PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schuhputzabend in Saarlouis



urban
10.09.15, 11:29
Hat jemand ein Interesse daran an einem Schuhputzabend teilzunehmen?

Ich trage mich mit dem Gedanken einen abzuhalten, nein, nicht 4 Stunden lang irgendwelche Folien vom Projektor, sondern:
kurze Einführung in die verschiedenen Ledersorten und -arten - so ca. 30 Minuten lang
Lederpflege - grundsätzliche Aspekte bei Taschen, Schuhen, Kleinlederwaren
Systematik der Schuh- und Lederpflege
Unterschiede zwischen den Pflegemitteln aufgrund ihrer Inhaltsstoffe, konkret bei AVEL mit Saphir und Saphir MDO und Columbus: allein diese sind schon gravierend,
abstrakt betrachtet zu anderen Pflegemittelmarken
Schuhe putzen
a) Feuchtigkeitszufuhr mittels ....
b) Cremeauftrag
c) Wachsauftrag
d) Wasserglanzpolitur
e) High Shine Politur
f) Reinigung und Fleckentfernung von Taschen und Schuhen wie Fettflecken, Schneeflecken, Schweißrückstände in den Schuhen usw.
g) Pflege von Nähten und Rahmen
h) Ledersohlenpflege
i) diverses... weiß noch nicht genau was mir noch in meiner Fantasie dazu so alles einfällt, schwätzen über Schuhe, Klamotten usw.

Zeitraum: ab Oktober
Dauer: mind. 4 Stunden
Ort: schauen wir mal - noch nicht fixiert
Kosten: auch noch nicht fixiert, nur so viel, dass meine Kunden weniger bezahlen als Nichtkunden, je nach Umsatz
Konkret stellt sich mir die Frage ob ich das Equipment an Cremes, Wachsen, Bürsten usw. stellen soll oder ob die Teilnehmer ihre eigenen Bürsten und Pflegemittel mitbringen

urban@shoeshine-shop.com

Oleejo
31.10.15, 16:06
Interesse wäre von meiner Seite aus da, weil ich denke das man im Gegensatz zu den gängigen Schuhputz Kommerz Veranstaltungen bei dir richtig was lernen kann.

Das ganze würde jedoch im Saarland stattfinden, richtig?

urban
31.10.15, 17:14
Das ist eine sehr gute Frage!
Die Idee war wohl mal da, aber ich habe sie nicht mehr weiter verfolgt und mir weiter keine konkreten Gedanken darüber gemacht.

Besser als das Saarland wäre natürlich eine zentralere Lage wie zum Beispiel Frankfurt, aber da taucht dann wieder das Problem der Örtlichkeit auf.
Das müsste organisiert werden.

Man hat mich auch schon auf Stuttgart angesprochen, aber dann müsste ich dort übernachten, und das treibt die Kosten weiter in die Höhe.
Bei den Kosten stellt sich die Frage ob jeder sein Putzzeug mitbringt oder ob ich Bürsten, Cremes und Schürzen stellen sollte.
Und damit wären wir auch schon an dem Punkt angelangt, an dem ich die Lust ein wenig verloren habe:
Wenn ich für jeden Teilnehmer, sagen wir mal 8, jeweils 2 Bürsten kaufen und 2 Tiegel/Dosen Creme stellen soll, plus 9 Schürzen (von Iron Heart) in 21 oz Denim...

Da habe ich ganz einfach die Lust verloren weiter drüber nachzudenken, denn dann müsste ich schon einige Schuhputzabende bzw. work shops abhalten,
um allein das Geld dafür wieder rein zu bekommen - unter dem Aspekt, dass die Kursgebühr nicht zu hoch liegt.

Wie gesagt, ich hab's nicht weiter durchgerechnet, da es mir zu unrentabel erschien bei all den Vorlaufkosten und Organisationsaufwand...

Hast Du einen guten Vorschlag? :shok:

Oleejo
31.10.15, 19:36
Schwierig, da gebe ich dir recht.

Ich denke die anfängliche Überlegung sollte sein das jeder sein eigenes Material mitbringt.
Also man auf Leute setzt die bereits eine gewisse Grundausstattung und Erfahrungsschatz haben. Das sollte denke ich bei den meisten Interessenten ohnehin der fall sein und der Lerneffekt steigt.
Man sparrt die Anfangsinvestition und sieht bei so einer Gruppe wirklich welches potenzial eine solche Veranstaltung hat, eventuell auch im Hinblick auf eine Veranstaltung mit gestellten (uniformen) Material.

Man könnte sich dann auf eventuelle Missverständnisse und spezifische Themen konzentrieren.

