterhelfen konnte. Eine weitere Option, die ich für alle bis auf einen Pullover gewählt habe ist "doppelt gestrickt". Der Pullover besteht dann aus zwei Lagen und ist somit deutlich wärmer und robuster. Der Pullover mit einer Lage eignet sich dafür sehr gut als eine leichte Schicht über dem Hemd, z.B. im Büro.