PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rücksendegebühr für Katalog- und Onlinebestellungen kommt 2014



urban
26.12.13, 11:48
http://www.teltarif.de/gif/logo.png


Rückgabegebühr für Online-Bestellungen kommt 2014
Viele Online-Käufer bestellen die Produkte in verschiedenen Ausführungen und Größen und senden nicht passende Artikel zurück.
Hiervon profitieren nur die Paketdienste. Lokale Händler dienen meistens nur noch als Aufbewahrungsstation für nicht ausgelieferte
Pakete.
Eine Rückgabegebühr soll die Online-Bestellwut eindämmen.
Von dpa / Jennifer Buchholz

http://www.teltarif.de/online-bestellen-zalando-amazon-kosten/news/53788.html

urban
26.12.13, 12:17
Onlinehandel ist ein Thema mit vielen Facetten - interessant, wenn auch nicht neu, ist die Betrachtung der dabei anfallenden Rücksendekosten,
der anschließenden Wareneingangskontrolle beim Händler usw., wobei sich bei Schuhen in naher Zukunft die Frage stellen wird
inwieweit die Händler noch Schuhe mit deutlichen Tragespuren, was über das Anprobieren hinausging, voll akzeptieren werden,
weil unter Umständen die Kunden solche Schuhe wiederverkauft nicht mehr als "neu" anzunehmen und zu bezahlen bereit sind.

Onlinehändler bieten mehr für das Geld - Einzelhändler weniger? Ebenso eine sehr interessante Fragestellung.

Der Tod zahlreicher Einzelhändler, die Marktbereinigung: sie wird statfinden, sehr viel schneller als manche das wahrhaben wollen!
Ob dies dann zum Wohle des Kunden sein wird, wage ich aber ernsthaft zu bezweifeln, zumal die oft zitierten Gewinnspannen
des Einzelhandels pures Wunschdenken der Kritiker sind, entstanden aus der deutschen Neid-Kultur.

Das Einkaufen via Artikel-Fotos im Netz und Katalogen wird wohl nicht unbedingt zu einem größeren, weiter gespreizten Angebot,
bei Schuhen beitragen, da ein wirklich gut gemachter Schuh von einem weit weniger guten auf einem bearbeiteten Foto kaum
oder gar nicht zu unterscheiden ist, da die Käufer zu mehr als 90 % gar nicht wissen auf welche Details sie achten müssen.
Hinweis:
Es gibt Schuhe, die von außen betrachtet eine "Rahmennaht" haben, nimmt man sie aber in die Hand, dann erweist diese sich als Fake,
aber auch das muss der Käufer erkennen können!
Beweisfotos finden Sie in diesem Forum - die Schuhfabriken liefern die Schuhe in der Ausführung/Machart, die die Händler bestellen.

Letztendlich kommt es auf die Vernunft und den Verstand der Kunden an, ob sie eine MONOPOL-Bildung
des Onlinehandels bedingungslos unterstützen oder lieber auf ein breit gefächertes Angebot Wert legen,
und irgendwie werde ich das unbestimmte Gefühl nicht los, dass die Entwicklung etwas mit der Preisbindung zu tun hat.:diablo:

Eine Innenstadt ohne Händler - Kommunen, die zu reinen Wohnsilos mit Promenierzonen verkommen?