PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : NUOVO - Calzoleria De Fumo



Seiten : [1] 2

urban
25.10.18, 19:14
Bildrechte gewährt am 26.10.2018 durch Luca Alessandrini


21054

21057

21058

21059

21060

21061

21064


21062

21063


21065

21066

21067

21068

21069

21070

21071

21072

21073

21074

21075

21076

https://www.calzoleriadefumo.com/

urban
26.10.18, 20:53
Einige Modelle - alle in der Basisversion und daher ohne Finish - die Fotos sind noch nicht professionell aufgenommen,
was später einen Aufpreis kosten wird. :wink:

Alle Modelle inklusive der hier nicht gezeigten werden nach Kundenwünschen in Form, Farbe, Leder und Machart
tatsächlich von gelernten Schuhmachern von Hand gemacht und (mav Schaftnähte) ohne Maschineneinsatz - das ist echte Handarbeit!

Blake-Rapid - durchgenäht mit zusätzlicher Zwischensohle

Goodyear Artigianale - handeingestochen + gedoppelt

Norvegese Artigianale - handeingestochen + gedoppelt


21208

21209

21210

21211

21077 21078

21079 21206

21082 21083

21203


21204

Lieferbar in mind. 2 Farben

21205


Jetzt kennt auch jeder die Startpreise, zumindest so in etwa... dafür darf ich jetzt mal so richtig :smile:
nach all den angehörten Sprüchen unter dem Motto: Quod rusticus ignorat ...


Wie bereits geschrieben - das sind nur die Basismodelle!
Es gibt auch Su Misura - called Bespoke for the gentlemen - was einen relativ kleinen Aufpreis kostet.

Albo
27.10.18, 12:21
Die Preise kann man ja kaum glauben. Wobei mir die Modelle auf der Homepage jetzt nicht so 100prozentig zusagen. Außer vielleicht der Zeno oder der Foster. Aber man kann ja seine Wünsche umsetzen lassen. Bleibt halt nur noch das Problem mit der Anprobe.

urban
27.10.18, 13:15
Die 3 Goldenen Regeln für Schuhe lauten halt nun einmal: Anprobieren, Anprobieren, Anprobieren, und das geht halt eben nur vor Ort.
Das bestimmt natürlich auch den Preis wesentlich mit, denn in einem hiesigen Laden wären diese Schuhe in etwa doppelt so teuer.

Andererseits führt die Anprobe vor Ort und ein angepasster Leisten oder, wie von De Fumo als su misura angeboten, dazu, dass man mit dem geschätzt dritten Paar,
dessen Leisten noch besser angepasst wurden - defacto als Evolution vom ersten über das zweite Paar hin zum dritten - zu wirklich perfekt sitzenden Schuhen kommt.

Vergleicht man dafür den Aufwand, finanziell & zeitlich, so erhält man, jetzt mal Reisekosten & Zeit außen vor gelassen, zum Preis von rd. 1200 € bis 1500 €:
2 Paar sehr gut sitzende Schuhe
1 Paar perfekt oder annähernd perfekt sitzende Schuhe

Reisekosten entstehen auch bei dem Versuch sich in Deutschland Maß-Schuhe machen zu lassen oder für den oder die Besuche in einem qualifizierten Schuhgeschäft, wobei nur sehr wenige überhaupt als qualifiziert einzustufen sind und nur bei dem Glück einen guten Fachberater*in anzutreffen.

Ich arbeite langsam aber stetig dran meine Idee sehr gut sitzende, handgemachte Schuhe in Deutschland anzubieten - nur werden diese garantiert teurer.
Diese Methode ist in Monte noch vollkommen unbekannt, aber auch in Deutschland und sonstwo.
Vielleicht auch etwas unbequem oder umständlich
aber noch viel effektiver als click & buy & try & error zumal tatsächlich von gelernten Schuhmachern von Hand gemachte Schuhe meines Wissens nach
so gut wie nicht anzutreffen sind.

Wohl gibt es jede Menge Werbung für angeblich handgemachte Schuhe - nur sieht man in den Videos jede Menge Maschinen,
es gibt auch tatsächlich handgemachte Schuhe, jede Menge sogar, aber diese werden arbeitsteilig von angelernten Kräften produziert,
wobei eine Leistenanpassung kaum stattfinden dürfte und diese Serienschuhe natürlich auch aufgrund der Arbeitsteilung bei den Details
mit der Gesamtqualität zu kämpfen haben, da nicht nach jeder Arbeitsstation eine Qualitätskontrolle statt findet und
einmal ganz abgesehen davon, dass diese Serienschuhe inkl. der Maße-Schuhe nicht in unzähligen Varianten, was Leder und Farben angeht, lieferbar sind.

Dies schließt natürlich nicht aus, dass man nicht auch von einem x-beliebigen Schuhmacher suboptimale Schuhe erhalten kann - deswegen rate ich dazu
sich vor Ort die Muster-Schuhe genau anzuschauen und dabei auf die Verarbeitungsdetails zu achten und ggf. den Schuhmacher darauf hinzuweisen
wie man die Schuhe gerne gemacht hätte.

Derzeit verdiene ich keinen einzigen €Cent mit an oder wieauchimmer den hier gezeigten Schuhen, aber das Arbeiten für Gottes Lohn kann nicht so weitergehen,
insbesondere dann nicht wenn ich mit eigenem Geld und noch viel mehr Arbeitszeit in Vorlage gehe. Das sollte eigentlich nachvollziehbar und verständlich sein.

Insofern muss sich jemand, der wirklich gute Schuhe haben möchte, auf die Reise nach Italien begeben oder
sich mit den "üblichen Verdächtigen" zuhause zufrieden geben oder mit Onlineshoppen, try & error und Zurückschicken seine Freizeit verbringen.:wink:

urban
27.10.18, 23:19
Im Vergleich

21207

21087

Machart: Norvegese, handeingestochen & gedoppelt, keine Korkausballung, Mann läuft nur auf Leder;
OK - hier noch auf einer zusätzlichen Vibram-Sohle

21089

urban
10.11.18, 19:12
21198

Es ist mir bis dato leider noch nicht gelungen die letztendlich gültigen Preise definitiv in Erfahrung zu bringen,
weshalb ich es morgen wieder versuchen werde. Die noch sichtbaren werde ich danach löschen, sie sind einfach viel zu niedrig.

Nun muss aber niemand glauben er bekäme dort billigen Schrott verkauft - sondern genau das Gegenteil trifft zu!
Im Ripani-Thread hat schon jemand berichtet wie günstig die Preise in Montegranaro derzeit sind, sie waren schon mal höher.

Man kann die hohe Qualität dieser Schuhe, ganz gtleich ob jetzt in Blake Rapid oder in Norvegese/Stagno weder
mit "handgefertigen Fabrikschuhen" aus Spanien noch mit Schuhen, die doppelt so teuer sind, aus Ungarn oder Rumänien vergleichen,
wo sie von für einen Arbeitsschritt angelernten Schustern in sogenannten Manufakturen produziert werden.
Ein paar Schuhe in Montegranaro wird auch von genau einem Schuhmacher gemacht, meistens von einem Meister.
Wobei ein Schuhmachergeselle sein Handwerk tatsächlich beherrschen muss, denn sonst darf er noch 1 Jahr länger lernen und zwar solange
bis er alle Arbeitsschritte in der geforderten Genauigkeit beherrscht!

Dazu ein paar Worte:
Blake Rapid Schuhe werden mit der Maschine genäht - Norvegese und Goodyear fatto a mano werden von Hand gemacht,
nur der Schuhschaft wird dabei mit einer Maschine genäht, sprich: die einzelnen Schaftteile zu einem Ganzen.
Goodyear FAM kann man auch mit Einstechdamm ordern - dann kosten sie 100 € mehr und die Fußmaße des Kunden werden umgesetzt

Schuhmodelle:
Man kann dort jedes Modell bestellen - man muss den Schuhmachern nur sagen was man möchte.
Das klingt einfach und ist es auch - Leute, die Schuhe von dort haben, wissen das.
Auch Shell Cordovan von Horween gibt es auf Anfrage - ich habe schon Shells in der Hand gehabt.
Anbieter in Deutschland:
Problem - die Preise!
Wenn ein Interessent die Preise FOB Monte kennt, dann ist er kaum bereit einen Händler in Deutschland für seinen Service zu bezahlen.


21199

Ich hoffe nun, dass jeder, auch die großen Lästermäuler und die Schlauen, so langsam zu verstehen beginnt, warum ich diese Schuhe
direkt vom Schuhmacher empfehle.
Selbst wenn sie in Deutschland zum normalen Händlerpreis angeboten werden würden, so wären sie damit immer noch sehr, sehr preiswert gemessen
an den geklebt-genähten Schuhen aus England von den bekannten Brands oder den von Hilfskräften fabrizierten Schuhen aus Ungarn und Rumänien,
die zudem recht oft schlecht verarbeitet sind, ganz abgesehen von der immanenten niedrigeren Qualität der Fabikationsweise durch angelernte Kräfte,
was aber niemand sehen, geschweige denn zugeben will, dass er sich Seconds zum Normalpreis gegönnt hat:

urban
12.11.18, 23:18
Wenn jemand an möglichst passgenauen Schuhen interessiert ist, dann würde ich folgendes Vorgehen vorschlagen:

individuelle Leisten erstellen lassen
darauf sich ein Paar Blake Rapid machen lassen und diese eine Zeit lang tragen
nach ein paar Wochen oder Monaten die beiden Leisten weiter anpassen lassen - Feintuning
auf diesen nunmehr fein bearbeiteten Leisten das erste Paar handeingestochene Schuhe machen lassen

Bis hierhin hat man 2 Paar vollwertige Schuhe zur Verfügung und auf jeden Fall weniger als 1000 € ausgegeben;
der Preis von 1 t€ ist ein Anhalt, die Schuhe selbst inkl. der Leistenanpassung kosten weit weniger!

Nach einer Tragedauer von 6 Monaten oder 1 Jahr und je nachdem wie es von der Zeit her passt, kann man sich dann das 2. Paar Maßschuhe
auf zuvor gegebenenfalls nochmals modifizierten Leistenformen machen lassen.

Das mag nun dem Neuling etwas kompliziert und aufwendig erscheinen, aber von Serienschuhen bis hin zur optimalen Schuhform
ist es ein weiter Weg für die eigenen Füße, die sich daran erst gewöhnen und anpassen müssen.
Insbesondere durch die Unterstützung des Fußgewölbes - man stelle sich einen Brückenbogen vor, der nach oben gedrückt wird - hebt sich auch
das Fußskelett leicht an, dadurch werden die Füße ein klein wenig schmaler und kürzer.
Genau genommen genau man das 3-dimensionale Fußgewölbe als Längs- und als Quergewölbe betrachten - beide ändern sich.

Aber der wesentlichste Unterschied zwischen handgefertigten Schuhen, flexiblen - das muss ich ja bei all der kursierenden Bannerwerbung
für Schwerlastträger-Schuhe extra betonen - liegt wohl darin, dass sich das Gefühl bei Gehen komplett ändert.
Fußmuskulatur, Sehnen und Bänder werden merklich entlastet und positionieren sich neu:
Der Körper, die Füße, passen sich an ihre neue Umgebung an.
Daher sollte man ihnen die nötige Zeit dafür geben - man selbst spürt das auch, mal unbewusster und mal sehr bewusst,
je nachdem wie gut bereits die ersten Schuhe mit den eigenen Füßen harmonieren.

Ich spreche hier von Feinheiten, die bitte nicht mit dem Unsinn, der auf anderen Internetseiten, auch auf englischen von einem Möchtegernschuster und Konsorten,
über PASSEN + EINTRAGEN + Schuhweiten + Ferseneinlagen + Zungenpolster und ähnlichen Flickstückereien an neuen Schuhen zu lesen ist,
verwechselt werden darf.
Die Rede ist hier von veritablen Schuhmachern mit vielen Jahren Erfahrung, oft die 4., 5. oder 6. Genreation verkörpernd,
aber nicht von einem Heer angelernter Arbeiter, im Internet als Meister (Schuhmacher) beworben, die verschiedene Arbeitsstationen
in einer Fabrikhalle besetzen damit am Ende handgemachte Schuhe rauskommen.
Daran soll es manchmal gewisse Zweifel geben - denn Videos aus den Produktionshallen in Ungarn und Rumänien sind sehr rar!
Oder sollte ich jetzt besser schreiben "Manufaktur-Hallen"?
Das tue ich nicht! Ich schreibe nicht wie andere auf anderen Seiten Märchen für zahlungskräftige, -willige, -fähige, partizierwillige Männer.
Oder bezahlt mich einer dafür? Freiwillige vor! :loud laugher:

Das Eine sind, hier konkret der Vater, der schon seit über 40 Jahren absolut nichts anderes macht als mit seinen beiden Händen Schuhe
und sein Sohn, der auch schon 15 Jahre lang in seinem Beruf tätig ist und schon als Kind seinem Vater zugeschaut hat.
Senior- und Junior-Schuhmacher-Meister.
Auf den Fotos sieht man auch sehr deutlich, dass es sich um ehrliche Handarbeit handelt bei allen Schuhen mit der Bezeichnung
Lavorazione Artigianale - bei Blake Rapido werden die wichtigsten Arbeitsschritte mit der Maschine genäht statt von Hand.

Tatsächlich handgemachte Schuhe <-> versus Internet-Babbeling von und durch Leute, die mit ihrem Texten + Videos ihr Geld verdienen, und von Schuhen keine Ahnung haben, was man leicht feststellen kann wenn man bei ihnen aufpasst.

Es darf und kann natürlich jeder machen was er will, ist sein Geld, sind seine Füße;
es darf auch jeder meine Ratschläge ignorieren und über mich ablästern - das kenne ich ja zur Genüge, die Dümmsten schreien dabei am lautesten! :diablo:

Dass es in diesem Forum relativ wenig Rückmeldungen gibt von Leuten, die solche Schuhe bereits haben,
und das müssen weit mehr sein als man auf den ersten Blick hin glaubt - so habe ich heute erfahren,
dass bei Andrea und Fausto Ripani 2 weitere Schuhmacher arbeiten,
hat absolut nichts mit der tatsächlichen Situation zu tun oder sagt gar etwas aus über die Kundenzufriedenheit bezgl. ihrer Schuhe!

Das Internet mit seinen bunten Fotos ist das Eine - die Schuhmacher in ihrer Werkstatt das andere: Scheinwelt + Wirklichkeit

Der Hanseat
13.11.18, 09:22
Absolute Zustimmung. Beginnt bereits bei der Preisangabe, ich habe dort (DeFumo) ebenfalls angefragt und es ist sehr günstig! Für Maßschuhe unglaublich. Ripani und DeFumo sind nicht bekannt so wie die üblichen Verdächtigen aber nachdem was ich gehört habe dennoch Top bzw. wirklich gut. Mein erstes Paar Blake Rapid werde ich demnächst bei einem von beiden bestellen und dann hier mal posten. Es ist zwar der Preiseinstieg aber nachdem was ich mir angelesen habe (Praxis fehlt noch) Problemlos zu vergleichen mit dem was in Spanien und GB als "handmade" verkauft wird. Letztlich werden dort viele Schuhe ja auch per Maschine gefertigt (der Handmade-Anteil ist dann, dass der Schuh per Hand entlanggeführt wurde :loud laugher:) oder sind deutlich hochpreisiger wenn sie tatsächlich von Hand gefertigt wurden. Aber das ist nur Laienhaft von mir gesehen...

Nachtrag: Aktuelle Portokosten nach Deutschland ca. 30,00 €. Diese mit einrechnen aber im Verhältnis immer noch ein Witz...was den Gesamtpreis angeht.

Der Hanseat
13.11.18, 09:26
z.B. habe ich ein Paar Trickers. Passen gut, tragen sich eigentlich gut. Eigentlich = Laufsohle war ohne nennenswerte Belastung nach einem halben Jahr durch. Schuhe sind Tanfarben und werden nur im Frühjahr / Sommer getragen. Maximal 2x die Woche. Absatz zu flach, ich stand sozusagen nach hinten kippend. Dieses war dem Maßschuhmacher aufgefallen bei dem ich meine Schuhe reparieren lasse... Gekauft bevor Trickers nochmals seine Preise deutlich (!) angezogen hat. Kaufen würde ich keine mehr.

Der Hanseat
13.11.18, 09:31
bei DeFumo sind die Schuhe auch in anderen Farben, auf Anfrage, erhältlich. Es gibt zwei Modelle die mich reizen Tomas und Mycroft, letzterer gefällt mir in der Farbe nicht so da ich so einen schon habe. Eine andere Farbe ist überhaupt kein Problem wurde mir mitgeteilt. Da merkt man das es eher Handwerker als Kaufleute sind, wenn man den Onlineshop anschaut. Ich meine das nicht abwertend aber es ist eine Erfahrung die ich auch im Gesundheitssektor gemacht habe. Dort haben viele engagierte Therapeuten Umsätze liegen lassen weil sie schlicht nicht wußten was und wie sie Kunden / Klienten gewinnen konnten.

Albo
13.11.18, 09:33
Darf ich fragen, wie Du dort bestellt hast. Ohne Anprobe und nur unter Angabe Deiner Schuhgröße?
Ich hatte auch schon die Idee, mir passende Leisten anfertigen zu lassen und dann Schuhe darauf machen zu lassen.
Ist das zu naiv gedacht. Wenn nicht, wo läßt man den dann machen?

Der Hanseat
13.11.18, 12:54
Da gibt es zwei Meinungen zu dem Thema. Meine ist, wenn man nicht schnell genug mobil ist, Online zu bestellen.
Der Ablauf ist folgender: Ich habe per WhatsApp, Nr. ist auf der Homepage extra für WA angegeben, Kontakt aufgenommen. Antwort kam umgehend, wir hatten dann besprochen welcher Leisten mich interessiert und welcher Preis dafür anfällt. Mir wurde auch Maß als Option angeboten. Dann fragte ich wie man meine Größe feststellen kann, darauf folgte die Antwort mit einer sehr expliziten Zeichnung wie ich meine Füße vermessen soll und photographieren. Wenn meine Füße unproblematisch sind kann ich RTW kaufen und ansonsten würde man gegen einen (lachhaften) Aufpreis Maß anfertigen. Das ganze wird dort von echten Schuhmachern geprüft und nicht angelernten Kräften. Dieses habe ich einerseits aus dem Forum und andererseits hat ein Bekannter von mir dort bereits Schuhe vor Ort anfertigen lassen.

Wegen der Zeichnung erhälst Du eine detaillierte Anleitung wie Du Deine Füße vermessen sollst, einschließlich Beispielphotos wie sie erstellt werden.

Die andere Meinung wäre: Vor Ort vermessen lassen. Ohne Frage das präziseste aber es geht halt nicht immer und bei den Preisen bin ich gerne gewillt es zu testen. Zumal Blake Rapid für den Anfang erstmal völlig ausreicht. Da kommen viele Spanier und Briten nicht mit.

Albo
13.11.18, 13:06
Ist der Kontakt auf Englisch oder muss man da des Italienischen mächtig sein?

Der Hanseat
13.11.18, 13:12
Bei beiden (auch Ripani) Englisch. Kein Problem.

Der Hanseat
13.11.18, 13:13
Meine Füße sind bei normaler Breite des Schuhs eigentlich immer unkompliziert gewesen, gespannt bin ich wie man in Italien das ganze bewertet.

Albo
13.11.18, 13:21
Danke für die Info. Dann bestelle ich vielleicht auch erst mal online. Es wird wohl noch ein bisschen dauern, bis ich mal nach Montegranaro komme. Hab's aber schon mal geplant.

urban
13.11.18, 13:51
hello Urban! I send you directions to buy shoes:

Considering the distance we can offer you two types of service:

1. STANDARD SERVICE
We will ask you to send us some measurements and photographs of your feet. If the feet are fairly regular and we think we can proceed using one of our "standard" forms, so to speak, the price of the shoe is the normal one.

2. TAILORED SERVICE
In the event that our craftsman considers it necessary to develop a special form for you we will ask you for a further measurement of the foot. On these measures we will build a "trial shoe" in the rough state that we will send you by courier. If you are satisfied with the result, we will proceed to build the final shoe. This service has a supplement of around € 100.

These are the indications to take the measurements of your foot (standard service):
1. Draw a trace of your feet like the one in the photograph and measure the maximum length from the heel to the tip of the foot. Depending on the 1' measure we will tell you at what heights to take measures A and B.
2. Send us photos of your feet from these angles.
to make shoes it takes 15 days from the moment we take the order. then in 48h the courier delivers them
shipping to Germany is around € 30

21222

21223

21224

21225

Der Hanseat
13.11.18, 14:06
Genau den Text und die Photos habe ich auch erhalten (per Whats App)

urban
13.11.18, 14:22
Es hat so den Anschein, dass mehr als einer neugierig darauf geworden ist :English:

Nur werde ich mich jetzt so langsam ausklinken, denn ich muss schauen wo ich bleibe,
und für mich macht niemand Werbung in einem solchen Umfang - das muss ich noch selber tun, nachher..

Albo
13.11.18, 14:31
Ich kann gerne ein bisschen Werbung für Dich machen. Ich habe bloß keine so richtige Idee wie. In meinem Bekanntenkreis interessiert sich absolut niemand für das Thema. Höchstens daß ich im SM was poste. Wenn Du eine Idee hast, gerne.

Der Hanseat
13.11.18, 14:59
doch ich :Ja!: Ich finde das hier ist das beste Forum im deutschsprachigen oder auch weiteren Raum. Das beinhaltet auch die Shops von Dir. Leider ist das Segment derjenigen die sich für diese Themen interessieren UND in Foren lesen seeeeeeehr klein.

In den Shops sind zwar Top Artikel aber es ist halt Nischensegment. Mir zeigen viele im Bekanntenkreis schon einen Vogel weil ich Falke trage... dort sind zuhauf Besserverdiener aber lieber drei Fernreisen im Jahr, 2 große Autos usw.

urban
13.11.18, 15:35
Vielen Dank für dein Angebot!

Nicht überall rentiert es sich zu werben, keinen Durchblick warum das so ist - ich tippe allerdings auf stark gefallene Besucherfrequenz....die ich hier nicht weiter kommentieren möchte.

Erfolgversprechend ist das Styleforum, dort gibt es sogar einen BB-Thread, um aber eine kleine Welle auszulösen braucht es dort schon so einige Supporter,
ein, zwei Posts bringen nichts, denn dort gibt es viele Menschen, die immer noch Republikaner wählen...verstehst was ich meine?

Ich habe dort noch einen uralten Account und mal so zwei wochen lang das Schuhpflegeforum aufgewirbelt ... dem Griechen erklärt was Shell Cordovan ist.
Oooohhhh fühlten sich da ein paar Crétins in ihrer Existenz bedroht!
Ich kann Dir daher sagen, dass dort ein paar Oberschlaue, darunter auch ein Schuhmacher und der Oberhofnarr VinegarWater (VW),
der alle Schuhe mit VW (Essigwasser) heilen möchte, eine Nummer abgezogen haben!

Aber dort rentiert es sich wenn mehrere Member etwas geschickt agieren - Klein Alfred [Alfred Tezlaff, der jüngere] verdankt diesem Forum auch seinen Erfolg.

Der Hanseat
13.11.18, 15:46
Tetzlaff Jun. ist nicht der Inhaber eines Krawattenshops, der mittlerweile auch alles mögliche andere vertreibt?

Albo
13.11.18, 15:53
Das Styleforum ist aber auf Englisch, oder? Damit kann ich nicht gerade glänzen. Ich wird's mir aber auf jeden Fall mal anschauen. Vielleicht eine gute Gelegenheit meine Fremdsprachenkenntnisse zu verbessern.

Albo
17.11.18, 18:51
Wahrscheinlich werd ich bei De Fumo bestellen. Erst mal Blake Rapid, dann seh ich ja schon mal ob sie passen.
Soll ich denen sagen, daß sie die Bestellung Deiner Empfehlung hier verdanken zu haben, Urban?
Wenn ich meine Schuhe mal habe kann ich sie ja auch im SM vorstellen, aber das wird Dir wahrscheinlich nicht viel bringen.
Wenn Du doch eine Idee hast, wie ich Deinen Shop ins rechte Licht rücken kann sag Bescheid.

urban
17.11.18, 19:19
Du kannst Dich sehr gerne auf mich berufen, absolut kein Problem, wobei es den Herrschaften auch so klar sein sollte,
dass alle aktuell aus Germania eintrudelnden Bestellungen irgendetwas mit mir resp. diesem Forum zu tun haben müssten.
Eine Provision oder ähnliches bekomme ich selbstverständlich keine; andere, persönliche Vorteile ziehe ich auch nicht.

Den Boot Black Shop überarbeite ich gerade ein wenig, das große Problem dabei: Die passenden Fotos...
Selbst Leute, die aus diesem Forum ihre Vorteile ziehen und nun in Japan auf einmal Kunden aus Europa haben,
antworten noch nicht einmal auf eine E-Mail!
So langsam stinken sie mir..... Das Leben ist keine Einbahnstraße!

Aber ich werde in der nächsten Zeit versuchen adäquate Fotos aufzutreiben - nicht alle Japaner sollten störrisch sein, hoffe ich zumindest.:rolleyes2:

urban
22.11.18, 13:54
21286

Der Versand nach Deutschland kostet ~30.- €.

Von Hand rahmengenähter Schuhe

21287

Der Hanseat
22.11.18, 17:11
Die Preise ansich sind schon unglaublich... aber dann noch Black Friday... Gilt es für alle Schuhe dort? Hat jemand etwas gehört?

urban
22.11.18, 17:26
20 % auf alles außer Tiernahrung! :loud laugher:

Der Hanseat
22.11.18, 17:30
:biggrin: DER war gut! :Ja!:

Albo
22.11.18, 20:06
So, jetzt mal ein kurzer Zwischenbericht.
Nachdem ich meine Maße übermittelt habe und einigen Mails hin und her hab ich jetzt das erste Paar bestellt. Es ist jetzt für Herbst/Winter das Modell Foster in beige, so wie auf der Homepage abgebildet. https://www.calzoleriadefumo.com/product-page/Foster
Ich hab noch vor, mir auch noch ein Paar Paco machen zu lassen, bin mir aber noch nicht sicher wegen der Ausführung.
https://www.calzoleriadefumo.com/product-page/paco
Auf jeden Fall ohne Zehenkappe, aber entweder in dunkelbraun hinten scotch grain und vorne Glattleder, oder komplett Glattleder, hinten dunkelbraun und vorne caramel (mittelbaren).
Der Kontakt war wirklich super. Einmal kam eine Antwort um 23:58 Uhr.
Hab natürlich erwähnt, daß die Empfehlung von Urban kam, worauf folgende Antwort kam.
Yes, Mr. Urban is a true enthusiast. We really appreciate his interest and his patience in dealing with surly old school shoemakers ��.
So, und jetzt bin ich mal auf die Schuhe gespannt. In 2 bis 3 Wochen seht ihr mehr.

urban
23.11.18, 12:57
Nun bin ich mal gespannt darauf wie gut diese unbekannten Schuhe angenommen werden bei aller Markenaffinität bei Schuhen gepaart mit
jeder Menge Vorurteilen gegenüber diesem, sell und jenem Umstand.
Rein rational betrachtet dürfte sich eigentlich niemand die Gelegenheit entgehen lassen für weniger Geld als ein geklebt genähter Schuh beim box-pusher kostet,
ein Paar handgemachte Schuhe als MTO & MTM vom Schuhmacher direkt zu bekommen, vor allen Dingen bei diesem Bestell- und Handlingaufwand,
um auch ja passende Schuhe sicher zu stellen.

Aber der Schuhkauf ist ENTERTAINMENT + MARKENAFFINITÄT + VERTRAUEN in billige Preise vom BOX-PUSHER + VORURTEILE + ENGLISH + ....
denn sonst würde sich niemand für 1000 € und noch viel mehr 1 Paar geklebt-genähte RTW aus England andrehen lassen!

DESIGN ist übrigens relativ... 1 Foto reicht aus und schon werden dei neuen Schuhe genau so gemacht - kein Problem, da so oder so Einzelanfertigungen.

ABER wer vertraut schon den Schuhe klöppelnden Jungfrauen in italienischen Bergdörfern - Spießer, Biedermänner oder Markenaffine etwa? NO CHANCE!

Und ich rede mir jetzt nicht weiter den Mund franselig - ich muss meine, die Arbeit machen, mit der ich mein Geld verdiene. :wink:

Albo
23.11.18, 13:22
Das trifft aber nicht auf diejenigen zu, die hier angemeldet sind. Und bei den anderen, wie war das mit der Eiche und der Wildsau?

Albo
23.11.18, 13:24
Das trifft aber nicht auf diejenigen zu, die hier angemeldet sind. Und bei den anderen, wie war das mit der Eiche und der Wildsau?

Wo findet man eigentlich die Information zu dem "Black Friday"? Bei mir wird das nicht angezeigt.

urban
23.11.18, 13:50
Das Werbefoto zum BF stammt aus dem Gesichtsbuch...

Mich amüsieren immer wieder die Threads über Schuh-Schnäppchen - ob jetzt jemand De Fumo Schuhe abkauft ist mir in anderen Foren soweit fast egal,
mich stören, ehrlich gesagt, ein klein wenig die jetzt am Wochenende noch mal abgesenkten Preise.
Über dieses Thema hatte ich mich am Dienstag dieser Woche ausführlich mit meinem Kumpel unterhalten und ihm die Zusammenhänge zwischen
günstigen Preisen und Produktionskapaziität sowie zwischen Preispolitik und Firmenimage dargelegt.
Dies ist die hohe Kunst des Austarierens und Optimierens der Endkundenpreise gemessen an der eigenen Produktionskapaizät und am Markt.

Ansonsten lasse ich alle Männer Schuhe kaufen wo, wann und wie viel sie wollen, denn ich selbst verkaufe keine.
Insofern gilt nach wie vor: Was kümmert es die Eiche....
Ich weiß halt eben etwas mehr über Schuhe und Preise, kenne Schuhmacher und Fabrikbesitzer, treibe mich lange genug im Internet rum:

Dann hat man automatisch einen ganz anderen Blick auf die Abläufe bedingt durch das Insiderwissen auf der einen Seite und
den Schuhkaufgewohnheiten der Forenbesucher, der User und dem, was sie suchen, auf der anderen Seite.
Das ist das Interessante an dem Schuhmarkt - ihn zu beobachten und sich seine Gedanken darüber zu machen warum er gerade so ist wie er nun mal ist.

Natürlich habe ich (m)ein Projekt - nachzulesen auf den allerersten Seiten über Schuhe in diesem Forum, also schon 7 Jahre alt - noch nicht so ganz aufgegeben,
aber am Einkaufsverhalten der USER im Digitalen Orbit kann ich nun mal nichts ändern - in diesem Zusammenhang verwundere ich mich oft über mich selbst,
dass mir immer noch oder wieder Geschichten für den Thread Kuriositäten über Schuhe einfallen...
Ganz nahe dran an 500.000 Klicks - hat aber garantiert niemand gelesen oder überflogen und falsch verstanden - hat sich etwas verändert?
KEIN JOTA!

Wenn nun also jemand meint er bräuchte unbedingt sehr schöne Betonschuhe oder es müsten unbedingt Englische Goodys made in India sein oder
welche von einem angesagten Brand.
Dann ist es halt eben so - ich kann's nicht ändern: Des Menschen Wille ist sein Himmelreich. :Ja!:

Der Hanseat
23.11.18, 14:10
Ja, die Preise sind schon :loud laugher: insbesondere an diesem Black Friday + weekend. Aus Vertriebssicht eigentlich total irre was da gemacht wird aber wer jetzt nicht zuschlägt... selber Schuld. Auch ich gehörte früher zu den Brand-Gläubigen und ich gestehe es hat lange gedauert mich zu überzeugen. Es fehlte immer der letzte Funke... Aber der hat mittlerweile gezündet! Danke nochmals dafür!

Der Hanseat
23.11.18, 14:15
@Albo

Ich werde auch dieses WE bestellen aber eine Frage zur Bezahlung. Wie läuft es? Paypal und / oder Überweisung? Sofortige Bezahlung oder kurz vor Auslieferung? Wäre Super wenn Du bitte diesbezüglich auch einen Tipp abgeben würdest. Bei mir wird es "Tomas" in schwarz als goodyear welted... Wenn man überlegt das es Handeingestochen ist und nicht der geklebte Mist... und das bei den Preisen.

urban
25.11.18, 23:35
Nun sind der Hype und die Aufregung um De Fumo gleich vorüber - schauen wir mal wir die Rückmeldungen nach dem ersten Probetragen der Schuhe ausfallen werden.
Von Himmelhochjauchzend wird die Stimmung wohl nicht gleich runter in den tiefsten Keller fallen - sehr positiv überrascht würde ich eher vermuten.

Amüsant, so ehrlich bin ich, fand ich wie so viele Leute auf die niedrigen Preise reagiert haben - aber wenn's was nützt und
damit diese, solche Schuhe endlich bekannter werden...
Insofern habe ich mich auch aus allem, was nach definitiver, konkreter Kaufberatung riecht, herausgehalten - ich beobachte mal nur.
Neugierig wäre ich aber schon darauf wie viele Schuhbestellungen Luca nun über's Wochenende herein bekam.
Schätzen würde ich so rund 50 Paar, aber das ist schwer zu sagen...

Ein anderer Aspekt des ganzen Treibens ist natürlich der Punkt, dass die Besteller nun mit einem echten Schuhmacher zu tun hatten,
der ihnen nicht die Märchen erzählt wie es die box-pusher und andere Werbetreibende so gerne tun ohne selbst auch nur einen blassen Schimmer
von der Materie zu haben.
Eine Äußerung, die gestern im Stilmagazin für sehr viel Unmut sorgte:
ungelernte box-pusher versus Schuhmachermeister mit vielen Jahren an Erfahrung 21311 :loud laugher:

Himzo
26.11.18, 01:02
@Urban:
Bist Du von der Qualität der Schuhe bei De Fumo überzeugt? Wie ist die im Vergleich zu der Deiner Schuhen zu sehen? Ich frage deshalb, weil ich Deinen letzten Beitrag im SM etwas distanzierend fand.
Grüße aus Hannover

urban
26.11.18, 10:01
Das ist mir beim Schreiben des Beitrags auch schon aufgefallen.....
Es ist einfach so, dass ich in die Bestellungen bei De Fumo nicht involviert bin, ergo kann ich dabei nichts beeinflussen und andererseits verdiene ich absolut nichts daran.
Warum sollte ich mich da einmischen?

Gibt es Lob für den Schuhmacher, dann freuen sich die Kunden über ihre Schnäppchen - ich bleibe außen vor,
hat vielleicht jemand etwas zu bemäkeln oder ist mit irgendetwas unzufrieden - auch dann will ich außen vor bleiben.
So einfach ist das!
Ich verkaufe Schuhpflegemittel aber keine Schuhe, und dass jemand der Käufer sich bei mir durch eine große Bestellung erkenntlich zeigt,
halte ich nun einmal für ein großes Gerücht.

Meine Schuhe kenne ich sehr gut - die von De Fumo werden erst gemacht und ich hatte sie noch nie in der Hand;
auf den Fotos habe ich mir lediglich 3 oder 4 Modelle angeschaut.
Abschließend kann ich dazu nichts schreiben - kein Verkauf - keine Beratung!
Auch kein Vergleich mit den Schuhen von Damiano Chiappini, denn dazu müsste ich die Schuhe von De Fumo zumindest mal konkret/tatsächlich in der Hand gehabt haben.
Defecto den Qualitätskontrolleur vor der Auslieferung an die Kunden machen - auch das mache ich aus den vorgenannten Gründen halt eben nicht.

Nun ist es in der schönen, buten, heilen Welt des Schuh-Digi-Orbits nun einmal so, dass die User schon die Winterschuhe anziehen wenn sie nur den Wetterbericht gelesen haben.
Also keine Bange - zuerst müssen die bestellten Schuhe einmal gemacht werden und erst dann kann man über sie urteilen.
Schlechter als die Betonschuhe aus Ungarn, in der Schuhfabrik von angelernten Hilfsarbeitern zusammen gefrickelt,
sollten die Schuhe von Schuhmachermeistern nun wirklich nicht sein, auch wenn sie nur einen Bruchteil davon kosten.:wink:

Albo
26.11.18, 12:07
Dann oute ich mich mal als Besteller.
Nachdem Du die Schuhe hier vorgestellt hast war ich zuerst ein bisschen skeptisch, weil ich dachte, wie soll das funktionieren. Italienisch kann ich nicht und mein Englisch ist auch nicht so sicher. Irgendwann hab ich dann doch mal geschrieben, weil ich neugierig war und war überrascht, wie unkompliziert das war. Der Kontakt war wirklich super. Teilweise wurden Mails noch um 24 Uhr beantwortet. Zunächst hab ich dann ein Paar bestellt und wollte abwarten, wie sie passen und über meine Änderungswünsche klar zu werden, um dann noch ein zweites Paar nachzuordern. Nachdem aber Jenny keine Bedenken wegen der Passform hatte hab ich dann am Black Friday noch ein zweites Paar bestellt. Jetzt bin ich mal gespannt, wie sie mir gefallen.
Klar ist da schon oh ein Risiko, aber das ganze hat mich jetzt ca. 2 Stunden und knapp 300 Euro gekostet, ist also noch im Rahmen.
Ich will immer noch mal irgendwann nach Montegranaro, weil die Beratung direkt vor Ort bestimmt noch mal um einiges besser ist, aber wenn ich den Aufwand mit der Aktion jetzt vergleiche ist das halt auch nicht zu unterschätzen.
Wenn die Lieferung ankommt werd ich auf jeden Fall berichten.

urban
26.11.18, 13:08
Das sogenannte Risiko fällt meiner Meinung nach doch sehr bescheiden aus und ist bei weitem nicht mit dem Schuhkauf via click & buy in einem Onlineshop vergleichbar.

Ich hatte das ja auch schon im SM geschrieben - einmal die ungelernten box-pusher, die von Schuhen in der Regel keine Ahnung haben und
zuvor mal dieses und mal jenes verhökert haben und nun auf Schuhe umgestiegen sind, weil die mehr Geld und Luxus einbringen.
Ich sehe das übrigens analog zum Schuhpflegemittelverkauf, da wird das Ganze dann via Photoshop noch besser kaschiert.

Wenn der Schuhmacher die Füße anhand von Fotos begutachtet, OK, in natura wäre schon besser und schneller, und so die Fuß- und Fersenform bewertet
und danach anhand der Fußmaße die entsprechenden Leisten aussucht, ist bei einem Televerkauf schon sehr gut.
Die Feinheiten kann er natürlich nur vor Ort und nachdem der Kunde die Schuhe eine Weile getragen hat umsetzen;
die Schuhe zeigen Tragespuren und der Kunde kann ihm sagen wo, an welchen Stellen, man noch optimieren könnte.

Wenn man nun dieses recht arbeits-/umfangreiche Analysieren des Schuhmachers von 2 konkreten Füßen vergleicht
mit dem ewigen Blabla über die Leistensuche und -empfehlungen in Foren,
und dass obwohl niemand die Füße des Fragestellers je gesehen oder gar, da nicht von Beruf Schuhmacher, beurteilen kann,
dann sollte oder dürfte der Unterschied zwischen click & buy bei ungelernten box-pushern in Onlineshops und
Bestellung & Machen beim Schuhmachermeister klar sein.

Anmerken will ich noch, dass die Schuhmacherausbildung in Italien ganz anders abläuft wie hier bei uns:
Wenn ein Auzubildender keine gerade, gleichmäßige Naht wie sie bei diversen Macharten vorkommt, hin bekommt,
dann muss er weiter lernen und zwar solange bis er's einwandfrei kann.
Die Schuhmacher sind dort gerade KEINE Schuster und machen Reparaturen nur als seltene Ausnahme gemessen an ihrem Tagesgeschäft,
dem Doppeln, dem Machen von neuen (Serien-) Schuhen.

Bei uns hier ist die Ausbildung sehr theorielastig - wenn ein Maßschuhmacherazubi in seiner gesamten 3-jährigen Ausbildungszeit
auf 3 oder 5 handgemachte Schuhe kommt, dann ist das viel, und bei weitem nicht die Regel!
Dann kommt noch hinzu welchen Lehrmeister*in er*sie hat und schon bemerkt man den großen Unterschied.

Da gab es im SM einen Orthopädieschuhmachermeister, der als Meister keine Handnähte hinbekommt - nie gelernt und nicht Bestandteil des Ausbildungsplans!
In Italien schlicht und einfach UNDENKBAR - Damiano Chiappini hat dagegen als Schuhmachermeister zusätzlich die Zulassung der Kammer als Orthopädieschuhmachermeister.
Soweit zu den riesigen Unterschieden alleine bei der Schuhmacherausbildung.

Nun kann man vielleicht erst recht abschätzen was vom Kauf in einem Onlineshop zu halten ist - oder hat jemand auch nur einmal einen einzigen Fachartikel oder
ein fachlich haltbares Statement von all den in Deutschland bekannten shoe-box-pushern und ihren Angestellten, egal aus welchem Land, gelesen?
Ich kann mich an nicht einen einzigen erinnern!
Werbung, Geschwätz, Gebabbel und zum Teil auch Geflunker bis hin zum Gehtnichtmehr!
Dafür aber jede Menge picturesque & colorful unterlegtes konsensfähiges Geschwurbel über Fußbetten, Kork, Hobbyschuster-Meisterhände
exklusiv für true Shoe-Aficionados....
Aber nicht nur bei den box-pushern selbst, auch in vielen Geschäften, erst recht in den eigenen ist das Personal auf VERKAUFEN getrimmt
und nicht auf optimale Kundenfüße-Schuhberatung.
Es gibt halt eben Läden, wo nur der Umsatz zählt, da die extensive Bannerwerbung jede Menge Geld verbrennt.

Dafür gibt es aber die blumigsten Beschreibungen der Schuhe und ihrer Wahnsinnseigenschaften mit dem Brustton der Überzeugung - nur - fernab von jedwedem Schuhfachwissen!
Daher auch der Vergleich der box-pusher mit Versicherungsvertretern - ebenfalls fernab... und voll überzeugend.

Nun kann man all das vergleichen mit Schuhmachern, deren obersten Ziel die Kundenzufriedenheit ist, die Stammkunden haben möchten,
möglichst wohlhabende oder Enthusiasten, und für die die Mundpropaganda immer noch die beste und billigste Werbung ist.
Risiko?
Wer sich nicht in's Bett legt, der kann auch nicht rausfallen. :loud laugher:

urban
26.11.18, 13:29
Zu den Preisen und den Banner-Werbungskosten, den Youtube-Werbevideos, den Shoe-nonsense-speakern der Anbieter, der extensiven kostenpflichtigen Werbung in Modeforen usw., die im Jahr alleine 7-stellige Beträge verschlingen, könnte man noch jede Menge schreiben, nur Fakt ist, dass so eine kleine Schuhmacherei wie es sie in Montegranaro und Umgebung zuhauf gibt, sich all diesen Aufwand nicht leisten will und bei ihren niedrigen Preisen auch nicht bezahlen kann.

Sprich: Der Kunde zahlt all diesen Marketingaufwand bei den Einen mit - die Anderen sind auf Leute wie mich und ihre zufriedenen Stammkunden angewiesen,
die für sie gratis Werbung machen.
Daher gibt es bei Chiappini, Marcucci, Cimadamore, Ripani und De Fumo viel mehr Schuh für viel weniger Geld.
21314

Albo
26.11.18, 13:45
Wenn die Schuhe passen und gefallen waren das bestimmt auch nicht die letzten, die ich da bestellt habe. Ich liebäugle noch mit Fullbrouges in Norvegese. Vielleicht ziehen ja Chiappini und Co auch nach und machen den Bestellvorgang auch so unkompliziert.
Wie ist das eigentlich mit Schuhspannern? Da muß ich nochmal nachfragen.

MoGuL
27.11.18, 19:34
Was mich nach wie vor wundert ist der doch recht große Hype um De Fumo. Im SM hat es keinen gekratzt, als Schuhe von Ripani oder Chiappini gezeigt wurden. Ich vermute mal, dass der Preis zu verlockend sein muss. Ich habe nichts bestellt, da aktuell völlig zufrieden mit dem Bestand. Ich bin sowieso infiziert, da ich nicht wüsste, wie man den aktuellen Leisten noch besser anpassen könnte. Außerdem kenne ich keine vergleichbaren Geheigenschaften anderer Marken. Spannend wäre mal ein Vergleich von Macharten im Alltag. Ich hoffe deine „Unterstützung“ lohnt sich für den kleinen Betrieb in Monte. Außerdem bin ich schon gespannt auf erste Fotos und Erfahrungsberichte.

Himzo
27.11.18, 20:00
Sind es die Preise oder ev. die Möglichkeit online bei dem angepriesenen Schuhmacher zu bestellen? Persönlich hätte ich lieber bei Ripani bestellt, da über seine Schuhe positive Berichte bestehen. Bei De Fumo ist das Risiko größer, dass das Ergebnis handwerklich weniger überzeugt. Über die Qualität der Arbeit kann bis jetzt niemand etwas sagen. Damit ist der geringere Preis im Augenblick auch kein Vorteil mehr.

urban
27.11.18, 20:12
Das ist wie immer - der Preis macht's!
Ich hatte schon mal irgendwo geschrieben, dass ich annehme, dass es nach den ersten ausgelieferten Schuhen Knatsch geben wird,
weil es einfach immer irgendetwas zu bekriteln geben muss - also auch das wird so sein wie immer!
De Fumo hat Umsatz generiert, viel Arbeit, wenig Verdienst und sich mit der Aktion ohne Not viele Probleme selbst geschaffen.
Der Normalpreis liegt schon weit unter Ripani, der Sonderpreis noch niedriger, Lohn- und Materialkosten sind gleich.

Wenn die ersten Käufer von ihren Schuhen und dem ungewohnten Tragegefühl überzeugt sein werden, dann steht De Fumo vor dem Problem
auf einen rentablen Preis zu kommen, der 50 % höher liegt.
Hätten sie ganz einfach 240.- € aufgerufen - den Preis den hierzulande schon die geklebt-genähten die Billigschlappen kosten -
dann hätten sie immer noch genug Schuhe verkauft aber Geld damit verdient, das Startkapital in die Zukunft.
So reicht es gerade mal für einen niedrigen Arbeitslohn und sie sind mit Arbeit eingedeckt für die nächsten Wochen - ihnen sind faktisch die Hände gebunden.

Wenn man nun die finanzielle und Arbeitssituation von De Fumo vergleicht mit den Kamelhöckerschlipsenverhökerer mit druchgenähter, sichtbarer (!) Rolliernaht, defacto Ausschussware, der bei einem Schlipsverkauf genau so viel verdient wie ein Schuhmacher an einem Paar Schuhe,
woran er allerdinsg schon so 8 bis 10 Stunden arbeiten muss, dann sieht man wie grotesk die Situation ist.
An den überteuerten Schlipsen meckert zudem keiner rum.

Den Schuh mit dem Hype ziehe ich mir aber nicht an, denn ich hatte De Fumo mehrfach darum gebeten die Preise höher anzusetzen. :fool2:

urban
27.11.18, 20:22
Sind es die Preise oder ev. die Möglichkeit online bei dem angepriesenen Schuhmacher zu bestellen? Persönlich hätte ich lieber bei Ripani bestellt, da über seine Schuhe positive Berichte bestehen.

Warum hast Du es nicht getan?
Die Preise von Andrea Ripani für handgedoppelte Schuhe mit Rahmen liegen wohl etwas höher aber unter 300.- €.
Dafür gibt es in Deutschland gerade mal 1 Paar geklebt-genähte, wenn überhaupt!

Wobei ich die Art und Weise wie De Fumo die Schuhleisten auswählt schon für sehr gut durchdacht halte,
wenn dann auch noch die Ergebnisse stimmen.:Good!:

Mir persönlich ist es egal wer wo welche Schuhe kauft, denn ich habe so oder so nichts davon außer Nachteile.
Meine Bemerkungen zu und über Schuhe entspringen dem Enthusiasmus und meinem allgemeinen Unverständnis für den Kauf von qualitativ suboptimalen Sachen.

Himzo
27.11.18, 20:26
Weil ich derzeit nicht nach Italien kann und der Bestellprozess online wie bei De Fumo nicht ersichtlich war.

Albo
27.11.18, 20:26
Bei mir war's in erster Linie die Möglichkeit, online zu bestellen. Natürlich spielt auch der Preis eine Rolle, aber das darf ja jetzt auch nicht der Grund sein, nicht zu bestellen. Ich rechne auch damit, daß die Schuhe bald teurer werden, aber wenn sie mir passen werd ich trotzdem noch welche bestellen weil die Bestellung bis jetzt so problemlos gelaufen ist. Eigentlich will ich schon mal nach Montegranaro fahren und hab auch schon geschaut, ob es aus dem Süden Deutschlands günstige Flüge gibt, ist aber leider nicht der Fall. Irgendwann kommt sicher mal die Möglichkeit, dort Urlaub zu machen und sich insbesondere wegen der Passform vor Ort beraten zu lassen. Wenn das mit der Bestellung funktioniert weiß aber jetzt daß die Hürde, an gute Schuhe zu kommen, wirklich nicht sehr hoch ist. Ripani wird den Hype hier bestimmt auch mitbekommen. Vielleicht zieht er ja nach, was die Passformberatung aus der Ferne angeht.

urban
27.11.18, 20:43
Die Reise in's gelobte Land :read:

https://www.bestofbest-mode.com/showthread.php/2607-Reise-nach-Montegranaro?p=11689#post11689

Karl700
27.11.18, 20:48
Wieso keine günstigen Flüge? Von München aus zahlt man doch kaum 100 Euro hin und zurück nach Ancona.

Der Hanseat
29.11.18, 13:50
...von Hamburg aus sieht es ganz anders aus :ja:

Albo
29.11.18, 14:44
Unter 150 € habe ich von München nichts gefunden.

Karl700
29.11.18, 16:00
Nagut. Vielleicht liegt es an der Zeit. Ich fliege im März und habe direkt bei Lufthansa gebucht. 100 Euro von Münster nach München und 100 Euro von München nach Ancona (inkl Rückflug natürlich).
Das ist natürlich trotzdem nicht wenig Geld, aber lohnt sich vielleicht, wenn man dafür ein schönes Wochenende verbringt und einen Schuhmacher findet, der einem beim nächsten Mal Schuhe auf Bestellung schicken kann.

Der Hanseat
29.11.18, 17:06
:Good!:

Karl700
29.11.18, 23:13
Ich habe den Herren gemailt, da ich sie ja im März besuchen möchte. Nach einer halben Stunde (abends um 23 Uhr) kam auch schon die wirklich nette Antwort, in der man sich für meine Versuche, auf Italienisch zu schreiben, bedankt und mir angeboten hat, auf Englisch weiter zu kommunizieren. :biggrin:

Wie auch immer, ich habe keine Ahnung, wie die Preise vorher (und jetzt bei dieser Rabatt-Aktion) waren, aber man hat mir die normalen Preise (für meinen Besuch im März) verraten und sie liegen etwa in dem Bereich der Eigenmarke von Goertz... ... ... ... was ich ziemlich unglaublich finde, zumal mir in der Mail nochmals bestätigt wurde, dass die GYW-Schuhe komplett von Hand und ganz ohne Maschine gefertigt werden.

Ich freue mich wirklich auf den Besuch. :Good!:

urban
29.11.18, 23:28
Du kannst sie ruhig offen schreiben, sie sind eh unglaublich günstig.
240 € für ein Paar von Hand rahmengenähte Schuhe?