Wenn man das ganze gut organisiert sehe ich da wirklich potenzial. Ich wollte immer mal einen Kurs machen, habe mir aber eingeredet das ich bei den typischen Veranstaltungen die von Herrenausstattern veranstaltet werden nicht mehr viel lernen kann und der Preis von im Schnitt 80€ für ein paar Schnittchen dann doch vergeudet wäre.

Also eine Veranstaltung wo man Grundwissen im Bezug auf Missverständnisse klärt und sich hauptsächlich spezifisches Themen widmet die man so nur schwer erlernen kann.
zB:
d) Wasserglanzpolitur
e) High Shine Politur
f) Reinigung und Fleckentfernung von Taschen und Schuhen wie Fettflecken, Schneeflecken, Schweißrückstände in den Schuhen usw.
g) Pflege von Nähten und Rahmen
h) Ledersohlenpflege

Da sollte es denke ich möglich sein eine kritische Teilnehmer Anzahl aufzutun, die auch bereit ist zu reisen.

urban
31.10.15, 21:18
Bei dem Programm reicht ja ein ganzer Tag nicht aus, um alle die Themen anzusprechen und die verschiedenen Möglichkeiten z.B. bei 'einer' Wasserglanzpolitur auszuprobieren,
denn man darf nicht vergessen wie viel Zeit eine mehrlagige zum Beispiel allein mit der Pate von Saphir verschlingt, da wäre da auch noch der Unterschied zwischen einem glatten
und einem Scotchgrainleder, und dann die Unterschiede zu Boot Black usw..

Interessant wäre das schon, aber auch erforderlich, dass alle immer das gleiche Material wie z.B. Saphir, Boot Black oder eine andere Marke zum Ausprobieren hätten,
alleine schon damit keiner Langeweile und so bekommt.

Spannend Dein Vorschlag!
Ich wollte ja auch schon mal eine Maßschuhmachermeister dazu bezirzen bei so etwas mitzumachen - bei diesem Zeitansatz könnte der dann auch - er kann übrigens auch erstklassig Schuhe polieren,Das wurde ihm schon in die Wiege gelegt, Reparaturen durchführen (gleich oder später). Dass Meisterarbeit auf den ersten Blick etwas teurer erscheint, ist klar.
Wenn man sich aber den oft auch noch bejubelten Murks von anderen anschaut, dann wird schnell klar - die Arbeit des Meisters ist absolut ihren Preis auch wirklich wert!

Wir lassen den thread mal so laufen - mal schauen ob sich noch wer meldet und was da so alles "zusammen gesponnen wird". :writer:


Zu dem Superquatsch von Möchtegern-Profi-Schuhputzern, die sogar im Fernsehen waren und auf braune Stiefel schwarzes Schuhwachs drauf schmieren lassen
oder all die anderen Möchtegerns mit ihrer Billigschuhschmiere für teures Geld und absolut Null Ahnung...

Nicht, dass ich viel über Schuh- und Lederpflege weiß, aber es gibt nur ganz wenige vor denen ich wirklich Respekt habe,
also vor denjenigen, die auch tatsächlich getragene Schuhe wieder auf Vordermann bringen können.
Da gibt es ein paar Profis in Tokio und Umgebung wie Hiroaki Mitsuhashi, hauptberuflicher shoe shinist oder Floriwonne, der Patinier :hi:

Riza
01.11.15, 18:42
Nun, die Möchtegern Putzer, die mit ihren teuren japanischen Pflegemitteln denken, den Politurolymp erreicht zu haben, sind genau so gefährlich ( upps, das bin ja ich:cool:).
Also abgesehen von dieser aggressiven Grundstimmung :flag_of_truce: denke ich, dass so ein Kurs nichts für völlige Anfänger sein wird.
Fehlerkorrektur oder Vergleiche unter Herstellern ist für SchnellglanzschwammBenutzer einfach nicht relevant.

Vorher sollte unter den Teilnehmern geklärt werden, wer was mitbringt. Wer die Mindestutensilien nicht hat, wird diese erwerben müssen, am besten natürlich beim Chef:biggrin:
Dann sind auch die Teilnehmer Gebühren kalkulierbare.
Gruss

urban
08.07.17, 20:43
Heute Mittag saß ich im Restaurant Gerard - :read: https://www.facebook.com/GerardSaarlouis/
als mir wieder mal einfiel, dass ich dort mal Marlen - :read: https://www.facebook.com/marlen.younadam

fragen wollte ob man nicht Montag- oder Dienstagabend einen lokalen Schuhputzkurs so als Urlaubsamusement für die Daheimgebliebenen veranstalten sollte oder könnte.

Ich frage Sie mal demnächst, aktuell geht's eh nicht, da meine Aussprache nicht die beste ist. :timeout: