PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Das Hemd - die Details



urban
04.04.13, 10:21
Kopiert aus der frz. Zeitschrift MONSIEUR http://www.montaigne-publications.com/magazines-et-abonnements/monsieur
Die Anatomie eines (Maß-) Hemdes zur Einführung, denn en detaille sind es weit mehr Punkte, auf die Mann achtet.


3537

Nöri
24.03.14, 20:10
Sehr gelunge Zeichnung bzw. Abbild, damit lässt sich doch gut etwas anfangen:biggrin:

urban
24.03.14, 20:31
Im Saarland soll Französisch nach dem Willen der Landesregierung als zweite offizielle Amtssprache eingeführt werden,
da kann so etwas schon mal passieren.:sorry:

la chemise - das Hemd
le col - der Kragen
...

Von der Personalisierung des Kragens und der Manschetten über die Wahl der Farbe
und der Stickerei sind bei einem Hemd der Gestaltungsfreiheit keine Grenzen gesetzt.
lautet der Satz zwischen den roten Klammern.

urban
21.04.14, 10:46
Besteht Bedarf an den Details eines Maßhemdes wie z.B. Arten bzw. Ausführungen und Lage der Rückenfalten, von Hand eingenähte Ärmel oder Kragen usw. näher einzugehen?
Auswirkungen darauf 'wie solch ein Hemd mitgeht' etc.?
Bügeleigenschaften der verschiedenen Stoffe, denn ich gehe mal davon aus, dass Maßhemdenträger so passioniert sind ihre Hemden selbst zu waschen?

Einige der Ausfühungsdetails habe ich u.a. schon im Thread über Emanuele Maffeis mit Fotos dargestellt.
:read: http://www.bestofbest-mode.com/showthread.php/237-Emanuele-Maffeis-aus-Bergamo-der-Gradmesser-für-Maßhemden?p=237&viewfull=1#post237

Onswis91
01.05.14, 10:51
Die Zeichnung ist interessant und hab die gleich mal meinem Mann gezeigt mit dem Spruch des Vorredners, seine Hemden mal selbst zu waschen. Ich fand das gut, mein Mann eher nicht. Auf was ich beim Kauf eines Hemdes immer achte, ist die versteckte Knopfleiste. Ich liebe dieses Detail und es sieht sehr elegant aus.

urban
02.05.14, 09:24
Auf welche Details achtest Du noch beim Hemdenkauf, auch auf die Rückenfalte(n) für mehr Bewegungsfreiheit beispielsweise?
Schulterpasse geteilt, Material Baumwolle?
Krawatten und Hemd zueinander passend - pro Hemd ein Schlips?

Onswis91
03.05.14, 09:47
Hallo Urban. Genau so sieht das aus. Bei mir muss immer alles zusammen passen und das findet mein Mann immer nicht so lustig, obwohl es ihm ausgezeichnet steht. Aber eine Frau sieht das glaube ich anders als der Mann. Ich finde zum Beispiel auch Hemden aus Seide ganz toll, da sie sehr elegant aussehen. Wir hatten damals in Thailand welche schneidern lassen ( Maßanfertigung ). Die sitzen einfach wie eine zweite Haut.

urban
20.05.14, 11:56
Bevor ich mir die Arbeit mache und die Details eines guten Hemdes, oder Maßhemdes mit all seinen Möglichkeiten und Details, beschreibe und die entsprechenden Zeichnungen
wie z.B. der Arten von Rückenfalten samt Trageeigenschaften oder Ausführungen der Knopfleiste usw. erstelle, die Frage in die Runde:

Interessieren solche [machbaren] Details und ihr Einfluß auf den Tragekomfort bzw. Bewegungsfreiheit überhaupt? :help:

Turicum
20.05.14, 23:15
Da kommen mir mal so spontan ein paar Fragen in den Sinn:
Welchen Kragen und Manschetten werden zu welchem Anlass/Zweck getragen?
Gibt es Kragen-Manschetten Kommbinationen die ein absolutes No-Go sind?
Welche Kragen-Manschetten Kommbination ist der Allrounder, also sowohl für Freizeit wie auch für Anzug mit Krawatte geeignet?

urban
22.05.14, 20:00
Deine Frage zu beantworten wäre sehr umfangreich - kannst Du sie nicht etwas eingrenzen bzw. auf formelle Kleidung wie Cutaway oder Frack oder Geschäftsbekleidung
wie Anzüge und Kombinationen oder Freizeitbekleidung beschränken, zumal nicht allein Kragen und Manschette beim Trageanlaß eine Rolle spielen?

Schwer vorstellbar wäre beispielsweise ein Hemd mit Klappenkragen und Manschette mit 3 Knöpfen - auch bei der zweiten Frage gibt es sehr viele Varianten zu überdenken.

Deine dritte Frage ist genauso schwierig zu beantworten, da es zu einer klassischen Kragenform wie Kent, Windsor, Haifisch usw. sehr viele harmonisierende Manschettenausführungen gibt
und sie davon abhängt wie elegant der Auftritt sein soll, sprich ob, und wenn ja, welche Manschettenknöpfe dazu getragen werden sollen oder ob sie einfach, zwei- oder dreifach geköpft
sein soll, was - je nach Knopfdesign - wieder etwas sportlich-extravaganter wirken würde.

Turicum
22.05.14, 22:56
Als Beispiel: Welche Kragen-Manschetten Kommbination eignet sich, damit man das Hemd sowohl zu einem Anzug mit Krawatte als auch als Freizeitghemd tragen kann.

urban
23.05.14, 09:18
Freizeit- und Anzughemd unterscheiden sich hauptsächlich im Schnitt, ersteres ist weiter, und im Stoffdesign, nebst weiteren Details,
und dann kommt es darauf an ob zum Anzug eine Krawatte getragen werden soll - ich denke dabei gerade an den Button Down-Kragen.
Trägst Du gerne Manschettenknöpfe?
Wie elegant ist der Anzug - sprich aus welchem Stoff bzw. Tweed, Kord...?
Krawatte aus Seide, gestrickt, Wolle...?

Es spielen einfach zu viele Faktoren mit, um eine einfache Regel oder Antwort geben zu können, bei wirklich eleganten, fein gewebten Hemden kann
ich mir kaum vorstellen diese zu einer Freizeithose wie einer Chino zu tragen ohne dass es seltsam aussieht, was nichts mit Kragen oder Manschette zu tun hat.

Meine Hemden teile ich z.B. wie folgt ein:

elegante (Anzug-) Hemden mit Einfach- oder Doppelmanschette, knopflos
wie zuvor Einfachmanschette mit Knöpfen
Freizeithemden sportlich-elegant mit Knöpfen
reine Freizeithemden z.B. in Tattersall usw.
Polohemden

urban
18.01.15, 17:46
Kragenformen - Grundmodelle

13454

Bildquelle: Sartoria G. Inglese, http://www.inglese-abbigliamento.com/de/

Kami
20.01.15, 16:56
Wie stehst du zu dem folgenden Artikel des parisiengentleman:

http://parisiangentleman.co.uk/academy/choosing-the-right-shirt-collar/

Auch wenn ich den Autoren einen Blick in dein Forum empfehlen würde, fand ich den Vergleich des Einflusses der Kragenform im Falle von DiCaprio und McGuire recht interessant und konnte die Aussagen nachvollziehen.
Wobei sich dann natürlich die Frage stellt, inwiefern man die Auswirkung des Kragens auf das Gesicht auch im echten Leben feststellen kann - sei es jetzt eine unterbewusste Wahrnehmung oder nicht - und ob die Fotos auch den gleichen Eindruck wiedergeben, wenn die beiden Schauspieler direkt vor einem im echten Leben stellen würden.

Im Film selber tragen beide Schauspieler je nach Kostüm unterschiedliche Kragen, auf eine Ausbalancierung des Gesichts wie im Artikel von pg angesprochen wird nicht geachtet. Wobei mich die Kostüme abgesehen davon auch so nicht sonderlich überzeugt haben....

Artikel und sonstige Empfehlungen zum Thema Kragenform wären auch so gut, ich überlege gerade wie ich die nächsten Hemden aussehen sollten.
Oder eine Formel, in der ich meine Körpermaße eingebe und dann ein paar Empfehlungen bekomme inkl. exakte Winkel und Abmessungen.

urban
20.01.15, 17:44
Mit Verlaub, das ist mal wieder der Versuch von jemanden sein neu erscheinendes Buch zu promoten:
Ich halte von solchen Analysen und Formeln sehr wenig bis gar nichts und habe mir noch nie eine Krawatte oder ein Hemd mit dem Zollstock in der Hand
oder
mit irgendeiner Formel im Kopf gekauft.

Nach meinen Beobachtungen bestimmt die Kragenform wie jemand beim Betrachter rüberkommt, bei Di Caprio mildern die Rundungen der Kragenschenkel seine Gesichtszüge ab,
er erscheint als Persönlichkeit mir selbst insgesamt etwas weicher, so der Eindruck od. die Wirkung auf mich.
Welche Schlüsse ich daraus bei einer persönlichen Begegnung ziehen würde, erspare ich mir hier.

Such Dir eine Kragenform aus, die Dir selbst sehr gut gefällt, denn Du must das Hemd tragen:
Wenn Du dich in dem Hemd pudelwohl fühlst, dann identifizierst Du dich damit und strahlst Selbstbewusstsein aus.

Beim Anlegen des Musterkragens achte darauf, dass der Kragenbund angepasst an Deinen Hals Dir immer noch gefällt und die Proportionen stimmen:
Höhe Kragenbund ./. Schenkellänge
Wenn Dir dann alles gefällt, dann probier noch einen zweiten oder dritten Kragen aus.
Ideal wäre es wenn Dir eine Dame oder ein Herr mit geschultem Auge und Geschmack dabei zuschaut.

Wenn Du eine Krawatte tragen möchtest, dann kannst Du auch diese noch probehalber anziehen.

Formeln, Regeln usw. - vergiß es, denn Du bist Du und Dich gibt's nur einmal auf dieser Welt, achte nur beim Betrachten im Spiegel wie sich Deine Ausstrahlung ändert.
Es gibt Blogs, in denen ein Mann verschiedene Hemden und Krawatten und div. Knoten trägt - schau Dir diese bitte mal genau an und versuche zu ergründen,
warum er Dir mal härter/strenger, mal weicher, mal... erscheint.
Kleidung ist Ausdruck der eigenen Persönlichkeit, des Charakters und der aktuellen Laune - man kann sie einfach nicht in Formeln packen.

Kami
27.01.15, 19:42
Die letzte Woche war ich mehr oder weniger internetlos - auch keine üble Sache - darum die späte Antwort von mir.

Deine Antwort ist allumfassend und hat mich überzeugt. Das erinnert mich auch an das Thema Brillenform < - > Kopfform, bei dem man auf unzähligen Internetseiten Regeln und Formeln finden kann, die ingewisser Weise den Kragenart <-> Kopfform Bildern aus dem Artikel von pg erinnern.
Wirklich brauchbar fand ich die Pseudo-Optiker Seiten dann allerdings nicht, die Brillensuche im echten Leben war dann viel komplizierter und auch nicht so wirklich abhängig von der Kopfform.
Aber wer weiß wie so mancher Optiker das sieht, andererseits haben meine Optiker niemals diese Kopfformregeln erwähnt. Ich müsste die mal fragen, was sie davon halten.

Fürs erste werde ich einfach weiterhin den Empfehlungen der Dame in Albino folgen und bei den nächsten Hemden leichte Variationen einbauen, insofern stehe ich nicht vor der Qual der Wahl.

urban
04.02.15, 20:08
Hast Du das Hemd schon getragen, und wie war die Bewegungsfreiheit der Arme bei welcher Art der Rückfalte(n) bitte?
Ich gehe mal davon aus, dass die Schulterpasse geteilt und von Hand vernäht ist.

Zu der Frage der Kragenform ein Tipp:
In Facebook findest Du sehr zahlreiche Gruppenfotos von Herren, die sich dem Guten Stil verschrieben haben.
Sehr interessant finde ich dabei die Details und natürlich die Kragen bzw. Hemden- und Krawattenkombinationen.
Irgendwie kristallisiert sich beim Betrachten dieser Fotos immer ein bestimmter Männertyp heraus wenn einem das Gesicht ein zweites oder drittes Mal begegnet... :wink:
Auffällig dabei, dass "die Autoren" nicht immer die am stimmigsten gekleideten Herren sind.

Achte mal darauf wie weit der jeweilige Mann "aufmacht", sprich wie breit die Kragenschenkel gespreizt sind,
die ja ein sehr empfindliches Körperteil, den Hals, 'schützen' sollen: selbstbewusst, extrovertiert, forsch...?

Kami
05.02.15, 11:59
Am 15. Januar (also fast exakt zwei Wochen vor dem sicheren Termin) kam die Mail, dass das Hemd fertig ist und auf Anfrage war eine Abholung im Februar kein Problem, ich werde versuchen, dass irgendwie reinzuquetschen, im Zweifelsfall in die letzte Woche.

Die Gruppenfotos von der Pitti werde ich mir mal ansehen, hier war letztens eine Verlinkung auf eine Seite mit Bildern von der letzten Messe ;)

Telenona
26.06.17, 16:23
Als ich das erste Mal eine Maßbluse anhatte war ich hin und weg. Schon ein tolle Gefühl!! Jetzt lasse ich mir augrund meiner proportionen und meiner bestimmten Vorstellung öfter was maßschneidern.

Lisbeth
14.09.17, 12:45
Bei mir wurde höchstens mal etwas angepasst, aber maßgeschneiderte Kleidung hatte ich leider noch nie das Vergnügen mit
LG