Karl700
01.12.18, 00:39
So in etwas ist das. :hi:

Kommt aber bestimmt noch ein kleiner Aufpreis für Sonderwünsche hinzu.

urban
01.12.18, 23:34
Frau Alessandrini hat mir gerade via Messenger mitgeteilt, dass bereits mehr als 20 Paar Schuhe bestellt worden sind.
Die Preise sind ja schon nach oben gegangen...
Mal schauen wie viele es bis Januar noch werden wenn dann hoffentlich die letzten Passformprobleme beseitigt werden könnten. :smile:

urban
02.12.18, 13:52
Zur Frage des nicht-durchgefärbten Kalbsleders und anderer schlauer Kommentare


Durchgefärbt ist final betrachtet absolut kein Qualitätsmerkmal von Leder bei Schuhen,
man denke an das Crustleder, und sagt 0,00 aus über die Leder- und die Gerbqualität.
Manchmal werden zum Beispiel Schuhe aus durchgefärbtem Kalbsleder mit einem Wabengitter als Verstärkung auf der Rückseite angeboten, was den Schluss zulässt, dass es sich um Kalbslederunterspalt handelt,
ein "Leder" ohne Stand - aber - durchgefärbtes Kalbsleder.

@Sorel:
Ich trage solche Schuhe aus einer Schuhmacherei in Montegranaro, kenne einige Schuhmacher und deren Preise,
und weiß auch, dass sie keine Vertriebs-, Gemeinkosten, Verwaltungskosten usw. weder haben noch kalkulieren.

Die Werbekosten sind in diesem Fall faktisch NULL, da beispielsweise ich nichts koste/gekostet habe oder werde.

Oft arbeitet die Ehefrau bzw. Mutter auch noch mit bei der Schaftproduktion, dem Finishen und der Verpackung.
Ein Schuhmachergeselle verdient rd. 1.000 € und arbeitet mehr als 40 Stunden pro Woche - eine in Italien
immer noch festzustellende Folge der Wirtschaftskrise.
Hier arbeitet der Vater von Luca, vermutlich ohne Lohn, mit, um seinen Sohn beim Start zu unterstützen.

Nun kenne ich auch die aktuellen Preise von Andrea Ripani, Roby Spernanzoni, Damiano Chiappini und De Fumo.
Zu den Preisen von Luca habe ich mich schon geäußert - Glück für seine Kunden, weniger Verdienst für ihn.

Die Preise für Leder und die Schuhkomponenten sind viel zu hoch angesetzt, diese gibt es in den Marken
weit preisgünstiger und keinen Deut schlechter.
De Fumo hat die Preise schon leicht angehoben und die nächste Runde wird schnell kommen.

Aber auch die Preise von anderen Schuhmachern liegen immer noch deutlich unter 400.- € pro Paar
FOB Montegranaro oder Napoli.

Ergo gibt es zur Zeit keinen nachvollziehbaren Grund irgendetwas zu bekriteln,
aber viel Grund zur Freude für die Black-Friday-Aktions-Besteller.

Etwas Vertrauensvorschuss wäre vielleicht ganz nett, machen Menschen im täglichen Leben ja auch.
Vater Alessandrini ist seit 50 Jahren Schuhmacher und hat bei Silvano Lattanzi, ist bekannt, ja?,
u.a die Qualitätskontrolle verantwortet.
Daher gehe ich davon aus, dass sich Vater und Sohn sowie die Ehefrau Jenny sehr viel Mühe geben werden,
ihre ersten Kunden vollkommen zufrieden zu stellen,
worauf ja auch schließlich viele Beiträge von Bestellern hinweisen.
Dass sie Schuhe machen können dürfte soweit auch zweifelsfrei feststehen.

Die noch sehr niedrigen Preise - erst Recht in Relation zu denen von hierzulande bekannten Brands - mögen
vielleicht etwas verwundern, die Preise der anderen Schuhmacher aus Italien liegen etwas höher,
aber sie sind ja schließlich auch direkt ab Schuhmacherei, es gibt keine teure Bannerwerbung,
keine Ladengeschäfte usw. und daher sind sie ohne weiteres machbar und sehr plausibel.

Daher sind die Preise auch nicht übertragbar auf einen Vergleich mit den hierzulande im Laden oder
bei box-pushern angebotenen geklebt genähten Schuhen mit dem eingepreisten Handels- und Werbekostenaufschlag, denn Bannerwerbung ist teuer, die Gewinnspanne ca. 100 % Agio.

Die Antwort von Luca am Telefon auf meine Frage warum er die Preise von Ripani unterschreitet
lautete, dass Ripani immerhin 2 Schuhmacher beschäftigte und dieser daher mehr verlangen müsste,
er aber (nur) mit seinem Vater zusammen und den erfolgreichen Start schaffen möchte.

Albo
02.12.18, 16:04
Ich kann das jetzt natürlich nur aus meiner Sicht beurteilen, aber die Taktik war vielleicht gar nicht so schlecht. Die größte Hürde war für mich die Entfernung, einfach zu weit um für ein Paar Schuhe eben mal vorbeizufahren. Dann das Problem mit der Passform. Die Angst haben sie mir mit ihrer Anleitung zum Massnehmen zumindest teilweise genommen, hoffentlich funktioniert das auch. Und natürlich hat auch der Preis die Einstiegshürde nach unten gelegt. Wenn die Schuhe jetzt passen und gefallen hat DeFumo bei evtl. Folgebestellungen natürlich schon einen Vertrauensvorschuß, da stört mich auch eine Preiserhöhung nicht so sehr.

urban
02.12.18, 16:46
Unter'm Strich betrachtet hat das Sonderangebot von De Fumo dem Schuhmarkt in Deutschland, und nicht nur dort, einen neuen Impuls gegeben
und die Aufmerklsamkeit auf tatsächliche von Hand durch gelernte Schuhemacher hergestellte Schuhe gelenkt.
Insofern ein Novum, ein Auftakt wenn man so will.

Einzig die Sache mit den Füßen und den dazu passenden Schuhen, Fußmaße/-dimensionen und der Auswahl der zu ihnen passenden Schuhe ist noch zu vereinfachen,
aber auch dafür gibt es eine Lösung, die im Moment wohl auch noch etwas umständlich zu handhaben ist - vielleicht auch etwas zu kompliziert und zu aufwändig für viele User,
die an die sehr simple digitalisierte Welt gewöhnt sind, wenn der eigene Aufwand über das gewohnte click & buy & Hin- und Herschicken hinaus geht.
Daneben wird der nächste Schritt, sofern die Schuhmacher mitmachen werden, eine weitere Preiserhöhung, die von mir für Januar angekündigte,
nach sich ziehen, denn die Beratung und Hilfestellung ist Arbeit, Aufwand und kostet den Berater u.a. Zeit.

Aber auch dann werden diese Schuhmacher-Schuhe immer noch als sehr preiswert einzustufen sein obwohl die Beratung Version 2 Geld kostet,
etwas mehr Sicherheit für die Kunden-Käufer mit sich bringt aber halt auch eigenen Aufwand, sprich: das Anprobieren, vergleichen und die finale Auswahl,
ggf. unterstützt durch eine Beratung via DigiOrbit und Webcameinsatz, mit sich bringt.
Natürlich wäre auch dieses kommende Procedere immer noch etwas ganz was anderes wie derzeit Schuhe ver- und gekauft werden, nämlich auf gut Glück
und orientiert an Werbung in dieser und jener Form.
Also auch die Beratung Version 2 komplett neu und höchstens Maßschuhträgern bekannt.

Aber warten wir zuerst einmal ab wie der erste Schritt aussehen wird und was die Besteller über ihre neuen, ungewohnten Schuhe sagen werden...

urban
17.12.18, 12:45
Diese Woche sollten nun die erstern Schuhe aus Italien eintreffen - ich bin gespannt auf die Kritiken...

Albo
17.12.18, 21:43
Hab schon lange nichts mehr gehört. Ich bin auch gespannt.

Der Hanseat
18.12.18, 17:45
Bei mir ähnlich, es hieß drei statt zwei Wochen wegen dem Black Friday. Ich habe heute mal per Whats App angefragt wie der Stand der Dinge bzgl. einer Rechnung ist. Ich wart noch auf Antwort.

urban
19.12.18, 08:35
Einfach nur ruhig bleiben, das wird schon!
De Fumo wurde halt von der Anzahl der Bestellungen überrascht, und nun muss das ganze Getriebe sich zuerst einmal einschleifen,
sprich: Der gesamte Bestellablauf muss organisisert werden - Learning by doing nennt sich das in Neudeutsch.

Warum sie keine Anzahlung genommen haben ist mir allerdings ein großes Rätsel, da in Bella Italia die Proforma total normal ist.
So ist es aber wiederum viel einfacher von der Abwickelung her, da bei der (Schluss-) Rechnung keine Anzahlung verrechnet werden muss - also nur 1 Buchungsvorgang,

Das ist natürlich von der gesamten Abwicklung her für Onlineshopper derzeit etwas ungewohnt - aber nichts, was mich jetzt wiederum aus der Ruhe bringen würde.
Einfach abwarten & ruhig bleiben - das wird schon!:wink:

Ich würdfe wetten, dass Vater & Sohn über das Wochenende und die Weihnachtsfeiertage durcharbeiten werden, um die bestellten Schuhe fertig zu machen.
Wie viele Bestellungen genau eingingen weiß ich nicht, ein Zwischenstand lautete mal mehr als 25 Orders.
Wenn das alles handgedoppelte Schuhe sind, dann haben die beiden mindestens 15 Arbeitstage lang, also 2 1/2 Wochen zu tun
ohne die Schaftmacherei und sonstige Nebenarbeiten wie Kundenbetreuung, Bestellabwicklung, Verpacken und Versand usw..

Albo
19.12.18, 09:07
Ich hab's nicht eilig, drum werd ich auch nicht ständig nachfragen wie der Stand ist. Die Vorfreude ist ja auch was Schönes.
Jetzt gibt es eh gerade Wichtigeres. Ich brauch noch ein paar Geschenke.

Der Hanseat
19.12.18, 09:17
Eigentlich bin ich tiefenentspannt und hatte das Jenny auch vorher mitgeteilt, es eilt nicht da ich mehr als ausreichend Schuhe habe. Meine Anfrage war eher der Neugierde geschuldet (da ich die Rechnung per E-Mail möchte). Ich habe die Antwort erhalten das meine Schuhe in der Herstellung sind aber ohne Zeitfenster. Wie gesagt macht nichts, ich warte. Bei mir wurde aber eine Anzahlung genommen und der Restbetrag wird umgehend nach Rechnungseingang überwiesen.

Der Hanseat
19.12.18, 09:25
Unglaublich die Unterschiede zwischen den Foren. Im SM beginnt das (leise) Gemäkel bereits jetzt... wie man so kalkulieren kann, Qualität wie sie wohl sein wird, Organisatorisches usw... Hier wird sachlich orientiert diskutiert und mit einer Portion Vertrauensvorschuß, welchen ich auch als völlig legitim einschätze.

DENN: Es handelt sich um eine kleine Manufaktur, so wie ich es verstanden habe, das dort bei einer solchen Flut an Bestellungen die Organisation nicht gleich zu 100% Perfekt verläuft ist für mich geschenkt. Das eine gewisse Anspannung da ist verstehe ich zwar aber man sollte vielleicht mal die Fragen bei denen bisher alles (sehr) gut geklappt hat. Zu dem Segment gehöre ich definitiv: Schnelle Antworten, Fehler bei meiner Vermessung sind sofort aufgefallen und man hat man sich sehr gut und ausdauernd beraten! Auch das sollte mal erwähnt werden.

Albo
21.12.18, 15:30
Habe heute Nacht die Versandbestätigung mit Trackingnummer erhalten. Ich rechne zwar vor Heilig Abend nicht damit, aber um diese Zeit soll es ja schon öfter Wunder gegeben haben:smile:

urban
21.12.18, 15:55
Viel Glück!
Wobei der 24. schon sehr schnell wäre jetzt vor Weihnachten, aber es kommt halt auch darauf an mit welcher Firma und nach welchem Tarif sie verschickt haben.
Vorfreude ist die schönste Freude! :Good!:

Ehrlich gesagt bin ich ganz gespannt auf die Beiträge, auch auf die in SM, wenn die ersten Kunden ihre Schuhe erhalten haben werden.
Obwohl man sich ja schon ausmalen kann was da kommen wird... aber warten wir mal ab wie zufrieden die Männer sein werden.

Albo
21.12.18, 17:17
Im SM könnte ich auch noch ein paar neidisch machen:biggrin:

urban
21.12.18, 17:41
Sei da bitte sehr vorsichtig - da hatten heute Morgen schon einige den vorweihnachtlichen Goodyearklebstoffkoller,
und das wird noch viel schlimmer werden mit Zenit am 26. spät abends - dann werden die Internetordnungshüter von einem Thread zum nächsten hasten,
um einzudämmen was überhaupt noch geht.
STRESS PUR!

Die Preise von De Fumo sind halt eben zu günstig in den Augen der Brand-Freaks und haben schon den Puls von so manch einem sehr steil nach oben getrieben
und die Finger beim Tippen beschleunigt, aber eben nicht simultan die Steuerungszentrale, so dass kleinere Artikulationsaussetzer zu beklagen waren,
was wiederum die Forenväter auf den Plan rief: " Wenn das meine brandbabbler...wären, dann würde ich...!
Und ich will gar nicht erst wissen, was dort die Werbeforenbetreibenden und umsatzeinbußenbefürchtenden Onlineshopinhaber
noch so alles re- und proklamieren werden zusammen mit ihren Supportern - ich bin gespannt.

21505

Der Hanseat
21.12.18, 18:14
...aber solche Zustimmung. Urban Du triffst es... :biggrin::loud laugher:

urban
21.12.18, 18:20
Genau - der Vertrauensvorschuss, der zu meinem Standardvokabular gehört, plus ein Verständnis für die Situation bei der Familie Alessandrini.
Sie wurden von der eigenen Werbung überrollt - nun müssen Vater und Sohn ranklotzen, aber das schaffen sie!
Da bin ich mir ganz sicher.
Sie geben sich schließlich sehr viel Mühe mit ihren deutschen Kunden, die bisher nur click & buy plus retournieren kannten.... :wink:

Der Hanseat
21.12.18, 20:46
Unglaublich. Eben mal in das SM geschaut und virtuell fliegen da schon wieder die Fetzen :loud laugher: Ich habe auch keine tiefen Kenntnisse bzgl. Qualität von Leder aber was manche sich dort anmaßen... Man kann ja seine Meinung äußern aber evtl. auch relativieren um in den richtigen Kontext zu kommen bzw. Luft für Veränderungen zu lassen.

Alrik
22.12.18, 11:37
Hallo an alle,
ich habe auch die Diskussionen im SM verfolgt. Nun möchte ich meine Frage zu den Schuhe lieber hier stellen. ICh muss mich nun mal outen. Ich kann überhaupt kein Italienisch und werde auch nicht in nächster Zeit dort hin reisen können. Lohnt es sich dennoch eine Bestellung zu probieren? Wie ich bisher gelesen habe, benötigt man ja einige Schritte um zum Schuh zu kommen.

Vielen Dank an alle für die Antworten.,

Der Hanseat
22.12.18, 13:17
Hallo Alrik,

ich drängele mal vor, Urban und einige andere hier können deutlich mehr zu dem Thema sagen aber hier meine just 2 cents. Die Kommunikation bei Del Fumo lief über Whats App in englisch und das reibungslos. Das Vermessen hatte mich auch erst abgeschreckt war aber total easy, Fehler die ich gemacht hatte sind dort umgehend aufgefallen und ich wurde dann mehrfach gefragt.

Bei Ripani sendest Du ein Paar sehr gut passende Schuhe ein, damit man sich dort an Deiner Größe orientieren kann. Kommunikation dort lief über den Facebook Messenger. Ich finde beides sind praktikable Möglichkeiten um (hochwertige) Schuhe ohne Italienbesuch zu kaufen. Im Notfall, da mein Französich noch nicht so prickelnd ist, habe ich für Kommunikation mit tailorgeorge.fr den google translator genutzt und es hat hervorragend funktioniert.

Übrigens: Willkommen im Forum :Good!:

urban
22.12.18, 16:50
Natürlich rentiert es sich seine Schuhe von einem Schuhmacher fertigen zu lassen, und das in jeder Hinsicht wie man im Thread von Fausto Ripani nachlesen kann.
Am besten funktioniert es natürlich wenn man sich zu einer Reise nach Italien hinreißen lässt
:read: Reise nach Montegranaro
https://www.bestofbest-mode.com/showthread.php/2607-Reise-nach-Montegranaro

Alrik
23.12.18, 00:19
Vielen Dank für die Antworten. Dann werde ich mich mal in naher Zukunft mit so einer Bestellung beschäftigen. Danke auch für die Adresse aus Frankreich, die Hemden sehen sehr interessant aus.

Albo
28.12.18, 19:50
Meine Schuhe sind heute gekommen:smile:.
Das Leder kann ich nicht beurteilen, aber am Wochenende werd ich mal Fotos machen.
Das Paar, das ich nach meinen Vorstellungen machen hab lassen ist wirklich genial geworden, das andere genau so, wie auf deren Homepage.
Ich hab sie nur mal kurz anprobiert, weil ich gleich weg muß, aber ich hab den Eindruck, daß sie ein bisschen zu weit sind.
Mehr aber im Laufe des Wochenendes.

Albo
29.12.18, 16:41
So, jetzt mal ein paar Bilder von meinen Schuhen.
21596
21597
21598
21599
21600
21601
21602
21603
Wie schon geschrieben sind sie mir ein klein wenig zu weit, was ich auch an De Fumo geschrieben habe. Darauf wurde mir angeboten zu beschreiben, wo sie zu weit sind um mir dann eine Innensohle zu schicken, die das ausgleicht. Da es wirklich nicht viel ist, denke ich, daß das eine gute Lösung ist.
Ich bin trotzdem begeistert von den Schuhen und vor allem mit der freundlichen und unkomplizierten Art von denen so daß es wahrscheinlich nicht die letzten Schuhe sind, die ich da bestellt habe. Trotzdem bin ich erstmal froh, "nur" Blake Rapid bestellt zu haben, wenn ich mal Norvegese bestelle bin ich jetzt mit der Passform schon weiter.
Das ist aber wirklich jammern auf hohem Niveau wenn man den Preis bedenkt.

urban
29.12.18, 17:36
Danke!
Sie sehen gut aus und viel Freude damit!

Der Hanseat
29.12.18, 18:23
Wann hattest Du bestellt? Ich habe letzte Woche nachgefragt und erhielt die Auskunft das meine Schuhe in Herstellung wären. Bis heute habe ich nichts weiter gehört... :big_boss:
Übrigens Deine Schuhe sehen toll aus! Glückwunsch zum Kauf, sind beide Blake Rapid?

sicknote
29.12.18, 18:47
Ich finde die Schuhe sehen wirklich gut aus. Schade, dass sie ein wenig zu weit sind, denke aber auch, dass die Einlegesohlen da Abhilfe schaffen. Ich habe gleich Norvegessestiefel bestellt, habe aber einen Probeschuh beauftragt. Bin gespannt wie ein Flitzebogen wie die werden. Sehen die nur annähernd so gut aus wie auf der Homepage, haben sie einen Kunden gewonnen. :D

sicknote
29.12.18, 19:29
Kannst du was zur Lederqualität sagen?

Albo
29.12.18, 22:38
Ich weiß gar nicht mehr genau, wann ich bestellt habe. Das erste Paar aber auf jeden Fall vor dem Black Friday. Bei den Double Monks war ich mir da noch nicht sicher, wie ich sie genau haben möchte. Die hab ich dann beim BF noch nachgeordert.
Die Lederqualität will ich noch nicht beurteilen, da kann ich mich noch zuwenig aus. Ich kann gerne morgen nochmal genauere Bilder machen. Highend-Leder wird es bei dem Preis nicht sein, aber ich vertrau mal auf seine Handwerkerehre.

Bueno
29.12.18, 23:55
Ich weiß gar nicht mehr genau, wann ich bestellt habe. Das erste Paar aber auf jeden Fall vor dem Black Friday. Bei den Double Monks war ich mir da noch nicht sicher, wie ich sie genau haben möchte. Die hab ich dann beim BF noch nachgeordert.
Die Lederqualität will ich noch nicht beurteilen, da kann ich mich noch zuwenig aus. Ich kann gerne morgen nochmal genauere Bilder machen. Highend-Leder wird es bei dem Preis nicht sein, aber ich vertrau mal auf seine Handwerkerehre.

Hattest du einen Probeschuh bestellt, um die Passform vorab zu optimieren?

Albo
30.12.18, 09:14
Nein, Jenny meinte daß ich keine Problemfüße habe.
Ich hätte vielleicht erst ein Paar bestellen sollen und dann erst das zweite. Die Foster haben in Blake Rapid kaum mehr als ein Probeschuh gekostet.
Bin aber zuversichtlich, daß das mit den Einlagen funktioniert. Ist ja nicht so viel.
Sind übrigens beide Paare in Blake Rapid. Irgendwann will ich aber noch Fullbrouges, die werd ich dann in Goodyear oder Norvegese bestellen.
Noch eine vielleicht ketzerische Frage. Spricht eigentlich was dagegen auf die Ledersohle eine dünne Gummisohle aufkleben zu lassen? Ich finde Ledersohlen dermaßen rutschig, daß es schon fast gefährlich ist.

sicknote
30.12.18, 11:30
Hey,

Im sm schreibt der erste Spinner schon übles. :) Kannst du versuchen die Schuhe in anderer Perspektive und weniger weitwinklig zu knipsen? Die Paco sehen von der Form wirklich komplett anders aus als auf deren Homepage

Albo
30.12.18, 12:16
Das hab ich schon gesehen und auch genau von dem so erwartet. Die Fotos sind halt mit dem Handy gemacht, darum so weitwinklig.
Aber ehrlich gesagt ist mir die Kritik im SM wurscht. Wie ich da schon geschrieben habe, es geht nicht nur um die Qualität der Schuhe sondern auch um das Drumherum. Und da muß ich eindeutig sagen war das "Shoppingerlebnis" deutlich positiver als wenn ich mir irgendwo 3 Paar Schuhe bestelle und 2 dann zurückschicke. Außerdem bin ich Fan von Handwerk. Seien es Möbel vom Schreiner, Messer vom Messerschmied oder eben Schuhe vom Schuhmacher.

sicknote
30.12.18, 12:21
Ja, hab den Bestellvorgang auch so empfunden. Wer in DE nimmt sich schon heiligabend um 23 uhr Zeit um ne Beratung zu machen? Über Tageslichtbilder hier würde ich mich dennoch freuen. Das Leder sieht meines erachtens jetzt nicht irgendwie schlecht aus.

Albo
30.12.18, 12:22
Die Paraboots werd ich bald "ausführen". Dann mach ich Bilder.

Bueno
30.12.18, 12:42
Man kann natürlich eine dünne Gummi-Halbsohle aufbringen lassen, ob man es sollte, da streitet man sich. Falls man sich entschließt, dies zu tun, wäre aber zu beachten, dass dies jemand anfertigt, der sein Handwerk versteht, ich sehe sonst etwas die Gefahr, dass sich die Geometrie des Schuhes/der Stand verändert, bzw. der Absatz ebenfalls geändert werden sollte... Urban, fachlich fundierte Meinung ist hier gefragt;):
Falls lediglich das starke Rutschen stört, das legt sich nach einigen Metern auf dem Asphalt, wenn die Sohle angeraut ist, für gewöhnlich etwas.

Natürlich muss der Absatz auf die vorgegebene Leistensprengung abgestimmt werden - das ist gar keine Frage.
Ich wollte mir genau dieselben Schuhe mit dem starken Profil ordern, habe das aber im Moment zurück gestellt bis ich vor Ort sein werde,
da ich auch noch gerne Stiefeletten haben möchte.

urban
30.12.18, 12:55
Mach Dir bitte keine weiteren Gedanken um Kommentare von Brandbabblern oder anderen Schuh-Experten, die mich zum Schmunzeln brachten,
denn das war nun einmal nicht anders zu erwarten von jemanden, der sich seine Schuhe von Jungfrauen klöppeln lässt,
was wohl so viel meint, dass sie geklebt statt nur genäht sind und natürlich das Brand sie so wertvoll macht und
dann sind sie auch noch so schön anzusehen, dass alle Fotos davon, auch die mit den so gut wie nicht vorhandenen Gehfalten den Stempel:
Streng geheim + VS- nfD!
tragen - also noch nie zu sehen waren!
Zudem gilt bei solchen Posts immer die Pfälzer Parole: Dumm gebabbelt is glei!

Andererseits lassen stark profilierte Vibramsohlen für den Winter jeden Schuh fett aussehen - ein Fauxpas in den Augen eines Shoeaficionados
mit seinen Goodyear-Ballerinas!21648

Natürlich ist Mann bei Schuhfotos auch sehr verwöhnt und setzt neben einer optimalen Belichtung auch ein ausgiebiges Photoshopping
zum Kaschieren der Unzulänglichkeiten von Schuhen & Fotos voraus und lässt den eigenen beim Kommentieren ihren freien Lauf.

Seine eigenen Schuhe, siehe oben, zeigt Mann natürlich lieber nicht her - nicht dass noch jemand auf dumme Gedanken kommen könnte
wie das sie nicht zu seinen Füßen passen und/oder Mann sein dafür gezahltes Geld in weitem Bogen zum Fenster rausgeworfen hätte,
weil es sonstwo bessere billiger gibt und seine Missgunst offensichtlich würde, noch sehr positiv betrachtet.

Dann ist das Timing Deines Posts jetzt nach 7 freien Tagen ohne ernst zu nehmende Beschäftigung für die Member natürlich ein willkommenes Ventil
ihren angestauten Lustverlust wegen entgangenen Businesstagen mit Schaulaufen in ihren erstklassigen Outfits usw. abzulassen.

Wären zum Beispiel die Double Monks auf Hochglanz poliert, aus der richtigen Perspektive aufgenommen bei gutem Licht,
also optimal in Szene gesetzt und auf keinen Fall bekannt, dass sie aus Italien kommen,
dann fielen die Kommentare der Schuh-Experten selbstverständlich ganz anders aus, bei Made in England könnten sie sogar einen Hype ähneln.

Mach's einfach wie ich auch - schmunzel darüber, denn der Neid kehrt nie in einer lehren Scheune! :smile:

urban
30.12.18, 13:23
Man kann natürlich eine dünne Gummi-Halbsohle aufbringen lassen, ob man es sollte, da streitet man sich. Falls man sich entschließt, dies zu tun, wäre aber zu beachten, dass dies jemand anfertigt, der sein Handwerk versteht, ich sehe sonst etwas die Gefahr, dass sich die Geometrie des Schuhes/der Stand verändert, bzw. der Absatz ebenfalls geändert werden sollte... Urban, fachlich fundierte Meinung ist hier gefragt;):
Falls lediglich das starke Rutschen stört, das legt sich nach einigen Metern auf dem Asphalt, wenn die Sohle angeraut ist, für gewöhnlich etwas.

Natürlich muss der Absatz auf die vorgegebene Leistensprengung abgestimmt werden - das ist gar keine Frage.
Ich wollte mir genau dieselben Schuhe mit dem starken Profil ordern, habe das aber im Moment zurück gestellt bis ich vor Ort sein werde,
da ich auch noch gerne Stiefeletten haben möchte.

Natürlich muss der Absatz auf die vorgegebene Leistensprengung abgestimmt werden - das ist gar keine Frage.
Ich wollte mir genau dieselben Schuhe mit dem starken Profil ordern, habe das aber im Moment zurück gestellt bis ich vor Ort sein werde,
da ich auch noch gerne Stiefeletten haben möchte.

Albo
30.12.18, 14:03
Es sagt ja schon viel, daß das SM über Weihnachten schließen musste weil kein Moderator zum Aufpassen da war:loud laugher:

urban
30.12.18, 15:03
21652

Weder kann von "schließen müssen" die Rede sein wie genauso wenig wie von "Beiträge löschen zu müssen"!
Ein dortiges Forenmitglied dachte heute sogar laut über Zensur nach.

21652

Zu den Kritiken der Schuhfotos:
Nun versteht ihr hoffentlich auch einmal wie man sich fühlt wenn man von (s)einer Sache vollkommen überzeugt ist und
sich die Posts von selbstberufenen Schuhkommentatoren durchliest, die jeder Beschreibung spotten + vorauszusehen waren.

Ein paar Männer können anhand der Fotos das Leder bewerten!, und faseln im Kontext mit der individuellen Schuhform für die Füße des Käufers
über elegante Crockett & Jones-Leisten und die Tannery de Puy.
Schön - Gefallen - Schuhform
Liegen alle drei im Auge und an den Füßen des Eigners eng an.

Ich halt mich dort jetzt mal ganz draus in der Hoffnung auf noch mehr geistreiche Beiträge der blitzgescheiten Shoeaficionados. :read:

P.S.
Die Schuhe sind soweit ich das bisher sehen kann fehlerfrei gemacht - da drückt z.B. keine Vorderkappe durch
wie bei den gehypten Dinkelacker mit ihren Keilabsätzen bei manchmal schiefem Einleisten.
Selbst das Futterleder im Bereich der Ferse ist Rauleder - das Leder des Einschlupfs umgebugt statt offenkantig,
die Deckbrandsohle sauber eingeklebt, die Sohlennaht leicht gestuppt.
Solche Schuhe für 150.- € nach Kundenwunsch = MTO
wofür die Aficionados normalerweise mehr Agio bezahlen wie hier 1 Paar Schuhe frei Haus geliefert gekostet hat.


:help: safe their sense :help:

sicknote
30.12.18, 15:31
Danke für deine Einschätzung zu den Schuhen lieber Urban. Ich freu mich jedenfalls auf mein Paar. Sollte dies meinen Vorstellungen entsprechen, wird es sicher nicht das letzte Paar aus Italien sein.

Der Hanseat
30.12.18, 17:06
Sorry, was im SM schon wieder "rausgehauen" wird ist unter aller Würde! Von den Mods kommt... rein gar nichts, die lassen es lieber laufen :confusion: Zu den hier und dort gezeigten Schuhen: Ich finde es tief beeindruckend wenn jemand die Lederqualität anhand von Photos beurteilen kann!!! WOW! (ich meine nicht die Verarbeitung, sondern das Leder - außer man kennt die verarbeitete Qualität in Natura) Ich kann es nicht, letztlich z.B. der Monk wäre er auf einem Schuspanner und zuvor poliert worden (und z.B. per Photoshop bearbeitet) man wäre das ein Photo! Die gesamte Kritik dort ist doch ein Witz, selbst Maßschuhe die nicht frisch geputzt bzw. auf Hochglanz gebracht wurden sehen so aus... Das habe ich bereits live gesehen.

Außerdem ist der Monk auch nach allgemeiner Meinung alles andere als hässlich und das sage ich obwohl ich keine Monks trage. Der Profilschuh ist Geschmackssache aber paßt definitiv zu einem rustikalen Outfit (Cordhose, Jeans usw.), dass dieser nicht zum Anzug getragen werden soll habe ich jetzt einfach mal vorausgesetzt.

Das gebashe im SM ist widerlich. Nicht mehr auszuhalten.

Die Schuhe sind, wie jedes Modell, Geschmackssache aber hässlich oder unproportioniert sicherlich nicht. Was an C&J schöner sein soll habe ich nicht verstanden.

Der Hanseat
30.12.18, 17:09
Nachtrag: De Fumo hatte mir in der Konversation auch mitgeteilt das sämtliche Formen- sprich Leistenwünsche eingebracht werden können und dann umgesetzt (sicherlich im Rahmen des möglichen) aber da gibt es ja viele Möglichkeiten.

Bueno
30.12.18, 17:11
Wäre der Schuh von L-Reiter, wie der Touring in identischem Stil, nur halbhoch, dann wäre das Gejaule wohl geringer....: https://www.ludwig-reiter.com/de/touring-s-228-vpm-py-ln-2h-es

sicknote
30.12.18, 18:22
Der Unknown schießt den Vogel ja echt ab. Wie kann man nur so arrogant sein. Er hat dargelegt wieso die Schuhe ja so schlecht sind. Wenn darlegen = Vermutungen sind vielleicht

urban
30.12.18, 18:26
Ach ja, schau Dich mal auf den Seiten von Paraboot, dem Klassiker aus Frankreich, um oder bei Hardrige oder...
Michelle - 355 €
https://www.paraboot.com/homme/derbies/michael-bbrmarche-noire-lis-noir
Diese Schuhmodell hat nun mal genau diese Form und keine andere.
Länge und Breite richten sich nach den Füßen des Bestellers, er möchte sie schließlich tragen, und nicht nach dem Geblödel der Forenclowns.

Die Touring von Ludwig Reiter kosten die Kleinigkeit 559.- €, sind optimal abgelichtet und das Foto bearbeitet worden - eine bekannte Marke.
Die Foster von De Fumo kostet ca. 150.- € in Blake Rapid und ist fehlerfrei gemacht von einem Schuhmachermeister - was nicht sein darf, das nicht sein kann!

Für 559.- € kann man sich einen Flug mit Irlandair nach Italien buchen, einen Leihwagen nehmen, 3 Tage Kurzurlaub machen = das Hotel bezahlen
und die Schuhe vor Ort anprobieren, alle Details, Leder und Farben festlegen, was man Made-to-order, kurz MTO nennt, bestellen und vom Schuhmacher machen lassen.

Die Lösung dieses penetranten Sperrfeuers ist sehr simpel:
1. Es sind immer dieselben Babbler
2. über deren Beweggründe könnte man sicher spekulieren, was aber zu keinem greifbaren Resultat führen würde, da sie sich hinter ihren Nicknames tarnen
3. keiner der bisher geschriebenen Kommentare befasst sich auch nur im Ansatz mit den Schuhen selbst, insbesondere mit dem Double Monk,
sondern mit den suboptimal auf die Schnelle mit einem Smartphone geknipsten Fotos
4. Speziell ein Beitrag von Unknown ist dermaßen widersprüchlich geschrieben so als gäbe es Schuhe von Meccariello zum Anprobieren in einem Geschäft
5. Macht es bitte so wie ich, auch Du Albo, lass das ganze dumme Geschwätz einfach an Dir vorbeirauschen - Du weißt ja wer es geschrieben hat
6. Es fehlen noch ein paar Kommentatoren - bis nächstes Jahr kann man deren Kritiken wahrscheinlich auch noch lesen.
7. Man darf nie vergessen, dass es Werbeforen gibt, die deren Betreiber jeden Monat Geld kosten.
8. Geht vielleicht jemand davon aus, dass deren Mitarbeiter oder Eigentümer taten- und aktionslos zuschauen
wenn ihnen die Felle wegzuschwimmen drohen? 21653

Noch ganz wenige, aber es werden immer mehr Umsatzeinbußen zu verzeichnen sein:
Ein SALE wurde schon ausgerufen...
Was wird noch so alles an Aktionen kommen?
Wenn man sich das Thema "De Fumo" von Anfang an, auch in Schuhschnäppchen, durchblättert, dann bekommt man so ungefähr eine Ahnung...

Das aktuelle Gebabbel ist nichts weiter als das Vorgeplänkel - die brettharten Attacken sind absehbar:
Es geht um Geld, unter'm Strich um sehr viel Geld!

Im Grunde genommen ist aber das ganze Palaver Blödsinn. :drinks:

urban
30.12.18, 22:14
Aber die Moderation funktioniert - einwandsfähig + schnell!
Mein Beitrag, in dem ich darum bat aus dem Zirkus herausgehalten zu werden und mich dafür bedankt hatte, war binnen Minuten gelöscht!
:Good!:

.

Mein OMA hat immer gesagt:
Wessen Brot ich ess dessen Lied ich sing! :diablo:

Der Hanseat
30.12.18, 22:35
Unglaublich der Schwachsinn der dort proklamiert wird! Was mit "dort" gemeint ist weiß denke ich jeder... Dieses Forum ist wirklich eine Goldgrube, man kann sich austauschen und erfährt neues und darf sich auch gerne outen wenn man keine Tiefenkenntnisse hat ohne vorgeführt zu werden. Im Gegenteil hier hilft jeder jedem.

De Fumo dort so abzuservieren ist lächerlich, nein es ist Marketing. Photos können optimal gestaltet werden, living in a modern world. Der Parabootstyle ist doch super getroffen! Ob man den Leisten mag oder nicht ist eh relativ, dass gilt doch für jeden! Ich hatte vor Jahren Alden in der Hand und war begeistert, dann anprobiert und meine Frau und ich sagten beide gleichzeitig NEIN - sieht ja fürchterlich an mir aus. So ist es halt, es gibt nicht den Style oder Leisten. Alles relativ und Geschmackssache. Der Monk ist Super individuell und sieht gut aus, klar ist es kein eleganter Leisten aber zum Anzug problemlos tragbar (genauso zu Cord, Jeans usw.) aber die Idee ihn so fertigen zu lassen ist schon Klasse. Außerdem ist doch alles bestens verarbeitet - siehe Urbans Ausführungen. Der Paraboot ebenfalls. Ich habe z.B. zwei Modelle Gingko von Heschung - ob man die mag oder nicht ist ebenfalls Geschmackssache da relativ klobig. Ich bin noch immer begeistert von denen.

Die Sprücheklopfer aus dem SM... ich habe da auch so meine Vermutungen: Von ... bis... :biggrin: Was solls? Egal wir sammeln hier ganz andere Erfahrungen.

Ich wäre nur begeistert endlich etwas zu meinen Schuhen zu erfahren... :fool2: aber auf Grund der Menge an Bestellungen... und ich hatte Jenny leider geschrieben das es nicht eilt :boredom:

urban
30.12.18, 22:44
Tja, wenn man einer Italienerin schreibt es würde nicht eilen...:smile:

Ich würde die Schuhe, um deren Fotos so viel Aufregung herrscht, eincremen, polieren und neu bei Sonnenlicht fotografieren.
Perspektive von vorne rechts und möglichst tief, so wie halt die Katalogfotos aufgenommen werden.
Ruhe ist.

Albo
30.12.18, 23:57
Ich glaub, das muß ich echt noch machen. Nicht um denen vom SM einen Gefallen zu tun, eher um die Arbeit von De Fumo ins richtige Licht zu rücken.

sicknote
31.12.18, 00:01
Ach, dann finden die doch wieder irgendwas anderes. Ich möchte aber dennoch solche Fotos sehen

urban
31.12.18, 08:11
Ach lass sie doch ruhig vermeintlich etwas finden, je mehr gewisse Spezis dazu schreiben desto wahrscheinlicher tauchen Widersprüche in ihren Posts auf
und desto genauer kann man ihre Motivation und ihren Background erkennen, um zu ergünden wer sie denn real sind und warum sie sich so äußern
wie sie es gerade tun.
Ich habe mich in den letzten Wochen sehr kritisch zu den box-pushern geäußert, die keine Fachhändler sind, von ihrem Metier wenig verstehen und begründet;
ich habe aber nicht den Ausdruck böse box-pusher gebraucht.
Diese undifferenzierte Wiedergabe oder Reaktion auf meine Statements, die alle Onlineshops umfassen würde, was ich aber so nie geschrieben sondern differenziert habe,
lässt bestimmte Vermutungen aufkommen.
Am wahrscheinlichsten die, dass - sein Name Null-Ahnung deutet auch in diese Richtung und könnte als Persiflage interpretiert werden - er genau aus diesem Lager kommt
oder sogar selbst einer ist, der auf solche Kritiken wie kein Fachhändler, keine Fachkenntnisse, keine Fachberatung, geschoben wird jede Kiste, egal was drin ist,
sehr sensibel reagiert.
Also lassen wir ihn sich ruhig outen und weiter die Schuhmacherei De Fumo haten, wie man das auf Neudeutsch nennt.

Objektiv betrachtet ist jetzt ein Schuhmacherduo, Vater und Sohn, auf dem Deutschen Markt aufgetaucht, die tatsächlich von Schuhmachermeistern gemachte Schuhe
zu Preisen anbieten, zu denen man sonst gerade mal ein Paar geklebt-genähte Goodyear Welted in billigstem Material in einer Schuhfabrik (statt Manufaktur)
von angelernten Kräften kaufen kann.
Alterntaiv stellt sich heraus, dass Schuhfabriken in Ungarn und Rumnänien ebenfalls keine Manufakturen sind und die Schuhe auch nicht von gelernten Schuhmachern,
schon gar nicht - wie manchmal die Werbung verspricht - von Schuhmacher-Meistern gefertigt werden.
Insofern könnte es sein, dass einige Anbieter auf dem deutschsprachigen Markt, zumindest auf diesen neuen Marktteilnehmer aufmerksam werden,
andern leicht bis stark nervös.
Ein bekannter box-pusher könnte nicht unter seinem eigenen Namen gegen diesen neuen Marktteilnehmer anschreiben, da das Verhalten seinen eigenen Umsatz
noch stärker einbrechen lasen würde - Insofern braucht er selbst entweder einen zweiten Account plus 2. Nickname oder er*sie muss jemanden mit dem Posten beauftragen.

...Ich muss jetzt meine Arbeit machen, daher nur noch ganz kurz:
Auf jeden Fall ist eins ganz sicher, De Fumo, deren Schuhe und deren gebotener Service, versetzen einige Marktteilnehmer in Unruhe und bedrohen leicht,
ganz leicht deren Geschäftsmodell, und das ist erst der Anfang, denn ich habe Nachrichten erhalten mit der Erinnerung an meine eigene Idee Schuhe
mit einem guten Service anzubieten.

Daher die Aufregung .- zumal die Sprücheklopfer der italienischen Schuhe klöppelnden Berg-Jungfrauen nun auf einmal ihr eigenes Wort schlucken müssen.:loud laugher:

Der Hanseat
31.12.18, 14:30
So, jetzt hast Du schon zweimal geschrieben das italienische Jungfrauen die Schuhe per Hand klöppeln. Wehe dem ist nicht so, dann bin ich beleidigt! :loud laugher: Spaß beiseiten

Ich kann mich nur Sicknote und Dir Urban anschließen: Der Markt ist geöffnet und diejenigen welche offen für neue Themen sind bleiben es auch. Die Boxpusher sind ein seltsames Geschäftsmodell, ich spreche aus eigener Erfahrung. Letztlich wird eine Ware mit möglichst hoher Spanne als "besonders" positioniert. Wobei die Erklärung des besonderen für mich auf der Strecke bleibt.

Manufakturen? Gerne! Ich bin offen wie gesagt von solider Maschinenfertigung (z.B. Coach) aber auch bis hin zu High End Manufakturen. Über die volle Bandbreite, für mich ist wichtig das der Zweck erfüllt wird und ich zufrieden bin (lange).

urban
31.12.18, 18:29
Viele Onlineshops schwimmen auf der Welle Billiger im Internet mit - dabei sind sie teurer als der normale Einzelhandel.
Das bemerken aber die reinen Onlineshopper nicht, weil sie schlicht und einfach gar nicht wissen was Qualität überhaupt ist
und sich im Internet ein X für ein U vormachen lassen und dabei auch noch glauben sie würden in irgendwelchen Onlineshops billiger einkaufen als im Laden.

Selbst wenn - und in ganz vielen Fällen ist es qualitauiv und von der Gestaltung garantiert nicht der Fall - beim box-pusher (geglaubt) weniger Geld bezahlen,
dann scheitert der vergleich spätestens bei Fach-Beratung und Service.

Also meine alte Leier .... nur will ich nicht verstehen warum die Leute nicht verstehen wollen oder können, und dies schon gar nicht einsehen wollen resp.
sich einen eigenen Fehler einzugestehen bereit sind.

Dies vorausgesetzt ist es doch für einen START-UPLER ein Leichtes den Leuten eine STORY vorzusetzen und wundersame Dinge zu behaupten
den Großhandel ausgehebelt, Crowdfounding, Großhandelspreise.... das übliche Dummgeschwätz, an das die Leute so gerne glauben,
weil es ihrem DIGITALEN Weltbild entspricht und sie keinerlei Realitäts-Bezug (mehr) mehr haben,
der veralteten analogen (Um-) Welt.
Die Kaufen ihre geklebten Fabrik-Schuhe und all die vermurksten aus dem Osten via click & buy anhand bunter Bildchen - und sie passen! -
und sind auf einmal sehr verwundert darüber was ein echter Schuhmacher so alles von ihnen bei der Order wissen will
und wie gut selbst schon die ersten Probeschuhe zu den eigenen zwei Füßen passen können.

Welch ein gigantischer Aufwand, nur um 1 Paar Schuhe zu bekommen! :ja:

Der Hanseat
31.12.18, 20:32
Um Unknowns Ahnungslosigkeit zu belegen, hier ein Photo und Video von meinen Schuhen in der Vorbereitung.

Euch allen einen guten Rutsch ��2166621667

urban
31.12.18, 21:44
:thanks you: und auch Dir einen Guten Rutsch!

sicknote
31.12.18, 22:56
Danke für das Video. Auf instagram haben sie heute nen cordovan Oxford gepostet. Sehen toll aus

urban
01.01.19, 13:08
Die letzten Fotos, die im alten Jahr in FB gezeigt wurden

21669

21670

sicknote
01.01.19, 13:43
Genau die haben sie auch bei instagram gezeigt und noch ein Paar mehr von dem Schuh

Der Hanseat
01.01.19, 14:20
und was ist jetzt an den Schuhen schlechter als an den anderen genannten im SM? Pauschal würde ich sagen: Nichts. Einmal ordentlich polieren und in entsprechend photographieren (+Photoshop) und schon hat man das Ergebnis. Herrje meine Trickers und AE sehen auch nicht anders aus - wenn nicht sogar noch etwas einfacher. Meine Ludwig Görtz können da nicht mithalten...

urban
01.01.19, 14:46
Nun - die Beurteilung hängt bei vielen Menschen einzig und allein von der Marke ab, einmal ganz abgesehen davon, dass sie nicht so genau hinschauen auf die Details.

Es gibt beispielsweise Fotos von gehypten Edelbrands, die zumindest kleinere Verarbeitungsmängel aufweisen wie ungerade Nähte, ungleichmäßige Handnähte,
irgendetwas an der Vorderkappe nicht stimmt, und die Fotos sind zudem so aufgenommen, dass sie viele Zonen der Schuhe noch nicht einmal zeigen,
aber sie stammen aus einer bekannten Schuhfabrik und tragen einen noch bekannteren Namen.
Da traut sich so schnell keiner ran und schreibt etwas.
Ich tue es übrigens auch nicht, da ich dann postwendend böse Absichten unterstellt bekäme, und an solchem Kinderkram habe ich kein Interesse mehr.
Neues Jahr - neue Vorsätze! :Ja!:

sicknote
01.01.19, 15:05
Ich muss mich ja echz zurückhalten da gerade nix mehr in den Thread zu schreiben. Da kommt einer mit Fakten, und schwuppdiewupp hats dem unknown die Sprache verschlagen. Seine ganzen sogenannten Argumente sind alles nur Vermutungen seinerseits. Schon lächerlich was die da abziehen.

Der Hanseat
01.01.19, 15:25
Dem ist so, Unknown (indianischer Name: "DervonnixeineAhnunghat") stellt Vermutungen auf raffinierte Art und Weise als Feststellung von Tatsachen dar. Zwar betont er immer das es sich nur um seine Meinung handelt aber letztlich zielt es darauf diese als Allgemeingut darzustellen. Nochmal ich wüßte beim besten Willen nicht was an Monks schlecht aussieht. Unproportioniert? Gehfalten (nach dem ersten) tragen? :loud laugher: Selten so einen Schwachsinn gelesen. Aber ich wiederhole mich.

Seine Brands welche er nannte kann er ja gerne vor Ort anprobieren, nett aber dann fehlt noch ein Verkäufer dazu der ihn ehrlich und fair berät und nicht nur den Umsatz im Auge hat. Meine Frau war mal stv. Filialleitung bei einem führenden Hamburger Schuheinzelhändler. Die Mitarbeiter dort bekamen Provision, sie waren gut geschult was die Ware betrifft aber auch den Verkauf...es gab keine Vorgabe das sie dem Kunden etwas andrehen sollten ABER Provision und so prickelnd waren die Gehälter im Fixum auch nicht.

Wenn ich mir alleine das Leder anschaue welches De Fumo mir als Photo und Video geschickt hat, kann ich wirklich nicht sagen das es "dem Preis entsprechend" aussehe. Genaueres kann ich natürlich erst berichten wenn ich die Schuhe in der Hand halte und dann trage.

urban
01.01.19, 20:18
Die Neujahrstagsfotos von De Fumo
Luca arbeitet(e) an allen Feiertagen durch, um seine Aufträge abzuarbeiten!
So auch heute - die Fotos schickte mir gerade eben Jenny.

Handarbeit

21684


21685

21686


21687

21688

Einstechen mit der Ahle

21689


Doppeln mit 2 Drähten = gepechte Garne

21690


Das Verschlingen der 2 Drähte - der Knoten

21691


21692

sicknote
01.01.19, 20:30
Grandios. Danke fürs zeigen. Jetzt steigt die Vorfreude noch mehr

urban
01.01.19, 21:44
Part 2

21693216942169521696216972169821699217002170321704

21705

Albo
02.01.19, 10:16
Hier jetzt nochmal hoffentlich bessere Bilder
21714
21715
21716
21717
21718
21719
Kann ich die so im SM zeigen?

sicknote
02.01.19, 10:35
Die Bilder sind um Welten besser. Für mich sieht das Leder aus der Ferne qualitativ echt gut aus . Danke für die schönen Fotos. Jetzt freu ich mich noch mehr auf meine Schuhe. Der Verarbeitung sieht echt wunderbar aus. Sehr sauber das ganze

Der Hanseat
02.01.19, 17:32
WOW! Sehen wirklich gut aus! Jetzt soll nochmal jemand behaupten das Leder würde dem Preis entsprechen :loud laugher:

Ohne jede Ironie: Im SM musst Du leider immer davon ausgehen das es dort überharte Kritiker gibt die, meiner Meinung nach, zum einen keine wirkliche Ahnung haben und bzw. oder zum anderen vielleicht auch andere Interessen verfolgen. Die Photos und die Schuhe sehen super aus. Der Grund warum ich im SM keine Photos einstelle ist der das man dort verbal schnell platt gemacht wird von den Pseudoexperten.

Der Hanseat
02.01.19, 18:13
...und im SM wird jetzt fabuliert dass das Oberleder WOHL dem von Loake entsprechen würde. Warum? Weil es für den Preis nichts besseres geben darf? Die Kalkulation ist schlicht eine ganz andere als wie bei den großen Brands, dort muss das Marketing und Personal teuer bezahlt werden. Die beiden letzt genannten Punkte sind extrem Kostenintensiv, hinzu kommt noch die Logistik. Das alles fällt ja bei De Fumo weg, außerdem schätze kalkulieren sie sehr knapp.

sicknote
02.01.19, 18:22
Ich kann die Lederqualität auf Bildern nicht beurteilen, weder bei Topbrands noch bei Billigtretern. Ich finde das Leder sieht auf den Bildern aber klasse aus. Vielleicht mach ich mal nen Fotoratespiel in dem Ich Nahaufnahmebilder von Schuhleder mache ohne zu sagen, welches welches ist. Ich Wette, dass da die witzigsten Ergebnisse bei rumkommen.

Bueno
02.01.19, 18:47
...und im SM wird jetzt fabuliert dass das Oberleder WOHL dem von Loake entsprechen würde. Warum? Weil es für den Preis nichts besseres geben darf? Die Kalkulation ist schlicht eine ganz andere als wie bei den großen Brands, dort muss das Marketing und Personal teuer bezahlt werden. Die beiden letzt genannten Punkte sind extrem Kostenintensiv, hinzu kommt noch die Logistik. Das alles fällt ja bei De Fumo weg, außerdem schätze kalkulieren sie sehr knapp.

