PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Die FAZ über Trends und Marketingstrategien bei Mode



urban
11.11.14, 09:03
Sinkende Absatzzahlen
Hollister ist nicht mehr cool

Der einstigen Kultmarke Abercrombie & Fitch laufen die Kunden davon.
Teenager geben ihr Geld lieber für Technik als für Mode aus.
Lust auf große Logos haben sie auch nicht mehr.

:read: http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/sinkende-absatzzahlen-hollister-ist-nicht-mehr-cool-13258867.html

Louis Vuitton und andere werden in dem Artikel auch erwähnt.
Es ist nun einmal so, dass es einen Trend hin zu Billigware, sowohl im stationären Einzel- als auch Versandhandel, gibt;
die Kunden kennen sich nicht mehr mit Qualität aus und wählen nur nach der Optik aus - schauen aber immer auf den Preis.

Mode ist zur Wegwerfware geworden - Shopping, möglichst oft und dementsprechend viel, eine Freizeitbeschäftigung.

Dann gibt es noch wenige Status(symbol)käufer, ob echt oder Fake, ob Monolabelstore oder Outletcenter, ist gar nicht mal so wichtig.

Kundinnen/-en mit eigenem Geschmack und nicht vorgekautem Stil-Empfinden sind sehr dünn gesät, zumal es auch Selbstbewußtsein erfordert,
sich nach eigenem Gusto zu kleiden.

Nur noch die Leute, die weniger Geld zur Verfügung haben oder nachrechnen, kaufen qualitativ hochwertige Waren, um auf Dauer gut angezogen zu sein
und dafür trotzdem unter'm Strich weit weniger Geld dafür auszugeben als andere.

Das ist nun einmal der Zeitgeist.