Diese ganze Diskussion im un-Stilmagazin ist meiner Meinung nach doch eher für weniger geistreiche Gemüter gemacht und disqualifiziert sich selbst. Des Leder von Defumo und sogar jede Ware, sodann sie unter den gängigen Regeln der Betriebswirtschaft vertrieben wird, ist doch dem Preis entsprechend, fraglich ist nur, ob der Preis der gelieferten Ware entspricht......... In diesem un-Stilmagazin wird aber "dem Preis entsprechend" mit billig oder minderer Qualität gleich gesetzt, das ist zwar umgangssprachlich durchaus so Gang und Gebe, sprachlich dennoch falsch.
Viel wichtiger als die der Verkaufspreis sind doch die Stückkosten.... Dass die Gesamtkosten, die Stückkosten sowie der Verkaufspreis nicht identisch sind, sowie eine nicht unerhebliche Marge bei namenhaften Luxus-Brands aufgeschlagen wird, scheint dort offenkundig unbekannt..... Beispielsweise besitze ich wirklich einige Paar Santoni Schuhe. Diese sind momentan nicht unter 550 Euro VK, die Goodyear sogar deutlich darüber zu bekommen. Ich gehe mal von Stückkosten (ohne Personalkosten) von unter 100 Euro für einen normalen Blake genähten Schuh, Goodyear unter Umständen 50 Euro mehr, aus. Andere Kosten sind beispielsweise, die Personalkosten für Produktion und Verwaltung, die Parties zu jeder Kollektionseröffnung inklusive viel Dom Perignon , die Flashipstores, das neue Headquater und so weiter und sofort. Von dem VK der L-Reiter Schuhen die ich besitze muss ein Schloß instand gehalten und im Winter geheizt werden. Ausserdem sind österreichische Arbeitsplätze teuer und erst die Mieten für die Stores in den besten Innenstadtlagen von Stuttgart, München, Berlin et cetera.... Dass diese Dinge irgendetwas mit dem zu bezahlenden Verkaufspreis aber Nichts mit dem Leder zu tun haben, dass man solche einfachen Zusammenhänge nicht verstehen mag, spricht doch für sich selbst....

urban
02.01.19, 19:10
Zu den unseligen Kommentaren im Forum der Glückseligen habe ich ja schon so einiges geschrieben.
Es geht meiner Meinung nach einerseits darum das für viele User dort Unfassbare verstehen zu wollen und in den wenigen bisher vorhandenen Schubladen unterzubringen
und andererseits darum den box-pushern dort soweit irgendmöglich den Rücken freizuhalten.
Man kann diese beiden Beitragskategorien leicht herausfiltern.

Kommentare zu kommentieren - ein wenig konstruktives Unterfangen, das einzig Interessante dabei ist das Profilling der einzelnen Beitragsschreiber:
Aus ihren Beiträgen Schlüsse darauf zu ziehen wo sie herkommen, ob sie bestimmten box-pushern von billig gemachten Schuhen auch hoher Preisklassen nahestehen
oder ob sie persönliche Beweggründe für ihre Beiträge haben...

Mir ist durchaus noch das ganze Dummgeschwätz über Jahre hinweg über die Schuhe und Schuhmacher aus den Marken gegenwärtig.
Insofern bin ich Luca Alessandrini dankbar, dass er - wie ich es in einer Nachricht an Jenny formuliert hatte - die BLACK FRIDAY BOMB mit seinen Niedrigpreisen gezündet hat.
Leider hatte Luca nicht auf mich gehört und absolut viel zu niedrige Preise aufgerufen - wie ich schon vor ein paar Wochen geunkt hatte,
werden sie auch demnächst weiter ansteigen.
Ich würde also jedem raten wollen noch im Januar zu bestellen, spätestens in 2, 3 Wochen wenn noch mehr Schuhe eingetroffen sein werden.:wink:

Der Hanseat
02.01.19, 20:26
@Bueno

Absolut korrekt. Die Nebenkosten welche nichts direkt mit dem Produkt zu tun haben treiben den Preis in astronomische Höhen. Wir sprechen hier über eine Manufaktur welche ganz anders kalkuliert als letztlich ein Markengetriebenes Unternehmen (Konzern oder auch Hersteller mit entsprechender Positionierung). Ich habe über zehn Jahre meine Maßkonfektion bei einem in meiner Stadt bekannten Maßkonfektionär gekauft, es aber mittlerweile so gut wie eingestellt bei ihm zu kaufen. Die Stilberatung ist einmalig, das Flair seiner Verkaufsräume TOP, die Materialien ebenfalls Top! ABER die Verarbeitung... maschinell und das bei Preisen für die ich auch Half / Full Canvas bekomme. Hemden die bei knapp 180 € MTM liegen... Dafür bekomme ich in Italien besseres oder in Frankreich per Eigen MTM gleiches deutlich (!) günstiger.

Ich mußte lachen als ich den Kommentar von Bluesman gelesen habe sinngemäß das Leder müsste Loake entsprechen. Woran macht man eine solche Aussage fest? Es wurde (wahrscheinlich) nie in der Hand gehalten aber eine Meinung abgeben welche wie eine Feststellung klingt / suggeriert.

Es ist schwierig zu differenzieren wenn man neu in den Foren ist und sich nur darauf verlässt wer die meisten Postings bzw. traffic hat. Schnell hängt man dann am "Fliegenfänger" der gepushten Brands statt unabhängige Informationen zu beziehen.

Der Hanseat
03.01.19, 14:28
Bei der Diskussion / Vorstellung im SM wird es langsam wirklich amüsant. Der Eine versucht jetzt auf sachliche Art Haken an den Schuhen zu finden (Naht...) und der andere relativiert da er per Blick die Lederqualität auf Grund von Photos erkennen kann :Ja!: Und relativiert die Qualität ohne selbst einen Schuh des Herstellers in der Hand gehalten zu haben, dass zumindest habe ich seinem Post entnommen.

Loake 1880 mag GYW sein aber Blake Rapid von De Fumo entspricht, wenn ich es richtig verstehe, locker der Machart GYW sowie Anbieter wie Loake es verstehen? Außerdem ist ab GoodYear bei De Fumo bereits eine ganz andere Liga erreicht. Das die Lederqualität kein High End sein wird ist mir bewußt aber eine gute Qualität ist doch schon etwas. Wenn das Material an meine Allen Edmonds und Trickers heranreicht bin ich glücklich.

Lustig fand ich den Einwand der "Wagenburg" :ja: Kaum solidarisiert sich jemand mit Urban... :Nein!: das geht jaaaaa gar nicht. Albern. Man kann verschiedene Standpunkte vertreten, gleiches bezieht sich auf die Leisten. Für mich gibt es nicht den einen Leisten. Außerdem ist De Fumo genau wie Ripani doch sehr flexibel, beide haben es mir bestätigt das andere Leisten möglich sind. Sicherlich gegen Aufpreise aber bei den Preisen kann man es doch mittragen, außerdem sind es MTO Schuhe und keine plumpe Massenware die irgendwo Zack, Zack hergestellt wurde.

sicknote
03.01.19, 16:14
Hmm, blöde Frage, da ich mich mit Blake Rapid nicht auskenne, aber ist der Nahtverlauf der Schuhe vom Denny in Ordnung? Ich finde schon, das es etwas schief aussieht.

Karl700
03.01.19, 16:40
Bei der Diskussion / Vorstellung im SM wird es langsam wirklich amüsant. Der Eine versucht jetzt auf sachliche Art Haken an den Schuhen zu finden (Naht...) und der andere relativiert da er per Blick die Lederqualität auf Grund von Photos erkennen kann ...

Niemand da kann anhand von ein paar Fotos sagen, um welche Lederqualität es sich handelt. Zumindest nicht, wenn es um feinere Unterscheidungen als "sehr billig" oder "nicht billig" geht. Es gibt Weinkenner, die schmecken nicht nur die Rebsorte, sondern auch den Boden heraus, auf dem die Pflanze gestanden hat. Es gibt aber auch Spinner (die nennen sich dann ebenfalls gerne Weinkenner), die halten den billigsten Fusel in einer edlen Flasche für ein Luxusprodukt. Denn es muss ja so sein, wie es draufsteht. Letztere treiben sich im genannten Forum rum. Kleb doch per Photoshop mal den Schriftzug von C&J drauf, dann fällt das Urteil gleich ganz anders aus. Oder poste einen C&J-Schuh ohne Schriftzug und sag, der ist von Deichmann.



Loake 1880 mag GYW sein aber Blake Rapid von De Fumo entspricht, wenn ich es richtig verstehe, locker der Machart GYW sowie Anbieter wie Loake es verstehen?

GYW bei Loake ist eine Maschinennaht. Bei DeFumo ist das 100% Handarbeit von einem Schuhmachermeister. Die Innennaht wird bei DeFumo bei BlakeRapid mit der Maschine genäht.



Das die Lederqualität kein High End sein wird ist mir bewußt aber eine gute Qualität ist doch schon etwas. Wenn das Material an meine Allen Edmonds und Trickers heranreicht bin ich glücklich.

Wieso soll denn der eigentlich kein "High Eng"-Leder nutzen? Die Leute von DeFumo wirken da eigentlich recht offen für Vorschläge. Wenn man nun das tippitoppi beste Leder bestellt (und sie das sonst nicht nutzen), wie viel Aufpreis kann das schon kosten? Ich werde speziell danach mal fragen, wenn ich da bin.


Hmm, blöde Frage, da ich mich mit Blake Rapid nicht auskenne, aber ist der Nahtverlauf der Schuhe vom Denny in Ordnung? Ich finde schon, das es etwas schief aussieht.
Auf welchem Foto denn? Der Nahtverlauf, den man sehen kann, gehört ja zur Außennaht (Zwischensohle/Laufsohle), der sieht ja so aus, wie bei einem GYW-Schuhe auch.

urban
03.01.19, 17:06
Hmm, blöde Frage, da ich mich mit Blake Rapid nicht auskenne, aber ist der Nahtverlauf der Schuhe vom Denny in Ordnung? Ich finde schon, das es etwas schief aussieht.

Kurz vor dem Absatz läuft die Sohlennaht nach außen, ist aber auf diesen 2 cm immer noch auf der Sohle und die Naht bzw. Sohle ist nicht ausgefranst.
Ein Schönheitsfehler und könnte dort, auf diesem letzten cm besser sein, mehr ist das nicht und immerhin nur unter der Sohle sichtbar.

Wenn man sich die beiden letzten gezeigten Vass-Schuhe anschaut, dann sieht man bei dem letzten, dass die Naht auf der Zehenkappe (cap-toe)
schief genäht ist, und das sieht nunmal jeder, der genau hinschaut - im täglichen Betrieb wird es aber niemanden groß auffallen.
Bei dem schwarzen Loafer weist die Handnaht des Spiegels ungleichmäßige Stichabstände auf und leichte Wellen.
Man kann das schon sehen obwohl die beiden Schuhe so fotografiert sind, dass man sie nicht gut sieht...

Beim zweitletzten Paar Schuhe in Braun liegen Fehler an den Spitzenkappen [zw. Futter- und Oberleder eingeklebt] von beiden Schuhen vor,
so dass sich auf der Schuhspitze Schatten bilden.

Daher meine Anmerkung mit "Slightly Seconds" woraus aber jemand eine Verallgemeinerung ableitet, was jedoch absolut falsch ist.

Ein Problem von Internetforen - jeder Narr kann Schwarz auf Weiß seine Wahrheit verewigen, ganz gleich ob sie objektiv zutrifft oder nicht.
Sie wird gelesen und gespeichert...

Schaut man sich jedoch an was diese gezeigten 3 Paare, davon 1 Paar Stiefeletten, frei Haus nach Deutschland geliefert, insgesamt gekostet haben,
schaut sich deren Verarbeitung an und berücksichtigt, dass sie nach Angaben des Bestellers sehr gut passen,
dann kann man nicht umhin festzustellen, dass es zusammen weniger ist als man für 1 Paar Crockett & Johns oder 1 Paar Vass regulär bezahlt!
Beides Fabrikschuhe und geklebt-genäht!

Was es an diesem Gesamtpaket zu bekriteln gibt - nun ja die Kriteler werden schon genau wissen warum sie so eifrig posten.

Vorderkappe:

21721

21722

sicknote
03.01.19, 17:37
Mir ging es nicht darum zu kritisieren. Ich fand genau die Stelle sieht halt schon recht Randnahe aus, und solange das nur ein "Schönheitsmakel" ist, ist mir sowas wumpe. Die Schuhe die ich habe, sind da dann doch etwas gleichmäßiger genäht, wohl aber per Maschine und deutlich teurer.

Karl700
03.01.19, 18:19
Kann mit bitte jemand das gemeinte Foto zeigen?

Der Hanseat
03.01.19, 18:45
@Karl 700

ich stimme Dir in allen Punkten vollkommen zu. Danke für die Info bzgl. der Blake Rapid Verarbeitung, zwar hatte ich es zuvor gehört aber nicht mehr bedacht. Allerdings in dem Punkt mit dem Leder muss ich widersprechen, ich hatte mit Jenny von De Fumo gesprochen / geschrieben und sie hatte mir auf Nachfrage mitgeteilt das es sich um eine "gute" Lederqualität handelt welche verarbeitet wird aber Spitzenleder eben auf Anfrage auch bestellt werden können. Das lässt für mich Spielraum in der Interpretation das es eben noch besser geht aber ich denke das ist jammern auf hohen Niveau.

In einem anderen Forum (welchen wohl) habe ich mich mit einem User per PN ausgetauscht, er hat seine De Fumos erhalten und mit den bestehenden Trickers vom Leder her verglichen. Nach seiner Aussage sind die De Fumos gleichwertig wenn nicht sogar noch einen Tick hochwertiger im Leder als die Trickers. Das ist doch schon mal eine tolle Einschätzung.

Denny
03.01.19, 19:31
21723

Hi, hier ist das Foto von den Schuhen.

Bin aber hochzufrieden mit den Schuhen. Meine 2 paar Trickers sind vom Leder her gesehen stocksteif. Die De Fumos haben aber eine gewisse Weiche, wenn ich das mal so beschreiben kann. Die sind zwar auch ganz fest, aber haben so eine gewisse weiche Griffigkeit, die ganz besonders toll ist. Beispielsweise habe ich 4 verschiedene Boots, die alle recht steif sind. Der Wildlederboot von De Fumo ist durch seine eher weiche Festigkeit sehr souverän und einfach zu schnüren und fühlt sich trotzdem ganz fest an, im Gegensatz zu den anderen.


Das sind ganz besondere und tolle Boots!

Güero
07.01.19, 21:00
Ich mußte lachen als ich den Kommentar von Bluesman gelesen habe sinngemäß das Leder müsste Loake entsprechen. Woran macht man eine solche Aussage fest? Es wurde (wahrscheinlich) nie in der Hand gehalten aber eine Meinung abgeben welche wie eine Feststellung klingt / suggeriert.

Naja, er hält Ariston für einen upscale-Stoffhändler, er kauft Shibumi-Krawatten und Vass-Schuhe ausgerechnet auf dem F-Leisten - geht's viel ahnungsloser? Mal abgesehen davon, dass man viel über Vass sagen kann, auch viel gutes, aber das Leder ist nun wirklich nichts besonderes, vor allem nicht die im Internet geliebten "museum"-Sorten. Insgesamt symptomatisch für das Forum, dass war früher (ganz früher) mal anders, jetzt ist jemand wie der Bluesi tatsächlich eine echte Forums-Konifere.

Wünsch Euch viel Spaß mit den Schuhen, scheint ja insgesamt eine tolle Sache zu sein!

urban
08.01.19, 00:07
Geschmäcker sind halt verschieden.... pecunia rem non solvet! :big_boss:

Der Hanseat
08.01.19, 14:37
@Güero

sehe ich genauso wie Du. Mittlerweile ist dort jeder der es schafft sich knitterfrei zu kleiden eine Ikone des dortigen Forums. Ich kenne auch noch die früheren Zeiten (laaange her) als dort noch echte Stilikonen unterwegs gewesen sind. Da hätte man sich gar nicht getraut Brands wie Loake zu erwähnen (wobei das nicht sein muss, man sollte (finde ich) die gesamte Bandbreite besprechen)).

Shibumi ist optisch, m.M.n., teilweise schon herb Geschmackssache aber qualitativ kann ich besseres / gleiches für weniger Geld bekommen. Aber es ist eben der Forumshype...

Liltion
11.01.19, 19:06
Hallo zusammen! Mit meinem ersten Beitrag hier kann ich endlich auch von meinen Schuhen berichten, die ich heute von der Post abholen konnte. Schon länger habe ich mich mit dem Gedanken getragen, Schuhe "nach der Urban-Methode" von einem Schuhmacher in Italien herstellen zu lassen, aber erst zum Ende des letzten Jahres hatte ich endlich ausreichend Mut (und auch die Möglichkeiten) dazu. Ich habe also um die Black Friday-Zeit ein erstes Paar bestellt; Modell Mycroft in schwarz mit Gummisohle für das norddeutsche Wetter.

Bisher hatte ich verschiedene Schuhe von Shoepassion, Loake 1880, Yanko und Carmina ausprobiert und viel über Leistenformen, Größen und Weiten gerätselt und spekuliert. Möglicherweise hat sich das jetzt auf einen Schlag erledigt, denn als ich heute in meine Schuhe von De Fumo geschlüpft bin, wusste ich ziemlich schnell, dass diese besser passen als all meine bisherigen Versuche beim Schuhkauf. Ich bin wirklich beeindruckt, wie gut der Sitz anhand der Fotos und Zeichnungen geworden ist, auch wenn hier und da noch Kleinigkeiten zu verbessern sind. Wenn ich es irgendwie einrichten kann, will ich noch in diesem Jahr De Fumo einen persönlichen Besuch abstatten und die Passform möglichst weiter verbessern. Hier ein schnelles Handyfoto vom Anprobieren:

21929

Ich bin sehr froh, dass ich mich hier anhand von Urbans Ausführungen über Macharten (und dann auch Lederpflege) ausführlich informieren konnte und dann auch vom Angebot von De Fumo erfahren habe. Danke dafür! :hi:

Der Hanseat
12.01.19, 10:52
Ein sehr schöner Leisten. Ich hatte auch erst überlegt Mycroft zu nehmen aber habe mich dann für den Tomas entschieden, da der Schuh diesesmal ohne jegliche Zierde daher kommen sollte. Wie zufrieden bist Du mit dem Leder (gerade im Vergleich zu Carmina und Yanko?).

Norddeutsches Wetter? Darf ich fragen aus welcher Ecke Du kommst?

urban
12.01.19, 11:31
Das Januar-Update - in der Nacht von Luca Alessandrini erhalten


21971219722197321974219752197621977

Bueno
12.01.19, 22:18
Letztes Wochenende waren wir bei De Fumo, wir terminierten das Ausmessen unserer Füße vor Ort und wurden gleich zum Essen eingeladen. Lukas Vater Renzo fertig nicht nur Schuhe seit dem er elf Jahre alt ist, er ist nun 71 Jahre alt, sondern ist ebenfalls ein ausgezeichneter Koch.
Wir wurden fürstlich verköstigt (obwohl ich vorab darum bat keine große Aktion wegen uns zu starten;)),wir aßen Pasta und Wildschwein und tranken Hauswein.
Danach kam es, angeregt durch den vergorenen Traubensaft zu schuhspezifischen Gesprächen... Sowohl über Macharten als auch über Kalkulation, von kleinen und großen Schuhmacherbetrieben, verschiedene Ledersorten, Zertifizierung für Exoten und so weiter. Nach dem Essen bekamen wir eine Führung durch die Werkshallen und anschließend im „Schowroom“ unsere Maße genommen. Auch wurde uns gezeigt wie einzelne Leisten personalisiert werden.
Cordovan oder Exoten sind ebenfalls auf Wunsch erhältlich.
Alles in Allem eine lohnenswerte, kleine Spritztour. Wir haben auch noch ein paar andere Läden und Outlets besucht und die ein oder andere Speise durch die Schweiz retour geschmuggelt.
Nun sind wir natürlich gespannt auf die ersten Schuhe, ich bestellte einen blake rapid single Monk, da sich der Preis zu einen Probeschuh nicht wesentlich unterscheidet. Außerdem blieb der ein oder andere Norvegese Schuh im Auge. Habe bereits einige meiner Santoni auf ebay gebracht, ich brauche Platz im Schrank.... Noch eine kleine Anmerkung zu der Leder-Thematik an anderer Stelle: Man kann jedwedes Leder auf Kundenwunsch bestellen; wünscht man Horween Cordovan, kein Problem, man muss es halt kommunizieren und bezahlen, aber handwerklich ist das natürlich alles kein Problem!
Luca meinte, dass sie im Grunde jeden Schuh realisieren können, falls keine Leisten vorhanden sein sollten die dem gewünschten Modell entsprechen, kann speziell nach Kundenwunsch, für eine niedrige dreistellige Summe en top des Schuhpreises, der Schuh angefertigt werden.

Anbei ein paar Schuhe von de Fumo und mehrere Bilder des Unterschieds zwischen British vs Italien Goodyear, ergo dem geklebt maschinengenähten vs dem handgenähten Schuh. Ich hoffe, dass der Unterschied im Aufbau einigermaßen ersichtlich wird, sonst könnte Urban an dieser Stelle sicher elaborieren.


21994220012200222003220042200522006220072200822009

sicknote
12.01.19, 22:32
Danke für den tollen Bericht und natürlich auch für die Bilder

Der Hanseat
13.01.19, 12:38
Dem kann ich mich nur anschließen. :Good!:

Der Hanseat
13.01.19, 12:41
Ich hatte wegen einem Chukka Boot angefragt und Beispiel von C&J als Photo geschickt ebenfalls kein Problem. Meine Frage / Vorschlag wäre: Wenn ein Leisten neu entwickelt bzw. entworfen werden muss vll. finden sich ja 2+ Interessenten die den identischen Leisten zeitgleich kaufen wollen und so kann man die einmalige Entwicklung desselbigen entsprechend teilen? Das soll keine Centklauberei sein aber es gab ja schon vereinzelt die Anmerkung das die Leisten ja später weiter verkauft werden können bzw. in das Sortiment aufgenommen werden - so hätten beide Seiten etwas davon. De Fumo z.B. zeitgleich eine Bestellung von 2+ des identischen Modells.

Erwinplons
13.01.19, 17:49
Wenn ich es irgendwie einrichten kann, will ich noch in diesem Jahr De Fumo einen persönlichen Besuch abstatten und die Passform möglichst weiter verbessern.

Das scheint zumindest hinsichtlich der Höhe des Spanns durchaus sinvoll. Ansonsten erscheint mir der Abstand von Schnürung zur Vorderkappe etwas zu gering, was bei Trägern zu einem ästhetischen Problem werden kann, deren Gehfaltenbildung nicht in einem 90°- Winkel zur Mittelachse verläuft.

Liltion
13.01.19, 18:18
Das scheint zumindest hinsichtlich der Höhe des Spanns durchaus sinvoll. Ansonsten erscheint mir der Abstand von Schnürung zur Vorderkappe etwas zu gering, was bei Trägern zu einem ästhetischen Problem werden kann, deren Gehfaltenbildung nicht in einem 90°- Winkel zur Mittelachse verläuft.

Eine interessante Beobachtung! Ich habe eben mal meine Adelaides von Loake danebengehalten und bei denen ist jeweils die Vorderkappe und der Schnürungsbereich ziemlich genau um den Betrag des Broguing kürzer. Die Faltenbildung werde ich im Auge behalten.


Ein sehr schöner Leisten. Ich hatte auch erst überlegt Mycroft zu nehmen aber habe mich dann für den Tomas entschieden, da der Schuh diesesmal ohne jegliche Zierde daher kommen sollte. Wie zufrieden bist Du mit dem Leder (gerade im Vergleich zu Carmina und Yanko?).

Norddeutsches Wetter? Darf ich fragen aus welcher Ecke Du kommst?

Über das Leder kann ich bisher noch nicht viel sagen, dazu muss ich sie ein, zwei mal pflegen, denke ich. Mein erster Eindruck ist jedenfalls "sehr gut", wenn man bedenkt, dass ich dazu keine Sonderwünsche geäußert hatte. Es ist vielleicht ein wenig weicher als das von Yanko und minimal gröber als das von Carmina... Für eine definiertere Aussage muss ich sie (alle) noch etwas häufiger in der Hand gehabt haben, zufrieden bin ich allemal.

(Ich komme eigentlich aus dem Süden Ba-Wüs, bin aber für etwa ein halbes Jahr noch beruflich in Bremen unterwegs. Heute war ich sehr froh über die Vibram-Gummisohle :ja:)

Bueno
13.01.19, 18:23
Noch ein Südbadener, es grüßt herzlich aus dem Markgräfler Land ins kalte Bremen!

rein aus Interesse: Werden bei den Kundenmessungen auch die Umfänge des Fußes am Spann/Fussballen abgefragt?

Der Hanseat
13.01.19, 19:05
Am besten mal auf den Photos schauen, am Anfang des threads, dort finde ich kann man es am besten sehen. Auf jeden Fall besser als erklären :biggrin:

Der Hanseat
13.01.19, 19:09
@Liltion

Süd-Ba-Wü dort ist es klassisch ja noch kälter. Dafür im Norden umso nasser :biggrin: Bremen ist auch so ziemlich am südlichsten im Norden :wink:

sicknote
13.01.19, 19:21
Ah, noch einer in Bremen. Vielleicht können wir uns ja mal treffen und du zeigst mir die Schuhe. :)

Bueno
13.01.19, 22:53
Was ich vergessen hatte zu erwähnen: Es kann jeder Schuh auch als fellgefütterter Schuh (Kaninchen) gefertigt werden, der Aufpreis ist marginal. Ich kenne die hygienischen Bedenken gegenüber Fellgefütterten Schuhen, allerdings mag ich die Wärme meiner gefütterten Loake Schuhe, die Korkmasse unter der Ferse stört mich aber dafür umso mehr.... Ich denke, dass ich mir für den kommenden Winter einen Stiefel mit Fell fertigen lassen werde, ein Glück kaufte ich nie diese Maronibrater von L-Reiter, auch wenn ich das ein oder andere Mal damit geliebäugelt hatte.

Der Hanseat
14.01.19, 13:03
So, heute sind nun meine De Fumo eingetroffen. Machart Blake Rapid. Das Leder vermag ich von der Qualität her nicht zu beurteilen aber ich werde morgen (wahrscheinlich) einen Maßschuhmacher in Neumünster aufsuchen bei dem ich unsere Schuhe reparieren lasse und werde dort einmal nach seiner Expertise fragen. Das Leder selbst ist glatt ohne Narben o.ä. und fällt in der Machart unter die elegante Variante (und leicht zu pflegen :Good!:). Der Leisten selbst ist Modell "Tomas", ein eher sportlicher Leisten weniger filigran, die Verarbeitung macht auf mich einen sauberen Eindruck - die Naht unter dem Schuh scheint etwas näher am Rand zu laufen aber ist keineswegs ein Manko.

Paßform bisher, nach der ersten Anprobe, sehr gut! Bei 1,80 Meter Körpergröße habe ich nun einmal kleine Füße - meine Frau lachte und fragte ob die Schuhe nicht zu klein wären... Nein, sie passen sehr gut. Über dem Spann besser gesagt zwischen Schnürung und beginn der Tip Toe Kappe hat das Leder etwas Luft nach oben. Ist auch gut da ich bei einem Paar Loake mir mal massive Druckstellen gelaufen hatte. Definitiv nicht der letzte Schuh den ich bestellt habe, künftige Leisten werde ich aber optimieren lassen. Etwas filigraner - wobei mir dieser gut gefällt.

2202922030

urban
14.01.19, 16:13
Sie wirken auf dem ersten Foto im Verhältnis zur Länge recht breit - die Sohlennaht ist so in Ordnung.
Die Schnürung hat auch noch Reserve - insoweit für einen Oxford recht gut getroffen.
Stammen die Schuhe aus der Black Friday Aktion?

Der Hanseat
14.01.19, 16:56
Ja aus der Black Friday Aktion. In der Tat fällt der Leisten nicht schlank aus. Hättet Ihr einen Tip wie die Optik filigraner gesetzt werden könnte?

urban
14.01.19, 17:10
Benötigst Du diese Schuhbreite zw. Unterkante Schnürung bis Beginn Spitzenkappe wirklich und
wieviel beträgt Abstand Deines längsten Zehs zur Spitze hin?
Die beiden üblichen Stellschrauben halt...

Der Hanseat
14.01.19, 18:46
Ich denke nein was die Breite zwischen Unterkante und Beginn Spitzenkappe betrifft. Den Abstand müsste ich messen...

Der Hanseat
15.01.19, 13:25
Also der Abstand zwischen dem längsten Zeh und dem Ende der Kappe beträgt mindestens 2 cm, ich hatte Schwierigkeiten beim messen. Bei einer zweiten Variante kamen 3 cm heraus. Die Paßform der Schuhe ist sehr gut, einzig das Leder werde ich künftig weicher gestalten lassen. Nach einem zweistündigen tragen gestern hat sich eine schräge Gehfalte entwickelt die schmerzhaft drückt auf dem Vorderfuß. Mal sehen ob es sich noch einträgt oder ich es bei meinem Schuhmacher bearbeiten lasse.

Albo
15.01.19, 22:42
Heute sind meine Eilegesohlen gekommen. Jetzt passen sie wirklich super.

Pantholz
17.01.19, 18:00
Hallo zusammen.

Ich habe am Black Friday auch 2 Paar in Goodyear bestellt - Faust ( der 'Monk' ) in 'darken oxblood' ( empfohlen von Luca ) und Franz ( der 'Wholecut' ) in Caramel. Der Franz wird in Stufe 2 gemacht, i.e. sobald ich den Faust getestet habe.

Der Faust ist heute angekommen. Ich stelle natürlich alsbald einige Faust Fotos hier ein, ungeschminkt, wie aus der Box genommen.

Erster persönlicher Eindruck: passt wie ein Handschuh - und gefällt mir dazu sehr gut. Für den Preis ( € 191 ) ein Volltreffer.

Die Abwicklung mit Luca war absolut problemlos. Ich danke Urban für diesen Tipp. Ich hoffe, es ergibt sich die Gelegenheit, einmal die De Fumos zu besuchen.

Ich werde übrigens mein Feedback auf diese Webseite beschränken. Die letzten Kommentare auf Stilmagazin bzgl. Leistenformen und 'schneidet den Schuh doch bitte mal auf' sind nicht 'my cup of tea'.

urban
17.01.19, 18:55
Die letzten Beiträge im Stilmagazin verfolgen zweifelsfrei eine destruktive Absicht, denn alleine die Frage nach Presspappe
suggeriert dem Leser eine äußerst minderwertige Qualität der Schuhe - manchmal sollte Mann wirklich nachdenken vor dem Schreiben.
Die Ausführungen zu Leisten und Schuhformen - nun ja, inhärentes Niveau.

Der Faust ist das Gegenbeispiel für die tumben Posts vonwegen klobig, grob... Es gibt nun einmal Schuhe mit runder, ovaler, abgeflachter... Spitzen.
Wer sich einen Schuh mit runder Spitze bestellt, der bekommt ihn halt genauso gemacht und geliefert.
Komisch halt, dass noch niemanden dort die Formen von Dinkelacker aufgefallen sind, einmal ganz zu schweigen von deren deutlich sichtbaren Verarbeitungsmängeln,
aber das ist ja auch eine gehypte Marke, die jeden Monat brav Geld für ihr Werbeforum rüber schiebt;
da werden logischweise Kritik und damit verbundene Umsatzeinbußen nicht so gern gesehen.

Manchmal sollte sich ein Leser schon fragen wer hinter den verschiedenen Forenmitgliedern steckt und welche Absichten sie verfolgen.
So langsam fällt es mir persönlich immer schwerer an die heren Absichten der Animateure zu glauben.

Nun mag sicherlich bei De Fumo am Anfang nicht alles perfekt laufen zumal die beiden Schuhmacher mit sehr vielen Aufträgen eingedeckt wurden,
womit sie niemals vorher gerechnet hatten.

Selbstredent zählt bei den gelieferten Schuhen die Passform und die Qualität - man sollte aber auch ein ganz klein wenig auch den dafür bezahlten Preis nicht vergessen.
Sicherlich wird das zweite Paar besser werden als das erste, ideal wäre es aber schon wenn sich die Schuhmacher die Füße und den Sitz der Schuhe
mit eigenen Augen anschauen könnten, um die Leistenform und damit auch die Schuhe optimieren zu können.
Fotos und Texte, die Fotos womöglich selbst aufgenommen bei entsprechend verkrümmter Körperhaltung mit Gewichtsverlagerung plus
eigentlich auf Deutsch formulierte aber in die englische Sprache übersetzte Texte, die der Schuhmacher anschließend in's Italienische übersetzen muss,
um zu verstehen was denn genau gemeint sein könnte, sind halt nicht so die beste Voraussetzung für gut sitzende Schuhe.

Ich bin der festen Überzeugung, dass man nirgendwo mehr Schuh für das bezahlte Geld bekommen kann,
da die tatsächlich gezahlten Kaufpreise weit unter dem marküblichen auch von Montegranaro und Umgebung liegen.

Mann darf gespannt sein, was da noch so alles an Kommentaren auftauchen wird. :read:

sicknote
17.01.19, 18:59
Ich bin nach wie vor gespannt auf meine Schuhe. Mal sehen wann sie dazu kommen meinen Probeschuh zu machen. Das gelaber drüben geht mir auch sehr auf den Sack, war ja aber abzusehen.

Pantholz
18.01.19, 16:54
Okay. Hier dann einige Photos vom Faust in Goodyear. Wie gesagt - unbehandelt & kurz eingelaufen. Sorry für den Schattenwurf an einigen Stellen.

Dazu das Photo von Luca bei der Arbeit am Faust.

Bueno
18.01.19, 18:08
Sieht mega gut aus. Ich habe den Werther in schwarz als 'Probeschuh' bestellt, also auf dem gleichen Leisten nur ohne brouging, freu mich drauf....

Der Hanseat
19.01.19, 15:35
@Urban

absolut korrekt! Ich war mit meinem Paar bei einem meiner beiden Schuhmacher und beide können Schuhe fertigen und sind keine Flickschuster (auch wenn nur der eine Hauptberuflich mit seinen Mitarbeitern von der Maßschuhfertigung lebt). Besagter Schuhmacher meinte nur: "Perfekt, was haben Sie bezahlt? Ich schätze 350,00 €". Einzig die Härte des Leder hat er moniert, als zu fest. Mit letzteren bin ich aber anscheinend ein Einzelfall. Als ich ihm sagte was ich bezahlt habe schaute er mich an als ob ich nicht mehr alle Tassen im Schrank hätte... es fehlte nur noch die Antwort "Ja, klar und was haben Sie wirklich bezahlt?"

Das ganze Gemäkel an den Schuhen ist lächerlich. Klar kann man immer mal Kleinigkeiten kritisieren und vieles findet sich erst aber ganz ehrlich? Viele von uns kaufen MTM und experimentieren sich da auch hin (das es perfekt paßt). Der Leisten ist zwar nicht mein Traumleisten aber tragbar - nur zu anderen Anlässen als geplant. Es zählt für mich nicht immer nur der elegante Schuh. Außerdem entspricht er 100% dem was auf der Homepage abgebildet ist, auf Anfrage teilte Jenny mir mit das Modifikationen überhaupt kein Problem sind.

Mittlerweile bin ich auch der Meinung das man, aus welchen Gründen auch immer, versucht De Fumo zu torpedieren. Ein Teil der Angriffe wird wirtschaftlich bedingt sein - davon bin ich überzeugt.

Erwinplons
20.01.19, 10:40
Nun, mich hat meine Partnerin mit einem Versprechen geködert, bei De Fumo zu ordern. Gesagt getan, das Ergebnis allerdings bestätigte dann weitestgehend meine Skepsis. Zunächst möchte ich mich einmal zur Passform äußern, später werde ich noch etwas zur Ausführung sagen und dazu auch einige Fotos einstellen.

Äußerst sinnvoll war es zuvor einen Probeschuh zu ordern, der trotz oder vielleicht auch wegen der unzureichend angeforderten Fußmaße überhaupt nicht passte. Nach Einsenden von Fotos, des Maßes der Spannhöhe und der Besprechung notwendiger Änderungen wurde dann das Endprodukt mit durchwachsenem Ergebnis gefertigt. Über dem Spann besitzt der Schuh leider immer noch 5 - 7 mm zu viel Höhe - Länge und Weite hingegen sind für einen Konfektionsschuh durchaus in Ordnung. Leider ergibt sich neben der Höhe noch ein weiteres Problem, auf das ich in meinen späteren Einschätzungen über die Ausführung dann bebildert eingehen werde.

Der Hanseat
20.01.19, 11:33
@ErwinPlons
So unterschiedlich ist es, bei mir ist der Fit wirklich gut. Es wurde auch mehrfach nachgefragt da mir ein (offensichtlicher) Vermessungsfehler unterlaufen ist. Bis auf die minimale Weite vor der Kappe. Ansonsten sehr gute Paßform und das ohne Probeschuh. Aber warum beanstandest Du es nicht einfach? Wenn Du korrekt gemessen hast kann man es doch anmerken und darauf hinweisen - das habe ich auch getan.

Erwinplons
20.01.19, 12:36
Der Schuh ist zunächst einmal technisch sehr ordentlich konstruiert, dies vorweg. So verläuft die Schnürung genau auf der Längsachse, was darauf hindeutet, dass der Schaft exakt über den Leisten gezogen und ausgerichtet worden ist. Auch dank eines Keders hat der Schuh einen ausgezeichneten Stand, wenngleich die Ferse minimal auf einem Gefälle steht. Die Sohle ist zum Schutz der Sohlennaht deutlich konvex geformt, die Spitzensprengung beträgt 1,7 cm und ein Blick über die Sohle in Längsrichtung verheißt, hier ist nichts verwunden. Soweit so gut, bis hierhin gibt es aus meiner Sicht nicht wirklich etwas zu meckern. Auf einen Konstruktionsmangel werde ich aber noch zu sprechen kommen.

22081

Die Verarbeitung hingegen bietet meines Erachtens weit weniger Grund zur Freude. So weisen die Schnürlöcher unterschiedliche Abstände auf, dazu verlaufen die Schnürbänder nicht parallel.

22082

22083

Die Paspelierung am Einschlupf ist leider an beiden Schuhen unsauber gearbeitet und ragt mitunter recht weit und ungleichmäßig über den Schaft hinaus.

22084

Leider zeichnet sich die Fersenkappe deutlicher als es das Foto dokumentieren mag im Oberleder ab. Dessen stumpfe nicht oder ungenügend ausgeschärfte Kante ist haptisch deutlich zu erfühlen.

22085

Zudem zeigt das Leder an ein, zwei Stellen Arbeitsspuren

22086

Ein wesentliches Problem, was über einen kosmetische Makel hinausgeht, ist aber ein konstruktives. So sind inneres und äußeres Quartier gleich hoch, was in meinem Fall schon beim neuen Schuh zur Reibung am Knöchel führt.

22087


Um meine Rezension nicht unnötig auszudehnen, möchte ich, auch wenn es gewiss noch mehr zu sagen gäbe, fürs Erste an dieser Stelle schließen. Später werde ich eventuell noch etwas über das Leder sagen und insgesamt ein vorläufiges Fazit ziehen.

Karl700
20.01.19, 13:26
Endlich mal eine ordentliche Analyse und nicht so ein Gelaber, wie man ihm in anderen Foren ständig liest. Vielen Dank! :Good!:

Die unsauber gestanzten Schnürlöcher liegen vielleicht daran, dass die beiden Schuhmacher aufgrund der vielen Aufträge schneller gearbeitet haben als sonst. Das ist aber natürlich keine Entschuldigung.

Die gleich hohen Quartiere sind allerdings mehr als bedauerlich. So etwas ist ja auch mit Zeitaufwand nicht zu erklären, sondern wird dann bei deren Schuhen grundsätzlich so sein, oder?

Die sich abzeichnende Fersenkappe ist ebenfalls mehr als unschön. Echt schade. :sorry:

Erwinplons
20.01.19, 18:11
... Echt schade. :sorry:

Insbesondere für den Schuhmacher, da das Know-how durchaus vorhanden scheint. Leider, und das ist ein altbekanntes Lied, scheint die Notwendigkeit tadelloser Verarbeitungsqualität im gehobenen Preissegment in Italien zu oft keinen fruchtbaren Boden zu finden. Ausnahmen bestätigen allerdings die Regel - gerade bei den großen internationalen Marken.

Vor Jahren kaufte ich regelmäßig Anzüge von D'Avenza, die ich jedoch in verlässlicher Regelmäßigkeit einem Schneider zur Fehlerkorrektur vorlegen musste. Die verwendeten Tuche und die Handarbeitsdetails sowie die Konstruktion waren dabei gewiss über jeden Zweifel erhaben.

urban
20.01.19, 20:17
Es ist bedauerlich, dass diese Schuhe diese Fehler aufweisen, aber nichts es ist nichts dramatisches, was man nicht zukünftig korrigieren könnte,
aber halt absolut unbefriedigent für den Käufer.
Schaut man sich jedoch an, was weit renommiertere Schuhmarken, derzeit gerade bei der Bannerwerbung und sonstwo en vogue,
bereits serienmäßig abliefern und vollmundig ihre Meisterleistung anpreisen und dafür das dreifache an Preis verlangen,
dann relativiert sich die Sache wieder ein klein wenig.

Aber dennoch sollte De Fumo trotz der Niedrigpreise in Zukunft auf diese Details achten und verbessern - viel ist es ja nicht,
halt eben etwas mehr Achtsamkeit und eine kleine Änderung an den Quartieren.
Sie wurden halt eben aufgrund ihrer Black Friday Aktion links kalt erwischt und gerieten aufgrund der hohen Anzahl an Bestellungen unter Druck.
Nun heißt es für sie die Kritikpunkte abarbeiten und in Zukunft bedachter an's Werk gehen.

Ehrlich gesagt bin ich immer noch sehr verwundert wie ruhig es geblieben ist, ohne dass ich mit meinem Kommentar irgendjemanden aufstacheln will.
Ebenso darüber, dass es noch keine PLV-Debatten über die Schuhe gab.

Ich selbst habe keine Schuhe bestellt und wollte dies tun wenn ich vor Ort bin, nur leider hat das nicht so geklappt wie geplant, kommt aber sicher noch.

Erwinplons
20.01.19, 22:50
Bei mir läuft das Ganze als Experiment, wobei Teil eins abgeschlossen ist und nun zumindest ein weiterer folgt. Schafft man es mein Feedback in ein besseres Ergebnis umzusetzen, stünde einer Fortsetzung kaum etwas im Wege. Auch wäre ich bereit weitaus mehr zu zahlen als das, was bisher fällig wurde. Voraussetzung dafür wäre allerdings ein Schuh näherungsweise frei von Verarbeitungsmängeln und gänzlich frei von Konstruktionsmängeln. Gelingt dies, könnte man über ästhetische Fragen, verwendete Lederqualitäten und, falls die Möglichkeit besteht, beispielsweise über ein schmaleres Gelenk und damit stärkerem Einzug reden. Alles unter dem Vorbehalt, der Schuhmacher möchte und kann diesen Weg mitgehen.

urban
22.01.19, 13:31
Können sollten sie es, wollen wahrscheinlich auch, umsetzen könnte man diese Feinheiten aber wahrscheinlich nur bei einem persönlichen Termin.
Da viele Leute nicht nach Italien reisen möchten könnte man einen Termin in Deutschland vereinbaren.
Dabei stellte sich dann die Frage wo?
Damit eine solche Veanstaltung sich lohnen würde, bräuchte De Fumo aber zuerst einmal eine umfassende Kollektion, eine größere Auswahl an Modellen
und Leistenformen, und natürlich auch mehr Leder zur Auswahl.
Ich werde Jenny mal eine Mail schicken und nachfragen wie es damit ausschaut ob sie einer solchen Veranstaltung offen gegenüber stehen.

Zumindest vorläufig habe ich damit aber null Komma null zu tun und stehe auch nicht zwecks Organisation oder Beratung vor Ort oder ähnlichem zur Verfügung,
da ich weder in die Geschäftsabläufe von De Fumo eingebunden bin noch sonstwie.

Güero
23.01.19, 21:11
Lustiger Kommentar im PLV-Forum:

Aber die Möglichkeit eines Probeschuhs ist ja grundsätzlich eine gute Sache. Man muss sich wohl damit zufrieden geben, dass auch das über reinen Online-Austausch das Risiko von Passformproblemen am fertigen Schuh bei der ersten Bestellung am Ende nicht ausschließen kann. Darauf muss man sich halt einlassen, wenn man diesen Weg geht.

Der Bluesi wieder... Kauft der nicht 1. von der Stange und das 2. ebenfalls rein online? Auf, roflmao, "seinem" Leisten? Was weiß der denn über Schuhe?

urban
24.01.19, 15:12
Tja, so ist das nun mal.
Es gibt halt Leute, die meinen sie wären's und müssten zu allem und jedem ihren Kommentar abgeben.
Dann gibt es andere, die nur darauf lauern, dass etwas nicht so optimal läuft wie erhofft, damit sie ihr Gift versprühen können.
Da fällt mir ein, ich könnte ja noch ein wenig Wasser auf die Mühle treiben bei den zerschnittenen Schuhen und was man daran sehen kann,
aber andererseits ist es wohl besser bei seinem ersten, sponatnen Entschluss zu bleiben und nichts zu schreiben.
Warum ein Mann aber losplärren muss wie ein kleiner Junge... vielleicht das bekannte Kind im Mann? .. statt sich mit dem Schuhmacher in Verbindung zu setzen
und einen Weg zu finden das Probklem einfach und effektiv zu lösen...ist und bleibt wohl ein Rätsel, ein Foren-Phänomen.

Von meiner Warte aus kann ich nur schreiben, dass ich anfangs mit weit mehr Wirbel gerechnet hatte - es ist verhältnismäßig ruhig geblieben.
Vielleicht hat ja doch die Vernuft Einzug gehalten? :shok:

Himzo
24.01.19, 17:58
Lieber Urban,
magst Du hier etwas zu den zerschnittenen Yankos sagen?
Grüße

urban
24.01.19, 19:10
Also bitte nicht im De Fumo Thread, oder nur ganz kurz:
Das deckgefärbte Oberleder ist chromgegerbt und daher grau, das Futterleder + die Brandsohle hellbraun, also vegetabil gegerbt.
Die Brandsohle ist so stark (dick) wie sie normalerweise sein soll.
Man erkennt deutlich auf mehreren Fotos die Gembandkonstruktion und den dadurch verusachten hohen Aufbau, was die dicke Korkausballung bedingt;
bei echten rahmengenähten Schuhen ist die Ausballung, also auch der Aufbau viel niedriger und steift den Schuh nicht so stark aus.
Die hohe Korkschicht begünstigt Fußfehlstellungen, denen hier mit der dickeren Brandsohle als bei den Simpel-Goodyear etwas entgegen gewirkt wird.
Die Fersenkappe fehlt, hier trickst man ein klein wenig, damit die Schuhe an viele Fersen passen.
YANKO gehörte früher José Albaladejo Pujadas, heute der Chef von Carmina. :wink:

sicknote
24.01.19, 20:39
Danke für die Einschätzung.

urban
27.01.19, 22:49
Der Wintersale-Rabatt von De Fumo ist für manche Männer anscheins so anziehend wie für die Motten das Licht,
oder ist es bloß, weil so viele mitmachen?
Egal, aber verwundern tut es mich schon. 22107

Der Hanseat
27.01.19, 23:53
Im Forum ggü gibt es m.M.n. zwei Kandidaten die nur darauf warten ihren (Un-)sinn zu verbreiten. Insbesondere bei DeFumo wird von beiden "ordentlich" darauf eingeschlagen wenn sich eine Möglichkeit bietet, wenn sie nicht da ist werden irrationale Fragen in den Raum geworfen um (nach meiner Einschätzung) Unsicherheiten zu schüren.

Mein erstes Paar war auch nicht perfekt aber ich habe es mit De Fumo geklärt und dann war es auch mehr als Ok. Zumal der "Makel" mittlerweile im tolerablen Bereich liegt aber das breite ich nicht in irgendwelchen Foren aus sondern kläre es direkt.

Karl700
28.01.19, 00:04
Es ist doch alles eine Preis-/Leistungsfrage:
Bei DeFumo werden während dieser Rabattaktion handgemachte Schuhe für 200 Euro angeboten, inkl. Beratung, Anleitung zum Ausmessen, Anpassung des Leistens. Ich finde das, nachdem der aller aller günstigste rahmengenähte Schuh, den ich so finden kann (maschinengemacht, fehlerhaft, minderwertige Materialien, Pappeinlagen, billigst bezahlte Hilfsarbeiter, null Beratung) auch 150 Euro kostet, lächerlich günstig. :loud laugher:
Dazu kommt der super Service. Nun wurde einem Mitglied des anderen Forums ja nun offenbar problemlos ein ganz neu gemachter Schuh zugesichert, nachdem sein erster "an der Ferse irgendwie nicht eng genug" war. :congratulate:

Andere Leute finden dann aber, dass sie für den Preis noch besseres Leder bekommen sollten, oder dass der Schuh irgendwie noch mehr Maßschuh sein sollte, weil er ja nicht perfekt passt, oder dass es noch günstiger wird, oder oder oder. Das sind Spinner.
Ich kenne die Leute von DeFumo gar nicht und will auch gar nicht Partei ergreifen, bevor ich die besucht habe, aber wo gibt es denn in Europa oder weltweit ein nur annähernd gleiches Angebot?

Ich habe übrigens nachgefragt, ob ich den Rabatt nicht auch bekommen kann, auch wenn ich erst im März (bei meinem Besuch dort) bestelle, da ja bereits sicher ist, dass ich ein Paar kaufen möchte. Das wurde leider (wenn auch freundlich) abgelehnt. :wink:

sicknote
28.01.19, 07:27
Komischsrweise machen genau diese Member sich jetzt auf einmal Gedanken zur Passform um dann wieder in ihre Schuhe zu schlüpfen, die offensichtlich nicht richtig passen. Da wird sich das dann schöngeredet, sind ja schließlich von Vass oder Shoepassion. Dass dem der Schuh neu gefertigt wird finde ich schon klasse, aber anstatt dankbar zu sein, wird da einfach drüberweggesehen und das nächste gesucht, was negativ ausgelegt werden könnte

Der Hanseat
28.01.19, 09:26
@Karl 700

zwar stimme ich Dir in fast allen Punkten zu aber alle pauschal als Spinner abzutun die mehr fordern... ist, sorry, unsinnig. Der Grund ist das ich z.B. nicht besseres sondern ANDERES Leder fordere. Bei meinem Schuh ist das Leder so hart das es zu schmerzhafter Faltenbildung geführt hat (die Stelle vor der Cap Toe ist etwas zu weit). Ich habe den Schuh dennoch ein wenig weiten lassen und die Schnürung verändert, jetzt ist sie nicht mehr quer sondern über Kreuz und siehe da die Schuhe lassen sich gut tragen. Das Leder ist wirklich gut aber zu hart. Wenn ich Strümpfe mit etwas stärkeren Garn trage sind die Schuhe mittlerweile auch recht bequem und angenehm zu tragen - so kann es sich entwickeln. Sehen konnte ich das Leder auf den Bildern wie mein Schuh gefertigt wurde.

Eigentlich wollte ich nichts groß zu dem Problem schreiben aber nun fühle ich mich doch angesprochen. Ich hatte wie folgt reagiert: Statt mich in Foren auszulassen habe ich De Fumo angeschrieben und ein, wie ich finde, großzügiges Angebot für meinen nächsten Schuh erhalten. Ich muss sagen ein sehr guter Service! Die ganzen Alternativen, die keine wirklichen Alternativen sind, welche ständig in anderen Foren angeführt werden sind Blödsinn. Da vergleicht man Äpfel mit Birnen. Bei De Fumo ist sicher noch nicht alles perfekt aber bei einer so individuellen Fertigung muss halt auch Stück weit probiert werden.

Karl700
28.01.19, 17:00
Ich habe nie gesagt, dass "alle" Spinner sind. Dumm ist der, der Dummes tut. Ich habe doch auch konkret geschrieben, was Dummes gesagt und getan wird.

Wer für 200 Euro mit dieser Leistung nicht zufrieden ist, mit der "Leistung" im Kaufhaus, wo C&J verkauft werden, aber schon, der ist aus meiner Sicht nun mal ein Spinner.
Von der "Leistung" bei meinem letzten Kaufhausbesuch habe ich mal irgendwo geschrieben:

Kunde mit C&J in der Hand: Was können Sie mir über die Machart dieses Schuhs sagen?
Verkäuferin: Ja, hm, der ist aus Leder.

Selbstverständlich kann es trotzdem sein, dass ein Schuh nicht richtig passt oder auch, dass sich kleine Fehler einschleichen, z.B. dass ein Stanzloch einen HALBEN MILLIMETER daneben gesetzt wurde. Das muss auch nicht schlecht sein, es kann auch einfach anders sein, als man es sich vorgestellt hatte. Das sind doch zwei unterschiedliche ... Paar Schuhe :biggrin:

Du warst eigentlich überhaupt nicht angesprochen, sondern Personen im anderen Forum. Tut mir leid, wenn du dich angegriffen gefühlt hast. :drinks:

Denny
28.01.19, 17:09
Also ich persönlich erwarte von einer kleinen Schuhmacherei keine Siemens-Präzision. Ich kann mit kleinen Unperfektheiten leben, wenn sie den Tragekomfort oder die grundlegende Qualität nicht einschränken. Mir ist das sogar fast schon wieder sympathisch, weil es auf Handarbeit hinweist, die eben ihre kleinen Eigenheiten hat, eben keine Massenproduktion.

Habe mir nun im Rahmen der Winteraction auch wieder 2 Paare bestellt — einmal ein Paar gucciartige Loafers mit Horsbitschnalle und ein Paar individualisierte Chelseas. Bin mal gespannt auf den ganzen Ablauf, da ja einiges noch abgesprochen werden muss :Good!:

Bueno
28.01.19, 17:17
Ich würde sogar behaupten, dass ins besodnere kleinere Unregelmäßigkeiten doch das Wesen der Handarbeit ausmachen, man sehe sich Stiche bei sehr hochwertigen Maßanzügen oder aber Hemden an, die sind eben auch nicht alle identisch sondern weisen eine gewisse Unregelmäßigkeit auf. Falls man das nicht wünscht sollte man halt keine handgemachten sondern maschinell hersgestellte Ware kaufen, da ist das in der Regeln nicht vorzufinden (dafür dann aber andere Dinge). Natürlich darf dabei die Handarbeitsware nicht total unregemäßig und vermurkst ausehen, das versteht sich von selbst.

Denny
28.01.19, 17:19
Der Wintersale-Rabatt von De Fumo ist für manche Männer anscheins so anziehend wie für die Motten das Licht,
oder ist es bloß, weil so viele mitmachen?
Egal, aber verwundern tut es mich schon. 22107

Naja, das kann man doch keinem verübeln, für einen schmalen Taler etwas Gutes zu bekommen? Nicht jeder hat die Zeit und Mittel gleich nach Montegranaro abzudüsen, um persönlich Maß nehmen zu lassen. Ich denke, es ist einfach die Faszination, sich mal ein Paar handgemachte Schuhe zu leisten! Aber klar, ein gewisses Risiko ist schon dabei... :smile:

Denny
28.01.19, 17:25
Sehe ich genauso :smile:

Der Hanseat
28.01.19, 21:14
@Karl700

alles gut, ich verstehe nun was Du meinst :bye:. Es ist ja auch so wie Du schreibst - zusätzlich finde ich aber auffällig das dort "bestimmte" User immer mal wieder für Stimmung sorgen... auch das ist so ein Phänomen. Die Arbeit von De Fumo oder meinetwegen auch Ripani usw. ist eine eigene Liga. Wie Du schon geschrieben hattest: Schaut man sich C&J an oder auch Trickers oder Carmina usw. ist da schon ein deutlicher Unterschied und zwar pro der Handwerker! Wie gesagt ich hatte bei meinem (ersten) Paar Problemchen aber wie alles in diesem, ich nenne es mal Maßbereich, entwickelt es sich halt. Die Preise sind doch mehr als moderat!

urban
28.01.19, 22:54
Ich verüble niemanden sich jetzt Schuhe in Montegranaro zu ordern - es ist nur so, dass ich mir zu dem Thema schon zig dumme Sprüche anhören musste.
Da konnte ich den lieben Leuten so viel erklären wie ich wollte. Nun macht's auf einmal der niedrige Preis.
Aber Hauptsache, dass einige jetzt kapiert haben, dass es keine Jungfrauen sind die ihre Schuhe machen sondern veritable Schuhmacher.

urban
28.01.19, 23:06
@Karl700
Ich bin voll bei Dir - Spinner!
Nicht alle, aber einige schon: Diejenigen mit ihren total überzogenen Erwartungshaltungen.
Aber nun einmal nicht zu vermeiden, da sie von Schuhen keinerlei auch noch so blassen Schimmer haben.
So habe ich mir keine Schuhe bestellt, weil ich niemanden habe, der mir die Fußkonturen nachzeichnet - das kann man nicht selbst machen,
da es dabei auf die Gewichtsverlagerung ankommt, sprich:
zeichne ich die Kontur eines unbelasteten Fußes, dann ist sie i.d.R. schmäler als im belasteten Zustand - der Schuhmacher kann daraus seine Schlüsse ziehen.

Also einfach nur gelegentlich über die Texte der Spinner & Hater drüber fliegen, aber dabei den Kopf nicht zu heftig schütteln. :bad:

Bueno
28.01.19, 23:36
Aber Hauptsache, dass einige jetzt kapiert haben, dass es keine Jungfrauen sind die ihre Schuhe machen sondern veritable Schuhmacher.
Nichts gegen Jungfrauen, immerhin ist die Heilige Mutter Gottes selbst postnatal Jungfrau geblieben und da Renzo ja mit elf bereits seine ersten Schuhe herstellte, ist anzunehmen, dass sie damals, zumindest eine Zeit lang, tatsächlich von Jungfrauen gefertigt wurden.

urban
29.01.19, 09:48
Davon weiß ich allerdings nichts, ich weiß nur, dass es dort Familien gibt, die bereits in 5., 6. Generation Schuhe machen und
von Jungfrauen hat mir dort noch niemand etwas erzählt - ich habe auch noch keine in Anblick bekommen.

Aber wer weiß schon was im Digitalen Orbit nicht noch so alles an Geschichten erfunden wird?
Er ist ja eine schöne, heile Welt, in der man alles bunt eingefärbt und mit blumigen Worten erzählt bekommt.
Mann muss nur daran glauben, was viele liebend gerne tun, und schon reichen ein paar Klicks,
um sich die besten Sachen dieser Welt nach Hause kommen zu lassen - alles natürlich zum günstigsten Preis, handgefertigt von Meisterhänden
und aus den besten Materialien, die Mann sich nur denken kann.
Mann muss nur daran glauben - auch natürlich an die Schuhe klöppelnden Jungfrauen in den den Nebelschwaden bei Vollmond in den mittelitalienischen Bergen. :ja:

Der Hanseat
29.01.19, 13:11
Fakt ist doch:

1. Es sind echte Schuhmacher keine Billigkräfte die angelernt wurden
2. Es ist echte Handarbeit, zumindest nach Machart mit hohen Anteil
3. Klar kann was schief gehen aber wie ich früher mal geschrieben habe es entwickelt sich
4. Es ist bombastisch was dabei heraus kommt - wenn man bedenkt das die meisten ihre Füße selbst vermessen haben und dennoch die Paßform bei den allermeisten wirklich gut ist
5. Man kann mit De Fumo sprechen und nicht mit einer Hotline die einen nur abwimmelt. Auch dort wird weiter dazu gelernt und man nimmt sich der Wünsche von den Kunden an (soweit wie es machbar ist)

urban
29.01.19, 13:49
Genau darin liegt ja für viele Männer auch das Problem - gelernte Schuhmacher, die sehr genau wissen worüber sie reden statt den Babblern aus dem Shoe TV,
die ihren Kunden nach dem Mund reden, und diese als die wahren Schuhkenner lobhudeln,
damit diese fleißig bestellen, nicht bloß die Schuhe selbst sondern auch noch gleich das gesamte Zubehör wie Schuhwichse...

Da ist der Kontakt und Umgang mit einem Schuhmacher Neuland und für viele Besteller ungewohnt wenn ihnen niemand die Story about shoes erzählt
mit 400 Arbeitsschritten handgefertigt und -gemacht von angelernten Meistern, das hohe Lieder von Goodyear Welted mit dem famosen Klebeband und vielerlei Geschichten mehr;
sondern sagt was geht und was nicht und wie viel die Sonderwünsche kosten.

Nun müssen die Besteller dem Schuhmacher die Daten liefern, die er zum Machen benötigt - den INPUT.
Ein paar Wochen später erhalten sie den OUTPUT.
So lernen die Besteller ganz schnell, dass der OUTPUT vom INPUT abhängt und damit von den von ihnen selbst gelieferten Daten.
Dass nicht alles bei ersten Schuhpaar glatt läuft, ist nachvollziehbar. Dafür sind die Einstiegspreise aber auch wirklich extrem günstig.

Das ganze Bestell- und Lieferprocedere inklusive Probeschuhen ist halt eben ganz anders als click & buy & Retournieren,
aber die meisten Kunden haben das schon sehr gut in den Griff bekommen.:wink:

Der Hanseat
29.01.19, 14:23
Das ganze Bestell- und Lieferprocedere inklusive Probeschuhen ist halt eben ganz anders als click & buy & Retournieren,
aber die meisten Kunden haben das schon sehr gut in den Griff bekommen.:wink:

...absolut! Ich hätte mit mehr Mäklern gerechnet. Karl700 hat schon recht mit dem was er geschrieben hat, Spinner gibt es immer aber ich gehe auch soweit und vermute das da auch andere Motive hinterstecken könnten... Auffällig fand ich immer wieder diese "Nadelstichfragen" die eigentlich nur etwas suggeriert statt wirklich nach einem Punkt gefragt haben.

Denny
29.01.19, 16:34
Kann ich auch bestätigen. Ich bin sowas von glücklich und überzeugt von meinen dort erworbenen Schuhen, dass kann ich garnicht oft genug sagen! :smile:
Habe derzeit wieder Kontakt mit Jenny über WhatsApp und das ist so privat und sympathisch (sie wollte unbedingt Fotos vom Gassigehen mit meinem Hund im Wald :smile:) und ganz nebenbei bespricht man die neubestellten Schuhe. Das ist einfach nur zu cool!

Denny
29.01.19, 16:37
Nochmal ein herzliches 'Dankeschön' an Dich Urban! Was Du hier an wertvoller Materialkunde und Aufklärungsarbeit leistest,
dass kann man nicht genug wertschätzen! :Good!:

urban
10.02.19, 16:31
De Fumo hat in Facebook 2 Fotos veröffentlicht, die Stiefeletten in Norvegese zeigen, die für einen Mr. Bus(c)hmann gemacht sind;
ich habe aber weder bestellt noch Maße oder Größenangaben nach Montegranaro gesandt.
TOYOTA!
Nichts ist unmöglich!


22175

22176

Von Damiano aus Monte die entsprechenden Angaben zu erhalten wäre natürlich ein Kinderspiel, nur bestellt aber ich NICHTS!
Mir fielen bloß die Fotos und der Name des Bestellers auf, der meinem überaus stark ähnelt.

Fabian.
10.02.19, 19:55
Ich habe alle meine Daten für mein erstes Paar Probeschuhe soeben übermittelt und meine Einlagen am Freitag verschickt. Nun hoffe ich mal, dass diese bald ankommen, so dass ich meinen Probeschuh bald erhalte und meine fertigen Schuhe ggf. noch bis Ende März fertig werden.

Liltion
12.02.19, 21:37
Ich möchte gern ein paar weitere Eindrücke nach den ersten (+/-) 10 Tragetagen geben - wie belastbar diese sind, sei jedem selbst überlassen:

Das verwendete Leder empfinde ich als "satt" und dick, genau passend eigentlich für Alltagsschuhe. Das Oberleder meiner Schuhe sowohl von Yanko als auch von Carmina ist jeweils oberflächlich merklich fein(porig?)er bzw. glatter, dazu auch dünner und insgesamt weicher. Die Wahl von De Fumo finde ich persönlich hierbei geglückt. Für einen Aufpreis gibt es offenkundig ja auch andere Qualitäten.
Nach ein, zwei Behandlungen mit Delicate Cream und Artist Palette wird das Leder auch nochmal deutlich lebendiger. Von BootBlack 1919 schwärme ich mittlerweile auch ... :confusion:

Die De-Fumo-Schuhe sind, trotz kleiner Passformmängel, so angenehm zu tragen, dass ich mich zunehmend zwingen muss, ihnen einen Tag Pause zu erlauben. Angespornt durch die sehr guten Erfahrungen und eine geschickte Fügung habe ich Flüge nach Ancona gebucht und kann mich bald persönlich für eine verbesserte Passform einsetzen. Ich bin gespannt und werde im Anschluss gern hier berichten!

Viele Grüße :)

Fabian.
13.02.19, 06:46
Hast du den "MTM Service" genutzt oder lief das alles ohne Probeschuh bei dir ab?

Ich empfinde die Kommunikation mit den De Fumos übrigens als sehr angenehm. Besser als mit irgendwelchen großen Firmen, bei denen Standardmails verschickt werde. So wird i.d.R. auch am Wochenende innerhalb nicht mal einer Stunde geantwortet und auf Fragen wird schnell und konkret eingegangen.
Ein weiterer Vorteil der längeren Lieferzeit im Vergleich zu hiesigen Schuhanbietern ist die längere Vorfreude, die man genießen kann, während man auf die Schuhe wartet :biggrin:

Liltion
13.02.19, 21:43
Ich hatte keinen dedizierten Probeschuh bestellt, nur die Außenform aufgezeichnet und Fotos gemacht. Die Maße waren wohl nah genug an einem Standardleisten, wir haben aber doch noch ein paar Mails lang über Millimeter und verschiedene Arten gesprochen, den Umriss zu zeichnen (Stift senkrecht oder schräg...). Die Ferse beim linken Schuh ist etwas weit geraten und über dem Rist ist noch deutlich zu viel Platz - wie gesagt bin ich gespannt, was sich vor Ort noch anpassen lässt.

Denny
15.02.19, 16:49
Der oben gezeigte Boot dürfte der Anselmo in Scotchgrain sein. Den gleichen habe ich in Blake Rapid und in du'braunen Rauleder bekommen.

Ich finde die Kommunikation ebenfalls sehr positiv. Alles ist sehr entspannt, mit Internetversandhandel überhaupt nicht vergleichbar.

:smile:

Fabian.
15.02.19, 19:35
Magst du mal ein Foto zeigen?
Wollte mir eigentlich genau den gleiche bestellen :)

Denny
19.02.19, 23:18
So sieht er aus, der Anselmo, in Blake Rapid:

22247

22248

22249

22250

:smile:

urban
22.02.19, 18:43
Jenny hat am Nachmittag neue Fotos aus der Produktion angekündigt plus welche von mit Boot Black gepflegten Schuhen.
Nun bin ich mal gespannt!

Fabian.
22.02.19, 19:43
Ich ebenfalls.
Meine nach Italien geschickten Einlagen sind leider nach rund 2 Wochen Versandzeit immer noch nicht angekommen.
Das Warten geht also weiter.

urban
22.02.19, 21:35
Wie hast Du sie denn verschickt - als Einschreiben?

Pantholz
22.02.19, 22:21
Hallo zusammen. Ich hatte ja im Januar den Faust bekommen, und habe jetzt den Franz in Arbeit. Hier der erste Appetizer, als ich mit Luca das Leder diskutiert habe:
22264
Entschieden wurde dann dieses Leder. Aufpreis € 40.
22265
Die Zusammenarbeit mit den De Fumos ist einfach Spitze. Und wie schon geschrieben - der Faust als Produkt in Stufe 1 hat meine Erwartungen noch übertroffen. Optimierungsvorschläge gehen jetzt über in den Franz. Ich freue mich !

Frage an Euch. Einziger Wermutstropfen bis jetzt war das Shipment für den Faust. 9 Tage Transfer von Bella Italia an meine Haustür sind ja mit gutem Willen tolerabel. Was mir ( und Luca ) aber gewaltig gestunken hat, ist eine Serie von Fake Statusmeldungen bei den involvierten Unternehmen - i.e. SDA in Italien und Trans-O-Flex bei uns. Hat einer von Euch ähnliche Erfahrungen ?

Viele Grüsse an alle

Fabian.
24.02.19, 17:04
Wie hast Du sie denn verschickt - als Einschreiben?

Nein, als Päckchen. Da es sich um alte Einlagen handelte, war ich so naiv zu glauben, dass diese schon ankommen werden.
Notfalls schicke ich ein anderen Paar Einlagen hin.

sicknote
25.02.19, 08:53
Meine Schuhe sollten auch Freitag kommen
Laut Tracking war das aus logistischen Gründen nicht möglich, und damit ist nicht gemeint, dass niemand da war. Jetzt steht wieder on delivery drin. Da schaffen die es das Paket in einem Tag von Italien nach Bremen aber nicht es auszuliefern

urban
25.02.19, 20:28
update
25.02.2019

22267

22268

22269

22270

22271

22272

22273

22274

22275

22276

22277

22278

22279

22280

sicknote
25.02.19, 21:14
Die unteren Bilder scheinen meine Schuhe zu sein.
Die sind heute angekommen. Morgen poste ich ein Paar bessere Bilder
22281

Der Hanseat
25.02.19, 22:07
Sie scheinen zu weit zu sein? Die schiefe Faltenbildung... Falls ich falsch liege bitte ich um Korrektur.

Den Schuh selbst finde ich Klasse!!!

sicknote
25.02.19, 22:52
Isn blödes Foto, ist eher ein Schatten bzw lichtfall als eine Falte. Zu weit sind sie meiner Meinung nach nicht nicht. Der linke Schuh ist ein ganz klein bissel zu lang, ansonsten sehr bequem und sicher mit die passensten Schuhe die ich habe. Ob die Faltenbildung jetzt normal ist oder nicht, finde ich nicht so wichtig, ob das Gefühl am Fuß das richtige ist finde ich umso wichtiger und da kann ich sagen, dass sie sich richtig gut anfühlen. Lediglich die Stiefel die ich neulich gezeigt hab im Reparaturthread passen noch perfekter, was wirklich komisch ist, sind es doch Maßschuhe meines Onkels welche er mir geschenkt hat.

Der Hanseat
26.02.19, 07:55
@sicknote

stimme Dir voll zu. Ich habe auch die Erfahrung gemacht das manche "Probleme" herbei geredet werden. Es mag manchmal nicht optimal sein aber für mich gilt ebenfalls: Wenn ich mich wohlfühle ist alles Ok! Eine Erfahrung die ich auch gemacht habe ist tatsächlich das die Schnürung auch einiges bewirkt. Bisher habe ich immer nur (!) quer geschnürt aber mein erster De Fumo hat ein sehr steifes Leder und ist vor der Kappe etwas zu weit dadurch gab es erst eine schmerzhafte Faltenbildung - ausgeglichen durch noch ein wenig weiten + Kreuzschnürung + Strümpfe in mittlerer Stärke und nun sind sie gut tragbar.

Welcher Machart sind die Stiefel? War es ein Standardleder oder Upgrade?

sicknote
26.02.19, 09:30
Machart ist norvegesse und wirklich unglaublich sauber gearbeitet. Wirklich toll. Das Leder ist deren "französisches" Leder, wobei sie nur die Machart so nennen, es aber auch aus Italien kommt. Ich finde es ist superweich und sehr hochwertig. Mir wurde aber gesagt, dass es nicht durchgefärbt ist sondern nur oberflächlich. Kann aber auch anders gemeint gewesen sein. Fakt ist, dass sie auch Leder per Hand bzw
Fass selber durchfärben, dieses Leder aber in der Gerberei gefärbt wird. Für die nächsten Schuhe, die schon bestellt sind, habe ihnen jetzt geschrieben, dass sie im Vorderfußbereich etwas zu weit sind, breite etc stimmt aber wirklich perfekt. Links noch bissel kürzer und dann sollte es passen

Der Hanseat
26.02.19, 09:48
...das Leder sieht selbst auf den Photos schon Klasse aus! Die Bezeichnungen wie französisches Leder und z.B. Norvegese bei der Machart bezeichnen auch mehr den Stil als die Herkunft - so hatte ich es auch verstanden.

sicknote
26.02.19, 13:30
Hier noch ein Bild

22283

Karl700
05.03.19, 23:42
Im Forum nebenan wird gerade heute sehr viel über DeFumo geschimpft. Offenbar war etwas an der Qualitätskontrolle auszusetzen. Ich will mal versuchen, hier ein paar Neuigkeiten zu verbreiten, ohne allzu viel zu bewerten.
Das Gute ist, dass ich nicht alleine dort war (s. hier (https://www.bestofbest-mode.com/showthread.php/2607-Reise-nach-Montegranaro?p=12570#post12570)), sodass ich schnell berichtigt werden kann, falls ich doch etwas falsch verstanden habe.

Renzo Alessandrini macht Schuhe, seitdem er 11 Jahre alt ist und ist nun seit einiger Zeit in Rente (eigentlich). Luca ist wohl erst seit ein paar Jahren dabei, hatte aber die Idee, DeFumo zu gründen. Die Firma gibt es mit diesem Namen erst seit dem letzten Jahr. Luca Alessandrini hatte die Idee, Kunden u.a. dadurch zu gewinnen, dass er ihnen die Möglichkeit gibt, durch eine Anleitung zum Vermessen der Füße, von zu Hause aus passende Schuhe zu bestellen und für diese Kunden nicht nur die passenden Leisten auszuwählen, sondern diese auch anzupassen. Dieser Prozess scheint, glaubt man den Aussagen der Leute, schon recht gut zu funktionieren. Immerhin berichten viele Leute von "toll" passenden Schuhen und den "besten", die sie je hatten. Perfekt ist das natürlich noch nicht. Ob das überhaupt möglich ist, ohne eine Anprobe perfekt sitzende Schuhe zu kaufen, weiß ich nicht.

Wie ich es nun verstanden habe, ist der eigentliche Schuhmacher (oder zumindest ein großer Teil des Teams) aber immer noch Renzo.

22378


Man konnte hier und im anderen Forum einiges über das "normale Leder" und das "gute französische Leder" lesen. Tatsächlich gibt es bei DeFumo viele Ledersorten, Chrom- oder vegetabil gegerbt, deck- oder durchgefärbt, dick oder dünn. Wenn man DeFumo besucht, kann man sich die Leder ansehen, fühlen, darüber sprechen und sich schließlich nach der Beratung für eines entscheiden. Online ist das natürlich etwas schwieriger. Auch möglich: Shell Cordovan von einer bekannten Marke oder (laut Luca genau so gut) Cordovan von einer Firma in der Nähe (viel günstiger).

22379

Formen gibt es bei DeFumo viele. Luca hat viele viele Fotos auf seinem Laptop von Schuhen in unterschiedlichem Design, mit unterschiedlichen Ledern, Farben, Accessoires, usw. usw. Die alle auch auf Lager zu haben, sagt er, sei nicht möglich. Verständlich, finde ich.
Man hat hier allerdings die Möglichkeit, Fotos eines Schuhs zu schicken, der bei DeFumo dann gebaut wird. Wie gut das geht, weiß ich nicht.

22380


Bei DeFumo werden Schuhe in Blake, Blake/Rapid, GYW (handgemacht), Norvegese und Bologna gemacht.


Ich zeige mal ein Foto von einem Schuh:

22376


Man sieht hier ein paar Dinge:

1. Der Schuh ist GYW-gemacht, hat aber keine Schicht aus Kork. Ich habe immer gedacht, dass das nur bei Norvegese möglich sei, DeFumo nutzt aber, wie ich es verstanden habe, überhaupt kein Kork.

2. Große Zehen- und Versenkappen aus Leder. Bei DeFumo werden ausschließlich Kappen aus Leder (fest und stabil) oder Canvas (~ Stoff, leicht und weich) verwendet. :Good!:

Hier ein Bild von beidem:

22377


3. Die Feder ist aus Holz! :help: Was jetzt? Wie kann das sein? Wir haben die Schuhmacher darauf angesprochen. Renzo war der Ansicht, dass Holz keinen Nachteil mit sich bringt. Auf meinen Einwand, dass ich Fälle gesehen hätte, in denen diese gebrochen seien, sagte er, er könne sich nicht vorstellen, wie das passieren solle, da die Feder ja fest umschlossen sei. Vielleicht macht es hier einen Unterschied, dass bei DeFumo kein Kork verbaut wird und die Feder dadurch fest zwischen den Lederschichten liegt? Ich kann es nicht beurteilen.

4. Kein Gemband :loud laugher:


Die Anpassung der Leisten erfolgt so, dass auf die Standardleisten Lederstücke aufgeklebt oder genagelt werden, wodurch eine veränderte Leistenform entsteht, auf der dann schließlich die Schuhe angefertigt werden. Gesehen habe ich Leisten mit kleinen Lederstücken an Vorderfuß oder Spann, aber auch welche, die rundherum eingekleidet waren.

22381
22382
22383


Was noch? Falls noch jemand Fragen hat, kann er die gerne stellen. Bestimmt habe ich einiges vergessen.


Preis-Leistung?
Ich kann dazu kaum etwas sagen, ohne dass eine Seite sauer auf mich sein wird, aber ich kann berichten, was ich wofür bezahlt habe:
Ich war insgesamt gute vier Stunden bei den Alessandrinis (Essen, Plaudern, Werkstattbesichtigung, Vermessen, Anprobieren, Material/Form/Farben erkunden). Eine Stunde ging es dabei nur um meinen Fuß, der von Renzo vermessen wurde, und meinen Schuh, an dessen Form, Farbe, Machart ich alles, wirklich alles bestimmen kann. Der Leisten für meinen Schuh wird dann angepasst. Ich habe das normale Leder gewählt bzw. ich weiß es gar nicht genau. Ich habe das Leder gewählt, das mir an einem Schuh besonders gefallen hat, weil es sich toll und weich angefühlt hat. Es war nicht das teuerste von den Möglichkeiten.
Mit diesem Leder wird nun in einer anderen Farbe ein anderer Schuh für mich gebaut. Blake/Rapid (Empfehlung von Luca für diesen bestimmten Schuh).165 Euro.


Edit: Die Boots von sicknote (Beitrag über mir) habe ich übrigens auch gesehen (und befühlt und beschnuppert). Wunderschön. Vor dem nächsten Winter muss ich also nochmals hin. :I want it!:

urban
06.03.19, 12:35
Den Sturm im Wasserglas in dem anderen Forum verfolge ich natürlich schon mit Interesse und habe u.a. deswegen heute Morgen schon
Andrea Ripani gesprochen:
Es ärgert mich, dass solche Lässigkeitsfehler von Vater und Sohn Alessandrini gemacht werden, denn sie sind absolut vermeidbar
und mit etwas mehr Aufmerksamkeit komplett zu vermeiden.
Etwas mehr Zeitaufwand, ein paar Minuten nur pro Schuh, und alle Kunden wären zufrieden - aber - Aufträge zu Niedrigstpreisen rein zu holen
und anschließend unter selbstauferlegtem Zeitdruck zu arbeiten kann nicht Sinn und Zweck der Übung sein!

Es steht zu befürchten, dass diese negativen Anmerkungen sich auch auf das Image der anderen Schuhmacher in Montegranaro auswirken.

Die deutschen Kunden in Montegranaro sind mittlerweile recht zahlreich!
Ich habe sehr viel Zeit, Arbeit und Mühen aufgewendet die Schuhmacher, ihre Schuhe, ihre verschiedenen Macharten und Ausführungen
bekannt zu machen - das Ganze ohne die übliche Vergütung!
Viel Häme von irgendwelchen Internetusern musste ich dabei auch wegstecken, was mir nicht sonderlich gut gefallen hat.

Ich werde heute am Nachmittag noch einmal mit Andrea Ripani telefonieren und speziell das Thema angehen.
Es ist - was viele wohl niemals verstehen wollen - für mich eine Frage der Ehre, nicht nur meiner sondern auch die aller Schuhmacher!
Ich verdiene mit der Vorstellung von Kunsthandwerkern und Herstellern kein Geld, weder vorne- noch hintenherum!
Ich handele aus purer Überzeugung, glaube auch sehr gut zu wissen von und über was ich rede - und gerade deshalb! :big_boss:

P.S.
Eine stellenweise minimal ausgefranste Ledersohle vom Nähen - :smile:
Kleberreste - ja, slightly seconds, OK, eine Sache von 1 Minute sie weg zu machen - bei dem niedrigen Preis :loud laugher:
Ich sehe aber andere Punkte, die mir nicht gefallen und die vollkommen vermeidbar sind - :sad:

sicknote
06.03.19, 13:02
Also ich kann den Ärger schon ein Stück weit nachvollziehen. Zu meinen Stiefeln kann ich aber sagen, dass die Verarbeitung 1a ist, da steht kein Leder irgendwo über, noch sind Klebereste zu sehen, auch die Norvegessenaht sind super aus. Ganz Makelfrei sind diese aber auch nicht, wobei der Makel eher ein minimaler optischer und eigentlich nicht erwähnenswert ist. Passform ist zu 96% auch super. Ich habe jedenfalls noch ein zweites Paar bestellt, den Batard in Norvegesse und drauf hingewiesen, dass das äußere Quartier niedriger sein muss als das innere. Ich hoffe, dass sie sich das zu Herzen nehmen und eigentlich hat der Vogel Unknown schon ein wenig recht, wenn er sagt, dass ein Schuhmachermeister eigentlich nicht drauf hingewiesen werden muss. Ob das jetzt unachtsamkeiten sind? Keine Ahnung.

urban
06.03.19, 14:39
Nun ja - man könnte das Thema handgemachte Schuhe, Material, Verarbeitung und Preise ausbreiten,
Fakt ist, dass ich De Fumo mehrfach gebeten habe die Preise zu erhöhen und dem üblichen Niveau anzupassen.
Das mag nun verwundern, hat aber seine ganz konkreten handfesten Gründe, u.a. unterbietet DF alle anderen Schuhmacher,
im Gegenzug gibt es Debatten über das Leder, kleinere Verarbeitungsmängel usw., die man aber bei den anderen Schuhmachern,
die teurer anbieten, gerade eben nicht findet.

Ich will jetzt nicht von einem ruinösen Wettbewerb sprechen, um aber ein ganz bestimmtes Qualitätsniveau bei Leder-, Sohlenleder und Verarbeitung
inkl. Ausputz(!) zu erreichen, brauchen ALLE Schuhmacher dort einen bestimmten Preis!
Ich habe keinerlei Interesse daran einen gegen den anderen auszuspielen, denn die wirtschaftliche Situation dort ist wirklich nicht die beste.
Weitere Details erspare ich mir hier.

De Fumo läuft Gefahr nicht nur selbst an Reputation einzubüßen sondern auch alle anderen Schuhmacher,
die ich seit über 10 Jahren persönlich kenne und schätze!

Und nun kommen wir zu Herrn Unknown.
Er ist ein gnadenloser Dummschwätzer, der seine destruktiven Absichten seit der Threaderstellung verfolgt und für so manch unachtsamen Mitleser
recht gut verbrämt OHNE ABER auch nur im Ansatz auch nur einen einzigen sachlich fundierte Kritik geschrieben zu haben.

Er will diesen neuen Schuhmarkt, den Direktverkauf von Schuhmachern an ausländische Endkunden stören - nichts anderes ist seine Absicht
wie man an seine dümmlichen Sprüchen wie "böse box-pusher" und ähnliche bei etwas Mitdenken, dem aufmerksamen Lesen, herausfinden kann.
Denn würde sich das System durchsetzen dann können viele oberahnungslose box-pusher ihren Shop zusperren.

Insofern lehne ich diese manipulativen Sprüche von einem Möchtegern-anonym-schreibenden-Supporter wie ihm rundum ab
und
es ist mir mittlerweile schlicht und einfach zu blöd konkret seine Agitation und tumben Sprüche zu erwidern,
denn es sind reine Provokationen, Un- und Halbwahrheiten sowie irreführenden Behauptungen mit Szenen aus dem Kasperletheater.
Unterhaltsam halt - mehr müssen Posts in Foren ja schließlich auch gar nicht sein!
Wer auf ihn hereinfällt, der hat halt eben Pech gehabt! :pardon:

Ich freue mich über jeden Kunden, der sich nun mit handgemachten Schuhen beschäftigt, dem Problem der Fußmaße und Leisten etc,
und der für's Erste rundherum zufrieden ist. :Good!:

sicknote
06.03.19, 15:12
Ach ich fall auf seinen Mist nicht rein, meine De Fumos sind jedenfalls bestens verarbeitet und hoffe, dass es die nächsten auch sein werden. Mit Ripani habe ich auch schon Kontakt aufgenommen. Die Defumos sind jedenfalls saubequem und ich glaube, dass die Ripanis sicher auch toll sein werden. Wenn ich jetzt vergleiche mit den englischen Schuhen, weiß ich wo ich bleibe, auch wenn meine edward greens (nicht zum Vollpreis) auch nicht verkehrt sind. Zum Vollpreis für mich jedenfalls überteuert, auch wenn der Standard bei denen deutlich über crockett and jones anzusiedeln ist

urban
06.03.19, 15:32
EG ist zweifelsfrei eine Klasse für sich in UK.

Das Problem bei solchen Debatten wie sie gerade in dem anderen Forum ausgetragen werden ist die Breitenwirkung:
Viele Leser, selbst recht unsicher welche Marke sie kaufen sollten, den Aufwand mit einem Schuhmacher scheuend, risiko-un-freudig und dergleichen mehr,
beeinflussen solche Hetzkampagnen schon, ob bewusst oder unbewusst, ob sie wollen oder nicht!

Einzig und allein darum geht es den Dummbabblern - die shoe-box-pusher auf diesem Weg zu unterstützen.

Kombiniert mit diversen Hypes und mit blumigen Worten untermalt, selbst in Threads wo es nicht hingehört wie dem Shoepassion-Kundenbetreuungsthread,
der als solcher NICHT gekennzeichnet ist, stützen solche Kampagnen deren Geschäft.
Die Supporter, nämlich alle diese Schlauschwätzer machen da schon einen guten Job, damit die Kasse klingelt, auch ihre eigene.

Wenn jemand Schuhe à la EG haben will, dann bekommt er sie auch, aber in reiner, echter Handarbeit und ohne Gemband/Klebeband
und mit zahlreichen weiteren Finessen:
Er muss mich nur fragen - ich kenne auch Roby Spernanzoni persönlich, Franco Gazzani von Bontoni und
den Meister Doriano Marcucci, Paolo Scafora...

Sonderwünsche und egal wie ausgefallen sie auch sein mögen - siehe das weiße Krokodil bei Fausto Ripani - sind absolut kein Problem!
Demnächst bekommen so manche neuen Schuhe sogar den Status: Boot Black 1919 tauglich!:loud laugher:
Mann muss nur fragen und sagen was Mann will. :wink:

Der Hanseat
06.03.19, 15:40
Ein toller Bericht wie ich finde. Dafür von meiner Seite vielen Dank!

Zu meinem ersten Paar kann ich nur sagen: Nachdem ich im anderen Forum äußerte das einer meiner beiden Schuhmacher "perfekt" zur Machart sagte begann der Mini-Shitstom (wie erwartet). Das erste Paar ist Blake Rapid und grundsätzlich sauber und ordentlich gefertigt worden, Verarbeitung (eigentlich) tadellos es gibt allerdings zwei aber bedingt durch das harte Leder und etwas zuviel Luft von der Kappe + wenig Spielraum am Spann drückten die Schuhe anfangs das Problem konnte aber behoben werden. Ich hatte diesen Mangel nicht in Foren zuvor ausgebreitet sondern direkt bei De Fumo angesprochen und einen (wie ich finde) kulanten Nachlass mit kostenlosen Lederupgrade für ein zweites Paar angeboten bekommen. DAS war für mich ein guter Service. Dann ergab sich ein zweiter verdeckter Mangel der nicht ohne war - wieder De Fumo angeschrieben und nun bekomme ich (auf ihr Angebot hin) das zweite Paar kostenlos. Bei dem Mangel handelte es sich ebenfalls um schlampige Arbeit und es war keine Kleinigkeit - auch wenn sie sich beheben ließ.

Ich stimme Urban zu: Die Box Pusher + Supporter (siehe der liebe Unknown, stürzt sich auf alles was man negativ belasten kann aber hat selbst keine verifzierte Meinung) finden in De Fumos übereilter Arbeit nun ein gefundenes Fressen und heizen gefühlt an wo es nur geht. De Fumo MUSS dringend die übereilte und unsaubere Arbeit einstellen - dann dauert die Produktion halt länger. Ich kann zwar Urbans Argumentation nachvollziehen aber muss ehrlich sagen wenn die Preise angeglichen werden würde ich bei Ripani bestellen. Was ich beim nächsten Mal eh mache, mal schauen wie es dort ist.

Der Hanseat
06.03.19, 15:42
Nachtrag: Die beiden Schuhmacher zu welchen ich meine Schuhe zur Reparatur bringe sind ein polnischer Schuhmachermeister der sein Handwerk wirklich versteht und einer der rennomiertesten deutschen Maßschuhmacher (keiner der gehypten denn das haben sie nicht nötig).

urban
06.03.19, 16:19
Tenor:
Vater & Sohn können wirklich sehr gut Schuhe machen, sie sollten sich halt nur etwas mehr Zeit für jeden nehmen:
Preise etwa rauf + Stückzahl runter = Ergebnis + Ertrag bleiben gleich + die Kunden werden zu Stammkunden

Meine Ratschläge an De Fumo sind wahrlich nicht aus der Luft gegriffen sondern das Ergebnis von ca. 12 Jahren Erfahrung und
Gesprächen mit zahlreichen anderen Schuhmachern sowie eigenen Schlussfolgerungen.
Insgesamt liefe es bei deren Beherzigung für alle Beteiligten runder. :wink:


Ich war nur sehr überrascht heute Morgen als mir Andrea auf Englisch erzählte wie zahlreich jetzt die Deutschen
nach Montegranaro kommen, um sich dort Schuhe machen zu lassen.
Andererseits stieg die Flemm in mir hoch, dass die allerwenigsten von denen auch nur einmal Danke sagen,
aber so sind sie nun einmal, die Herrschaften aus den Manieren-fremden Schichten! :fool2:

Liltion
09.03.19, 18:12
Vielen Dank für die ausführlichen Berichte (hier und im "Reise"-Thread) an Karl700! Ich war der andere anwesende Kunde am vergangenen Samstag und möchte gern auch meine Erfahrungen zu Schuhen, der Marke De Fumo und den Menschen dahinter weitergeben.

Ich kam zum Besuchstermin mit einem Paar Mycroft-Oxfords, die ich per Mail-Kommunikation bestellt hatte. Die Fotos meiner Füße hatte ich sorgfältig gemacht, war mir aber beim Aufzeichnen der Fußform und der daraus entstehenden Maße etwas unsicher und hatte dazu nocheinmal genauer nachgehakt. Seitlich soll man anscheinend den Stift ein wenig kippen, aber nicht zu sehr, während die Ferse und Zehen eher senkrecht aufs Papier projiziert werden sollen. Mir waren dann die Punkte zum Maßnehmen genannt worden, wo ich dann ein Maßband ungespannt um den Fuß gelegt und die Umfangsmaße genommen hatte. Hierauf werde ich dann gleich nochmal zurückkommen.

Die fertigen Schuhe passen mir nun an den Fersen jeweils sehr gut, die Kontur folgt also dem Verlauf meines Fußes dort recht gut und es gibt keine exponierten Druckstellen oder ähnliches. Über dem Rist sind beide Schuhe (links und rechts) etwas zu weit, die Schnürung lässt sich komplett schließen und danach ist auch noch zu viel Luft. Bei den Zehen ist jeweils horizontal endlich genug Platz, obenherum sicher ausreichend Luft. Der linke Schuh ist deutlich lockerer als der rechte, wobei besonders der Einstiegsbereich zu weit scheint.

Nach dem Essen und allgemeinen Gespräch am Samstag betrachtete Renzo den Sitz der Schuhe an meinen Füßen und war offensichtlich wenig angetan von der Passform. Er gab mir zu verstehen, dass er ganz ohne meinen Bericht des Tragegefühls sehen könne, wo man verbessern müsse. Die Ausdrucke meiner Fußform und der Fotos wurden herausgeholt und schnell ein neuer Umriss gezeichnet. Die Fußlänge wurde mit einem Schieber, wie beim Schuhkauf vor 20 Jahren :biggrin:, kontrolliert und war von mir zum Glück richtig abgemessen worden. Bei den Umfangsmaßen legte Renzo allerdings das Maßband mit deutlich mehr Spannung an als ich und bekam so einen guten cm weniger an Umfang heraus! In etwa fühlte es sich so an, als wolle er durch meine Strümpfe (Falke Airport, wer die Dicke schätzen möchte) hindurch den eigentlichen Fuß messen - im Grunde ja einigermaßen verständlich, das ging so jedoch aus der Messanleitung für mich nicht hervor.
Zu meiner Frage, ob wir noch spezifischer auf meine Fußform eingehen könnten - im Sinne eines eigenen Leistens o.ä. - wurde mir geantwortet, dass De Fumo zwar darüber nachdenken würde, so etwas als Service anzubieten, jedoch aktuell nicht über die Anpassungen der Standardleisten hinaus gehe. Im Übrigen ist meine Fußform wohl zwar ungewöhnlich, bzw. der Ristverlauf sehr niedrig, aber absolut nicht problematisch. (Renzo sagte nebenbei dazu, ich habe "typisch amerikanische Füße". :pardon:)
Später, in der Werkstatt, gab er mir zwei unterschiedlich dicke Einlegesohlen, mit denen ich das Zuviel an Luft in beiden Schuhen ausgleichen soll. Weil dadurch die Zone über dem Großzehengelenk etwas spannt, soll ich diese mit einem Schwamm mit (Achtung!) Weichspüler eintupfen und etwas eintragen. Weichspüler benutzen die Schuhmacher anscheinend auch beim Einleisten (?) der Schuhe, um das Leder etwas dehnbarer zu machen. Diesen Trick habe ich bisher noch nicht ausgeführt, bin aber auf das Ergebnis gespannt.

Kommen wir nun zum handwerklichen Aspekt der Schuhherstellung: Renzo stellt, wie schon öfter gesagt, seit er 11 Jahre alt ist Schuhe her. In der Werkstatt ist er in seinem Element, er hat beim Einleisten die nötigen Nägel auf Vorrat im Mund (die kurzen rechts, die langen links - oder andersherum?) und beim Nähen des Rahmens die Nadel und den "Draht" (?).
22416
Luca hat auch einige Jahre für einen großen Schuhhersteller gearbeitet, aber nicht auf dem gleichen handwerklichen Level wie sein Vater. Mit der Zeit will er dessen Fertigkeiten nun von ihm lernen, wenn ich das richtig verstanden habe.

Für die Marke De Fumo werden nun also Schuhe von Renzo (und Luca?!) gefertigt, die die Oberteile schneiden und nähen (so glaube ich), Löcher und Brogueings von Hand und mit Maschinenhilfe stanzen, das Oberleder von Hand auf den Leisten ziehen, Absätze aus Lederschichten zusammenkleben und stanzen, sowie je nach Kundenanforderung die weitere Konstruktion in Handarbeit oder mit der Maschine ausführen. Renzo ist dabei ein Handwerker nach fast schwäbischer Art, entweder "gescheit oder garnicht" - ich habe das Gefühl, er will keine Abkürzungen gehen oder auf Langlebigkeit im inneren Aufbau der Schuhe verzichten. Möglicherweise kommt dabei die Feinheit der Ausführung oder auch der Ausputz (?, das abschließende "Finish" meine ich) etwas zu kurz. Luca sagte mir hierzu auch explizit, niemand könne Experte sein für alle einzelnen Schritte, und gerade das Finish sei nicht das Spezialgebiet von Renzo. Er selbst (Luca) arbeitet sich wohl zur Zeit darin ein und experimentiert mit Farben und Oberflächenbehandlungen.

Man ist also als Kunde in fachlich sehr guter Hand, auch wenn hier und da nicht alles absolute Spitzenklasse ist. Für mich passt das gut, denn ich benötige aktuell ordentliche, haltbare Schuhe für jeden Tag und nichts speziell feines für besondere Anlässe. De Fumo kann jedenfalls eine riesige Menge an Optionen bieten, die so kaum auf einer Website darzustellen sind. Eine große Zahl an Schuhmodellen, die in jahrelanger Arbeit von Renzo hergestellt wurden, ist bereits fotografiert und kann als Vorlage verwendet werden; genauso ein mitgebrachtes Foto eines "Wunsch-Schuhs".
Zukünftig gibt es übrigens spannende Optionen wie z.B. ein dickes Kudu-Leder, aus dem ungefütterte Sommerschuhe gemacht werden könnten, geflochtenes Känguru oder "French Calf", ...

Ich selbst habe vor Ort zwei weitere Paare bestellt, einmal einen Norweger in schwarzem "pebble grain" nach einem Bild eines Carmina-Schuhs, mit halber Profilgummisohle in Blake-Rapid. Der zweite wird eine Art Balmoral-Schuh mit horizontal umlaufender Naht in besonders glänzemden Leder und Bologna-Machart. Das Leder liegt zwischen echtem Lackleder und dem auch auf der Website vorhandenen "Smerigliato", nach Empfehlung der Alessandrinis.

Insgesamt bleibt mir zu sagen, dass der online-Bestellprozess sicherlich fehleranfällig ist, aber auch zu durchaus guten Ergebnissen führen kann. Meine ersten Schuhe von De Fumo sind tatsächlich die bequemsten in meiner Sammlung. Das kann natürlich genauso bedeuten, dass ich bisher unfähig war, gut passende Schuhe zu finden... was an sich aber schwer genug ist; ich wüsste nicht, wo ich eine entsprechende Beratung und Auswahl in Deutschland finden würde.
Andererseits ist De Fumo bemüht, die Passform im Kontakt mit dem Kunden zu verbessern. Dafür ist eine Reise nach Italien sicher die effektivste Methode. Allerdings wäre ich vermutlich nicht mutig genug gewesen, eine solche Reise anzutreten, ohne das vielversprechende erste Ergebnis und den äußerst freundlichen Kontakt mit Luca und Jenny.

Ich bin sehr gespannt, wie die nächsten Schuhe ausfallen und will nach Möglichkeit hier wieder einen Bericht abgeben.

vinzent
10.03.19, 12:22
Vielen Dank Karl700 und Liltion für eure umfangreichen und interessant geschriebene Berichte. Ich hoffe sehr, dass sich De Fumo mit ihrem Anspruch und ihrer Arbeitsweise halten können und den Prozess des Maßnehmen lassens weiter verbessert bekommen. Eine Reise nach Montegranaro ist ja nicht für jeden machbar...

Gürtelpferd
10.03.19, 19:50
So sieht er aus, der Anselmo, in Blake Rapid:



22250


Kleine Verständnisfrage:
man sieht im sichtbaren Bereich der Ledersohle keine Naht und am Sohlenschnitt kann ich es nicht genau erkennen, handelt es sich um eine doppelte Sohle, die Laufsohle also samt Vibram-Profilen aufgeklebt auf die somit genähte Blake Rapid-Mittelsohle?

bobadmin
12.03.19, 18:02
Aus aktuellen Anlässen heraus seh ich mich dazu genötigt folgendes zu schreiben:

Ich bekam noch bekomme ich eine Vergütung auf irgendeine Art und Weise von De Fumo bzw. werde ich ein enstprechendes Angebot rundum ablehnen, denn ich lasse mir meine Ehre von niemanden nehmen noch bin ich käuflich.
Aufgrund meiner kritischen Beiträge und meines Telefonates mit Andrea Ripani, der übrigens gestern Geburtstag hatte,
bekam ich unangenehme/-angemessene Nachrichten De Fumo betreffend, die Luca Alessandrini später wohl per Email relativieren wollte, auf die ich aber bis dato noch nicht reagiert habe.
Ich lasse mir weder hier noch sonstwo den Mund verbieten resp. werde ich mich in meiner Meinung beeinflussen lassen.
Ich behalte mir allerdings vor diesen Thread im Wdhfall sofort komplett zu löschen so wie ich es mit einem von/über
einen sehr bekannten Schuhmacher ebenfalls gemacht hatte als der mir urplötzlich (zu) dumm kam und mich bedrohte.

Der Hanseat
12.03.19, 19:18
Wie sollte / kann man auf die Idee kommen das Du eine Vergütung für De Fumo oder einen der anderen Schuhmacher erhälst? Im Ernst den Eindruck hatte ich noch nie. Du bist für mich ein Enthusiast der das Thema (!) lebt und liebt und seine Kenntnisse gerne weitergibt, dass davon nicht jedermann begeistert ist haben wir in dem anderen Forum ja häufiger lesen können. Für jemanden der Geld damit verdient hattest Du Dich immer sehr früh heraus gehalten und auch betont das man eigene Risiken eingeht - egal bei wem man bestellt. Das ist auch völlig in Ordnung! Ich kann nur für mich sprechen

urban
12.03.19, 23:58
Bei den bisher von De Fumo aufgerufenen Preisen müsste jemand schon ein absoluter Naivmathematiker sein,
der auch noch eine eingepreiste Provision oder andere Vergütung vermutet.

Aber darum geht es ja auch letzten Endes gar nicht, sondern um Häme auszusähen und Unruhe in den Thread hinein zu bringen.
Der Umstand, dass bisher nichts passiert ist, passt dazu und gibt zu Spekulationen darüber wer der neue Alte ist, der meinen Namen kennt
und meine beiden Youtube-Videos sowie seine Muttersprache so trefflich beherrscht, nur wenig Anlass. :loud laugher:

Der Hanseat
18.03.19, 13:46
Morgen wird mein zweites Paar De Fumo verschickt. Nochmals Blake aber nur um sicher zu gehen bevor ich mit Goodyear welted starte. Diesesmal mit Lederupgrade und der Leisten ist modifiziert sprich optisch angepaßt. Nachdem was ich bisher als Monk (ohne cap toe) gesehen habe würde es passen :Good!: Wenn dieser Schuh optisch und in der Form paßt ist der nächste De Fumo ein GYW.

Pantholz
18.03.19, 14:28
Läuft doch. Mein Wholecut 'Franz' geht am Mittwoch raus, auch als Paar 2 und mit den abgestimmten Änderungen am Leisten. Paar 1 i.e. der Faust im Januar ging schon als GYW und ich bin voll zufrieden. Ich muss jetzt nur aufhören, meinen Altbestand an GYW Schuhen mit Stirnrunzeln zu betrachten ....
Viele Grüße an alle

Der Hanseat
18.03.19, 14:40
welches Modell ist denn der Franz?

Pantholz
18.03.19, 15:17
Re Franz s. Beitrag #216 hier in der Rohform. Der Monk Faust s. #169.

Der Hanseat
18.03.19, 17:19
schauts gut aus :Good!:

cavalli
22.03.19, 11:44
Meine Probeschuhe sind heute gekommen, in blau ;-)
Der erste Eindruck bzgl. Passform ist gut. Schon cool, dass das so aus der Ferne klappt. Die Optik ist ein wenig altbacken, vorne sehr rund. Mal sehen, ob das noch besser geht bei dem finalen Schuh. Basis ist der Watson.

cavalli
22.03.19, 11:49
2246522466

Der Hanseat
22.03.19, 13:48
Hattest Du es vorher angegeben? Ich meine wegen der Kappe / Spitze des Schuhs?

cavalli
22.03.19, 14:25
ja, die Spitze sollte schlanker sein. Habe es jetzt auch nochmals angemerkt. Insgesamt werden die Schuhe beim Tragen etwas zu locker. Mal noch ein paar Tage probetragen um zu sehen, wo die Knackpunkte sind. Aber ich denke, das ist in den Griff zu bekommen. Dafür ist ein Probeschuh ja da.